Wie kann man Kratzen verhindern?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Hi!

Frieda hat das so schön verkrustete Grind nun wieder abgekratzt, und der ganze Spaß geht von vorne los. Hab ich eine Möglichkeit, sie am Kratzen zu hindern durch mechanische Mittel (Verband etc.) oder bleibt da nur die Möglichkeit Halskrause?? :eek:

Echt kacke... Das Ding ist NIX, wirklich nur ein Grind, aber wenn sie halt mit den Krallen dran kratzt, geht es immer wieder ab. Und gut ist es ja auch nicht mit den Bakterien an den Füßen... :(
 
Werbung:
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
*schubs*

Hallo wonni,


ich schließ mich deiner Frage mal an, weil wir bei einem unserer Kater grad auch das Problem haben. Ursprüglich war es nur ein winziger Kratzer (wohl vom Spielen), der aber dank stetigem Aufkratzen, wenns mal anfing zu heilen, nun eine erbsengroße Wunde ist...

LG Kratzbaum

PS: Wo hat deine Frieda denn die Wunde? Findus hat seine zwischen Auge und Ohr. Da kann er zwar nicht dran lecken, aber wunderbar mit dem Fuß dran kratzen:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Frieda hat sie am vorderen Halsbereich, sie kommt grade so auch mit der Zunge hin. :verstummt:
Ich denke mal, selbst bei einer Halskrause würde sie noch kratzen können...

Woher sie die Wunde hat: Keine Ahnung. Anfangs war es ja auch nur so ein kleines Ding. Ich dachte erst, eventuell wollte sie sich eine Zecke abkratzen. Oder sie könnte sich auch an der Hecke gerissen oder gebissen worden sein. Keine Ahnung...
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Ja, wir waren vor der Heilpraktikerin zweimal beim Tierarzt. Sie bekam Spritzen (u.a. Antibiotikum) und Salben. Keine Chance... auch da wurde alles sofort abgeschleckt...
 
P

Pfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 März 2008
Beiträge
458
Kannst Du vielleicht einen großen Socken übern Hals ziehen?
Die Füsse von der Soche abschneiden und dann übern Kopf ziehen?

Wenn Du ein Verband drum machst, hat Frieda eine neue Tagesbeschäftigung. Sie wird dafür sorgen, dass der Verband runter kommt. Und dann hätte ich auch Angst, dass sie sich damit irgendwie würgen könnte.
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
Hallo Kirschblüte,

wir waren noch nicht beim Tierarzt. Wir behalten die Stelle im Auge und hoffen, dass er sie endlich in Ruhe heilen lässt. Wenn er sie aufgekratzt hat, desinfizieren wir die Wunde. Um die Stelle zu schützen, käme ja sonst nur ein Trichter in Frage, weil sie am Kopf ist. Hoffentlich lässt sich das vermeiden...

LG Kratzbaum
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Verdünnte Calendulaessenz kann Juckreiz gut stillen, noch Bachblüte Crab apple dazu unterstützt die Heilung von innen raus.
Calendula ist hochantibakteriell.


Zugvogel
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
@ Kirschblüte: Untersucht wurde sie nur augenscheinlich, also halt abgehört, Fieber, abgetastet, in Augen und Mund geschaut. Er hielt weitere Schritte bislang nicht für nötig. Nach einem Pilz sehe es seiner Meinung nach aber nicht auch, ebenso schließt er Floh- oder Milbenbefall aus.

@ Zugvogel: Wie denn verdünnt? Mit Wasser? Und in welchem Verhältnis?
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
Ich werd dann mal mit Findus zum TA gehen. Egal, was der Grund für die Wunde ist, entzündet hat es sich auf jeden Fall... Man muss ja auch immer mit den dreckigen Füßen dran rumpulen :rolleyes:

LG Kratzbaum
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
  • #10
Wollte mal kurz das Ergebnis unseres TA-Besuchs mitteilen und den Thread nochmal hochholen. Findus hat ein Ekzem am Kopf, das jetzt mit Pana Veyxal-Salbe behandelt wird und schon etwas besser aussieht. Außerdem hat er eine Krause verpasst bekommen, die ihn (meistens) am Kratzen hindert. Ludo hat zum Glück mittlerweile erkannt, dass der Kater mit dem komischen blauen Kragen am Kopf sein Bruder ist und verträgt sich wieder mit ihm.

Wonni, wie geht es denn deiner Frieda? Benutzt du jetzt Calendula-Essenz?

LG Kratzbaum
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
  • #11
Hi.
Ich hab morgen wieder Termin, dann geb ich den neuesten Stand durch. Aktuell kratzt sie nach wie vor. Es heilt, dann kratzt sie usw... Möglicherweise hat sie außerdem Kinnakne. :(
Habe auch so winzige braune Krümel entdeckt... Naja, morgen gehen wir zum Doc. Mal sehen, welche Ideen er nun hat...
Sonst ist sie aber gut drauf.
 
Werbung:
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
  • #12
Oje, die arme Maus. Ich wünsch viel Erfolg für den TA-Besuch! Es wundert mich ja echt, dass wilde Katzen nicht an jedem Kratzerchen zu Grunde gehen, so kratzfreudig wie Katzen sind *seufz*
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
10K
Antworten
32
Aufrufe
2K
Antworten
9
Aufrufe
3K
Antworten
32
Aufrufe
10K
Antworten
24
Aufrufe
2K
marlin84
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben