Ich kann nicht mehr

Mienchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
Einige von euch kennen mich hier schon. Ich schaffe es nicht mehr, meinen beiden Fellnasen gerecht zu werden.

Nun habe ich soviel probiert und bin mit meinem Leben an der Grenze, ich könnte nur noch heulen weil ich nicht mehr weiß was ich tun kann.

Mein Kater schreit immerzu, ich schlafe nicht mehr. Er ist unterfordert und vermisst mich sicher den ganzen Tag. In der Nacht will er kuscheln und schmusen aber schreit während der Zeit immerzu.

Ich kann nicht mehr.

Gibt es hier eine Möglichkeit, die beiden zu vermitteln? Sie sind Geschwister und lieben sich, ich kann sie nicht trennen
 

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
4.696
Es gibt eine Rubrik, (Freigänger oder Wohnungskatzen in Not) in der Katzen, die suchen eingestellt werden können. Und dazu gibt es auch einen Fragebogen, den Du ausfüllen kannst, damit etwaige Interessent*innen genaue Vorstellungen haben.

Ich wünsche Dir alles Gute!
 

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.122
Ort
Leipzig
Hallo Mienchen,

ich bin jetzt doch überrascht, denn im letzten Thread hast du ja viele Vorschläge bekommen, wie du die Situation ändern kannst (z.B. Clickern, mehr Beschäftigung).
Außerdem wurde dir geraten, mal die Schilddrüse und die Zähne kontroliieren zu lassen
Außerdem hast du erwähnt, dass du ab September eine andere Arbeitsstelle hast, die dir wieder mehr Zeit einräumt für die Katzen.

Daher hörtest du dich vor ein paar Wochen doch noch recht zuversichtlich an.
Was hat sich denn jetzt wieder verschlechtert?
 

Mienchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
Probiert habe ich alles, aber es wird immer schlimmer. Und ich habe Angst, das ich aus der neuen Wohnung fliege, weil er unwahrscheinlich laut schreit. Schon früh beim aufstehen, das zieht sich dann solange, bis ich abends wieder daheim bin.

Es geht ihm nicht gut, er spielt mit der Kleinen, aber mittlerweile faucht sie, weil er so grob ist.
Ich hab meine damalige Züchterin erreicht, sie sagt, es ist möglich, das er durch die Trennung damals u d die Umzüge einfach einen Knacks bekommen hat.

Sie schaut sich nun um ob sie eine Familie kennt, die die beiden aufnehmen kann.

Es zerreißt mich so sehr, aber das, was hier seit zwei Monaten passiert, macht den Kater kaputt und mich
 

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.122
Ort
Leipzig
Ich hab meine damalige Züchterin erreicht, sie sagt, es ist möglich, das er durch die Trennung damals u d die Umzüge einfach einen Knacks bekommen hat.
Das denke ich ehrlich gesagt nicht, denn gerade Siamesen sind doch ganz extrem auf ihre Bezugsperson fxiert.
Und das bist ja du

Es zerreißt mich so sehr, aber das, was hier seit zwei Monaten passiert, macht den Kater kaputt und mich
Ich glaube eher, dass sich deine Unruhe und Angst, dass die Nachbarn meckern und deine Unzufriedenheit mit der Situation und mit deinem Kater sich auf ihn übertragen.

Den du sagtest ja auch, dass er sehr sensibel ist. Er spürt das, da bin ich sicher.

Aber wenn du die Situation als so unerträglich und unabänderbar empfindest, dann ist es vielleicht wirklich besser, einen Schlusstrich zu ziehen.
Denn ihr seid da irgendwie in so einem Teufelskreis gefangen.
Je schlimmer du die Situation empfindest, desto unruhiger und vervöser wirst du und desto nervöser wird anscheinend auch der Kater.:(

Alles Gute für euch.
 

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.652
Ort
Alpenrand
Hast du schon mal versucht, jemanden von Außen die Situation beurteilen zu lassen?

Bei euch geht das ja schon (lt. deinen Threats) seit 2017 so dahin ohne merkliche Besserung.
Vielleicht kann es helfen einen Katzen-Therapeuten hinzu zuziehen, der sich die Situation vor Ort mal anschaut.

Manchmal ist man so in eine Situation verwickelt, dass man die Lösungen nicht mehr sieht. Da kann eine Bewertung einer neutralen Person von Außen oft Gold wert sein.

Hast du ihn mittlerweile auch gesundheitlich mal checken lassen?
 

Mienchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
Der Tierarzt sagt, der Kater reagiert sehr auf emotionale Veränderungen. Er ist sehr sensibel. Er spielt fröhlich, frisst ordentlich (mittlerweile das Nassfutter von Carny) und ist mopsfidel.

Aber er schreit nur. Wenn ich spiele, spielt er und nach einer Stunde, wenn ich aufhör, schreit er wieder.

Momentan nachts ab drei. Ich geh schon um acht schlafen, damit ich überhaupt Schlaf bekomme ein bisschen.

Einen Katzen Experten hab ich nicht gefragt, wenn jemand eine gute Adresse hat, würde ich da mal anrufen
 

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.652
Ort
Alpenrand
Wenn du verraten magst in welcher Ecke du wohnst, wissen vielleicht ein paar Foris einen seriösen Ansprechpartner in deiner Gegend für dich.

Macht ja keinen Sinn dir nun alle möglichen Adressen zu nennen, wenn die nicht in deiner Ecke sind. ;)



Alternativ habe ich nur den folgenden Link, einer Tiermedizinerin die sich auch mit Verhalten vom Katzen auseinandersetzt. Sie versucht online Coaching zu stemmen für Katzenhalter, welche nicht in ihrem Einzugsbereich liegen:

http://www.schroll.at/e-coaching/
 

Mienchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
Ich komme aus Meißen.. Sachsen.
Heute haben mich die Kollegen nach Hause geschickt, weil ich fix und fertig war und eh Überstunden habe..

Der Kater jammert zwar gelegentlich, aber nicht zu vergleichen wie sonst, wenn ich erst spät heim komme.

Es ist wirklich nur, daß ich nicht da bin den ganzen Tag. Aber was soll ich denn machen, ich hatte vorher Teilzeit.
 

Oregano

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Juli 2019
Beiträge
112
Vielleicht ist das ja ein Kater, der durch Freigang ruhiger und ausgeglichener werden würde? Oder hat er bereits Freigang bei dir?

Der Vorteil bei Freigang wäre immerhin, dass du ihn nachts rauslassen könntest, schlafen könntest. Oder er vom Freigang am Tag so geschafft ist, dass er nachts durchschläft.
 

Mienchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
Nein er ist kein Freigänger, leider lässt es sich hier in der Stadt nicht einrichten.
 

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.122
Ort
Leipzig
Mienchen, wäre es denn vielleicht möglich, weil du ja auch geschrieben hattest, dass der Kater deinen Freund gut leiden kann, dass die beiden einfach mal eine Weile bei ihm sind, einfach um zu schauen, wie der Kater sich dort verhält?
Vielleicht ist es auch irgendetwas in der Wohnung oder deren Umfeld, was ihn so stört. Nur so eine Idee?:confused:
 

Mienchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
Auch das ist nicht möglich, da mein Freund die ganze Woche auf Montage ist.
Sie waren vor einer Woche im Haus meiner Mutter, wir waren im Urlaub, sie hat aufgepasst.

Dort waren sie genauso laut gewesen, sie hatten ein ganzes Haus zum toben..
 

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.122
Ort
Leipzig
Auch das ist nicht möglich, da mein Freund die ganze Woche auf Montage ist.
Sie waren vor einer Woche im Haus meiner Mutter, wir waren im Urlaub, sie hat aufgepasst.

Dort waren sie genauso laut gewesen, sie hatten ein ganzes Haus zum toben..
Arbeitet denn deine Mutter auch Vollzeit oder war dort mehr Zeit für den Kater?
 

Mienchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
Danke für den Link.. Meine Mutter möchte die beiden nicht, weil sie mit dem Charakter der beiden absolut nicht klar kommt, ich hatte mit ihr schon gesprochen und gefragt, ob es möglich wäre. Für Kosten etc wäre ich aufgekommen.

Bin so völlig verzweifelt und am Ende, ich liebe die beiden so sehr, aber ich schaffe es nicht mehr
 

Mienchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
Danke für den Link.. Meine Mutter möchte die beiden nicht, weil sie mit dem Charakter der beiden absolut nicht klar kommt, ich hatte mit ihr schon gesprochen und gefragt, ob es möglich wäre. Für Kosten etc wäre ich aufgekommen.

Bin so völlig verzweifelt und am Ende, ich liebe die beiden so sehr, aber ich schaffe es nicht mehr
 

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
6.984
Ort
NRW
Wäre es eine Option umzuziehen und ihm Freigang zu gewähren?
Ansonsten würde ich die 2 nur an Leute vermitteln, die viel Zuhause sind.
Wenn es dich so belastet,ist eine Trennung besser :(.
 

Mienchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 November 2017
Beiträge
75
Leider ist ein erneuter Umzug keine Option, ich hab erst eine Wohnung neu ab September gemietet.

Habe nun mit meiner Mutter gesprochen, sie nimmt sie übergangswese und wir überlegen, ob wir sie an die Freiheit gewöhnen sollen.

Wenn es klappt, dann besteht die Option, das sie da bleiben können. Nur ist meine Mutter Keine, die sich stundenlang zum kuscheln her gibt :(
Ab und zu natürlich schon, aber nicht im Bett schlafen oder sowas, das macht sie nicht mit
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben