Hilfe! Wie reagiere ich richtig?

  • Themenstarter Cupcake7
  • Beginndatum
  • Stichworte
    angst harnmarkieren revierkampf scheu streit
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.347
  • #21
wenn das jagen sich abwechselt, ist es ok :)
vielleicht ablenken, wenn du siehst, dass es zu wild wird, katzis können im spiel auch überdrehen wie kleine kinder :)
ist mausi die schwarz-weisse? von position her grenzwertig, da sie starrt. der tiger hingegen deeskaliert, indem er blick und kopf abgewandt hält.
 
Werbung:
C

Cupcake7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2020
Beiträge
14
  • #22
Ja genau Mausi ist die schwarz weiße .

Okay danke für die Antwort :) nimmt ja schon irgendwie die Sorge es nochmal zu hören, dass gegenseitiges jagen in Ordnung ist.
 
C

Cupcake7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2020
Beiträge
14
  • #23
So ihr lieben,
Nun sind meine kleinen Samtpfoten 57 Tage bei uns.

Und ich denke es hat sich alles halbwegs eingefuchst.

Beide Raufbilder spielen nun voller Leidenschaft miteinander, fordern sich gegenseitig zum Rangenspielen auf.

Clickern klappt super und auch die Territorien sind langsam geregelt (klar gibt es immermal wieder Neuausfechtungen)

Aber die schönsten Bilder sind halt einfach diese (ganz am Anfang niemals Vorstellbar gewesen :) :
 

Anhänge

  • IMG-20200618-WA0003.jpg
    IMG-20200618-WA0003.jpg
    130,2 KB · Aufrufe: 53
C

Cupcake7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2020
Beiträge
14
  • #24
So ihr lieben,
Zu aller erst vielen vielen Dank für all die Unterstützung , die ich zu diesem Thema erhalten habe.
Nun möchte ich über die Entwicklungen in den letzten Monaten berichten:

Das Sofa ist seitdem wir regelmäßig geclickert und Futterauchspiele mit beiden gemeinsam gemacht haben (damit beide etwas positives miteinander verbinden) trocken geblieben.
Mausi toleriert nun auch unseren scheuen Fussel auf dem Sofa.

Mausi hört die meiste Zeit richtig gut auf uns und liebt es ihren Lieblingsball zu apportieren.

Fussel ist immer mehr aufgetaut und kam von heute auf morgen Mal auf uns zu und hat seinen Kopf in unsere Hand gedrückt. Es hat scheinbar klick gemacht. Wir sind nicht böse und unsere Hände tun ihm Nichts.

Fussel Haut auch nicht mehr mit der Pfote nach Händen.

So ganz wohl fühlt er sich beim streicheln noch nicht und geschnürt hat er auch noch nicht, aber er kommt von sich aus aufs Sofa und fordert ein bisschen streicheln für sich ein. Ich hätte Luftsprünge machen können ! All die Geduld hat sich am Ende ausgezahlt.

Mausi und Fussel spielen gerne miteinander, und verbringen auch Mal Zeit voneinander entfernt.

Mausi muss weiterhin Grenzen gesetzt bekommen.

Gestern saß Mausi auf meinem Schoß und Fussel über mir auf der Sofalehne, so musste (durfte) ich dann beide Schmusen und beide haben den jeweils anderen in ihrer Nähe toleriert .

Ich bin einfach so unendlich froh über die Entwicklung und mein Partner und ich haben beide einfach schön so sehr in unser Herz geschlossen.

Der getigerte auf dem Sofa ist Fussel .und die schwarz weiße ist unsere Mausi.
 

Anhänge

  • IMG-20200802-WA0007.jpg
    IMG-20200802-WA0007.jpg
    38,3 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_20200731_193743.jpg
    IMG_20200731_193743.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 27
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.347
  • #25
sehr schön!!!
nun dürft ihr die früchte eurer geduld, empathie und liebe zu den katzis ernten :giggle:
ich mag es euch von herzen gönnen!!!
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
61
Aufrufe
4K
ottilie
K
Antworten
15
Aufrufe
595
Kaminkalender
K
F
2
Antworten
27
Aufrufe
3K
Fusselsfrauchen
F
A
Antworten
3
Aufrufe
799
Moopshi
Moopshi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben