Habe spontan Nachbarskater Blacky bei mir aufgenommen

romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
  • #21
Wie kommt denn eigentlich Candy mit der ganzen momentanen Situation klar?

Candy hat Micky total gemocht. Sie kam erst vor einem Jahr zu mir, nachdem mein geliebter Herzenskater Whisky relativ schnell und überraschend an FIV starb (am 29. Februar wurde er eingeschläfert...er ist der Hübsche in meinem Profilbild). Sie war eine extrem ängstliche Katze und hatte bereits seit vier Jahren auf Vermittlung gewartet. Niemand wollte sie, weil sie eine Knubbelnase hat, pummelig ist und sehr menschenscheu. Als sie zu mir kam, hat sie sich tagsüber hinterm Schrank versteckt und kam nur nachts raus, wenn ich im Bett lag.

Aber Micky mochte sie von Anfang an total gerne. Er war ein in sich ruhender und ruhiger, lieber Kerl, der sich ihr in keinster Weise aufdrängte. Irgendwie fühlte sie sich bei ihm sicher und nach ein paar Tagen lag sie plötzlich bei ihm in seinem Kuschelnest. Micky schaute mich nur etwas hilflos an, angesichts dieser weiblichen Überrumpelungsaktion.;)

Im Sommer liefen sie oft gemeinsam im Garten rum. Wenn Micky lostrabte, ging Candy ihm hinterher und wenn sie etwas erkundete, lief er mit. Er hatte also auf seine alten Tage eine liebe Freundin gefunden. Candy wurde früher von einigen Katern gemobbt und war sehr schreckhaft gegenüber manchen Artgenossen und auch für sie war es wunderschön, Micky gefunden zu haben. Sie taute auch mir gegenüber immer mehr auf, denn sie sah ja, wie Micky auf meinem Schoß lag und kuschelte. Ende letzten Jahres durfte ich sie dann das erste Mal streicheln nach so vielen Monaten bei mir.

Als Micky eingeschläfert wurde, hatte ich ihn noch eine Nacht hier und sie ging ein paar Mal zu ihm hin und hat an ihm kurz geschnüffelt. Als er dann eingeäschert war, hat sie ihn auf jeden Fall nicht mehr gesucht. Sie war aber etwas schmusiger und suchte viel mehr meine Nähe oder legte sich neben mich. Außerdem lief sie mir viel mehr hinterher als sonst. Ich hatte dann schon überlegt, ob ich wieder einen ruhigen älteren Kater zu ihr holen soll, habe mich aber entschieden, erst mal abzuwarten, wie sie sich weiterhin entwickelt und bis ich wieder etwas mehr Geld habe.

Durch Blacky fühlt sie sich nicht sehr gestört. Sie hat schnell gecheckt, dass er hinter Gittern ist und ihr nicht zu nahe kommen kann. Sie stand schon ein paar Mal interessiert im Flur und hat ihn sich mal angeguckt. Einmal ging sie dann ganz spontan und zielstrebig auf ihn zu und sie haben sich kurz durchs Gitter von Nase zu Nase angeschnuppert. Er ruft immer, wenn er sie sieht und würde wahrscheinlich am liebsten zu ihr hinrennen (kann aber auch an seinen Hormonen liegen und dass er sie einfach besteigen will). Sie ignoriert ihn aber meistens.

Ich wünsche mir im Moment schon manchmal, dass es hier weiterhin etwas ruhiger wäre und ich mehr auf sie eingehen und schmusen könnte. Aber Blacky sitzt im Bad und will ja auch nicht immer alleine sein, also setze ich mich dann auch ne Weile zu ihm rein. Andererseits habe ich den Eindruck, dass sie so auch etwas Ablenkung und was zum gucken hat.

Das hier war, als Candy sich das erste Mal zu Micky in sein geliebtes Kuschelnest legte:
Foto-DWADG3RV-D.jpg


Hier hatte sie seinen Platz belegt und er hatte sich dann zu ihr dazu gequetscht:
Foto-UBWZ4NID-D.jpg


Normalerweise lag Micky immer auf der Bank. Aber als Candy sich drauf legte, legte er sich einfach drunter und verjagte sie nicht.
Foto-8WKJHTRX-D.jpg


Das ist im Moment Candys Lieblingsplatz, wo sie auch gerne nachts schläft:
Foto-CIX4UCR4-D.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
  • #22
Blacky hatte heute morgen schon Grund zum Jammern: erst hat er nix zum Fressen bekommen und dann fand er auch noch die Autofahrt zum TA ganz doof. Er weiß ja leider nicht, dass Alles zu seinem Besten ist. Ich hoffe nun, dass Alles gut geht und er sich dann gut von der OP erholt.
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
  • #23
Hi, wie geht es euch denn? Musste an euch denken.

Schon zurück vom Doc?

Wegen MSM - wenn man mir vor ein paar Jahren von diesem "Wundermittel" erzählt hätte, hätte ich gedacht, einen Bären aufbinden kann ich mir selber...

Aber es wirkt wirklich gegen oder für so vieles!

MSM ist eine organische Schwefelverbindung, die natürlich in rohen Lebensmitteln sehr reichhaltig vorkommt, aber durch das Erhitzen bei der Zubereitung größtenteils zerstört wird.

So wundert es wenig, wenn Tiere, die mit Dosen oder gar Trockenfutter ernährt werden (oder wurden) eine Mangelerscheinung davon entwickeln und darüber Symptome der verschiedensten Art zeigen können.

Uns hat es sehr geholfen, das eosinophile Granulom unseres Senior-Kastraten zu überwinden.

Es wirkt auch bei Allergien, Gelenkschmerzen (hab ich schon ausprobiert nach dem Joggen) und gegen sonst allerlei.

Dass es auch geeignet ist, potente Tiere etwas zu dämpfen, habe erst vor kurzem erfahren.

Meine brauchen gerade wieder eine Kur "dank" des potenten Streuners, der bei uns um den Garten schleicht, sind ihre Hormone auf 180 :(
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
  • #24
Ich kann Blacky erst ab 16 Uhr wieder holen. Bin auch mal gespannt, wie es ihm dann geht.

Habe grade das Bad ganz gründlich gereinigt und unter dem Badschrank noch eine kleine, angetrocknete Pippistelle gefunden. Seine Liegedecken wurden auch gewaschen und sind grade im Trockner. Wenn ich zur Haustüre reinkomme, müffelt es schon ein wenig nach potentem Kater.:( Aber das wird hoffentlich bald besser. Der Hauptgeruch hängt hauptsächlich im Katzenklo, habe ich vorhin beim Saubermachen festgestellt. Ich werde die Streu aber erst in einigen Tagen komplett wechseln, denn der Urin wird ja erstmal noch einige Zeit stinken.

Außerdem war ich noch im Hornbach, denn er bekommt ja noch eine etwas höhere Liegefläche übers Katzenklo gestellt. Die habe ich eigentlich schon am Sonntag angefangen zu bauen, musste aber noch zusätzliche schmale Latten holen, um die Konstruktion zu verstärken. Bin mal gespannt, ob er die Liegefläche annimmt, wie ich es mir erhoffe, oder ignorieren wird (was ja auch typisch Katze wäre).
 
cleo eddy floh

cleo eddy floh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2013
Beiträge
12
Ort
Rostock
  • #25
Drücke euch die Daumen wird schon gut werden. Und behalte ihn es wird schon werden habe auch 3 hier und wird echt immer besser 2 lieben sich aber Madame ist da etwas komischer.
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
  • #26
Blacky ist wieder daheim und hat die Kastration ganz gut überstanden. Was mich total freut, ist, dass er FIV und Leukose negativ ist. Da hatte ich schon ein wenig Bammel vor dem Testergebnis, grade weil mein geliebter Whisky vor fast genau einem Jahr wegen FIV eingeschläfert wurde.

Jetzt liegt Blacky im Bad und ist noch wackelig auf den Beinen. Er hat auch schon ein wenig gejammert, wahrscheinlich weil er Schmerzen hat. Ach so, seine Grundimpfung hat er nun auch endlich bekommen (in vier Wochen ist der Folgetermin).

Mal schauen, wie der Abend noch verläuft und ob er später etwas Hunger hat. Ich war extra noch im Supermarkt, bevor ich ihn geholt habe und habe drei Sheba gekauft, weil das ja meist auch gefressen wird, wenns den Katzis mal nicht ganz so gut geht.
 
cleo eddy floh

cleo eddy floh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2013
Beiträge
12
Ort
Rostock
  • #27
Das freut mich riesig für die kleine Fellnase und natürlich auch für dich. Wünsche schonmal eine gute besserung. Denke morgen ist wieder alles normal.
 
Minamara

Minamara

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2009
Beiträge
2.892
Ort
S-H
  • #28
Das ist so eine schöne Geschichte mit Micky und Candy. :)

Ist es denn nun eigentlich eine Option, dass Blacky bei Euch bleibt? Sooo schrecklich scheinen die Beiden sich ja nicht zu finden. :)
 
Tattou

Tattou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2009
Beiträge
592
  • #29
Schön Blacky hat es hinter sich, gute Besserung für den Schwarzen :muhaha:
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
  • #30
Ist es denn nun eigentlich eine Option, dass Blacky bei Euch bleibt? Sooo schrecklich scheinen die Beiden sich ja nicht zu finden. :)

Ich habe schon darüber nachgedacht, ob es vielleicht doch eine Idee wäre, Blacky zu behalten. Aber einerseits will ich erst wieder finanziell etwas mehr Luft haben, bevor ich mich für eine Katze entscheide. Und andererseits glaube ich auch, dass Blacky noch ein wenig zu jung und zu verspielt für Candy ist. Wenn ich kein passendes Zuhause für ihn finden würde, würde ich es mir vielleicht nochmal überlegen, aber eher aus der Not heraus, dass ich ihn nicht ins TH oder in "irgendein" Zuhause geben möchte.


Heute gehts Blacky übrigens schon wesentlich besser. Er hat sich von der Kastra ganz gut erholt und macht einen aufgeweckten Eindruck. Gefressen hat er über den Tag auch ganz normal. :)
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
  • #31
Eben durfte Blacky für ca. zehn Minuten in Flur und Küche rumlaufen. Das fand er sehr gut und hat sämtliche Ecken ausgiebig und genau abgeschnüffelt. Ich habe vorher extra meine Handtasche höher gehängt und auch Schuhe, sowie eine Lampe weggestellt.

Außerdem hatte ich eine Blumenspritze in der Hand und hätte kurz "geschossen", wenn er pinkeln wollte. Aber alles ging gut! *freu* An einer Stelle, wo er neulich hingemacht hatte, hat er sehr lange geschnüffelt (ich rieche dort nix mehr) und ich habe ihn dann irgendwann sanft dort weggeschoben, weil er sonst vielleicht doch noch eine Duftmarke loswerden wollte.
 
Werbung:
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
  • #32
Blacky hatte heute schon einen interessanten Vormittag....

...erst ist er mir heute morgen, als ich ihm Futter geben wollte, aus dem Bad rausgewitscht und ich habe ihn ein wenig rumschnüffeln lassen. Candy war grade am Fressen und sie hat sich von ihm nicht ablenken lassen (aber Candy ist auch furchtbar verfressen). Lediglich als Blacky an ihrem Rücken schnüffeln wollte, hat sie mal kurz gefaucht und er ist dann auch gleich weggegangen.

Später hatte ich Besuch von Kattepukkel's bekommen (die übrigens sehr nett ist). Da durfte dann Blacky auch eine ganze Weile in Flur und Küche rumlaufen. Immerhin waren wir dann ja zu zweit und konnten ein Auge drauf haben, ob er Anstalten macht, irgendwohin zu pinkeln. Obwohl er Kattepukkel's nicht kannte, war Blacky nicht ängstlich, sondern ging offen auf sie zu und ließ sich sogar auf den Arm nehmen. Er ist wirklich ein so liebes Kerlchen. Ansonsten war er mit Schnüffeln und Gucken beschäftigt.

Grade eben durfte er auch nochmal für ca. zehn Minuten aus dem Bad raus. Und wieder hat er nirgends markiert.:smile: Ich habe die Hoffnung, dass er inzwischen die Gerüche der Wohnung kennt und einfach nicht mehr so das Bedürfnis hat, irgendwo hinzupinkeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2012
Beiträge
11.465
  • #33
Das klingt gut :)
Ich drück dir die Daumen, dass es weiter so gut läuft. Und, das du ein gutes zu Hause für ihn findest (oder ihn doch behältst?).
 
Minamara

Minamara

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2009
Beiträge
2.892
Ort
S-H
  • #34
Das hört sich doch alles recht gut an! Ich drücke die Daumen, dass es so bleibt. :)
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
  • #35
Später hatte ich Besuch von Kattepukkel's bekommen (die übrigens sehr nett ist). Da durfte dann Blacky auch eine ganze Weile in Flur und Küche rumlaufen. Immerhin waren wir dann ja zu zweit und konnten ein Auge drauf haben, ob er Anstalten macht, irgendwohin zu pinkeln. Obwohl er Kattepukkel's nicht kannte, war Blacky nicht ängstlich, sondern ging offen auf sie zu und ließ sich sogar auf den Arm nehmen. Er ist wirklich ein so liebes Kerlchen. Ansonsten war er mit Schnüffeln und Gucken beschäftigt.

Ja, das war wirklich ein SEHR netter Vormittag :pink-heart:

Blacky ist absolut zuckersüß und der totale kleine Schleimer.

Ich hoffe sehr, dass romanticscarlett ein schönes Zuhause für ihn findet in Wohnungshaltung mit einem etwa gleichaltrigen Kumpel.

Denn er ist schon sehr unternehmungslustig :smile:

Candy, die ich auch kennengelernt habe, ist dagegen das völlige Gegenteil - eine sehr in sich ruhende, kleine zurückhaltende Dame.

Ich fürchte, nur mit Candy wird sich Blacky schon sehr bald anfangen, zu langweilen und Freilauf für so einen lackschwarzen Kater ist bei uns in der Region nicht gerade eine gute Idee... :sad:

Ich drücke ihm ganz feste die Daumen und warte auf Fotos, um auch bei der Vermittlung zu helfen.

Blackys Séparée im Bad ist übrigens absolut luxuriös und total geräumig.

Romanticscarlett ist eine hervorragende Heimwerkerin! (y)
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
  • #36
Hmm, Blacky war schon den ganzen Nachmittag und jetzt am Abend sehr ruhig und hat geschlafen. Eben habe ich ihn nochmal rausgelassen und wollte mit ihm spielen, aber er wirkte etwas lustlos. Ob das wohl die Nachwirkungen der Kastra und der Impfung sind?
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
  • #37
Oh Mann....meine Nerven...

...vorhin hab ich Blacky nochmal rumlaufen lassen und nach Gefühl entschieden, dass ich diesmal die Wohnzimmertüre auflasse und Candy nicht wegsperre.

Blacky hat erstmal kurz im Flur rumgeschnüffelt und dann gemerkt, dass die Wohnzimmertüre offen ist. Candy hat dann auch ihn bemerkt und hat sich neben dem Esstisch hingesetzt, wo sie in den Flur und auf die Wohnzimmertüre schauen konnte. Blacky und sie haben sich dann erstmal angeschaut und Blacky wusste nicht so recht, was er machen sollte. Beide haben nicht gefaucht. Dann hatte Candy das Interesse etwas verloren und wollte erstmal raus auf die Terrasse. Hab sie dann rausgelassen und Blacky ist dann ins Wohnzimmer und hat alles ausgiebig abgeschnüffelt. Er klebte förmlich mit der Nase auf dem Boden und hat das ganze Zimmer "abgesaugt"

Nach ca. 10 Minuten hab ich Candy wieder reingerufen, da war Blacky immer noch im Zimmer. Sie sah ihn nicht da er rechts neben dem Couchende auf dem Boden saß, sie kam herein und lief links von der Couch entlang. Dann blieb sie im Raum stehen (wie sie es meist nach dem Reinkommen erstmal macht) und überlegte, was sie als nächstes tun sollte. Blacky saß die ganze Zeit ruhig da, guckte, machte sonst aber gar nichts. Dann sah Candy sich ein wenig um und entdeckte Blacky.

Und dann passierte etwas total Rührendes: sie machte gurrende, freudige Geräusche (wie sie es auch immer bei Micky gemacht hatte, wenn sie ihn sah) ging schnurstracks auf Blacky zu und die beiden näselten interessiert und ruhig kurz miteinander. Ich musste echt vor Rührung schlucken, denn das letzte Mal hatte sie das bei Micky gemacht.

Dann schlich Blacky vorsichtig rückwärts. Candy fauchte dann ganz kurz, aber nicht sehr laut. Blacky ging dann ganz schnell in eine Zimmerecke hinter eine Pflanze und Candy rannte auch hin. Dann fauchten beide und Blacky wollte eigentlich wegrennen, aber Candy versperrte den Weg, egal ob er links oder rechts am Blumentopf vorbei wollte. Ich habe Candy dann ein wenig zur Seite geschoben, so dass Blacky zur Zimmertüre konnte. Ich hab ihn dann hochgenommen und wieder ins Bad. Hatte in dem Moment einfach keine Lust auf ein kätzisches Ausdiskutieren und denke, so konnten beide (und ich) das Erlebte erstmal setzen lassen.
 
Minamara

Minamara

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2009
Beiträge
2.892
Ort
S-H
  • #38
Oh, wie schön! :) Das klingt doch immer besser! Vielleicht wird es ja doch noch was ... ;)
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
  • #39
Blacky war gestern Abend mit kurzen Unterbrechungen ca. drei Stunden in der ganzen Wohnung (außer Schlafzimmer). Seine Hauptbeschäftigung war Schnüffeln, zum Spielen wollte er sich gar nicht animieren lassen, weil er alles gründlich inspizieren musste.

Mit Candy klappte es ganz gut. Sie faucht ihn oft an, denn es ist ja klar, dass er ein Eindringling in ihr Revier ist. Knurren oder Jaulen tut sie allerdings nicht. Das Gute ist, dass Blacky das (bis jetzt) ganz gut akzeptiert. Er duckt sich dann ein wenig oder erstarrt in der Bewegung oder schleicht ganz langsam rückwärts weg. Auch wenn sich das alles mit den Beiden ganz gut anhört, denke ich doch, dass Blacky in einem Zuhause mit einer Katze in seinem Alter, die auch mehr Spieltrieb als Candy hat, besser aufgehoben ist. Morgen werde ich mal Fotos von ihm machen und mir einen Vermittlungstext überlegen. Ich hoffe, dass ich dann in den nächsten Wochen ein liebevolles Zuhause für ihn finde.

Als er gestern Abend in der Wohnung unterwegs war, hat er mir leider an zwei Stellen in die Küche gepinkelt. Ich denke, er hat das Verhalten leider noch drin und der Hormonhaushalt ist noch nicht runtergefahren. Allerdings hat er nicht mehr so sehr den Drang, wie z.B. noch vor einer Woche. Ich denke, das liegt auch daran, dass er die Gerüche und die Wohnung inzwischen kennt. Heute ist mir auch aufgefallen, dass er gerne an der Couch oder auf dem Teppich kratzen würde. Da merkt man einfach, dass er null erzogen wurde ( in dem Rahmen, in dem man halt eine Katze erziehen kann). Wenn er ein unerwünschtes Verhalten zeigt, klatsche ich laut und rufe nein, da reagiert er ganz gut drauf und ich denke, in ein paar Tagen weiß er dass er die Kratzsäule und das Kratzbrett benutzen soll.

Insgesamt ist er ein lieber Kerl, der sich relativ problemlos mit einer anderen Katze vergesellschaften lassen kann. Die Gittertüre, durch die er und Candy sich sehen konnten, hat sich dabei als sehr gut erwiesen.

Vorhin durfte er auch wieder in die Wohnung und ich habe auch mit ihm gespielt (er mag Spielzeug mit Federn und Schnüre sehr gern), aber jetzt habe ich ihn wieder ins Bad getan. In seiner ehemaligen Wohnung einen Stock über mir, wird heute angefangen, die Küche zu renovieren und derzeit wird der alte Fliesenspiegel mit einem Bohrer abgemacht. Das dröhnt unheimlich und als der Lärm anfing, war Blacky ganz durcheinander. Ich denke, das vertraute Bad bietet ihm da ein wenig Sicherheit.
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
  • #40
Gestern hab ich Blacky später wieder aus dem Bad gelassen, weil ich dachte, der Baulärm sei fertig. Aber leide ging es dann nochmal los. Erstaunlicherweise hat es Blacky dann nicht mehr so viel ausgemacht und er war dann relativ entspannt, hat sich sogar zum Spielen animieren lassen. Er ist wirklich ein Kerlchen, das im Großen und Ganzen recht gut mit Stress umgehen kann.

Er war gestern ganz schön lange in der Wohnung und er hat nirgends mehr hingepinkelt. Vielleicht lässt der Drang zu markieren doch ein wenig nach oder er hat inzwischen die Gerüche hier akzeptiert und hat nicht mehr das Bedürfnis drüber zu pinkeln. Ich schließe nicht ganz aus, dass es irgendwann nochmal passiert, aber er wurde ja auch erst am Dienstag kastriert und sein Leben wurde auf den Kopf gestellt. Ich habe aber jetzt Biodor da, für den Fall der Fälle.

Jetzt gerade nervt er ein wenig (wofür er allerdings nichts kann). Er ist in der Wohnung, was er ja auf jeden Fall besser als das Bad findet. Aber Candy ist bei dem schönen Wetter draußen und er sieht sie, wenn sie auf der Terrasse oder im Garten ist. Und er möchte soooo gerne bei ihr sein. Er gurrt und jammert und wischt an der Terrassentürscheibe, weil er zu ihr will oder sie kommen soll. Er ist sehr interessiert an ihr und würde, glaube ich, sich gerne anfreunden und spielen und raufen. Candy hat immer einen bestimmten Weg um die Couch herum, wenn sie raus will. Das hat er mitbekommen und rennt dann von der anderen Seit um die Couch. Könnten natürlich auch Machtspielchen sein, aber prinzipiell habe ich den Eindruck, er ist mehr an ihr interessiert, als umgekehrt. Sie schaut zwar, was er macht aber er ist ihr manchmal zu aufdringlich und penetrant und insgesamt zu agil. Sie und Micky passten da viel besser zusammen. Aber Blacky wird jetzt ja auch gerade mal zwei Jahre alt.

Mir gegenüber ist Blacky manchmal sehr vorsichtig oder rennt auch mal weg oder legt den Rückwärtsgang ein. Er vertraut mir natürlich schon, lässt sich auch hochnehmen oder kommt her und ich kann mit ihm spielen. Aber in seinem alten Zuhause konnte er sich nie sicher sein, dass nicht wieder mit ihm geschimpft wird oder er rüde weggestoßen wird. Da braucht er natürlich seine Zeit, um ein tieferes Vertrauen aufzubauen.

Grade während ich schreibe ist noch was passiert: Blacky tobt sich gerade mit einem Stinkekissen aus. Er jagt es über den Laminatboden, dann versteckt er sich hinter einem Sessel und macht Angriff. Dabei ist gerade eine etwas höhere, hölzerne Katzenskulptur umgefallen und auf den Boden geknallt. Und was macht Blacky?....rennt kurz hinter die Couch, kommt aber gleich wieder raus und spielt weiter.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
6
Aufrufe
305
Razielle
Razielle
S
Antworten
15
Aufrufe
439
Azar
N
Antworten
15
Aufrufe
2K
Meiki

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben