Kitten Fütterung

M

Minas

Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
31
Ort
Hamburg
Hey

Ich hoffe, das ich hier im Unterforum richtig bin.

Vorgestellt habe ich mich bereits hier:

http://www.katzen-forum.net/das-sind-wir/189345-hallo-aus-hamburg.html

In der Vorstellung erkläre ich, wieso ich für meine Schwester hier schreibe. Habe zwar selber eine Katze, aber da ist soweit alles okay. Meine Schwester hat 2 Kitten, Schwestern - 4 Monate alt.

Ich habe die Kitten am Wochenende das erste mal gesehen und kennen gelernt, da ich in Hamburg lebe und sie in der Nähe von Frankfurt / Main sehen wir uns nicht oft. Ich habe das ganze Wochenende dort verbracht und durfte so zwei liebe, hübsche und gepflegte Kitten kennen lernen. Allerdings werden sie zu Bestien wenn es ums Futter geht. Sie drehen regelrecht durch, sobald der Napf gefüllt wird. Mir ist das Wochenende dann aufgefallen das sie, sobald sie in der Küche sind total durch drehen. Der Raum ist sonst für die beiden tabu, dort wird aber das Futter zubereitet. Sie schreien, hüpfen überall hoch und suchen regelrecht nach Fressen. Ich habe dann beobachtet das meine Schwester immer nur sehr kleine Mengen füttert, beiden fressen in einer schnelle alles auf und man hatte nie das Gefühl das sie satt sind. Ich fragte dann wie viel sie füttert, in der Regel pro Katze so um die 400g auf 5 Mahlzeiten verteilt. Ich muss dazu sagen, das die Kitten aber 5 mal die Woche bis zu 12 Stunden alleine sind, in dieser Zeit haben sie gar nichts. Meine Schwester ist Bäckerin und arbeitet eben viel. Samstag Abend war ich dann erschrocken, wie die eine von beiden richtig Angst um ihr Futter hat. Beiden fressen nebeneinander, während die eine ihren Futternapf vor Panik erst mal einen halben Meter weg gezogen hat und in wenigen Sekunden alles leer hatte, frisst ihre Schwester eher ruhig, aber auch alles auf und danach wird alles abgesucht ob noch was da ist. Für mich war schnell klar, die Kleinen kennen nicht das Gefühl vom satt sein, sondern nur das Gefühl vom Hunger.

Ich habe meiner Schwester dann geraten, den beiden mal so viel zu geben bis sie satt sind. Hatte selbst gelesen das Katzen sich in der Regel vielleicht einmal überfressen, aber wenn sie erst mal das Gefühl von satt kennen gelernt haben würde es besser werden. Die beiden sind ja im Wachstum und brauchen eben auch mehr. Sie hat aber Angst das die beiden fett werden, die Tierärztin meinte zu ihr, das die eine schon zu dick wäre. Ich persönlich finde das nicht. Sicher ist Lou etwas schmäler und Chilly etwas kräftiger in der Statur, aber nicht wirklich dick.

Sie hat dann gestern mal beiden zum Test jeweils eine komplett 200g Dose gegeben, Chilly die Gierige und kräftigere hat wie gewohnt erst mal richtig zugelangt, wurde aber immer langsamer als sie merkte das ja noch genug drin ist und hat dann nach ca. 3/4 der Dose aufgehört. Lou die zierliche hat langsam gefressen und nach der 1/2 Dose aufgehört. Man hatte das Gefühl sie sind richtig satt.

Nun schreibt meine Schwester mir aber das Lou sich zwar satt frisst und was über lässt, aber Chilly frisst ihre 200g Dose dann noch den Rest von Lou und hat seit gestern Abend Durchfall.

Wie sollte sie die beiden am besten füttern, da sie eben auch lange arbeitet?

Welche Sorten sie füttert, weiß ich aber gerade nicht. Es ist aber teures und hochwertiges Futter. Ohne Getreide und Zucker, hoher Fleischanteil und Taurin. Das hat ihr die Tierärztin geraten. Die beiden sind auch geimpft und entwurmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Wenn die Kitten ihre Näpfe in Windeseile blank putzen, dann ist es definitiv zu wenig Futter. Bei ausreichender Futtermenge bliebt meistens ein winziger Anstandshappen im Napf.

Deine Schwester sollte ihnen einfach, wenn sie arbeiten geht, beide Näpfe randvoll machen, so schnell wird Nassfutter nicht schlecht.

Von Katzenernährung haben die meisten Tierärzte wenig Ahnung, ich höre da nie drauf. Meine Katzen durften immer so viel fressen, wie sie wollten, Übergewicht hatten wir nie.

Übergewicht kommt vor allem durch falsche Ernährung, Bewegungsmangel und Langeweile zustande - natürlich gibt es auch Ausnahmen, aber die meisten Katzen entwickeln durchaus ein gesundes Sättigungsgefühl, wenn man sie lässt und vernünftig füttert.

Durchfall kann durchaus mal vorkommen, wenn eine ausgehungerte Katze ohne Maß frisst, Das reguliert sich aber schnell von alleine. Wenn nicht, würde ich den Kot mal auf Parasiten testen lassen.

Frag Deine Schwester, was sie füttert. Es gibt Futtersorten mit vermeintlich hohem Fleischanteil, die trotzdem nicht sonderlich sättigen. Das trifft z.B. auf das Cachet und das Bozita zu.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Minas

Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
31
Ort
Hamburg
Ich hab sie jetzt mal gefragt. Sie sagt das sie Carny und Almo Nature füttert und das von Anfang an. Durchfall war nie ein Problem.

Sie hat ja gestern Vormittag das erste mal Futter satt hingestellt, seitdem würden sie halt nur noch schlafen und sich kaum bewegen und Chilly hat eben Durchfall. Sie möchte nichts falsch machen, hat Angst das sie fett werden weil die Tierärztin eben so etwas angedeutet hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Minas

Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
31
Ort
Hamburg
Ich war ja das ganze Wochenende dort. Die Kitten haben getobt und gespielt wie verrückt, Tag und Nacht. Es war einfach schön anzusehen wie die beiden miteinander umgehen. Sie haben zusammen gespielt, aber auch mit meiner Tochter und dem Spielzeug. Erst seit gestern, nachdem sie sich satt fressen durften sind sie träge geworden. Das kann doch kein Zufall sein, das muss doch irgendwie zusammen hängen oder?
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.900
Doch, das ist sicher Zufall! Hier darf auch so viel gefuttert werden wie rein geht und solche Symptome habe ich nur im Krankheitsfall gehabt.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Weder Carny noch Almo sind sonderlich gut sättigend. Wenn es das Filetfutter von Almo ist, das enthält so gut wie gar kein Fett und auch Vitamine und Mineralstoffe sind Mangelware.
 
M

Minas

Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
31
Ort
Hamburg
Weder Carny noch Almo sind sonderlich gut sättigend. Wenn es das Filetfutter von Almo ist, das enthält so gut wie gar kein Fett und auch Vitamine und Mineralstoffe sind Mangelware.

Welches Futter ist denn zu empfehlen?

Meine eigene frisst zum Beispiel nur das Lux vom Aldi Nord, davon auch nur zwei Sorten. Sonst rührt sie nichts an. Das gibt es aber bei Aldi Süd nicht.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Carny enthält sehr viele Füllstoffe wie Lunge. Und macht auch gerne Durchfall. Davon braucht eine Katze echt sehr viel, um satt zu werden. Wenn die Katzen sich jetzt mit Carny vollgestopft haben, kann der Df schon davon kommen.

Beim Almo sollte deine Schwester mal die Dose genau ansehen. Die meisten Almo Sorten sind nur Ergänzungsfutter, das höchstens 20 % der Futtermenge ausmachen darf. Bei Kitten wären mir allerdings 20 % schon zuviel.

Zu empfehlen in der Preisklasse vom Carny ist z.B. Mac´s. Das enthält sehr viel Fleisch, und sättigt auch gut.

Und ich denke schon, das die Katzen jetzt träge sind, weil sie sich vollgefressen haben. Du mußt bedenken, die sind ausgehungert (bei diesem Futter und diesen Mengen wirklich), und deshalb stopfen sie jetzt viel mehr in sich rein als sie es normalerweise tun würden.
Stell es dir vor wie so ein Familienfestessen, wo auch jeder viel mehr ißt als normal und sich dann nicht mehr rühren mag.
Wenn sie fressen dürfen, wird sich das in kurzer Zeit einpendeln, und sie wissen, wieviel sie brauchen.

Und es gibt Kitten, die fressen sich kugelrund. Aber spätestens wenn sie ausgewachsen sind, so zwischen 1 und 1,5 Jahren, ist das dann plötzlich weg.
Manchmal ist es auch schon beim nächsten Wachstumsschub weg.

Aber es ist wirklich wichtig, das sie jetzt ihr Sättigungsgefühl finden und entwickeln dürfen. Später ist das bei manchen Katzen nicht mehr möglich. Und, es klappt nur bei gutem Futter.
 
M

Minas

Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
31
Ort
Hamburg
  • #10
Ich Danke dir Starfairy für deine Antwort und natürlich auch den anderen.

Hab meiner Schwester mal die Antworten zukommen lassen und ihr geraten das Futter zu wechseln. Sie darf halt jetzt nicht wieder zurück rudern und den beiden so wenig füttern. Sie muss die Angst los werden das die beiden fett werden könnten.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #11
Wenn sie davor Angst hat, sollte sie vor allem dafür sorgen, dass die beiden genug Bewegung haben, auch wenn sie dann irgendwann ausgewachsen sind. Bewegung und genug Anregungen sind das beste Gegenmittel gegen Fressen aus Langeweile und Frust.
 
Werbung:
M

Minas

Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
31
Ort
Hamburg
  • #12
Meine Schwester lässt fragen wie es mit dem Futter von Finefood aussieht? Ist das gut und empfehlenswert?
 
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
  • #13
Catz Finefood und noch so einige andere sind gute Futter.

Aber du und deine Schwester solltet euch einlesen, was gutes Futter bedeutet, wir haben hier ganz vieeel dazu stehen unter Ernährung.
Wir geben hier ungern Firmenempfehlungen, jeder muss für sich ein gutes Futter erkennen.

Im Onlineshop Sandras-tieroase gibts ein Testpaket (oder mehrere) da bekommmst von verschiedenen guten Futtern eine Dose.
Hab gerade mal nachgeschaut, laut liste sind es Dosen von 12 verschiedenen Firmen.
 
Agash

Agash

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 August 2013
Beiträge
576
Ort
53347 Alfter
  • #14
Meine beiden Pflegis 7 Monate brauchten so 1,2 bis 1,4 KG pro Tag mittelgutes Futter.
Von Animonda Carny bekommen einige Katzen Durchfall.
Auf alle Fälle das mit dem Durchfall beobachten und erstmal nur 2 Sorten füttern.
Bei Futterumstellung reagieren Katzen auch sehr schnell mit Durchfall.
Wenn sich dieser aber nicht bessert dann Kot untersuchen lassen.(3 Tage sammeln)
Bei leichtem Durchfall kann man auch Heilerde aus der Apotheke unters Futter mischen oder Dr. Wolz Darmflora Plus übers Futter streuen zur Unterstützung der Darmflora.
Bis zum ersten Lebensjahr sollten Katzen soviel fressen dürfen wie reingeht.
Ein Futterautomat kann dabei hilfreich sein wenn man länger weg ist.
Wenn etwas übrig bleibt im Napf dann ist die Menge richtig.
Solange die beiden toben und spielen zwischen den Schlafphasen brauchste um das Gewicht nicht zu sorgen.
 

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
1K
Coonboys
Antworten
46
Aufrufe
6K
Antworten
10
Aufrufe
7K
SugarIslands
Antworten
19
Aufrufe
4K
HappyVsMuffin
Antworten
8
Aufrufe
1K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben