Ich kann nicht mehr

Gremlin01

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11 März 2015
Beiträge
7.161
Ort
Hannover
  • #81
Soll das heissen, sie können bei deiner Mutter nicht bleiben? :confused:
 
Werbung:
Mienchen

Mienchen

Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
  • #82
Sie schafft es nervlich nicht, wenn es nicht aufhört. Er rennt hinter ihr her und schreit.
Vorab kurz, sie bekommen Streicheleinheiten und alles. Aber er schreit wie am Spieß. Abends, beim Fernsehen ist er ruhig, liegt neben ihr und alles. Aber sobald sie mal aufsteht geht es los. Dann rennt er umher und schreit und hört nicht mehr auf.

Das ist der Grund, warum ich die beiden erst mal weg gegeben habe. Das machen keine Nachbarn auf Dauer mit 😔
 
Mienchen

Mienchen

Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
  • #83
Ich dachte, im großen Haus meiner Mutter können sie toben und spielen. Aber es hat sich gar nichts geändert. Es ist nicht schlimmer geworden, aber auch nicht sehr viel besser, obwohl es kurz schien, als wenn sie sich ein bisschen beruhigt hätten.

Er sitzt nur noch vor der Haustür und schreit, das er raus will obwohl er nie draußen war
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
3.726
Ort
Steiermark
  • #84
Hunger hat er eh nicht? Ist ja vielleicht auch möglich. Keine Ahnung LG
 
Mienchen

Mienchen

Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
  • #85
Er bekommt Nassfutter und ab und an Trockenfutter. Futter hat er mehr wie genug
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.400
  • #86
Könnte er denn bei deiner Mutter bleiben, wenn er mit Freigang ruhiger würde?
 
Mienchen

Mienchen

Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
  • #87
Ja natürlich, das wäre dann kein Problem. Sie hat kein Problem mit Katzen oder irgendwas. Aber mit dem schreien das hält sie nicht aus. Es ist nur das schreien. Sie dürfen ansonsten überall hin im Haus, außer ins Schlafzimmer.
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.400
  • #88
Ok, aber dann wäre es doch einen Versuch wert, oder? Zur Sicherheit kannst du ihm ja vorher, wie geplant, die Umgebung zeigen.

Ich weiß, dass jede Katze anders ist und man nicht voraussehen kann, was hilft, aber um mal ein positives Beispiel für Freigang zu bringen - der Kater (Perser-Mix, kannte vorher auch keinen Freigang) einer Bekannten ist buchstäblich die Wände hochgegangen in der Wohnung. Bis sie ihn raus gelassen hat. Danach war er viel ruhiger und ausgeglichener.
 
Mienchen

Mienchen

Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
  • #89
Es ist das einzige was bleibt. Der Versuch. Wir möchten ihn nun an das Geschirr gewöhnen im Haus. Und an der Leine laufen. Dann kommt er nach und nach mit raus, mal in den Garten und um das Grundstück und irgendwann werden wir den Versuch wagen.

Ich würde es mir so sehr wünschen, das es klappt.
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.400
  • #90
Ich drück euch ganz fest die Daumen! :)
 
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
6.984
Ort
NRW
  • #91
Wie alt ist dein Kater?
Lass bitte mal den Blutdruck messen und den T4, sowie den fT4 Wert bestimmen.
Schilddrüsenprobleme und erhöhter Blutdruck können Ursache sein für extremes Schreien...
Lass das bitte zeitnah abklären.
Freigang kann er dann ja immer noch bekommen.
 
Werbung:
Mienchen

Mienchen

Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
  • #92
Fünf Jahre ist er
 
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
6.984
Ort
NRW
  • #93
Mienchen

Mienchen

Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
  • #94
Er bekommt sowohl Trockenfutter als auch Nassfutter. Trockenfutter von royal canin für siam. Und Nassfutter Iams naturally. Das frisst er gerne. Also Futter hat er genug..
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #95
Und das Futter portioniert/rationiert ihr oder bekommt er es zur freien Verfügung?
Ich kann dir schonmal sagen, dass beide Futtermarken nicht sonderlich hochwertig sind. Solltet ihr es also rationieren, könnte ich mir vorstellen, dass er hungrig ist.
Ansonsten würde ich dennoch versuchen, das Futter auf hochwertig umzustellen. Warum? Minderwertiges Futter wie das aktuelle ist schwerer verdaulich, kann von der Katze nicht richtig umgesetzt werden, sie muss Unmengen davon essen, um überhaupt ihren Bedarf zu decken. Durch so ein Futter bekommt sie kurzzeitige "Hyper-Schübe" (u.a. kurzkettige Kohlehydrate neben den komplex vorhandenen+ die Tatsache, dass Katzen anders als Menschen nahezu keine Kohlehydrate benötigen!), ganz vereinfacht gesagt ist das, als würdest du einem Kleinkind eine Tafel Schokolade und dazu eine Cola geben - danach wäre es aufgekratzt wie sonst was.
Meine Empfehlung wäre es also, ausschließlich auf hochwertiges Nassfutter umzusteigen, Trockenfutter komplett weg.

Edit: Der Hinweis mit dem TA ist natürlich essentiell und hat oberste Priorität!
 
Zuletzt bearbeitet:
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.319
Ort
Leipzig
  • #96
Wie alt ist dein Kater?
Lass bitte mal den Blutdruck messen und den T4, sowie den fT4 Wert bestimmen.
Schilddrüsenprobleme und erhöhter Blutdruck können Ursache sein für extremes Schreien...
Lass das bitte zeitnah abklären.
Freigang kann er dann ja immer noch bekommen.
Das wurde vor Monaten schon geraten.
Ist aber ja leider immer noch nicht passiert.
Das finde ich wirklich schade, denn so ein extremes Schreien kommt mir nicht normal vor.:confused:
 
Mienchen

Mienchen

Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
  • #97
Ich bin es wieder. Der Kater hat sich wunderbar an den Freigang gewöhnt, läuft optimal an der Leine. Das Problem ist, er möchte es gerne am liebsten den ganzen Tag von früh bis abends.

Meine Mutter ist nervlich am Ende. Er schreit, schreit schreit. Er ist zweimal durch die Tür gebüchst und meine Mutter ist hinterher. Er war völlig orientierungslos und unsicher beim Nachbarn. Ich würde ihn so gern einfach los lassen, raus lassen. Und hab einfach nur Angst, das er nie wieder kommt. Der Kater vom Nachbarn ist extrem aggressiv und hat hier schon einige Katzen so zerkratzt, daß die Besitzer zum Nähen gefahren sind.

Nur langsam weiß ich nicht mehr weiter
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.933
Ort
Düsseldorf
  • #98
Ich bin es wieder. Der Kater hat sich wunderbar an den Freigang gewöhnt, läuft optimal an der Leine. Das Problem ist, er möchte es gerne am liebsten den ganzen Tag von früh bis abends.

Meine Mutter ist nervlich am Ende. Er schreit, schreit schreit. Er ist zweimal durch die Tür gebüchst und meine Mutter ist hinterher. Er war völlig orientierungslos und unsicher beim Nachbarn. Ich würde ihn so gern einfach los lassen, raus lassen. Und hab einfach nur Angst, das er nie wieder kommt. Der Kater vom Nachbarn ist extrem aggressiv und hat hier schon einige Katzen so zerkratzt, daß die Besitzer zum Nähen gefahren sind.

Nur langsam weiß ich nicht mehr weiter
Das ist bei allen Freigängern so, sie müssen miteinander klar kommen, irgendwie.

Ich glaube, es kann dir hier keiner deine Angst abnehmen. Er ist jetzt eh an Freigang gewöhnt, du kannst ihn so niemals mehr ins reine Wohnungshaltung geben. Insofern könnt ihr auch versuchen, ihn ganz freizulassen - vorausgesetzt, er hat eine sehr gute Bindung zu deiner Mutter aufgebaut.

Ich bin jetzt kein Freigänger-Experte, aber ich denke, ich würde ihn bei schönem Wetter einfach mit auf die Terrasse nehmen, ihm dort was Leckeres geben und wärenddessen die Leine abnehmen ...und dann mal schauen. Auf jeden Fall ruhig und gelassen bleiben, so dass er nicht verschreckt wird, wenn er direkt mal seinen Radius erweitert. Oder deine Mutter trainiert vorher im Haus, dass wenn sie einen bestimmten Ruf/Ton/Klicker etc. von sich gibt, es was ganz besonders Leckeres für ihn gibt, so dass man das direkt Draußen auch anwenden kann.

Ich wünsch euch allen wirklich ganz viel Glück und endlich Frieden! :)
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
1.235
  • #99
Ich habe, zugegeben, nicht den ganzen Thread gelesen. Aber: Wurden die Ohren mal untersucht? Ich kenne so eine Katze, die brüllt, brüllt, randaliert, brüllt, unruhig herumrennt... Freigang? Joa, lenkt etwas ab, aber es wird tldennoch weitergebrüllt. Dann haben wir angefangen, uns bei Bekannten mit einem Netzwerk im Tierschutz schlau zu machen. Daher kam der Hinweis, dass dieses Verhalten bei Ohrproblemen (konkret in dem Fall: Polypen) bekannt ist. Geröngt - Jap, da ist was im Innenohr zu sehen. Es ist noch nicht alles ausgestanden, der eine TA sagt "Polyp", der nächste spricht "muss man erst ein CT machen, um das zu sehen" - aber irgendwas ist da. Erst einmal hat er jetzt Medikamente, um die Entzündung zu behandeln (Antibiotikum) und ist... 80% ruhiger.

Er hält nicht zufällig den Kopf schief?
 
Mienchen

Mienchen

Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
  • #100
Nein den Kopf hält er normal. Er schreit und rennt zur Haustür. Ich würde ihm so gerne den Freigang geben aber weiß, daß er nicht zurück finden wird. Er sieht was und rennt.

Ich lasse die Leine ab und zu los, wo er nicht ausbüchsen kann. Er kommt dann auch, wenn ich rufe.

Ich ziehe nächstes Jahr auch mit in das Haus meiner Mutter. Der Tierarzt hat ihn schon gecheckt und gemeint, er ist hochsensibel, deswegen reagiert er auf viele Dinge so extewm


Seit dem Freigang ist es schlimmer geworden und ich ärger mich, daß ich das probiert habe.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben