Hilfe! Haben unsere erste Katze

D

dobermannno1

Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
35
Hallo zusammen,

ich bin seid gestern stolzer besitzer einer 10 wochen alten Katze, ich weiß das es total normal ist wenn sie sich erstmal zurück zieht und haben sie auch in ruhe gelassen aber seid gestern abend jammert sie ohne unterbrechung. sie läßt sich auch nicht beruhigen oder anfassen. wir würden sie ja die ganze nacht jammern lassen aber ich befürchte halt das sich die nachbarn gestört fühlen könnten. es wäre wirklich klasse wenn mir jemand vorschläge und tipps geben könnte. möchte auch das es der kleinen maus bei uns gut geht und haben angst etwas falsch zu machen und sie noch mehr zu verängstigen.

lg
 
Werbung:
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Besorgt ihr dringend eine zweite Katze, sie ist ganz alleine, dazu eigentlich 2 Wochen zu früh von der Mama weg, so fühlt sich das Dingelchen ganz alleine elend und verlassen.

Ich würde es zuerst für 2 weitere Wochen zur Mama zurückbringen, damit es die lebensnotwendige Sozialisierung erhält, und dann mitsamt einem Geschwisterchen zu Euch holen. Dann ist das Kitten nicht alleine, sie können zusammen spielen und toben und das ist dann perfekt.

Grüße

Kerstin
 
D

dobermannno1

Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
35
das problem ist halt das die besitzerin ab heute im urlaub für 2 wochen ist und sie ganz dringend abgeben musste, die mutter selber war gestern als wir sie geholt haben auch garnicht dabei. scheinbar war die katze und ihre 2 geschwister schon eine weile ohne mutter. eigentlich wollten wir auch nur eine katze haben, da unsere wohnung für 2 katzen zu klein ist.
 
E

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
1.239
Wie groß ist die Wohnung denn?

Zurückziehen, jammern - das ist im Prinzip nicht ungewöhnlich. Besonders schwer wird es für das Kleine bei euch halt durch die Einsamkeit. Ein Partner macht die Eingewöhnung leichter und das weitere Leben im Längen besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dobermannno1

Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
35
60 m² also grad ausreichend für eine katze
 
M

Momenta

Gast
Hallo Dobermann,

herzlich willkommen im Forum.

Wird Deine Katzen Wohnungskatze bleiben oder später Freigang bekommen? Bei ausschließlicher Wohnungshaltung ist ein zweites Kitten nicht nur von Vorteil sondern für das Kitten auch notwendig, damit es einen Rauf-, Spiel-, Kuschelkumpel hat. Eine Freigängerkatze "braucht" es zwar nicht zwingend einen Gefährten, aber es ist für die Katze auf jeden Fall angenehmer.

Lieber etwas "beengter" wohnen und zwei glückliche Katzen haben, als eine Einzelkatze, die keinen Gefährten hat :)
 
D

dobermannno1

Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
35
sie soll eigentlich ne reine wohnungskatze bleiben da vor unserem haus ne s-bahnlinie vorbeiführt und mir einfach zu gefährlich ist.
 
T

tiha

Gast
60 m² also grad ausreichend für eine katze

Mach Dir keine Sorgen wegen der Größe. 60 m² ist mehr als ausreichend für 2 oder 3 Katzen. Es kommt einfach darauf an, ob sie überall hin dürfen und die Wohnung katzengerecht ist (so dass sie auch in höhere Ebenen können = Bretter, Kratzbäume, Regale, Hängematten etc.)


Bitte denk über eine 2. Katze nach und tu dem kleinen Wesen nicht diese Einsamkeit an. Es ist für so einen kleinen Wurm immens wichtig, jemanden zu haben, der seine Sprache spricht, d. h. mit dem er toben, raufen, schmusen und kuscheln kann. Du bemühst Dich bestimmt sehr um die kleine Maus, aber eine Katze kannst Du leider nicht ersetzen.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Normalerweise braucht eine Katze einen Platzbedarf von 15 qm, das heisst bei 60 qm ist da noch sehr viel Platz für 2 Katzen.Da sie ja vor allem auch noch die dritte Dimension nutzen und auf Kratzbäume und Schränke gehen, reicht der Platz vollkommen. Wir haben auf 80qm zur Zeit 5 Katzen und 5 Babies und die meiste Zeit am Tag sieht man die Katzen gar nicht :D
 
D

dobermannno1

Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
35
  • #10
ist halt schwierig jetzt noch auf die schnelle ne zweite katze zu bekommen. das war ja gestern auch mehr oder weniger zufall das wir sie gleich mitnehmen konnten als wir sie im internet gefunden hatten.
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
  • #11
Mach Dir keine Sorgen wegen der Größe. 60 m² ist mehr als ausreichend für 2 oder 3 Katzen.

Ui, da möchte ich für mich persönlich etwas widersprechen (bist mir ja nicht böse, Tina, gell).

Wir hatten früher 65 qm (so um den Dreh) und 2 Katzen hätte ich da nicht gewollt. Jetzt haben wir 98 qm plus Balkon und auch hier möchte ich nicht mehr als 2 Katzen.

Aber natürlich hast Du Recht, Tina, dass es auch auf die Schlafplätze und Verwinkelungen etc. ankommt.

---

Hast Du Rescue-Tropfen oder -spray da? Das hilft dem Kleinen über den Schock hinweg.
 
Werbung:
U

Ute

Gast
  • #12
Hallo und erstmal Herzlich Willkommen hier!

Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschliessen. Hol ihr Gesellschaft. Es gibt nichts schöneres als zwei Katzen beim Spielen zuzuschauen. Ich muss hier manchmal so laut loslachen wenn sie ihren Unfug machen.

Was die Größe der Wohung angeht, ich habe vier Katzen auf 50 qm. Sie können überall hin und ich hab dreidimensional für sie gebaut :).
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #13
Dann schau doch mal im TH oder hier unter Notfellchen, da gibts ne Menge Tiere und da die Kittenschwemme ja jetzt erst langsam zu Ende geht, findet sich bestimmt noch irgendwo ein kleines passendes Kätzchen.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
  • #14
sie soll eigentlich ne reine wohnungskatze bleiben da vor unserem haus ne s-bahnlinie vorbeiführt und mir einfach zu gefährlich ist.

Dann solltest du unbedingt noch einen Katzenkumpel für die Kleine dazu holen.
Wegen der Wohnungsgröße mach dir keine Gedanken.
60 qm reichen völlig aus für zwei Fellnasen.

Aber wenn sie nur Wohnungskatze sein soll braucht sie einen Kumpel
mit dem sie spielen, raufen und toben kann.
 
D

dobermannno1

Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
35
  • #15
jetzt ist aber da auch die frage wegen dem katzenklo. wenn die zweite noch kleiner ist kann man die dann beide an 1 klo gewöhnen? weil dann hätte ich definitiv ein problem wo ich das 2. unterbringe da ich mich jetzt schon in meinem bad grad so drehen kann. katzenbäume hab ich 2 also das ist kein problem.
 
M

Momenta

Gast
  • #16
Hallo Dobermann,

hier ein Video einer Pflegestelle, welches zeigt, warum man immer zwei Kitten haben sollte

YouTube - toben3

Mit diesen kleinen Kämpfen stärken sie ihren Körper und es tut ihnen seelisch gut, wenn sie einen gleichaltrigen Artgenossen haben, mit dem sie raufen und kuscheln können.

Momentan gibt es in allen Tierheimen sehr viele Kitten zur Auswahl und da wird das für Euch passende Kitten auf jeden Fall dabei sein. :)
 
T

tiha

Gast
  • #17
jetzt ist aber da auch die frage wegen dem katzenklo. wenn die zweite noch kleiner ist kann man die dann beide an 1 klo gewöhnen? weil dann hätte ich definitiv ein problem wo ich das 2. unterbringe da ich mich jetzt schon in meinem bad grad so drehen kann. katzenbäume hab ich 2 also das ist kein problem.


Ich hab selber 4 Katzen und zwei große Ikea-Slugis-Wannen. Das reicht meinen Katzen vollkommen.
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
  • #18
ist halt schwierig jetzt noch auf die schnelle ne zweite katze zu bekommen. das war ja gestern auch mehr oder weniger zufall das wir sie gleich mitnehmen konnten als wir sie im internet gefunden hatten.

Herzlich Willkommen

Schwierig nöö, du hast doch uns. Wo wohnst du? Schau mal unter Notfellchen dort gibt es tolle Kitten. Schön, dass du dich als Personal den Katzen zur Verfügung stellst :D aber wie angesprochen ist ein Kitten, erst recht nicht in Wohnungshaltung, gut.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
  • #20
Ich denke eine zweite Toilette wirst du brauchen.

Sollte sich rausstellen das dann beide 1 Klo benutzen, kannst du ja evtl.
mit der Zeit eine weg tun.
Das mußt du halt ausprobieren.

Irgendwo wird sich doch ein Plätzchen fürs 2. Klo finden lassen?

Deshalb dürfte doch das Dazuholen eines Kumpels nicht scheitern :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Lila44
Antworten
66
Aufrufe
9K
Lila44
Zicke88
Antworten
17
Aufrufe
6K
Lids
H
2 3 4
Antworten
75
Aufrufe
10K
HollyPolly
H
Elvira B.
2 3
Antworten
51
Aufrufe
35K
Elvira B.
Elvira B.
K
2
Antworten
38
Aufrufe
8K
Mikesch1

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben