Hilfe, ich habe so Angst um mein Pünktchen :( Sie Blutet überall.

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Toxy

Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2011
Beiträge
45
  • #41
So bevor ich losfahre

MUSS der TA auf verlangen Schmerztabletten verschreiben?

Denn alle 2 Tage zum TA um dann jedesmal 50-70 euro zu zahlen

Halten wir vielleicht eine woche aus....
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #42
Er soll was gegen den Juckreiz und was gegen die Schmerzen geben!
 
T

Toxy

Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2011
Beiträge
45
  • #43
dankesehr

bis später
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
  • #44
Den Milbentest (Grasmilben) kann er gleich machen (ist zumindest bei meiner TÄ so), dann hast Du da schon mal Klarheit.

Ansonsten geh ihm so lange auf den Keks, bis Du befriedigende Antworten auf folgende Fragen hast:

1. Was könnten die Ursachen sein?
2. Sind mehrere Ursachen möglich?
3. Kann das vom 1. TA gegebene Mittel ursächlich verantwortlich sein für die Heftigkeit der Reaktion? Oder war es die Nichtbehandlung der Ursache, da ja wohl falsches Mittel?
4. Was tut er von Innen für das Tier - gegen diese heftige Reaktion, eventuell jetzt schon vorhandene Entzündungen, gegen Schmerzen und Juckreiz? (Genau beschreiben lassen und wenn etwas fehlt - nachfragen) Und wie lange wirken die Mittel jeweils (am besten Behandlungs- und Testplan aufstellen lassen, dann hast Du schriftlich was in der Hand. In der Aufregung kann man auch alles vergessen, was gesagt wird).
5. Was tut er von Außen für das Tier - gegen diese heftige Reaktion, eventuell jetzt schon vorhandene Entzündungen, gegen Schmerzen und Juckreiz? Und was kannst Du zuhause weitermachen? Es gibt z. B. flüssiges Cortison, welches Du auftragen kannst - aber es darf ja nicht in die Augen geraten. Wie also kannst Du dabei die Augen schützen (siehe die diesbezüglichen Beiträge).
6. Wie lange dauert es, bis zu sehen ist, dass es anfängt zu heilen (bei Sheila hatte ich eine ähnlich aussehende Wunde, die ging innerhalb von Stunden auf, nässte, blutete heftig und fing dann an, ganz langsam zu heilen. Nach einer Woche war es dann besser).

Arme kleine Maus, ich hoffe, dass Ihr schnell die Ursache findet und sie vor allem von einem guten TA betreut wird. Und bitte so lange nachfragen, bis Du Dir ganz sicher bist, dass sie gut behandelt wird. Eine Sache alleine (z. B. nur AB oder nur Cortison) reicht da wohl nicht.
Alles Gute und berichte bitte, wie es weitergeht. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf das Foto, wo bei der Kleinen alles abgeheilt ist - und da kommt Ihr hoffentlich ganz schnell hin!!
 
Ramses1

Ramses1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. November 2009
Beiträge
221
  • #45
Oh je, seh ich jetzt erst:oops:
In welche TK seit ihr denn gefahren?

Wenn du hilfe brauchst, kannst du dich gerne bei mir melden.
Ich komme aus der Nähe von Nürnberg.

Liebe Grüße und alles Gute für deinen Süßen
 
T

Toxy

Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2011
Beiträge
45
  • #46
So Newsflash,

Komme gerade vom TA, ja vom TA, TK Wäre zu Teuer gekommen, haben vorher angerufen. so meine LIebe hat nun 2x Spritzen bekommen

1x Gegen den Schmerz
1x Gegen den parasit

Es ist nämlich die Reude, das hat der Abstrich gezeigt.

Tierarzt meinte, aber es ist eine Deutliche verbesserung zu sehen im gegensatz zum letzten mal.

Er hat mir noch Prednisolon mitgegeben, ein Schmerzmittel. Was ich nach Bedarf ihr geben soll.

Zudem muss ich 2x in der Woche zu ihn. Für die Spritze.

Werde jetzt noch zur Apo gehen und die Heilerde / Kamilo / Bachblüten holen.

Ich hoffe so, das es einfach besser wird.

Zumindest ist sie jetzt bisschen Fit, und liegt nicht nur rum und Schläft :)

Danke euch allen für die Zahlreichen Tipps!


Edit:

Wir haben einen verdacht woher das kommt, eine Freundin von meiner Mutter ist oft zu besuch, sie hat eine Vogelzucht mit über 500 Vögeln. Sie zieht sich hier NIE die schuhe aus. Ich denke so, kam der scheiß zu uns.

Die muss ich erstmal zamscheißen :D
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #47
Hol in der Apotheke Calendula Urtinktur.
Mische diese dann wie Zugvogel geschrieben hat.

Ich habe das bei Wookie gemacht, als der eine schlimm juckende Wunde hatte. Das hat den Juckreiz auch gut gestillt.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #48
Ich wünsche Deiner Katze das es ihr schnell besser geht!!! Die Arme tut mir leid :(
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
  • #49
Bin sehr erleichtert, dass es so eindeutig ist und anscheinend ja auch gut behandelt werden kann!

Als Argumentationshilfe für das Schuheausziehen bei der Vogelliebhaberin würde ich ihr die Rechnung zeigen und Ihre Beteiligung daran vorschlagen.

Wahrscheinlich sind die Schuhe dann immer ganz schnell aus ... wobei wahrscheinlich gründliches Händewaschen auch noch angesagt ist (kenne mich mit Räude gar nicht aus).

Ich wünsche Euch alles Gute!
 
Calimera

Calimera

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2008
Beiträge
3.886
Ort
Berlin
  • #50
Er hat mir noch Prednisolon mitgegeben, ein Schmerzmittel. Was ich nach Bedarf ihr geben soll.

Prednisolon ist Cortison und muß (nach Anweisung des TA und auf das Gewicht der Katze abgestimmt) regelmäßig gegeben werden ...
 
Seidenweich

Seidenweich

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2009
Beiträge
743
  • #51
Gut, dass es eine Diagnose gibt und klar ist, wie man der Katze helfen kann.
Ich freu mich für Dich und Deine Katze.
 
Werbung:
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
  • #52
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #53
Herrje, Rhäude ist ne fiese Sache. Aber das ist kein Weltuntergang :cool:

Ich habe vor zig Jahren mal einen Hund aus Spanien gehabt, dessen ganzer Körper aussahn wie der deiner Katze aussah :(

Er sollte vom Besitzer eingeschläfert werden und er war ein Bild des Jammerns. Eine Bekannte liess sich den Hund schenken und setzte ihn in den Flieger.

Als ich ihn vom Flughafen abholte, da schlugen sich die Menschen die Hände vors Gesicht und ich vergesse nie die entsetzten Blicke Aller. :(

Wir klapperte zig Ta's und Kliniken ab, hörten stets was Anderes, probierten zig Medis, Shampoos usw usw ...

Damals war das hier in D noch keine gängige Erkrankung.Nun gibt es das öfters :(

Als wir Alle schier am Ende waren mit unseren Wissen, da gab uns eine Apothekerin den Tip ihn täglich 2 x mit Neo - Ballistol einzureiben und nur 6 Monate später konnten wir einen strahlend weissen Westi vermitteln, denn die Haut heilte ab, das Fell fing an zu spriessen. :pink-heart:

Tja, seither ist das Ballistol in unseren Leben und vlt wäre es zusätzlich zu den Medis, auch ne Hilfe für deine Katze, wobei es natürlich NICHT ins Gesicht geschmiert werden darf :cool:
 
lostsoul777

lostsoul777

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2008
Beiträge
3.068
Alter
44
Ort
Niederrhein
  • #54
Prednisolon ist Cortison und muß (nach Anweisung des TA und auf das Gewicht der Katze abgestimmt) regelmäßig gegeben werden ...

Ganz genau! Also bitte den TA noch mal anfunken und fragen ab wann und wie viel deine Katze davon bekommen soll!
Denke, dass er ihr heute schon Cortison gespritzt haben wird.

Was wurde ihr gespritzt? Wenn du das Medikament jetzt nicht weißt, lass es dir das nächste Mal bitte aufschreiben!
Generell solltest du dir auch die Medikationen immer vom Arzt aufschreiben lassen. Siehe Verwechslung Prednisolon/Cortison mit Schmerzmittel.

Bekommst sie jetzt zusätzlich noch was für die Ohren?
Und hat der TA euch einen Kragen mitgegeben?

Die entzündlichen Stellen kannst du wie schon gesagt mit verdünnter Calendula Essenz (im Verhältnis 1:10) behandeln.

Neo Ballistol aber bitte nicht jetzt auf die entzündeten Wunden geben, sondern wenn dann später nur auf das entstandene Narbengewebe.

Gute Besserung für deine Katze.
LG Miri
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #55
Angi, ich möchte dir nicht zu nahe treten.
Aber hast du die Bilder der Katze gesehen?

Es ging nicht darum, das man sie mit Cortison bis ans Ende ihres Lebens behandeln soll. Nur musste jetzt schnell was gegen den Juckreiz gegeben werden.

Balistol kannst du hier übrigens vergessen - da laufen meine alle drei weg.
Calendula ist da aber kein Thema. Meine mögen den Geruch von Balistol gar nicht.
 
T

Toxy

Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2011
Beiträge
45
  • #56
Natürlich hat mir der TA eine Dosierung gegeben :)

1/4 Tablette bei Bedarf.
 
Calimera

Calimera

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2008
Beiträge
3.886
Ort
Berlin
  • #57
Natürlich hat mir der TA eine Dosierung gegeben :)
1/4 Tablette bei Bedarf.

Was meinst Du mit "bei Bedarf" ? Regelmäßig täglich ? Oder wie eine Kopfschmerztablette bei Bedarf ?

Nochmal: Cortison verabreicht man nicht, wie z.B. ein Schmerzmittel, bei Bedarf ! Es muß - zumindest für eine gewisse Zeit - regelmäßig, d.h. im Akutfall täglich, verabreicht werden.

Hat Deine Katze auch AB bekommen ? Solche offenen Stellen sind die "perfekten" Eintrittsstellen für Bakterien, was schlimmstenfalls auch zu einer Blutvergiftung führen kann.

Da Cortison das Immunsystem zusätzlich schwächt, der Körper dadurch noch anfälliger für Bakterien (und Viren) wird, wird es oft zusammen medikamentiert.
 
T

Toxy

Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2011
Beiträge
45
  • #58
der TA meinte zu uns, das wir das Medikament nach gefühl Dosieren sollen.

Also wenn wir merken unseren Punkt gehts wieder schlechter. sollen wir ihr davon was geben.
 
schepi0815

schepi0815

Forenprofi
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
3.595
Ort
Berlin
  • #59
der TA meinte zu uns, das wir das Medikament nach gefühl Dosieren sollen.

Also wenn wir merken unseren Punkt gehts wieder schlechter. sollen wir ihr davon was geben.

sorry - aber das ist absoluter Blödsinn - Cortison ist kein Bedarfsmedikament.

Tu Deiner Katze den Gefallen - und suche Dir einen kompetenten Tierarzt - wenn er das genau so gesagt hast wie Du geschrieben hast würde der mich nie nie nie wieder sehen.

Deine Katze geht es schlecht - wenn ich mir die Fotos, die Du eingestellt hast, dann muss sie Schmerzen haben - und das hat sie schon länger - ohne das sie richtig behandelt wurde - ihr muss jetzt kompetent geholfen werden - und zwar schnell!

Man wie kann man nur - bitte informiere Dich - Deine Katze hat schon genug durch gemacht - ihr muss jetzt endlich geholfen werden!
 
Calimera

Calimera

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2008
Beiträge
3.886
Ort
Berlin
  • #60
der TA meinte zu uns, das wir das Medikament nach gefühl Dosieren sollen.
Also wenn wir merken unseren Punkt gehts wieder schlechter. sollen wir ihr davon was geben.

Dann solltest Du - wenn Dir Deine Katze am Herzen liegt - spätestens jetzt, d.h. sofort den TA wechseln ... denn *sorry* Dein TA weiß scheinbar überhaupt nicht, was er tut :mad: Das ist mehr als unverantwortlich :mad: ... und geht nur auf die Kosten Deiner Katze.

Kannst Du Dir vorstellen, wie Du Dich fühlen würdest, wenn Du im Gesicht lauter offene Stellen hättest ... es ohne Ende jucken würde ? Wenn ja, dann weißt Du, wie sich Deine Katze fühlt ... und das schon seit Wochen :cool::cool:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Vyshr
Antworten
37
Aufrufe
1K
Vyshr

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben