Maine Coon Mix schreit in der Nacht

S

Sunshine89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2021
Beiträge
13
  • #21
50g (bzw. 100g) Nassfutter ist viiiiiel zu wenig. Nassfutter macht länger und schneller satt, ist hochwertiger und macht nicht dick. Trockenfutter ist nicht nur schlecht für die Figur, sondern auch für die Gesundheit deiner Katzen. Katzen nehmen von Natur aus ihr Wasser über die Nahrung auf, anstatt zu trinken (Katzen trinken in der Regel nur sehr wenig bis gar nicht). Beim Trockenfutter fehlt das Wasser, da sie aber kein Durstgefühl haben wird das nicht ausgeglichen und sie werden krank. Auch ist im TroFu allerhand nicht-artgerechtes Zeug drin, um die Haltbarkeit, Akzeptanz, Formgebung usw. zu gewährleisten. Gleichzeitig sparen die Hersteller da auch am Geld das sie investieren, da sie nur billigste Rohstoffe verwenden.

Zum Vergleich: meine Katzen sind jetzt 8 Monate alt und jede frisst durchschnittlich 400g Nassfutter am Tag + zusätzliche Leckerlis beim Clickern oder in Puzzles und sie sind beide rank und schlank, auch wenn sie noch keine Freigänger sind (sie bekommen so viel NaFu wie sie wollen, es bleibt also immer etwas in den Näpfen übrig, aber ich wiege das Futter trotzdem ab - einfach damit ich eine genaue Übersicht habe).



Wie oft und wie lange spielt ihr?

Ich würde zur Beschäftigung die Mahlzeiten (idealerweise ausschließlich, das kann man aber nicht ohne Übung machen, also erst mal einen Teil der Tagesration) in Futterpuzzles anbieten - das geht auch mit Nassfutter, siehe hier. Wenn deine Katzen sich auch selbst beschäftigen können, kannst du Spielzeug in der Wohnung verstecken, das sie dann suchen und entdecken können.



Dann ist es meiner Meinung nach eher unwahrscheinlich, dass sich das Problem lösen wird, auch mit mehr Beschäftigung. Wenn es nicht klappt wirst du dich darauf einstellen müssen die Schlafzimmertür zu öffnen... ich bin anfangs wenn Lina gemiaut hat immer raus und hab mich noch ein bisschen mit ihr im Wohnzimmer beschäftigt, dann hat sie sich meistens wieder beruhigt. Danach bin ich dann schlafen gegangen. Leider hat das nicht mehr geholfen und jetzt kommen sie halt ins Schlafzimmer um noch ein bisschen auf dem Balkon zu schauen und mit mir zu kuscheln.
Ich hab die TA damals gefragt und da hieß es 1,5 Sackerl Nassfutter pro Katze Pro Tag .. dass sind dann ca 100g und 30g Trockenfutter pro Katze pro Tag .. so hab ich's auch gemacht 😅
Und sie sind aber nicht mager oder so .. 🤔
Jz geb ich ihnen eben mehr Nassfutter, aber das essen sie garnicht alles .. also so hungrig können sie nicht sein!
Das war als sie noch bisschen kleiner waren .. Vielleicht ist es jetzt zu wenig .. aber da die eine nicht so schlank ist, hab ich mir nicht mehr geben getraut und dachte das passt eh 😞
Ich notier mir deine ganzen Tipps mal 😊 danke !
 
Werbung:
S

Sunshine89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2021
Beiträge
13
  • #22
Tierärzte sind leider nicht die richtigen Ansprechtpartner wenns ums Futter geht. Das ist im Studium kein großes Thema und die späteren Schulungen werden von Royal Canin und Hills z.B. durchgeführt. Die empfehlen gerne mal trockenfutter ;)

Wenn sie gar nicht essen ist doch alles supi! Aber geb ihnen auf jedenfall die Möglichkeit soviel zu fressen wie sie wollen. Da kann die Menge zwischen Sommer und Winter auch stark variieren.
Ok dann stell ich jetzt nur noch Nassfutter auf und versteck das Trockenfutter wie leckerlies beim spielen! Kann ich das Futter stehen lassen wenn ich zur Arbeit gehe ? Wird das dann nicht ekelig? 🙈
 
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2021
Beiträge
527
Ort
Berlin
  • #23
Das Nassfutter kann problemlos bis zu 12h rumstehen. Falls mal was schlecht werden SOLLTE, würden die Katzen eh nicht rangehen (die merken das schon früher). Von daher brauchst du dir keine Sorgen machen :)
Einfach so voll machen den Napf, dass ein bisschen was übrig bleibt. So kannst du sicher gehen, dass sie jederzeit was haben, wenn se Hunger haben :D

Achso, und immer nen Schuss (warmes) Wasser dazu, dann trocknet das auch nicht ein, :)
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.560
Ort
An der Ostsee
  • #24
Ok dann stell ich jetzt nur noch Nassfutter auf und versteck das Trockenfutter wie leckerlies beim spielen! Kann ich das Futter stehen lassen wenn ich zur Arbeit gehe ? Wird das dann nicht ekelig? 🙈
Das kannst du problemlos bis zu 12h stehen lassen. misch ordentlich wasser drunter, dann bleibt es feucht und frischer ;)
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
4.667
  • #25
aber sie sind generell seehr anhänglich .. wenn sie schlafen und man steht auf, kommen sie sofort mit .. sie folgen einem schritt für schritt .. man ist tagsüber quasi nie alleine egal was man macht sie sind überall dabei!

Erstmal 24/7 Futter geben. Und wenn sich dann am Geschrei nichts ändert (und selbst dann bitte weiter 24/7 Futter, weil das ohnehin so sein sollte), dann können wir uns mal über Pattexkatzen unterhalten und was man so alles machen kann. Ich hab hier nen Trennungsangstkater, mag aber jetzt gerade nicht so viel tippen.

Schreib mir dann mal ne PN oder markier mich hier, damit ich's nicht überlese, wenn du da noch nen Tip brauchst.
 
S

Sunshine89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2021
Beiträge
13
  • #26
Das Nassfutter kann problemlos bis zu 12h rumstehen. Falls mal was schlecht werden SOLLTE, würden die Katzen eh nicht rangehen (die merken das schon früher). Von daher brauchst du dir keine Sorgen machen :)
Einfach so voll machen den Napf, dass ein bisschen was übrig bleibt. So kannst du sicher gehen, dass sie jederzeit was haben, wenn se Hunger haben :D

Achso, und immer nen Schuss (warmes) Wasser dazu, dann trocknet das auch nicht ein, :)
Ja ich geb eh immer Wasser dazu, dass sie mehr trinken 😊 hab die Schüsseln jetzt mal an verschiedenen Stellen aufgestellt und es ist noch was übrig in beiden schüsseln .. und das Fummelbrett hab ich befüllt .. morgen kaufen wir gleich mehr Futter ein dass wir auskommen 😉👍🏻 Mal schaun wies dann wird mit den beiden 😅 und ist es okay wenn die eine Katze immer aus der Schüssel der anderen frisst? Also dürfen die bei euch kreuz und quer essen ? 😅 ich denk halt da hab ich irgendwie gar keine Kontrolle wer jetzt mehr frisst und wer weniger ? Oder ist das egal ? 😊
 
N

Nürnberg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 September 2020
Beiträge
117
  • #27
Bei uns fressen sie kreuz und quer. Und ja, ich hab keine Kontrolle darüber, wer wieviel frisst. Mir ist das auch egal, solange nicht eine der Katzen Spezialfutter bräuchte oder so.
 
S

Sunshine89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2021
Beiträge
13
  • #28
Erstmal 24/7 Futter geben. Und wenn sich dann am Geschrei nichts ändert (und selbst dann bitte weiter 24/7 Futter, weil das ohnehin so sein sollte), dann können wir uns mal über Pattexkatzen unterhalten und was man so alles machen kann. Ich hab hier nen Trennungsangstkater, mag aber jetzt gerade nicht so viel tippen.

Schreib mir dann mal ne PN oder markier mich hier, damit ich's nicht überlese, wenn du da noch nen Tip brauchst.
Danke 😊
 
Circe

Circe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
695
  • #29
und ist es okay wenn die eine Katze immer aus der Schüssel der anderen frisst? Also dürfen die bei euch kreuz und quer essen ? 😅 ich denk halt da hab ich irgendwie gar keine Kontrolle wer jetzt mehr frisst und wer weniger ? Oder ist das egal ?

Hier werden auch schon mal beim Fressen die Näpfe miteinander getauscht. Ich lasse die Katzen machen. Wenn immer was drin ist, nehmen die Katzen sich was sie brauchen.
 
oneironautin93

oneironautin93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2020
Beiträge
843
  • #30
Und sie sind aber nicht mager oder so .. 🤔
Jz geb ich ihnen eben mehr Nassfutter, aber das essen sie garnicht alles .. also so hungrig können sie nicht sein!
Das war als sie noch bisschen kleiner waren .. Vielleicht ist es jetzt zu wenig .. aber da die eine nicht so schlank ist, hab ich mir nicht mehr geben getraut und dachte das passt eh 😞


Ich würde ihnen jetzt erst mal nur Nassfutter geben, so viel dass der Napf nie komplett leer wird und das Trockenfutter komplett weglassen. Sie müssen sich erst mal umstellen und vom TroFu wegkommen, damit sie ein normales Sättigungsgefühl lernen. Wenn du ihnen nur Nassfutter gibst, werden sie auch nicht dicker. Es kann allerdings sein, dass sie in der Umstellungsphase erst mal total reinhauen und sich dann übergeben. Damit kannst du mit Slow-Feedern/Futterpuzzles entgegenwirken.

Ok dann stell ich jetzt nur noch Nassfutter auf und versteck das Trockenfutter wie leckerlies beim spielen! Kann ich das Futter stehen lassen wenn ich zur Arbeit gehe ? Wird das dann nicht ekelig? 🙈

Nassfutter kann man stehen lassen, ja. Ideal wäre es natürlich, wenn du z.B. vor der Arbeit, nach der Arbeit und dann vor dem Schlafengehen fütterst, dann kann auch eigentlich nichts schlecht werden, außer du hast das Futter direkt an ner Heizung stehen oder so.

und ist es okay wenn die eine Katze immer aus der Schüssel der anderen frisst? Also dürfen die bei euch kreuz und quer essen ?

Das kommt auf die Katzen an - prinzipiell teilen Katzen von Natur aus nicht so gerne, es gibt aber auch Katzen denen das nichts ausmacht. Bei uns habe ich schon einen Unterschied gesehen, als ich die SureFeed-Futterautomaten eingeführt habe. Die Katzen waren selbstsicherer, weil ihr Futter eben nur noch ihrs ist. Die Automaten sind super weil sie einen Deckel haben, das Futter trocknet also nicht so schnell aus und es kommen keine Fliegen oder so dran und falls die Katzen spezielles Futter brauchen (Fiona hat eine Intoleranz, Lina braucht Futter mit hohem Rohfaseranteil wg. Verstopfungsneigung) oder eine auf Diät ist oder Medikamente im Futter braucht usw. ist das viel machbarer. Und man kann eben auch viel besser kontrollieren wie viel jede Katze frisst - gerade bei Katzen sieht man Erkrankungen ja eher am Fressverhalten als "einfach so", da finde ich es schon wichtig, genau bescheid zu wissen.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.893
Ort
Alpenrand
  • #31
Kannst du den Beiden einen (oder gerne auch mehrere) Fensterplätze anbieten? Also anstelle von Balkon oder Freigang zumindest ein oder zwei Fenster vernetzen (am besten Fenster, welche man eh sehr häufig zum Lüften öffnet) so dass die Beiden so oft sie wollen am offenen Fenster lümmeln können. Sehr praktisch dazu, sind noch Fensterbrettliegen(z.b sowas in der Art), dann haben sie eine kleine Ausblick-Lounge.
Es gibt verschiedene Methoden (gekauft oder aus selber gebaut) Fenster zu sichern ohne die Rahmen anbohren zu müssen. Und wenn man anstelle von Katzennetz stabile Fiberglasnetze (sehen aus wie Fliegen-/Insektennetze) nimmt, kann der VM dagegen nicht mal wettern, weil Insektenschutznetzte, solange nicht festverbaut, ohne Genehmigung vom VM in der Regel angebracht werden dürfen...

Das wird das Maunzen und Jammern nicht verhindern, aber doch viel Abechslung bringen. Am offenen Fenster chillen, die Gerüche riechen, Wind um die Nasenspitze etc. ..das bringt schon viel Katzenzufriedenheit und Ablenkung.

Ein Vorteil bei deinen Katzen ist, dass sie keine schüchternen Kerlchen sind, sondern immer bei euch mitwuseln wollen. Das kann man so prima nutzen um den Beiden immer wieder kleinere Spielaktionen anzubieten, bei Dingen die man eh gerade macht.
z.B wenn man morgens die Betten aufschüttelt und freches Katzenvolk neugierig da mit rumstiefelt, lass ich sie beim Betten machen ein zwei Leckerlies im Deckengebirge suchen. Meine Bande springt und turnt dann im Bett rum um das Leckerli zu finden, während ich aber weiter Decken schüttel, Kissen aufbausche, Tagedecke draufpacke ..dabei ändern die Leckelis ihre Position und fliegen im Bett mit durch die Gegend..Katzen müssen hinterher, werden ungeachtet von mit unter den Decken vergraben, während Eine dann z.B unter der Decke verschwunden ist, muss die Andere den komischen sich bewegenden Hügel unter der Decke fangen und jagen..kurz um Betten machen dauert etwas länger, aber Katzenkobolde haben Spass und Spiel.
Kochen ist eine gute Katzenbeschäftigungsmöglichkeit. Also sie Dinge erkunden, untersuchen lassen, während man gerade am bruzeln ist z.B wenn man gerade was mit Eiern macht, die Schalen nicht sofort in die Tonne werfen, sondern den Katzen vor die Pfoten. Diese werden dann beschnuppert und erkundet, durch die Wohnung getischt..oder den leeren Sahnebecher auf den Boden gelegt. Riecht lecker, rollt super über den Boden, kann man versuchen Reste raus zupföteln..leere Milchtetrapacks kann man auch wunderbar bejagen, zerfetzen. Kommt man von Einkaufen, kann man sie die Einkaufstaschen, -körbe, -rucksäcke erkunden und ausräumen lassen. Beim Kehren von z.B Küche oder Bad sie das pööössse Besenmonster jagen und belauern lassen. Beim Wäschesortieren Lercklis in nen Wäschehaufen werfen, damit Katzen diese da drin suchen und erwühlen müssen....etc. etc. etc.
Man kann (gerade bei jungen Katzen, die noch so super neugierig sind) so ziemlich aus allem ein Spiel, was zum Erkunden, Erschnuppern, sich wundern, zum ums Eck denken etc. machen. Dazu dann noch die Spieleinheiten mit Spielangeln, Bällen, Mäusen und Fummel-/Intelligenzspielzeugen...
Prima ist bei so jungen anhänglichen und mitmachen wollenden Katzen, ist auch gleich beim Spiel zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen und sie gleich an ein paar Dinge zu gewöhnen, die man z.B braucht um Tierarztbesuche weniger gruslig zu machen.
Also zum Beispiel üben, dass sie in die Transportbox gehen, sie sich in ein Handtuch wickeln lassen, sich festhalten und auf die Seite legen lassen.. solche Dinge kann man eben als Spiel üben mit jeder Menge Leckerlis und Lob.
In diesem Zusammenhang und weil es vielen Katzen auch so einfach viel Spass macht, kann man auch gleich Clickertrainig machen.

Zusammen mit den von den Anderen hier schon vorgeschlagen Empfehlungen zur Fütterung, kannst du mal versuchen ob das Gejammere und Gemaunze besser wird, wenn du sich nicht nur mit Spielangeln und Bällen bespasst, sondern sie einfach überall mit einbindest, wenn du eh grade aktiv in der Wohung unterwegs bist..
 
Werbung:
S

Sunshine89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2021
Beiträge
13
  • #32
Wir haben letztes Jahr nach solchen fensternetzen geschaut, war auch 2x eine Firma da.. konnte mit unseren alten Fenstern jedoch leider nichts angeboten werden was auch wirklich Katzensicher ist 😭 unter anderem wegen den aussenjalousien .. wir haben ihnen diesen Ausblick da gebaut, dass sie immer was zum schauen haben 😊 Tagsüber wirken sie auch glücklich ..
Bei Essensresten bin ich immer unsicher obs des dann vertragen wenns da am Boden damit spielen ..
schachteln, Becher usw schmeiss ich auch immer am Boden .. Kartons stehen oft a Woche rum, da schauns auch dann immer wieder mal rein und zerbeissens und alles!
fummelbrett is in 2 Min leer 😅
Ich probier alles mitn Leckerlie verstecken mal aus 😊
 

Anhänge

  • DEC52BD6-80FB-412F-9816-6535D6A32FF0.jpeg
    DEC52BD6-80FB-412F-9816-6535D6A32FF0.jpeg
    110,8 KB · Aufrufe: 29
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
8.257
Ort
Vorarlberg
  • #33
Der Ausguck ist echt cool! :yeah:

(Bei Essensresten bin ich auch lieber vorsichtig, aber vor dem Kochen schneiden wir ungewürztes Fleisch mittlerweile großzügig zu und die Mädels bekommen dann das rohe Fleisch als Leckerli.)
 
S

Sunshine89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2021
Beiträge
13
  • #34
Voll .. ist eh ihr Lieblingsplatz 😄

Fleischreste gibts bei uns leider nicht, da wir keine tierischen Produkte essen 🙈 aber das ist ein anderes Thema 😅 die Katzen bekommen eh ihre Fleischdosen 👍🏻
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.893
Ort
Alpenrand
  • #35
..das mit den Fenster vernetzten ist zugegeben etwas doof..aber evtl. gibt es dennoch eine Lösung. User Kubikossi z.B hat so Rahmen mit Netz, welche man in die Führung der Rolloschiene schieben kann. Zwar kann man dann die Rollos nicht mehr ganz schliessen, aber vielleicht habt ihr ein Fenster, wo ihr die Dinger eh nie runtermacht?
Ich weiss leider nicht mehr wo Kubikossi diese Rahmen gekauft hat..da müsste man mal bei ihm im Faden nachfragen oder ihm ne PN schreiben: https://www.katzen-forum.net/threads/brutus-morpheus-akuma.236964/page-100#post-6683977

Es gibt auch Rahmen, welche man in das Fenster spannen kann und wenn man das Fenster wieder schliessen will, einfach wieder rausnimmt..ist zwar etwas umständlich, aber funktioniert. Sowas hier z.B : https://www.boy-katzennetze.de/mit-individueller-abmessung.html
 
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2020
Beiträge
3.560
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #36
Wir haben diese Fliegengitter auch (auf Empfehlung von Kubikossi) für zwei Fenster im OG. Die funktionieren wirklich gut, sind sehr leicht, man kann sie schnell einsetzen und rausnehmen und sie lassen sich in der Führungsschiene des Aussenrollos gut verklemmen. Wenn man dann noch von oben das Rollo ein Stück bis auf die Oberkante runterlässt, sitzt das wirklich sehr fest.

Ein Problem kann nur sein, wenn man eine automatische Aussenrollo-Steuerung hat: dann muss man die entsprechend programmieren, sonst erkennt es das Gitter als Hindernis und fährt wieder hoch (oder blockiert).

Leider weiß ich auch nicht mehr, wo wir die gekauft hatten.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
50
Aufrufe
15K
CasaLea
CasaLea
2
Antworten
25
Aufrufe
3K
crow mountain crew
C
Antworten
8
Aufrufe
2K
Cinderpelt
Cinderpelt
Antworten
7
Aufrufe
3K
KiaraMN
KiaraMN
F
Antworten
6
Aufrufe
2K
stuppilli
S
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben