"Hilfe" heute kommt die Zweitkatze! = )

shiny

shiny

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juli 2010
Beiträge
1.346
Ort
Oberhausen
  • #21
Hallo Tiger&Lilly,

ja, ich denke auch, Deine Tiger(in) ist im Moment ziemlich überfordert und sie hat Stress. Ihr fehlen ja gute 7 (!) Wochen Zusammensein mit ihren Geschwistern.

Bei meinen Miezen hat es drei Wochen gedauert, bis ich sie guten Gewissens alleine lassen konnte. Der Kater ( war als erster da ) machte genau so ein Theater wie Deine Tiger. Sobald "die Neue" es wagte, sich zu bewegen, stürzte er sich fauchend auf sie. Es wurde gaaanz langsam von Tag zu Tag etwas weniger, aber zwischendurch gab`s auch immer wieder Rückschläge.
Ich bin selten dazwischen gegangen, nur wenn`s zu heftig wurde, habe ich den Kater wortlos aus der Situation raus genommen, aber nie mit ihm geschimpft oder ihn laut angesprochen. Bin dann mit ihm in die Küche und es gab ein Stückchen Gulasch oder so und ein wenig Ablenkung mit dem Federwedel.

Ich habe die Beiden zu der Zeit immer im Auge gehabt, aber versucht, daß sie es nicht merken. Wenn ich arbeiten gegangen bin, habe ich sie getrennt, allerdings mittels einer Gittertür. Sie konnten sich also sehen und riechen, aber nicht kloppen.

Man braucht Geduld und gute Nerven ( letzteres hat mir auch oft gefehlt ). Lass Dir nicht anmerken, daß Du nervös und unsicher bist, das merken die Miezen sofort und verschlimmert die Situation. Wenn sie beide ausser Sichtweite in einem anderen Zimmer sind, und Du willst schauen, was sie machen, schnapp Dir nen Putzlappen, geh in das Zimmer, wo die Katzen sind und tu so, als ob du den Schrank oder so abstaubst. Erweck nicht den Eindruck, das Du sie beobachtest, das macht für beide die Situation zu wichtig. Reagier nicht immer sofort, auch nicht durch hinschauen ( vielleicht nur aus dem Augenwinkel ), wenn sie sich zoffen oder anfauchen. Je normaler Du Dich verhältst und Deinem gewohnten Tagesablauf nachgehst, je mehr Normalität vermittelst Du den Katzen, besonders Tiger, die ja Deinen Tagesablauf kennt.

Drücke Dir die Daumen !

LG Claudia
 
Werbung:
T

Tiger&Lilli

Benutzer
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
43
  • #22
Dankeschön!:smile: Gedrückte Daumen können wir sehr gut gebrauchen!
Und natürlich Dankeschön für deine Tipps! Das mit dem ignorieren sollten wir wirklich versuchen, wir sind glaub beide viel zu aufmerksam und verstärken das Ganze evtl. noch. Wir müssen erst wieder am 06.09 arbeiten gehen (haben extra unseren Urlaub zur Zusammenkunft ausgewählt), so dass sie nie lange alleine sein werden.
Die Auseinandersetzungen der Beiden, würde ich sagen, laufen recht glimpflich ab, hab hier schon von anderen Begegnungen gelesen. Es wird lediglich geknurrt, gefaucht und gehauen. Wobei Lilly nur faucht (und manchmal knurrt) , sich auf den Rücken wirft und die Tatzen zur Abwehr nach oben streckt. Lediglich die Tigerin verteilt Hiebe und verfolgt die Kleine.

Aktuelle Situation:

Die Nacht verlief recht ruhig, die Tigerin schlief auf einem ihrer Lieblingsplätze. Bei meinem nächtlichen Toilettengang bin ich bei ihr vorbei, hab sie gestreichelt und mit ins Bett genommen (wo sie auch als mal gerne schläft). Sie hat sich verwöhnen lassen, ist dann aber wieder zu ihrem ursprünglichen Schlafplatz zurück.

Lilly hat sich die Nacht über wohl komplett im Schlafzimmer aufgehalten. Sie hat zwischen den Verstecken unter dem Bett, hinter dem Fernseher und dem Computer gewechselt.

Es gab zweimal geknurre unter dem Bett und eine kleine Verfolgungsjagd.

Heute Morgen haben wir gleich beide gefüttert. Die Tigerin hat ihr Fressen natürlich zuerst bekommen und dann haben wir Lilly ihr Futter hingestellt. Lustigerweise war Lilly gestern Abend so frech und hat aus dem Futternapf von der Tigerin gegessen und sich trotz "Ärger" nicht aus der Ruhe bringen lassen und die Tigerin komplett ignoriert. Sind derzeit dabei, darauf zu achten, dass jede aus ihrem eigenen Futternapf ist, dass es hier nicht noch zusätzlich zu "Missverständnissen" kommt.

Eine Spieleinheit haben wir auch schon versucht zu absolvieren. Mein Freund und ich setzten uns ca. 2 Meter voneinander entfernt hin und spielen uns Spielgegenstände zu, die mit Katzenminze besprüht sind. Lilly hat großen Spaß am Spiel und konzentriert sich ausschließlich auf den Ball. Die Tigerin würde glaub auch gerne mitspielen, da die Kleine aber immer gleich am Ball ist geht sie nicht zum Ball. Sie haut höchstens nach Lilly und jagt ihr hinterher. Wenn Lilly dem Ball folgt, der in die Richtung der Tigerin rollt und sie ihr damit zu nah kommt, gibts auch gleich eine auf die Mütze.

Lilly bemüht sich wirklich redlich um Freundschaft. Sie zwinkert und scheut auch nicht vor Berührung zurück... :verschmitzt:

P.S. Haben schon seit über 2 Wochen so ein Steckdosenzerstäuber von "Pet Balance - Catitude", weil wir auch vor kurzem im Urlaub waren und Tiger von einem Bekannten zu Hause betreut wurde. Ich hoffe das Zeug bringt was ... haben jetzt zum Einzug wieder ein Neues angesteckt.
 
Zuletzt bearbeitet:
eireen

eireen

Forenprofi
Mitglied seit
3. Oktober 2008
Beiträge
2.163
Ort
Norddeutschland
  • #23
Ich finde, das hört sich doch schon gut an. Und du hast die perfekten Anschauungsobjekte sozialisiert/unsozialisiert.
Lilli verhält sich toll und Tiger verteidigt doch nur ihr Reich. Ist ganz normal. Das wäre auch bei einer sozialisierten Katze nicht unbedingt besser.
stell dir vor, du bekommst einfach jemanden mit in die Wohnung gesetzt :)

Tiger wird es schon noch lernen, die Zeichen zu verstehen, z. B. wenn Lilli sich jetzt auf den Rücken legt und die Krallen zeigt, heisst das ja nur: "Ok, es langt jetzt, wenn's sein muss, schlag ich zurück".

Am besten ist, ihr benehmt euch völlig normal, tut so, als wäre gar nichts und bevorzugt aber Tiger immer, auch das Futter zuerst, Begrüßung zuerst und die Schmuseeinheiten mit Lilli eher etwas versteckt.

Du könntest beide noch mit einem schön verschwitzten T-Shirt oder so abreiben, gleicher Geruch hilft auch viel.

Ansonsten hilft nur Geduld - das wird schon!
 
T

Tiger&Lilli

Benutzer
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
43
  • #24
Das mit dem "Geruch" könnte ein zusätzliches Problem darstellen. Lilly ist im Tierheim in einem Zimmer auf der Quarantäne-Station aufgewachsen. D.h. die Betreuer sind immer mit desinfizierten Schuhen und Händen in den Raum rein und das riecht man jetzt leider auch an Lilly. Der Geruch ist leider noch ziemlich stark vorhanden, obwohl wir sie schon fleißig mit meinem T-Shirt abgerieben haben.

Habt ihr eine Idee, wie wir den Geruch los bekommen?
Oder "verfliegt" das mit der Zeit? (Sie ist jetzt seit Freitag da und man kann es noch gut riechen)

Viele Grüße und ein dickes Dankeschön an Alle die Antworten!:smile:
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.678
Alter
53
Ort
NRW
  • #25
zwei tage ist der neuzugang ja gerade erst mal da....

lass die beiden einfach machen, sie sind sicher nicht in einem alter, in dem sie sich gegenseitig verletzungen zufügen.

versuch, ruhig und gelassen zu werden.

brauchst auch gar nicht dauernd hinterher und die kleinen suchen (ist selten, dass die zwerge in wohnungen verloren gehen ;))

wegen des geruchs, das ist sicher ein kleines problem, das verfliegt im laufe der zeit. das kleine riecht eh erst einmal fremd.

das wird schon :)
 
T

Tiger&Lilli

Benutzer
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
43
  • #26
Aktueller Lagebericht

:smile: Ich bin mittlerweile ziemlich erleichtert!:smile:

Ich finde die Beiden machen super Fortschritte! Sie beschnuppern sich gegenseitig. Knurren und Fauchen ist nur noch selten zu hören und wenn dann auch nur noch leise.

Ich würde auch behaupten, dass ein leichtes "Spielen" zu erahnen ist. Sie spielen hin und wieder mal mit dem Schwanz der anderen. Sie haben sich gegenseitig im Gesicht beschnuppert, ohne dass es ein Fauchen oder einen Hieb gab. Sie verfolgen sich gegenseitig. Sie haben bereits mal kurz nebeneinander auf der Fensterbank gesessen und aus dem Fenster geschaut. Sie legen sich in der Nähe voneinander hin und beobachten sich.

Lilly ist mutiger geworden und erobert so langsam alle Räume und Liegeplätze von der Tigerin und sie wehrt sich auch, wenn sie eins auf die Mütze bekommt. Bei beiden, wirken die Hiebe fast "sanft" und "unbeholfen".

Viele liebe Grüße
Tiger&Lilly
 
Connydw21806

Connydw21806

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
284
  • #27
Hallo

Hallo Tiger und Lilly,

also ich finde das hört sich doch schon ganz gut an. Ich denke die beiden werde noch Freunde.

Das freut mich für euch! Bei meinen ging das Gefauche damals wochenlang. So richtig Freunde waren sie nie, sie haben sich mehr oder weniger gedultet.

Wünsch euch noch viel Freude!!

LG Conny
 
T

Tiger&Lilli

Benutzer
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
43
  • #28
Ich hoffe wirklich, dass sie Freunde werden, denn wenn sie sich nur gegenseitig "dulden" sollten, ist das Ziel dass wir mit der Zweitkatze erreichen wollten, leider verfehlt. Das wäre wirklich sehr sehr schade!

Momentan liegen sie beide unter dem Küchentisch auf zwei nebeneinanderligenden Stühlen und schlafen. Ist doch sicherlich auch ein gutes Zeichen, oder? Sie können sogar nebeneinander essen und kosten auch mal im Napf nebenan. :oops:

Ein gemeinsames Spiel mit uns "Dosenöffnern" ist leider noch nicht möglich. Lilly lässt sich drauf ein, aber die Tigerin leider nicht. Teilweise wirkt sie auch beleidigt. Verschlossene Körperhaltung und zusammengekniffene Augen. Entzieht sich manchmal den Streicheleinheiten und dreht uns demonstrativ den Rücken zu :mad:
 
Connydw21806

Connydw21806

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
284
  • #29
Hallo

So wie du es beschreibst, denke ich schon das sie Freunde werden!
Unsere haben auch zusammen gekuschelt, aber das kam selten vor. Beim Essen hatte die Ältere immer Vorrang und die Kleine musste warten. Die Ältere, die Sus'l war eigentlich immer Chef, :D obwohl sie die Zierlichere war. Vermisst haben sich beide nie, wenn eine mal beim Tierarzt war ...
Es war trotzdem immer lustig...
Ich überlege noch ob ich mir eines Tages wieder eine 2. Miez zuleg. Ich schau erstmal wie sich Minka so macht. Im Moment kommt sie ganz gut klar. Ich muss für mich auch erstmal sehen...

So, da schau ich immer mal wieder hier rein und lese deinen Bericht....;)

LG Conny
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.678
Alter
53
Ort
NRW
  • #30
das wird schon mit den beiden, wart nur ein paar wenige tage ab ;)

und dann wolln wir fotos sehn :D
 
T

Tiger&Lilli

Benutzer
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
43
  • #31
Sobald ich ein "positives" gemeinsames Foto schießen kann, wird es hier sofort eingestellt!

Im Moment bin ich etwas traurig! Die Situation fordert mich ziemlich... um nicht zu sagen... sie überfordert mich, vorallem emotional.
Meine Tigerin tut mir auch total Leid ... sie zieht sich im Moment stark zurück und dass bin ich einfach nicht gewöhnt von ihr. Sie war immer in unserer Nähe und jetzt bekomme ich sie kaum zu Gesicht. Es tut mir sooooooo Leid, dass ich ihr das hier "zumute" .... ich möchte "meine" Tigerin wieder haben... so wie sie noch vor Lillys Einzug war... :(
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.678
Alter
53
Ort
NRW
  • #32
kopf hoch,

das wird! verlass dich einfach drauf ;)
 
Pineapple

Pineapple

Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
66
  • #33
Sobald ich ein "positives" gemeinsames Foto schießen kann, wird es hier sofort eingestellt!

Im Moment bin ich etwas traurig! Die Situation fordert mich ziemlich... um nicht zu sagen... sie überfordert mich, vorallem emotional.
Meine Tigerin tut mir auch total Leid ... sie zieht sich im Moment stark zurück und dass bin ich einfach nicht gewöhnt von ihr. Sie war immer in unserer Nähe und jetzt bekomme ich sie kaum zu Gesicht. Es tut mir sooooooo Leid, dass ich ihr das hier "zumute" .... ich möchte "meine" Tigerin wieder haben... so wie sie noch vor Lillys Einzug war... :(

So ging es mir die ersten zwei Wochen auch. Die alten haben sich immer in ein Zimmer zurück gezogen. Sonst haben sie jeden Abend bei mir geschlafen, nun haben die zwei Neuen den Platz eingenommen und daher haben sich die Alten fern gehalten. Mir Tat das im Herzen weh. Doch langsam wird es. Sie nähern sich langsam den Neuen an und somit auch wieder mir. In den letzten zwei Wochen habe ich noch mehr Zeit für die Alten in Anspruch genommen. Wir haben auf dem Balkon gelegen und geschmust. Ich hab nochmal eine Portion mehr mit ihnen gespielt. Und da die Neuen natürlich auch viel Zeit brauchen war ich quasi den ganzen Tag mit den Katzen beschäftigt. Aber es hat sich gelohnt. Nach zwei Wochen scheint es sich langsam wieder zu normalisieren. Die Alten kommen Abends immernoch nicht wieder zu mir, aber sie dulden die Neuen langsam. Wenn es zum spielen mit mir geht, kann ich nun mit allen zusammen spielen und wenn es Schmuseeinheiten bei gutem Wetter auf dem Balkon gibt sind auch alle da. Ich denke es dauert nicht mehr lange, bis hier alles wieder wie gewohnt ist. Es hat gedauert, es hat mich emotional fertig gemacht, ich war nicht nur einmal kurz davor die Flinte ins Korn zu werfen. Doch Tag für Tag stieg die Zuversicht ein wenig und nun denke ich, dass ich den Zuwachs schon sehr bald, sehr genießen kann. Mit meinen beiden Alten zusammen =)

Also nicht aufgeben. Kopf hoch. Das wird schon.
 
shiny

shiny

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juli 2010
Beiträge
1.346
Ort
Oberhausen
  • #34
Oh je, das kenne ich auch. Man will das Beste und im Endeffekt läuft man mit einem schlechten Gewissen gegenüber der Erstkatze rum und würde am Liebsten alles rückgängig machen :(

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, das Verhalten von Tiger wird sich wieder "normalisieren". Es dauert nur halt, bis sie sich mit der Situation abgefunden hat und bereit ist, auch die positiven Aspekte zu bemerken, die solch ein Kumpel hat.
Wenn Du hier im Forum unter "Zuwachs" liest, wirst Du feststellen, daß sich die wenigsten Miezen sofort glücklich um den Hals fallen, sondern sich gerade die vorher bereits vorhandenen Katzen recht schwer tun mit dem neuen Familienmitglied.

Also - wie bei fast allem : Geduld ist angesagt und gute Nerven. Wenn Du Dich viel mit Tiger beschäftigst und ihr vielleicht so gaaaanz besondere Leckereien "zusteckst", wird sie vielleicht etwas zugänglichrer.

Und noch ein Tipp - Du hattest über Eure Versuche geschrieben, mit beiden zu spielen. Im Prinzip eine gute Idee, ABER keine Spiele, bei der nur einer gewinnen kann. Einer hätte dann immer das Nachsehen, und das muss in der jetzigen Situation ja nicht sein. Also vielleicht 2 Bällchen, und dann gleichzeitig zu jeder Mieze eins rollen, zwei Federwedel, oder auch Leckerli-Wurf-Spiele, für jede Mieze in eine andere Richtung. So kann keiner dem Anderen in die Quere kommen, und Tiger merkt, daß sie beim Spielen nicht den Kürzeren zieht und das es ja Spass macht.

Halte durch !

LG Claudia
 
T

Tiger&Lilli

Benutzer
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
43
  • #35
Vielen lieben Dank für die aufmunternden Worte und euer Verständnis für meine Situation! :pink-heart:

Bzgl. des Spieltipps: Mein Freund hat heute nun 2 Spielzeuge ins Spiel gebracht. Allerdings meinte er, dass im Endeffekt dann doch beide zu einem Spielzeug hingehen oder die Tigerin trotzdem nicht drauf einsteigt. Aber er wird es weiterhin versuchen.

Habt ihr noch eine Idee für die Essenssituation:

Die kleine Lilly macht der alteingesessenen Tigerin das Essen streitig. Da sie sehr schnell frisst geht sie, sobald sie fertig ist zum Napf der Tigerin. Entweder essen sie kurzzeitig gemeinsam daraus oder die Tigerin läuft "beleidigt" weg. Haben den Fressnapf von Lilly auch schon weiter weggestellt, aber da sie weiß wo der der Tigerin ist... schaut sie danach dort auch noch vorbei. Lilly ist sehr schlank und kann noch etwas Speck gebrauchen... UnsereTigerin hat dank des blöden Trockenfutters, was sie leider auch noch bevorzugt, etwas zugenommen.
Sind teilweise etwas "ratlos" und haben schon überlegt, ob wir ihr (Lilly) zu wenig geben, aber nach den Altersangaben und den Angaben auf der Verpackung liegt sie eigentlich im "Normbereich"....

Viele Grüße
Tiger&Lilly
 
derklotz

derklotz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2010
Beiträge
150
  • #36
Hi,

die neue ist es vermutlich gewohnt aus einem Napf mit anderen zu fressen,
deine eben nicht.

Wenn man auf Arbeit ist kann man das leider nicht kontrollieren wer was gefressen hat, aber was ist die beste Lösung dafür?
 
T

Tiger&Lilli

Benutzer
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
43
  • #37
@Brownie und Quitschie

Bei Lilly hatten wir bisher immer Bedenken noch mehr drauf zu tun (sie bekommt schon große Portionen), weil sie so schnell frisst, dass wir befürchten, das sie sich vor lauter Gier überfrisst und sich evtl. übergibt (vorallem weil sie die blöde Angewohnheit hat, nach dem Essen zu toben). Haben uns bisher auch an die Empfehlungen von 4 Mahlzeiten gehalten, weil ja darauf hingewiesen wird, dass sie noch so einen kleinen Magen haben.

Ich werd´das mit dem Auffüllen auf jeden Fall versuchen. Alleine um Zeit für ein entspanntes Essen für die Tigerin zu gewinnen. Vielleicht die Anfangsportion etwas kleiner wählen und dann nachfüllen (so dass die Gesamtmenge nicht zu groß wird)

@derklotz
Lilly hat bis letzten Freitag mit ihren Geschwistern im Tierheim gelebt... für die Hübschen, war es sicherlich normal gemeinsam aus einem Napf zu essen. Unsere Tigerin findet diese Sitte von Lilly allerdings nicht so schön und verlässt ihren Napf. :smile: bzw. kann sich nicht durchsetzen gegen diese kleine gierige Mieze.

Aber is ja trotzdem ganz süß, dass die "Kleine" der "Hausherrin" das Essen wegfrisst... ob das die Liebe fördert ?! :aetschbaetsch2:

Was auf jeden Fall ein "krasser" Unterschied zwischen den Beiden ist .... sie sind ja vom Alter her nur schätzungsweise 1 Monat entfernt (Lilly ist seit gestern 4 Monate). Ich hab die Kleine noch nicht gewogen, weil sie noch nicht ruhig stehen bleibt.... aber die Tigerin hat schon stolze 2,3 Kilo... und das ist für ein "Kitten" sicherlich zu viel. Ich glaube, wir waren mit dem Trockenfutter viel zu großzügig... ich hoffe das verwächst sich, wenn sie größer wird.

Viele liebe Grüße
Tiger&Lilly

P.S. Bzgl der Zusammenführung... der aktuelle Stand sieht so aus, dass die Beiden viel schlafen (getrennte Schlafplätze) und wenn sie wach sind geht meist die Post ab. Liebe und Frieden hat noch keinen Einzug gehalten, aber ich finde die Entwicklung bisher ganz angenehm... (Mein Freund sieht das leider anders!). Naja... am Freitag ist die erste Woche um... ich hoffe in der zweiten auf Liebe und Frieden :pink-heart:
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.678
Alter
53
Ort
NRW
  • #38
also alles im grünen bereich *daumenhoch* ;)

die kleinen sind in der wachstumsphase. lass sie fressen, die überfressen sich nicht. gerade das ist vielleicht sogar der hintergrund:

die kleene hat bei jeder mahlzeit schmacht bis anschlag, dann haut sie rein. das kann und sollte sie auch, und du brauchst das futter ganz sicher nicht rationieren.

da geb ich brownie und quietschie recht, das spielt sich von ganz alleine ein.
 
Pineapple

Pineapple

Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
66
  • #39
P.S. Bzgl der Zusammenführung... der aktuelle Stand sieht so aus, dass die Beiden viel schlafen (getrennte Schlafplätze) und wenn sie wach sind geht meist die Post ab. Liebe und Frieden hat noch keinen Einzug gehalten, aber ich finde die Entwicklung bisher ganz angenehm... (Mein Freund sieht das leider anders!). Naja... am Freitag ist die erste Woche um... ich hoffe in der zweiten auf Liebe und Frieden :pink-heart:

Lass dich da nicht stressen von irgendwem. Meine Eltern, die ab und zu die kleinen Begutachtet haben und die Situation hier haben mir auch ständig in den Ohren gelegen und dumme Sprüche gerissen, um mich aufzuziehen. Bsp.: Wenn ich gesagt hab, dass die beiden direkt schaun, wenn die Kleinen schrein, kam dann als Spruch "Ja, die wollen wissen, ob sie die bald wieder los sind"... Halt scherzhaft, aber wenn man eh schon so emotional aufgewühlt ist, sicherlich ziemlich daneben. Trotzdem habe ich ihnen immer wieder gesagt, dass die Situation hier vergleichsmäßig noch gut ist (keine Schlägereien, Neugier der Großen) und es eben eine Zeit braucht. Nach 2 Wochen ist nun alles ganz friedlich, sie spielen, schlafen an einem Platz (nicht nebeneinander aber immerhin) und ich finde 2 Wochen sind noch gut gelaufen. Das hätte auch viel, viel länger dauern können.
 
T

Tiger&Lilli

Benutzer
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
43
  • #40
Aktueller Lagebericht:

Irgendwie verstehe ich meine Beiden nicht... :rolleyes:

Einmal liegen sie nebeneinander (meist ohne unmittelbaren Körperkontakt) und auf der anderen Seite gibts mehrmals täglich auf die Mütze. Die alteingesessne Tigerin folgt der Kleinen, und beißt sie... Lilly "quiekt" dann immer wieder und die Tigerin lässt nicht nach.... das ist doch kein Spaß, oder?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
0
Aufrufe
496
N
P
Antworten
77
Aufrufe
8K
P
J
Antworten
4
Aufrufe
2K
Janini92
J
M
Antworten
16
Aufrufe
4K
M
F
Antworten
32
Aufrufe
3K
Felina78
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben