Housesitting

Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #21
aber einen komplett fremden in die wohnung lassen?

am liebsten wäre mir jemand auf empfehlung...

Klar, eine Empfehlung wäre gut. Aber auch einen komplett fremden Menschen kann man ja kennenlernen ;)

Ich denke, es ist natürlich grundsätzlich so eine Sache, jemand anderen (wenn es nicht gerade der beste Freund oder der Bruder ist) sein Haus zu überlassen. Auch ein Catsitter ist ein Fremder. Aber man sollte nicht ganz das Vertrauen in seine Mitmenschen verlieren und kann einen fremden Menschen ja auf "Herz und Nieren" nett überprüfen.

Und die Wertsachen sollten in den Banksafe ;):D
 
Werbung:
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #22
Es hilft manchmal wenn man einfach mit Leuten redet, die man kennt, die aber nicht zu den Freunden gehören.
Bei uns zieht inzwischen meine Frisörin ein wenn wir in den Urlaub fahren. Sie arbeitet keine 5 Minuten zu Fuß von unserem Haus und freut sich über ihren "Urlaub" bei uns. Normalerweise fährt sie tgl 2x 40km á 3/4 Std zur Arbeit.
Besonders gut kennen wir uns auch nicht, außer daß soe mir alle 4-5 Wochen die Haare schneidet. Aber das Sitten klappt vorzüglich!
Meine zwei schlafen auch immer bei ihr im Bett.

Was das getrennt füttern betrifft....
Kennst du meinen Futterschrank? Ich habe Mikrochipklappen eingebaut.

Das wäre noch eine Möglichkeit wenn das mit dem Wegdrängen vom Napf zu extrem ist.

mobile.170hoppc.jpg


Oben ist Tante Käthes Fach, unten das von Herrn Lehmann

mobile.171buop5.jpg
 
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
  • #24
Es hilft manchmal wenn man einfach mit Leuten redet, die man kennt, die aber nicht zu den Freunden gehören.
Bei uns zieht inzwischen meine Frisörin ein wenn wir in den Urlaub fahren. Sie arbeitet keine 5 Minuten zu Fuß von unserem Haus und freut sich über ihren "Urlaub" bei uns. Normalerweise fährt sie tgl 2x 40km á 3/4 Std zur Arbeit.
Besonders gut kennen wir uns auch nicht, außer daß soe mir alle 4-5 Wochen die Haare schneidet. Aber das Sitten klappt vorzüglich!
Meine zwei schlafen auch immer bei ihr im Bett.

Was das getrennt füttern betrifft....
Kennst du meinen Futterschrank? Ich habe Mikrochipklappen eingebaut.

Das wäre noch eine Möglichkeit wenn das mit dem Wegdrängen vom Napf zu extrem ist.

mobile.170hoppc.jpg


Oben ist Tante Käthes Fach, unten das von Herrn Lehmann

mobile.171buop5.jpg

das ist der wahnsinn.....super...

auch eine gute Idee....vielleicht auch eine Tochter der Friseurin...
 
A

Apfelsternchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. Juni 2012
Beiträge
1.296
Ort
Burgdorf
  • #25
Wieso ich nach dem Ort frage :confused:
Na, weil ihr einen Housesitter sucht und jemanden empfohlen haben wollt.... so jemanden findet man dann wohl am ehesten, wenn man auch sagt, WO man diesen jemand benötigen würde.
Denn was nutzt es dir, wenn ich dir jemanden empfehlen kann, der z.B. in München wohnt, wenn du jemanden in Leipzig brauchst? ;)
 
A

Apfelsternchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. Juni 2012
Beiträge
1.296
Ort
Burgdorf
  • #26
Der Schrank ist ja mal eine geile Idee :D
Find ich ganz toll!
Hast du den schon beim Baumarkt als "Selbstmach"-Idee eingereicht?
 
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
  • #27
Wieso ich nach dem Ort frage :confused:
Na, weil ihr einen Housesitter sucht und jemanden empfohlen haben wollt.... so jemanden findet man dann wohl am ehesten, wenn man auch sagt, WO man diesen jemand benötigen würde.
Denn was nutzt es dir, wenn ich dir jemanden empfehlen kann, der z.B. in München wohnt, wenn du jemanden in Leipzig brauchst? ;)

und ich gebe ungern meinen wohnort öffentlich preis...aber ich beantworte auf nachfrage persönlich immer gerne...
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #28
Lux

Lux

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2013
Beiträge
375
  • #29
Erstens, falls es mit dem Futterautomat nicht klappt: die anderen Katzen wird es nicht umbringen, wenn sie eine Woche lang Junkfood essen.

2: hast Du keine Nachbarn, die selber Katzen haben? Die könnten öfters bei Dir vorbei schauen und die Medis verabreichen etc.

3. Auf langer Sicht würde ich versuchen, den kranken Kater auf gesündere Kost umzustellen, ich kann mir nicht vorstellen, dass er nur den EINEN Schrott verträgt......So wird er womöglich irgendwann andere Krankheiten entwickeln.

Ansonsten vielleicht irgendein(e) Verwandte, der/die etwas freie Zeit hat und bei Dir zuhause Urlaub machen will?
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.331
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #30
Also ich habe mit Catsittern schon die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht.

Eine professionelle Betreuung hatte ich einmal im Haus und einmal den Kater bei jemandem abgegeben der mir vermittelt wurde.
Beides war nicht gut und ich kann es nicht weiter empfehlen.

Eine Anzeige hier im Forum hat mir vor 9 Jahren eine sehr nette Freundin gebracht mit der ich seit der Zeit gegenseitig ihre und sie meine Katze betreut wenn wir mal weg sind. Klappt super und die Kater sind immer sehr zufrieden und wir können uns eben total vertrauen.

Gute Erfahrungen habe ich auch mit zwei verschiedenen Studentinnen gemacht die bei mir daheim gewohnt haben während ich verreisen mußte.
Klar, das Geschirr war nicht perfekt gespült und eine Freundin die zwischendrin mal nach dem Rechten schaute sagte es hätte das Chaos geherrscht, Klamotten auf dem Boden und so. Aber das ist meinem Kater so was von egal, er fühlte sich wohl, es war jemand da der sich liebevoll um ihn gekümmert hat.
Und als ich heimkam war alles wieder sauber und ordentlich.
Mit ein bischen Menschenkentnis und etwas Vertrauen und Geld und Schmuck im Schliesfach bei der Bank kann da wenig passieren meine ich.
Wie gesagt, ich habe gute Erfahrungen damit und bin duch eine Anzeige in der Jobbörse der Uni an die "Mädels" gekommen. Sie hatten etwas mehr Geld und eine bequeme Wohnung für ein paar Tage und eine Katze zum beschmusen, allen hat es gut gefallen.
 
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
  • #31
Erstens, falls es mit dem Futterautomat nicht klappt: die anderen Katzen wird es nicht umbringen, wenn sie eine Woche lang Junkfood essen.

2: hast Du keine Nachbarn, die selber Katzen haben? Die könnten öfters bei Dir vorbei schauen und die Medis verabreichen etc.

3. Auf langer Sicht würde ich versuchen, den kranken Kater auf gesündere Kost umzustellen, ich kann mir nicht vorstellen, dass er nur den EINEN Schrott verträgt......So wird er womöglich irgendwann andere Krankheiten entwickeln.

Ansonsten vielleicht irgendein(e) Verwandte, der/die etwas freie Zeit hat und bei Dir zuhause Urlaub machen will?

vielen dank für deine anregung, aber der kater ist 15 und ich bin froh das er sein gewicht hält und das fressen so gut verträgt, das er auch zunimmt. Ich hoffe Freitag gehen wir wieder zum TA. sobald er was anders erwischt, bekommt er durchfall und dann erbricht unverdautes essen und ich muss die dosis vom omeprazol erhöhen...nein ich habe es probiert und momentan ist die konsolidierung vom kater wichtiger als alles andere.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
4
Aufrufe
288
Findus2703
F
R
Antworten
152
Aufrufe
18K
Trollkatze
Trollkatze
K
Antworten
28
Aufrufe
3K
GiMaLu
GiMaLu
N
2 3
Antworten
45
Aufrufe
2K
racoon20
racoon20
C
Antworten
29
Aufrufe
2K
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben