Manchmal kommt es anders als man denkt

P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
Hallo zusammen!
Hier mal die Kurzfassung der Geschichte der beiden Minis, die seit heute bei mir wohnen.
Einer Dame, die in einem Hochhaus in einer kleinen Wohnung wohnt, ist eine abgemagerte Katze zugelaufen. Diese Katze hat ihr einen Wurf Kitten mitgebracht. Die Kleinen durften den Tag über ab und zu in die Wohnung, die meiste Zeit (auch nachts) waren sie draußen bei ihrer Mutter. Die Kitten sind mittlerweile etwa 8 Wochen alt, zwei der Kitten wurden bereits aleine vermittelt. Die Mutter wird wohl morgen vom Tierschutz abgeholt, die Kitten werden nun (etwas Hals über Kopf, habe ich den Eindruck) abgegeben, da sie nicht ins Tierheim sollten. Das Ende vom Lied: ich habe die letzten beiden mit zu mir genommen, da ich vermeiden wollte, daß sie so früh auch noch einzeln irgendwo hin sollen.

Das Katerchen ist ziemlich keß, hat sich auch erstmal die Wampe vollgehauen. Das Mädel ist sehr schüchtern. Mein Großer sieht das ganze momentan relativ gelassen. Ich hab sie fürs erste (zumindest für die Nacht) im leerstehenden Meerschweineigenbau einquartiert. Der Gedanke dabei ist, daß der Große und die Kleinen sich erst mal aus sicherer Entfernung beschnuppern können. Ins Bad sperren wollte ich sie erstmal nicht, da die Trennung mir dort zu extrem vorkommt.

Wie gesagt, mein Großer nimmts nicht sooo schwer. Ich hab ihn an beiden mal schnüffeln lassen, als ich sie auf dem Arm hatte. Er war interessiert, hat keine Anzeichen von Aggression gezeigt. Er hat normal gefressen,ein bischen hier in der Wohnung rumgelegen, den Eigenbau mit den Minis drin beäugt....
Eben hat er im Vorbeigehen mal gefaucht und ist gerade wieder raus marschiert. Wenn der Große morgen mal draussen ist, dürfen die zwei die Wohnung erkunden (ich selbst bin morgen den Tag über immer mal wieder zu Hause).

Habt ihr noch wertvolle Tips und Tricks? Irgendwas, woran ich im Moment nicht denke? Entwurmt werden die beiden morgen auch noch, Flöhe sind keine zu sehen. Sobald sie sich hier ein bischen eingewöhnt haben,gibts die erste Impfung. Aber da stresse ich mich jetzt erst mal nicht mit, da ich bei der wilden Mama davon ausgehe, daß sie gut Antikörper mitbekommen haben.
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Die Zwerge wären in dem Alter mit der Mutter im Tierheim besser aufgehoben, als bei dir ohne Mutter.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
Du hast da jetzt was nicht verstanden, Balli. Die Frau hätte die nicht mit ins Tierheim gegeben. Bis auf die beiden hat sie die kleinen schon weggegeben. Dabei war ihr egal, ob die in Einzelhaltung kommen oder nicht. Ich glaub ich hätt grad besser die Klappe gehalten. Eigentlich solltet ihr mich gut genug kennen um zu wissen, daß MIR bewußt ist, daß die kleinen besser mit der Mama ins Tierheim wären :mad:
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Jo, ich hab ich auch schon gewundert.

Aber wenn du Mutter ins TH kommt, warum bringst du dann nicht die Jungen morgen auch dorthin? Oder holst die Mutter zu dir nach Hause?
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
Nicht ICH bring die Mutter ins Tierheim. Die Nachbarin hat den Tierschutz alarmiert, damit die die Katze holen. Und die Fraumit den Kitten hatte es deshalb sehr eilig, die Kitten loszuwerden.
Also hab ich überlegt, was ich jetzt mache. Mama mitnehmen mit Kitten... wohing soll ich mit der Mama? Ich hab ne Einzimmerwohnung. Auf den Hacken umdrehen und gehen? Dann wären die beiden Kitten in Einzelhaltung irgendwo gelandet. Geht eben nicht immer so wie es ideal wäre. Übrigens ist es auch zu weit weg um mal eben nochmal da hin zu fahren und die Mama zu holen.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
Die Frau hätte mir die Mama auch nie im Leben mitgegeben. Was hääte ich da machen sollen? Sie zu Boden knüppeln?
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
War doch ok,daß Du sie mitgenommen hast.
Das Ideal wäre die kleinen bei der Mutter zu lassen,aber wo bitte schön gibt es den Idealzustand:confused:
Wenn ich den Schwachsinn hier manchmal so lese,denke ich wieviele Kitten wären sinnlos gestorben,hätte man sie bei der Mutter gelassen.
Und daß es keinen wie man so sagt Welpenschutz bei Kitten gibt,kann ich nur das Gegenteil sagen.
Alle meine Katzen akzeptieren Kitten und hier spazieren häufiger welche rum,das klappt wunderbar.
Viel Spass mit den Kleinen,die werden Dir die Bude rocken:D
 
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
Wenn Du die Kitten behalten willst, ist es jetzt eben so, wie es ist.

Willst Du sie zusammen in gute Hände vermitteln, wie wäre es denn sich mit dem Tierschutz in Verbindung zu setzen, der die Mutter abholen wird u. Mutter u. Kitten wieder zu "vereinen" ?

Ich denke als TA kennst Du die Orgas in Deiner Gegend!?

P.S. Ich hatte vor 5 Jahren auch ein 6 WO altes Kitten mit einer Damals 5 jährigen Katze zusammen, das hat funktioniert, das Kitten war ein wildes Fundkind u. meine Dicke ihre Ersatzkumpanin ;) die wurde sogar verspielter durch das kleine Mädel :D
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
Im Moment ist Ruhe im Karton. Die zwei schlafen. Nach der ersten sehr gemäßigten Reaktion vom Katermann bin ich auch sehr zuversichtlich, daß das ohne größere Probleme abläuft :).

Edit: Erst mal bleiben die Kleinen hier, bis sie aus dem Gröbsten raus sind, durchgeimpft und kastriert. Ob sie endgültig bleiben, wird denke ich die Zeit zeigen. Die ersten Interessenten hätte ich bereits im Haus ;-)
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #10
peikko ich freu mich erstmal für dich. Schön dass du die beiden zusammen genommen hast.
Bist du ta?
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
  • #11
Ja. Deswegen ist das mit Impfen und Kastrieren und so gar kein Ding und ein neues Zuhause findet sich sicherlich auch leicht, wenn esnicht hier klappen sollte.
 
Werbung:
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
  • #12
Ich wollte Damals auch eigentlich das Kitten zu einem anderen Kitten weitervermitteln!
War ja kontraproduktiv 5-jährige Katze deren Kumpel vor geraumer Zeit verstorben war u. dann ein Kitten, eigentlich sollte Lilly eine gleichaltrige Partnerin bekommen.......*hust* aber wie trennt man ein Team das gar keins werden sollte!? ;)
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
  • #13
Drum: Mal sehen, was die nächsten Wochen bringen ;)
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #14
Ja. Deswegen ist das mit Impfen und Kastrieren und so gar kein Ding und ein neues Zuhause findet sich sicherlich auch leicht, wenn esnicht hier klappen sollte.

so also jetze mädels, wenn peikko eine TA ist und hier im forum ein anerkanntes und erfahrenes mitglied ist, dann wird sie wohl wissen was gut ist und was nicht für die kitten :)

Ich wiederhole:ich freue mich für die zwei lütten und ich möchte fotos sehen und ich drücke dir die daumen peikko, dass sie sich gut mit deinem kater verstehen werden. Wirst ja sicher nicht für immer in einer einzimmerwohnung leben gell?
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
  • #15
Wirst ja sicher nicht für immer in einer einzimmerwohnung leben gell?

Na das hoff ich doch :)
Wobei mein Fenster ja in Garten, Feld, Wald und Wiesen mündet ;)
 
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
  • #16
Wenns läuft u. das Trio sich versteht, dann läuft es ;)
Im besten Fall zeigt der Kater den Kleenen die Welt Draußen :D wenns Probleme gibt, dann weißt Du ja selbst was zu tun ist!

Also besser 2 Kitten bei einer katzenliebenden TA als einsam bei "irgendwelchen" Leuten!
 
B

Bleiente

Gast
  • #17
Na das ist ja echt lustig hier.
Eine kleine Katze braucht die Mutter 12-16 Wochen lang.
Egal ob der Halter TÄ ist oder nicht.

Aber, wenn es nicht geht dann geht es nicht.
Ich würde auch keine 8 Wochen Katzen zur Mutter in ein schlechtes Tierheim geben.

Gruss Andi
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
  • #18
Na wenn sie die Kleinen mit ins Tierheim gegeben hätte, wär ja alles gut gewesen. Aber dazu war sie ja nicht bereit...
 
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
  • #19
Eine kleine Katze braucht die Mutter 12-16 Wochen lang.
Egal ob der Halter TÄ ist oder nicht.
Aber, wenn es nicht geht dann geht es nicht.
Ich würde auch keine 8 Wochen Katzen zur Mutter in ein schlechtes Tierheim geben

TA oder nicht ist völlig wurscht! Aber wären die Kleenen durch die Frau allein bei möglichst noch unerfahrenen Leuten gelandet, sehe ich das als wesentlich "schlimmer" an!

So bleiben die Beiden zumindest zusammen!
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #20
ich finde nicht dass es wurscht ist ob ta oder nicht :)

Ein ta ist doch mit sicherheit das coolste überhaupt. Und da sie nicht mit der mama zusammen bleiben konnten find ich peikko als ersatzmami spitze :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
2K
AlleyCat
Antworten
28
Aufrufe
618
Kitti23
Antworten
4
Aufrufe
492
Antworten
14
Aufrufe
912
Marita6584
Antworten
4
Aufrufe
3K
whiskythecat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben