Hilfe, er frisst ihr alles weg - was tun?

L

Leila797

Benutzer
Mitglied seit
6. August 2011
Beiträge
60
Gestern sind Maja und Lenny bei mir eingezogen. Beide sind ca. 1,5 Jahre alt und kommen aus dem Tierheim. Während er gleich neugierig die ganze Wohnung inspiziert hat, hat sie sich erst mal versteckt und macht immer wieder mal gaaanz vorsichtig kleinere Erkundungsrunden. Sie ist ingesamt sehr schüchtern.
Allerdings zeichnet sich beim Füttern ein Problem ab:

Er stürzt sich sofort begeistert auf das Futter, während sie erst mal im Versteck bleibt. Sobald er mit seinem Napf fertig ist, kommt ihrer dran. Das muss wohl auch im Tierheim schon so gegangen sein, denn er ist ganz schön füllig (die Rippen sind kaum zu tasten) und sie ist sehr zart und zierlich.

Wie schaffe ich es, dass er nicht immer doppelte Portionen frisst und auseinandergeht und sie auch zum fressen kommt? Da sie immer nur ganz kleine Häppchen frisst, wäre es für sie am besten, wenn die ganze Zeit Futter verfügbar wäre, dass sie sich immer mal wieder was holen kann, aber wenn ich das mache, befürchte ich, nimmt er noch weiter zu.
Wäre es sinnvoll beide beim Füttern zu trennen und sie in verschiedenen Räumen mit geschlossenen Türen zu füttern?

Ich weiß im Moment leider auch noch nicht, in wie weit sich das Verhalten der beiden ändern wird, wenn sie sich richtig eingewöhnt haben.

Ich wäre für jeden Rat dankbar, wie ich mit zwei so verschiedenen Katzen sinnvoll umgehen soll.
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Getrennt füttern und feste Mahlzeiten einführen. Also das Futter einige Zeit stehen lassen und dann wieder wegstellen. Das lernen auch Häppchenfresser sehr schnell.

Kann aber gut sein, dass sich das mit dem Wegfressen noch legt, wenn sie sich besser eingewöhnt hat und damit auch der Appetit wieder kommt.
 
Sepp

Sepp

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2011
Beiträge
278
Ort
Wangerland
Moin!

Ich stimme JFA da voll zu - wir haben hier auch gerade so ein Pärchen.

Unsere alteingesessene Lilly möchte zu gerne auch noch den Napf unseres Neuzuganges Mimi leeren, die halt deutlich langsamer frisst. Dazu kommt, dass Lilly, als Alt-Katze sozusagen, ihr Fressen zuerst bekommt und somit sowieso schon Vorsprung hat.

Die Tatsache, dass Lilly ihr Zielgewicht erreicht hat und Mimi noch aufgepäppelt werden muß und daher auch noch mehr bekommt, trägt auch nicht dazu bei, das Ganze zu entzerren.

Wir halten es so, daß immer jemand von uns beim Fressen dabei ist und Lilly ausbremst, wenn sie sich nach dem Leeren ihres Napfes auf den von Mimi stürzen möchte, so, daß diese in Ruhe fertig werden kann.

Wichtig dafür sind aber feste Fressenszeiten. Wenn das am Anfang mit beiden gleichzeitig noch nicht so gut klappt, kann man dem, der dabei weniger bekommt, unbemerkt vom anderen ja auch zwischendurch mit ein Paar Extra-Häppchen über die Runden helfen...

Viel Erfolg.

Gruß, der Sepp
 
L

Leila797

Benutzer
Mitglied seit
6. August 2011
Beiträge
60
Kurze Rückmeldung:
Inzwischen sind die beiden seit 7 Wochen bei mir und das Problem mit dem Futter hat sich von selbst gelöst. Getrenntes Füttern ist nicht mehr nötig. Sie brauchte nur einfach mehr Zeit um sich einzugewöhnen, dann hat sie auch angefangen, sich zu behaupten. Jetzt stürzt sie sich gleichzeitig mit ihm auf das Futter und er bekommt ordentlich eine getafelt, wenn er an ihren Futternapf gehen will.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
21K
Brombeerlila
Brombeerlila
Simba+Lucy
Antworten
29
Aufrufe
3K
Simba+Lucy
Simba+Lucy
M
Antworten
13
Aufrufe
4K
Agash
S
Antworten
13
Aufrufe
2K
Lunamatic
L
Pandaeule
Antworten
14
Aufrufe
579
Pandaeule
Pandaeule

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben