"Gutes Katzenfutter"

  • Themenstarter Colada
  • Beginndatum
  • Stichworte
    dosenfutter futter nassfutter
S

Snoopy79

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2009
Beiträge
48
  • #61
Also wenn ein Hersteller auf sein Futter schreibt: minimal 4% Fleisch und Nebenprodukte... aber 70% drin sind, dann ist er entweder Dumm, oder er hat was zu verbergen.
Ich will nicht bestreiten, das da vielleicht wirklich 60-70% Fleisch drin sind oder auch mehr, aber ich als Otto-Normal Dosi kann das nicht erkennen, denn ich besitze kein Lebensmittellabor. Wenn ich als Dosi also zum FN gehe und einkaufe dann muß ich von dem ausgehen was auf der Dose steht und nicht von dem was man evtl vermuten könnte! Auch ein aussehen der Masse in der Dose läßt auf nichts schließen, denn mit Farbstoffen und sontigem kann man selbst aus rotem Tomatenketschup ne Lila Brühe machen.

Und nochmal das es klar ist: ich habe schon verstanden das die 4% nur das sind was dem ganzen den Geschmack gibt. Aber was die anderen 96% sind weiß keiner! das kann alles sein, was irgendwie nach Lebensmittel riecht! Und ich Rede jetzt nicht von Innereien sondern von sontigem zeugs.

Weißt du was im Käse oder Schinken von Tiefkühlpizzen drin ist? 80% wasser! Sieht aber trotzdem richtig nach Schinken/Käse aus und riecht und schmeckt auch so!

Das mit der Vermenschlichung erklär ich gerne mal:
Wir gehen von uns Menschen aus das wir immer besseres Essen brauchen. Fast Food ist heute schon fast ein Schimpfwort. Schwein und Rind reicht heute nicht mehr. Nein es müssen irgendwelche Exotischen Fischsorten sein.
Ich schließe mich von dem im übrigen auch nichtaus.

Aber muß ich das dann auch auf die Katzen übertragen?
... Normales Futter reicht nicht mehr... es muß das Teuerste das beste sein, natürlich ohne jegliche Schadstoffe.... Als ob "freilebende" Katzen Fleisch ohne Schadstoffe oder Fettfrei bekommen...
 
Werbung:
krabbe66

krabbe66

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
719
Ort
Hamburg
  • #62
Mahlzeit

Hi,
ich habe hier schon viel über Futter gelesen. Mir sind viele Produkte einfach zu teuer. Ich sehe es einfach nicht ein, mein halbes Haushaltsgeld für die katzen auszugeben. Ich kann nicht für 100g Futter 1,39 € ausgeben!! Ich selber muss dann Fertigfutter von Aldi essen. Dann werden meine Kater mich wohl überleben.
Das Trockenfutter von Aldi ist mir sehr gut ausgezeichnet worden!! 2x in der Woche gibt es frische Hühnerbrust. Als Leckerli bekommen die beiden tgl.je 50g Kitekat Nassfutter.
So bekommen sie von allem etwas und ich habe ein gutes Gewissen weil die beiden topfit sind.
LG Ulli
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #63
An den Tests kann man sich leider nicht orientieren.

Die testen dort anders, als wir das tun... (hab ich zumindest mal gelesen).
 
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
2.761
Alter
53
Ort
Saarland
  • #64
Candy019

Candy019

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2008
Beiträge
1.146
Ort
Österreich - Bez. Baden
  • #65
Aber muß ich das dann auch auf die Katzen übertragen?
... Normales Futter reicht nicht mehr... es muß das Teuerste das beste sein, natürlich ohne jegliche Schadstoffe.... Als ob "freilebende" Katzen Fleisch ohne Schadstoffe oder Fettfrei bekommen...

Es kommt zum einen wohl auf den eigenen Geldbeutel an zum anderen aber auch wie sehr man an seinen Katzen hängt und möchte, dass sie einem möglichst lange erhalten bleiben. Natürlich muss es nicht immer das teuerste Futter sein, aber man sollte sich schon überlegen, was man seinen Lieblingen füttert um eine möglichst "artgerechte" Ernährung zu ermöglichen.

Was du mit "fettfrei" meinst verstehe ich allerdings überhaupt nicht, da gerade Katzen sich eigentlich verhältnismäßig fettreich ernähren, nicht umsonst fügt man beim Barfen ordentlich Schmalz bei jedem Rezept hinzu.

LG, Andrea
 
Schmonsi

Schmonsi

Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2008
Beiträge
55
Ort
nahe Bremen
  • #67
Das Trockenfutter von Aldi ist mir sehr gut ausgezeichnet worden!! 2x in der Woche gibt es frische Hühnerbrust. Als Leckerli bekommen die beiden tgl.je 50g Kitekat Nassfutter.

Ich würde ihnen an deiner Stelle nicht das Trocken- sondern das Nassfutter von Aldi geben. Das wird hier eigentlich auch immer gelobt und ist sicherlich auch nicht teuer. Besonders nicht im Vergleich zu Kitekat, denn das ist nun wirklich nicht gerade günstig, wenn du dir da mal die Fütterungsempfehlung anschaust. Und du kannst etwas vom TroFu weg.
 
A

AnnaLotta

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2009
Beiträge
19
Ort
Berlin/Wedding
  • #68
Hallo ich brauche dringend Hilfe

ich habe mit meinem 8 Monate altem Kater Große Fütterung s Probleme momentan geht es fast täglich zum TA eine Kot Untersuchung ist in Arbeit.

das Problem ist das er sich auf Bläht. seit dem er so genanntes hoch hochwertiges Nussfutter bekommen hat . bei meinem bisherigen trocken Futter ist die Wirkung weniger aber auch nicht ganz verschwunden es einsteht halt immer Gas was ohne Spritzer vom Tierarzt auch nicht raus kommt die kostet Täglich 10 Euro das ist viel Geld was ich einfach nicht habe so mit suche ich nun einfach ein gut vertragliches Trocken Futter.

Nussfutter Sorten habe ich nun schon etliche ausprobiert auch eigentlich für mich zu teure von wie Kitten Instinctive 12 von royal canin und auch das Futter von Aldi immer mit dem gleichen Ergebnis das ein zigste Nass Futter was vertragen wurde wahr i/d Futter vom TA was er aber nicht mehr darf weil er es schon zu lange hatte. ich habe Hoffnung das es ein Trocken Futter gibt was vielleicht gar nicht bläht bei im der Ta ist überfragt
 
Colada

Colada

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2009
Beiträge
353
Alter
34
Ort
BaWü
  • #69
ich habe mit meinem 8 Monate altem Kater Große Fütterung s Probleme momentan geht es fast täglich zum TA eine Kot Untersuchung ist in Arbeit.

das Problem ist das er sich auf Bläht. seit dem er so genanntes hoch hochwertiges Nussfutter bekommen hat . bei meinem bisherigen trocken Futter ist die Wirkung weniger aber auch nicht ganz verschwunden es einsteht halt immer Gas was ohne Spritzer vom Tierarzt auch nicht raus kommt die kostet Täglich 10 Euro das ist viel Geld was ich einfach nicht habe so mit suche ich nun einfach ein gut vertragliches Trocken Futter.

Nussfutter Sorten habe ich nun schon etliche ausprobiert auch eigentlich für mich zu teure von wie Kitten Instinctive 12 von royal canin und auch das Futter von Aldi immer mit dem gleichen Ergebnis das ein zigste Nass Futter was vertragen wurde wahr i/d Futter vom TA was er aber nicht mehr darf weil er es schon zu lange hatte. ich habe Hoffnung das es ein Trocken Futter gibt was vielleicht gar nicht bläht bei im der Ta ist überfragt


Was fütterst du denn also welche NaFu bzw.TroFu Sorten? Getreidehaltig? Bei Hunden habe ich schon gehört dass Getreide im Futter aufblähen kann!
 
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
2.761
Alter
53
Ort
Saarland
  • #70
ich habe mit meinem 8 Monate altem Kater Große Fütterung s Probleme momentan geht es fast täglich zum TA eine Kot Untersuchung ist in Arbeit.

Wenn ich mich recht erinnere hattest Du das selbe Problem vor 3 Monaten ohne Premiumfutter mit dem Kater auch. Da,als dachtest Du es liegt daran das er schlingt
 
Syvell

Syvell

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
1.070
Ort
Schleswig Holstein
  • #71
Hilife Perfection: Dachte ich erst: HÄ was ist Tapioka? Tapioka ist Stärke...als ob ich meiner Katze das jetzt geben würde!

Hmm, muß das gerade mal wieder aufgreifen, da ich hier noch solche Hilife Geflügel Pouchbeutel hier habe, die meine Katze auch gerne mag. Ich wollte es sowieso eher nur gelegentlich als Ergänzungsfutter geben.

Ist das wirklich so schlecht mit Tapioka? :confused:
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #72
Laut Deklaration ist es auch nur Ergänzungsfutter ...
Der NfE-Anteil des Futters, der grob dem Stärkeanteil entspricht, beträgt nur 0,5%, also kann da nicht allzu viel von dem Tapiokazeugs drin sein. Ich nehm an, das soll die Stückchen in Form halten, aus denen das Futter laut Hersteller besteht.
Stärke ist allgemein nicht sehr gesund für Katzen, das stimmt schon. Aber z.B. dürften Futtersorten mit 2-4% Reis schon mehr Stärke enthalten als das Tapiokafutter. Ich würd mir da keinen Kopf drum machen.

Bei Futter ohne tierische Nebenerzeugnisse denk ich bloß immer, da kann ich meinen Katzen gleich Frischfleisch kaufen - das ist billiger, genauso unausgewogen, nicht durch Kochen denaturiert, und man weiß besser, was drin ist und was man noch dazugeben sollte ;)
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #73
Bisschen Werbung machen? :confused: Oder weshalb gräbt man einen Thread, der 1 Jahr alt ist wieder aus.
 
M

Miramella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. März 2013
Beiträge
2
  • #74
Nee, war eigentlich nicht als Werbung gemeint. ich bin über google auf den Threat gekommen.


Mein Kater hat echt immer gespuckt wegen dem blöden Billigfutter und dann bin ich eben umgestiegen (was übrigens mehr als schwierig war, weil er das meiste Futter einfach abgelehnt hat, aber das ist ja bei den meisten Katzen so, wenn sie schlechtes Futter gewöhnt sind). Und hab gesehen, dass die Marke hier noch nirgends erwähnt würde und hab halt dazu geschrieben, was ich füttere.

EDIT: Ok, darf ich hier nicht mal mehr schreiben, welche Futter Marken ich kaufe? Das ich Felix gefüttert habe früher und jetzt bei myheimtiershop kaufe?
 
Zuletzt bearbeitet:
kittykatt

kittykatt

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2013
Beiträge
10
  • #75
Das Thema beschäftigt mich momentan auch sehr! Ich möchte wirklich kein BIlligfutter mehr kaufen, aber zu viel Geld ausgeben will ich auch nicht. Ich muss einen Kompromiss finden. Stiftung Warentest sagte ja das K-Classic ist gut, wobei die Inhaltsstoffe nicht gerade der Kracher sind! Was ich aber gefunden habe ist diese gutes Katzenfutter Liste. Is ja schon bissel traurig, wenn man so liest, was manche Hersteller verarbeiten. Ich werd mich wohl einfach ein wenig durchprobieren und schauen, welches Futter mir und Mietze am meisten zusagt *lach
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #76
Stiftung Warentest kannst du im dem Falle vergessen. Die haben einfach sehr einfache Maßstäbe angelegt.

Wichtig ist bei der Katzenfutterauswahl vor allen Dingen, dass DU weißt was drin ist.

mal ein paar Denkanstöße:

Dosen mit hohem Fischanteil und Vitamin D und Jodzumischungen......kein Drama, sollte man aber im Auge haben, da beides in Überdosierung zu gesundhleitlichen Problemen führen kann. Das gilt für Vitamin D auch für Dosne mit Lammherz.

Das gilt auch für Dosen mit Leber und Vitamin A Zusatz.

Wie hoch ist der Rohascheanteil? Generell wird gesagt, dass man auf einen Mittelwert von 2% achten soll. Viele Sorten überschreiten diesen.

Wie nachvollziehbar ist die Zusammensetzung? Nicht immer ist teures Futter auch besser, teilweise ist es nur besser deklariert, aber dafür sehr reich an billigen Inhaltsstoffen.

Wie sieht das Verhältnis bzw. die Menge von Fett und Protein aus? Wieviele überflüssige Stoffe sind angegeben? Wie hoch ist der pflanzliche Anteil im Futter?

Je größer deine Bandbreite an verfütterten Sorten und Marken, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass sich Nährstoffungleichgewichte wieder ausgleichen.
 

Ähnliche Themen

Simba-2010
Antworten
14
Aufrufe
2K
K
K
Antworten
9
Aufrufe
2K
Conny87
C
P
Antworten
5
Aufrufe
502
Hagebutti
Hagebutti
F
Antworten
4
Aufrufe
426
MagnifiCat
MagnifiCat
doraemoninvienna
Antworten
103
Aufrufe
17K
doraemoninvienna
doraemoninvienna

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben