Katze pinkelt alles (!) an

Vickily

Vickily

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2012
Beiträge
11
Hallo alle beieinander, ich bin total am Ende, und suche nun Rat hier im Forum:

Wir haben ein RIESIGES Problem zu Hause.

Seit 12 Jahren haben wir ein Geschwister-Katzenpaar. Kadi und Mausi. Kadi ist der liebste Kater überhaupt. Mausi ist oft zickig. Aber trotzdem sehr sehr lieb. Sie hatte mit ca 6 Monaten einen schlimmen Unfall (wie genau ist nicht bekannt) Damals fand ich sie unterm Katzeneingangsfenster im Keller - ein Bein war KOMPLETT (mit Sehnen und Co) gebrochen. Dies wurde in einer aufwendigen OP mittels eines Externen Stabilisator wieder "geheilt". Seitdem springt sie zwar nicht mehr gerne, aber sonst sind eigentlich keine Beeinträchtigungen wahrzunehmen. Nur, das sie halt "eigener" geworden ist.

Vor ca 7 Jahren starb meine Oma. Diese hatte 2 wirklich "böse" Katzen. (Sie wurden vermutlich oft von meinen Onkels getreten) Beide hatten anfangs sehr große Angst vor Menschen und hauten sofort zu. Deswegen nahmen wir sie. Der Kater meiner Oma starb vor 3 Jahren (konnte keine roten Blutkörperchen mehr produzieren - eine erste Bluttransfusion unseres anderen Katers brachte leider nciht die gewünschte Heilung) . Die Katze von meiner Oma dieses Jahr im Mai (Tumor).

Soweit sind nun alle informiert:
Mausi pinkelte früher aus Angst vor der zweiten Katze meiner Oma ÖFTERS mal Dinge wie Schuhe oder Klamotten an. Meine Theorie dazu ist aber sehr einleuchtend: Sie hatte Angst, traute sich nicht mehr aus dem oberen Stock nach unten. Ging nur sehr wenig raus. Die Katze meiner Oma war sehr viel dominater und jagdte meine Katze leider auch. Als sie krank wurde, merkte man mit jedem Tag mehr, wie viel besser es Mausi ging und nach ihrem Tod war sie eine neue, total glückliche Katze...

...dann kam meine SChwester auf eine absolut bescheuerte Idee.. sie wollte ausziehen und nahm eine Babykatze eines Kollegen auf. Die ausgesuchte Wohnung bekam sie nicht. Und nun wohnt seit Juni diese Babykatze bei uns. Sie ist noch nicht kastriert.

Mausi faucht sie an, liegt aber sonst "friedlich" neben ihr (das wäre bei der früheren Katze unmöglich gewesen).. die Katze will oft spielen, springt Kadi an, der zwar genervt ist, aber weiter nichts tut.
Mausi aber, pinkelt seitdem alles, ich meine wirklich ALLES voll.. Ich habe das Gefühl, sie mag das Katzenklo nicht mehr, sobald das Babykätzchen drauf war. Diese Einsicht kam mir leider zu spät. Am Anfang war das Babykätzchen in einem Stockwerk (Keller - dort wohnt meine SChwester in einem riesen Zimmer) eingesperrt. Schnell merkte man aber, dass sie mehr braucht, vor allem Kameraden. Mit Kadi geht es ja auch. Aber für Mausi war es wohl Horror. Denn das Kätzchen pinkelte in jedes Katzenklo, sie geht immer direkt auf eines, sobald es sauber gemacht wurde. Mausi geht nun nicht mehr aufs Katzenklo, obwohl das Kätzchen mittlerweile wieder nur noch unten sein darf und ich das Katzenklo sauber gemacht und neu befüllt habe.

Eben hat Mausi in ihr eigenes Trinkwasser gepinkelt. Überall, jeden Tag finde ich mehrere Pipistellen! Im Flur im Keller, im Bad, neben dem Bett, sogar in meine Tasche hat sie gepinkelt. Mein TV Schrank ist an einer Seite schon so aufgeqwollen.. obwohl er fast neu war :(

Meine Mutter ist total uneinsichtig. Ich würde meiner Schwester (22) ein Ultimatum stellen...

Jetzt überlege ich, ob ich mir meine Katze schnappen soll und sie bei meinem Freund einquartieren soll? Ich will ihr helfen und ich kann einfach nicht mehr. Ich bin auch die einzige, die es oft merkt, weil ich so eine feine Nase und so einen Putzfimmel habe :(

Mausi kann nur mit ihrem Bruder. Sie lieben sich. ich bin so traurig, wenn ich meine Katze so unglücklich sehe :(

Habt ihr einen Rat?

Entschuldigt für den langen Text. Wahrscheinlich war mehr als die Hälfte nicht wichtig.. aber ich mussts mal aufschreiben..
liebe Grüße
Vicky
 
Werbung:
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Hallo! Verzwickte Situation... Aber ich finde auf Anhieb drei Dinge:

Wurde der Urin untersucht? Erst, wenn eine Blasenentzündung (die unbehandelt schnell chronisch werden kann) kann man wirklich Ursachenforschung betreiben.

Das junge Kitten gehört kastriert. Sie müßte bereits potent sein und potente/kastrierte Katzen zusammen funktioniert selten! Da ist immer ein Machtgefälle da, was Harmonie zwischen den Katzen so gut wie unmöglich macht.

Hast du die Pinkelstellen entduftet? Wenn nein: Waschen/wischen allein reicht nicht, den uringeruch für die Nase deiner Katze zu entfernen. Wahrscheinlich riecht die ganze Wohnung bereits nach Klo. Bitte gründlich mit Myrteöl wischen/putzen, um den Geruch zu entfernen.

Bitte auch mal den Fragenkatalog ausfüllen:
http://www.katzen-forum.net/unsaube...nsauberkeit-und-fragenkatalog.html#post300149
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Ich bin auch der Meinung, dass das Kitten unbedingt baldigst kastriert werden muss! Danach würde ich nochmal eine Zusammenführung versuchen.
Sollte es keine Veränderung im Verhalten von Mausi geben (Krankheit natürlich ausgeschlossen!), dann würde ich nicht Mausi zu Deinem Freund geben sondern für die junge Katze einen guten Platz suchen wo sie mit einem gleichaltrigen Spielkameraden zusammenleben kann.
 
Vickily

Vickily

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2012
Beiträge
11
Was ist Myrteöl? Wo bekomme ich es her?

Okay, ich werde heute um einen Kastrationstermin bei meiner Schwester bitten (also, dass sie einen vereinbart), ausserdem das Urin einsammeln.

Meine Katze hat tatsächlich SEHR oft Blasenentzündungen. Aber das sieht normalerweise anders aus. Denn dann pinkelt sie im Sitzen, presst stark und sehr häufig. Kotet dabei auch. Blutet auch. Sie ist deshalb oft in Behandlung bei der Tierärztin gewesen. Wobei das seit dem Tod der anderen Katze nicht mehr vorkam.

Das jetzige Pinkeln ist definitiv eher ein Markieren. Denn sie setzt sich nicht. Sie steht irgendwo, hebt den Schwanz und spritzt einen Strahl. Deswegen ist das Pipi oft auch eher am Schrank - also dagegen als daneben.

Ich befürchte auch, das ganze Haus ist mittlerweile ein riesen Klo.. es ist so schlimm.. manchmal find cih den GEruch so so furchtbar.. ich glaube ja, dass ich all die Stellen gar nicht gefunden habe...
 
L

Lena06

Gast
Lass das mit dem Myrteöl *lach* Meiner Erfahrung nach riecht das nur nach "frisch" neutralisiert aber gar nix.

Wenn Du das Gefühl hast, es ist im ganzen Haus, google bitte nach Biodor Animal und bestell Dir das.
Das gibt es nur online, ist nicht sehr teuer, weil super ergibig.
Du kannst damit das Haus von unten bis oben komplett reinigen.
Böden damit wischen, verdünnt in einer Sprühflasche auch Möbel einsprühen, Wände.
Damit solltest Du das alles weg bekommen - muss aber je nach Stelle auch zweimal bis dreimal gemacht werden.

Aber das ist das Einzige (bzw. es gibt schon noch andere, aber mit denen habe ich persönlich keine Erfahrung, Biodor hat mir meine Matratze gerettet) , was Urin in seine Einzelteile zersetzt und dadurch neutralisiert.

Urinprobe halte ich für unerlässlich, auch wenn es diesmal anders aussieht, könnte es eine Blasenentzündung sein.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Also ich habs mit Myrteöl (aus der Apotheke oder im Internet bestellt) im Bekanntenkreis sehr, sehr gute Erfahrungen gemacht. Wodka kann man auch nehmen. Mit Biodor hab ich keine Erfahrungen, hab aber schon öfter gehört dass das gut geht.
Wenn du es selbst riechst, dann ist es für die Katze mehr als deutlich wahrnehmbar...
 
Vickily

Vickily

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2012
Beiträge
11
Also am liebsten würd ich schnell das Myrteöl holen gehen - damit ich anfangen kann! Wenn ich Biodor bestelle, dauert das ja erstmal, bis es da ist.

Aber ich habe gerade gelesen, dass Myrteöl auch schädlich sein kann wie Katzen, wie Teebaumöl.

hm..

Ich meinte eben zu meiner Schwester, dass sie die KAtze kastrieren lassen muss. Antwortet sie mir knallhart: Dafür hab ich kein Geld. Nächstes Jahr...

Ey,.. das ist sowas von ne Frechheit - werde das heute Abend mit meiner Mutter besprechen. Ansonsten schnapp ich mir meine Katzen und ziehe aus. (bin 25) ... Mir fehlen die Worte
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2008
Beiträge
3.933
Myrteöl ist ein sehr guter Tip. Solltest du jetzt noch in der Apotheke bekommen. Hier sind die Erfahrungen durchweg positiv. Biodor ist auch gut, bekommst du allerdings nur im Online-Shop!

Die Katze muß unbedingt kastriert werden. Da gibt es keinen Spielraum. Mach' das deiner Schwester bitte klar. Wer kein Geld für die Kastra hat, sollte sich die Tierhaltung ganz verkneifen!

Gruß
Jubo
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
595
Esmerelda
Antworten
51
Aufrufe
2K
minna e
Antworten
18
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
Antworten
16
Aufrufe
3K
Indira
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben