Fragen zum Futter

Simba-2010

Simba-2010

Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2010
Beiträge
57
Ort
NRW Remscheid
Lux

axz5zc.jpg


Futterart
Alleinfutter
Geschmacksrichtungen
Rind + Huhn
Zusammensetzung
Rind + Huhn
Fleisch + Fleischnebenprodukte (mind. 60% davon 4% Rind + 4% Huhn), Mineralstoffe, Öle + Fette (mind. 2%)



Hallo, da mehrere hier mir geraten haben, direkt Normales Futter zu Füttern, anstatt Kittenfutter möchte Ich langsam meinen Simba an anderes Futter gewöhnen.

Habe heute beim Einkaufen direkt mal welches gekauft.
Hier wurde ja oft geschrieben das dieses Futter, ganz gut ist.

Ich habe mich ja schon hier zwar informiert, und weiß jetzt auch das kein Getreide und kein Zucker im Futter sein soll. Sondern ein hoher Fleisch Anteil.

Aber bei diesem Futter steht drauf:
Fleisch + Fleischnebenprodukte (mind. 60% davon 4% Rind + 4% Huhn), Mineralstoffe, Öle + Fette (mind. 2%)

Ich verstehe das so. Die Dose hat 400g das sind 100%
Von diesen 100% sind mind. 60% Fleisch und Fleischnebenprodukte und die restlichen 40% sind Inhaltsstoffe und Zusatzstoffe.
Von diesen 60% Fleisch & Fleischnebenprodukten ist wiederum 4% Rind und 4%Huhn und die restlichen 52% sind die Nebenprodukte???:confused:

Verstehe Ich das Richtig so?
Wenn Ja dann ist doch gar nicht ein hoher Anteil an Fleisch darin oder?
Es sind dann nur 8% Fleisch
52% Müll & 40% Zusatzstoffe und Inhaltsstoffe. Oder?

Ich habe auch bei DM eine Dose Dein Bestes Exquisit gekauft.
Da steht auf der Verpackung drauf:
Fleisch und Tierische Nebenerzeugnisse ( mind. 4%Kalb), Mineralstoffe

Das verstehe Ich dann das in dieser Dose nur 4% Fleisch drin sind und der Rest...keine Ahnung Tierische Nebenerzeugnisse und Zusatzstoffe und Inhaltsstoffe.

Auf einer Dose von Grau steht:
Zusammensetzung
Rind mit Vollkornreis
Rindfleisch (65%), Vollkornreis (4 %), Mineralstoffe, Feuchtigkeit

Heißt das, das da gar keine Tierischen Nebenerzeugnisse oder Produkte drin sind?
Ich verstehe das so.
Da sind 65% reines Rindfleisch und 4 % Vollkornreis und die restlichen 31% sind Mineralstoffe undFeuchtigkeit.

Verstehe Ich das korrekt so?

Frage dazu: Bei dem Grau Futter ist doch Reis dabei das ist doch auch Getreide? Ist es denn trotzdem gut?

Wir haben vor gehabt mit Lux, Amora Fleisch Pur, Animonda Carny, Schmusy, Leonardo Cat und ab und an mit Grau Futter zu Füttern. Obwohl das Grau Futter ja schon recht Teuer ist.
Die ganz teuren Marken wie Almo Nature usw.... wollten wir gar nicht Füttern.
Sind die Futtersorten die Ich ausgesucht habe OK?
Verstehe Ich das mit dem Fleischanteil so richtig wie Ich es beschrieben habe?

Bitte um Antworten und um Ratschläge. :smile:
Vielen Dank
 
Werbung:
Simba-2010

Simba-2010

Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2010
Beiträge
57
Ort
NRW Remscheid
Hi. mir ist gerade aufgefallen das bei den Marken Animonda, Amora und Leonardo die verschiedenen Futtersorten immer einen sehr sehr hohen Rindfleisch anteil haben.
Da muß Ich diese dann im wechsel mit anderen Herstellern anbieten.
Aber mit welchen :confused:

Welche Mittelklasse Futtersorten würdet Ihr mir denn noch empfehlen wo die Geschmäcker wirklich verschieden sind und nicht Hauptsächlich aus Rind bestehen.
Denn da isst die Katze Ja immer nur Rind mit einem Hauch Geflügel,Kalb,Kaninchen usw.....

Vielen Dank
 
C

cassandra13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2010
Beiträge
713
Hi ich denke

das verstehst du richtig. 4 Prozent Fleisch und der Rest anderes können Fell, Darm, Hufe usw. sein ...

Schmusy, Miamor und macs wird bei uns gern genommen - also vom Kater :)

Übrigens, je minderwertiger das Futter desto höher die Futterempfehlung. Von 100 Gramm einfachem Futter werden die Katzen eben nicht satt.
Und unbedingt auf den Zucker schauen!
 
Kätzchen sucht

Kätzchen sucht

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2010
Beiträge
1.408
Alter
43
Ort
Hessen
Also vom Lux halte ich nicht mehr sooo viel, meine bekommen von der Pampe immer DF...
Ich schau immer drauf das nicht so viel Innerein drinnen sind, Puri Cat mit Geflügel für Kitten finden meine super ist von der Firma Ropo Cat, die Dosen sind auch ganz gut, ich wechsele immer mit Richtigem Flesich aus der Dose oder Barf ab, dann gehts mit dem DF
Schau doch mal in die ganzen Futterfreds, da sind genügend Links eingestellt, in denen man auch super Futter kaufen kann :smile:
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
das verstehst du richtig. 4 Prozent Fleisch und der Rest anderes können Fell, Darm, Hufe usw. sein ...

Falsch. Die 4 % beziehen sich auf den GESCHMACKSGEBENDEN Anteil. Über den Gesamtfleischanteil sagt das nichts aus!
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
Ich weiss auch nicht wieso dieses"Fell Hufe Klärschlamm u.s.w"hier immer wieder runtergebetet wird.Auch im sogenannten hochwertigen Futter ist bestimmt kein Filet.Katzenfutter wird bestimmt nicht mit den edelsten Fleischteilen hergestellt auch wenn es bei manchen Händlern so dargestellt wird.Katzen fressen bei der Maus auch das Fell die Zähne die Augen und was sonst noch so dran ist an der Maus.Vögel haben Federn,meine Katzen fressen die auch,k... sie auch oft wieder aus
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bei Naßfutter ist der Hauptanteil in den Dosen ca 80 % Feuchtigkeit, von den restlichen 20 % (Trockenmasse) wird dann in Prozent angegeben, was Fleisch und sonstiges ist.
Das heißt, wenn '60% Fleischanteil' deklariert wird, sind das in einer 200-Gramm-Dose ca gute 20 g, doch man muß wirklich ausnanderklamüsern, was wirklich drin ist.

Die Beigaben wie Taurin, Vitamine, etc. beziehen sich bei manchen Herstellern aufs Gesamtgewicht, bei andren wieder nur auf die Trockenmasse, es gibt keine einheitliche Regelung.
Ich persönlich halte das 'Spiel' mit den Prozentangaben eher verwirrend als wirklich gute Inhaltsangaben.

Zugvogel
 
Simba-2010

Simba-2010

Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2010
Beiträge
57
Ort
NRW Remscheid
Falsch. Die 4 % beziehen sich auf den GESCHMACKSGEBENDEN Anteil. Über den Gesamtfleischanteil sagt das nichts aus!

Und woher weiß Ich dann den Gesamten Fleisch Anteil?
Bei diesem Futter habe Ich auch gekauft:

Dein Bestes exquisit - Klassik -



Zusammensetzung
Kalb + Pute
Fleisch + Fleischnebenprodukte ( mind. 4% Kalb, mind. 4% Pute), Mineralstoffe, pfflanzliche Nebenerzeugnisse (Inulin 0,1%)

Das heisst dann da sind 4% Kalb & 4%Pute GESCHMACKSGEBENDEN Anteil und nicht reines Fleisch.
Und wieviel Fleisch Anteil insgesamt ist in dem Futter?
Das geht dann nirgend wo hervor.
Dann kann Ich doch gar nicht Beurteilen ob das Futter einen hohen Fleischanteil hat oder nicht. ???:confused:
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
Reines Muskelfleisch ist eh wenig drin das meist sind tierischen Nebenerzeugnisse wie Leber Lunge Mägen Nieren u.s.w.Herz natürlich auch das ist Muskelfleisch.Auch viel Bindewebe schlecht verdaulich.
Hab mal gelesen,Link find ich nicht mehr,das bei einer Untersuchung von Katzenfutter überwiegend bindegewebige Anteile gefunden wurden auch in sogenannten Hochwertigen Futtern.
Fragt man die Hersteller geben sie meistens 40 bis 60% Fleisch an aber wie gesagt das ist kein Muskelfleisch
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #10
Hallo,

dass die angegebenen 4% nicht den Fleischanteil, sondern den Anteil von Fleisch + Nebenprodukten der "geschmackgebenden" (eher: dosenbezeichnungsgebenden) Tierart bezeichnen, wurde dir ja schon erklärt.
Und du erkennst ganz richtig, dass man den Muskelfleischanteil in so einem Futter über das Etikett überhaupt nicht herausfinden kann.

Deshalb find ich's auch immer so beknackt, dass hier Neulingen geraten wird, sie sollten Nassfutter "mit hohem Fleischanteil" füttern. Die meisten, die das schreiben, verstehen die Etiketten wahrscheinlich genauso miss wie du, und meinen entweder Nassfutter mit hohem tierischen Anteil (also das, was im Lux die 60% ausmacht) oder Nassfutter, bei denen die Prozentzahl der "geschmackgebenden" Tierart möglichst hoch ist.
Daran stimmt schon, dass das so genannte "4%-Futter" kein gutes Futter ist, aber nicht weil es nur 4% Fleisch enthalten würde. Das geht aus dem Etikett nicht hervor.

Auf einer Dose von Grau steht:
Zusammensetzung
Rind mit Vollkornreis
Rindfleisch (65%), Vollkornreis (4 %), Mineralstoffe, Feuchtigkeit

Heißt das, das da gar keine Tierischen Nebenerzeugnisse oder Produkte drin sind?
Das stimmt. Gilt aber glaub ich nur für die Rind-Sorte. In Pute, Geflügel und Lamm sind Innereien drin, und die stehen auch drauf.

Frage dazu: Bei dem Grau Futter ist doch Reis dabei das ist doch auch Getreide? Ist es denn trotzdem gut?
Besser macht der Reis das Futter nicht, aber 4% sind verkraftbar. Bei manchen Katzen haben so ein paar Ballaststoffe auch einen positiven Effekt auf die Verdauung. Ist vielleicht ganz gut bei einem Futter, das sonst keine ballaststoffreichen Nebenprodukte (Fell, Schnäbel, Hufe?) enthält.

Wir haben vor gehabt mit Lux, Amora Fleisch Pur, Animonda Carny, Schmusy, Leonardo Cat und ab und an mit Grau Futter zu Füttern. Obwohl das Grau Futter ja schon recht Teuer ist.
Die ganz teuren Marken wie Almo Nature usw.... wollten wir gar nicht Füttern.
Sind die Futtersorten die Ich ausgesucht habe OK?
Bis auf Grau sind die alle untere bis mittlere Mittelklasse, würd ich sagen. An Grau find ich (trotz Reis) grade so gut, dass recht genau draufsteht, was drin ist.

Ein relativ günstiges Futter in Grau-Qualität (oder knapp drunter) wär noch Ropocat Sensitive Gold, besonders die geflügeligen Sorten. Da steht zwar nix über die tierischen Nebenerzeugnisse, aber eine andere Forine hatte mal mit dem Hersteller Kontakt, und laut dem ist da auch nicht viel anderes drin als in Grau. Kostet aber nur 1,20 statt 2,20 pro 400-Gramm-Dose.
Wenn du nicht auf Sortenreinheit achten musst, kannst du noch Macs statt Grau füttern, das ist von der Qualität her ähnlich.

Almo Nature halte ich persönlich für stark überteuert. Die einzige bezahlbare Marke von denen - das Daily Menu / Bio Paté - enthält dermaßen viel Reispampe, dass ich's vom Speiseplan wieder gestrichen habe.

@Zugvogel: Dass sich die Inhaltsangabe von Nassfutter auf die Trockenmasse bezieht, stimmt meines Wissens nicht. Und die Zusatzstoffe werden bei allen Sorten, die ich kenne, pro kg Futter angegeben.
Aber du hast völlig Recht damit, dass die Etikettenbeschriftungen besonders beim Billigfutter nicht der Verbraucheraufklärung dienen, sondern nur dazu, der Futtermittelverordnung gerecht zu werden und dabei den Verbraucher so weitgehend wie möglich über die tatsächlichen Zutaten im Unklaren zu lassen.
Wer hochwertige Zutaten hat, der schreibt die auch drauf (siehe Grau und die meisten Biosorten). Alle anderen verstecken sich hinter den vorgeschriebenen Sammelbezeichnungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Simba-2010

Simba-2010

Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2010
Beiträge
57
Ort
NRW Remscheid
  • #11
Reines Muskelfleisch ist eh wenig drin das meist sind tierischen Nebenerzeugnisse wie Leber Lunge Mägen Nieren u.s.w.Herz natürlich auch das ist Muskelfleisch.Auch viel Bindewebe schlecht verdaulich.
Hab mal gelesen,Link find ich nicht mehr,das bei einer Untersuchung von Katzenfutter überwiegend bindegewebige Anteile gefunden wurden auch in sogenannten Hochwertigen Futtern.
Fragt man die Hersteller geben sie meistens 40 bis 60% Fleisch an aber wie gesagt das ist kein Muskelfleisch

Und welches Futter fütterst du?
Kannst du welches empfehlen?
Aber nicht die ganz teuren.
Ich denke ehe so an Mittelklassefutter. Oder halt an gutes günstiges Futter.
Die Futtersorte Grau finde Ich schon sehr gut was Ich so herausgefunden habe. Aber mit 2,29€ für eine 400g Dose wird es dieses futter bei uns nicht täglich geben. Nur ab und an mal.

Die ganz billigen die Zucker und Getreide haben wird es natürlich auch nicht geben.
Deshalb suche Ich gutes günstiges Mittelklasse Futter.
Würde mich über empfehlungen freuen denn die Angaben an den Dosen sind ja wie gesagt nicht 100% Aussagekräftig.

Vielen Dank
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
,@Zugvogel: Dass sich die Inhaltsangabe von Nassfutter auf die Trockenmasse bezieht, stimmt meines Wissens nicht. Und die Zusatzstoffe werden bei allen Sorten, die ich kenne, pro kg Futter angegeben.
Aber du hast völlig Recht damit, dass die Etikettenbeschriftungen besonders beim Billigfutter nicht der Verbraucheraufklärung dienen, sondern nur dazu, der Futtermittelverordnung gerecht zu werden und dabei den Verbraucher so weitgehend wie möglich über die tatsächlichen Zutaten im Unklaren zu lassen.
Wer hochwertige Zutaten hat, der schreibt die auch drauf (siehe Grau und die meisten Biosorten). Alle anderen verstecken sich hinter den vorgeschriebenen Sammelbezeichnungen.
Bei meiner Recherche zum Gesamtanteil von Taurin hatte ich einige Futterhersteller kontaktiert und auch gefragt, auf welche Angabe sich das Taurin bezieht, bzw. ob diese '... auf 1 kg' die Gesamtmasse oder Trockenmasse ist.
Es wird unterschiedlich gehandhabt, auch das ist mir unverständlich, daß es keine einheitliche Vorschrift gibt.

Zugvogel
 
K

Keyla

Forenprofi
Mitglied seit
21 November 2010
Beiträge
1.112
  • #13
Falsch. Die 4 % beziehen sich auf den GESCHMACKSGEBENDEN Anteil. Über den Gesamtfleischanteil sagt das nichts aus!

Laut Whiskas ist so was der geschmacksBestimmende Teil. (Also der Teil, der dem Katzenfutter den Namen gibt. Was dem Futter den Geschmack GIBT, (also woher das Aroma kommt) ist die andere Frage. Is ja auch bei 4% schlecht möglich, den Geschmack zu bringen. Weiss aber nicht, ob ich das so richtig sehe, und ob mit geschmacksgebend und geschmacksbestimmend nicht doch das selbe gemeint ist.

Aber im Endeffekt ist das doch so mit den 4 %?
Wenn tatsächlich noch erwähnenswertes Fleisch außer den 4% enthalten wäre, hätte es der Hersteller doch direkt auf die Packung geschrieben..
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #14
Laut Whiskas ist so was der geschmacksBestimmende Teil. (Also der Teil, der dem Katzenfutter den Namen gibt. Was dem Futter den Geschmack GIBT, (also woher das Aroma kommt) ist die andere Frage. Is ja auch bei 4% schlecht möglich, den Geschmack zu bringen. Weiss aber nicht, ob ich das so richtig sehe, und ob mit geschmacksgebend und geschmacksbestimmend nicht doch das selbe gemeint ist.

Damit ist einfach die Tierart gemeint, die vorne auf der Dose steht.
Das ist bei Tierfutter gesetzlich so geregelt wie bei Menschenessen, und nur darum geht es:
Wenn weniger als 4% Huhn enthalten ist, dann darf das Futter nicht z.B. "Schlemmermahlzeit mit Huhn" heißen, sondern nur "... mit Huhngeschmack". Zwischen 4% und 20% darf es "... mit Huhn" heißen, und ab 20% darf der Hersteller das Wörtchen "mit" weglassen und das Futter z.B. "Schlemmermahlzeit Huhn" nennen.
Deshalb heißt Grau Pute auch "Schlemmertöpfchen Pute" und nicht "Schlemmertöpfchen mit Pute".
Die 4%-Angabe dient nur dazu, dem Gesetzgeber zu versichern, dass die Bezeichnung auf der Dose den gesetzlichen Bestimmungen genügt. Mit Verbraucherinformation hat das gar nix zu tun, mit Geschmack höchstwahrscheinlich auch nicht, das heißt nur in der Werbung so.

Hier auch:

Aber im Endeffekt ist das doch so mit den 4 %?
Nein, weil nicht mal die 4% aus Fleisch bestehen müssen. Nur aus irgendwas von der angegebenen Tierart. "Hühnerfleisch" bedeutet Hühnerfleisch (und bestimmte Innereien), "Huhn" bedeutet im Klartext immer "irgendwas vom Huhn" - also auch Schnäbel, Krallen usw..
Dass in diesen 4%-Futtersorten wenig bis gar kein echtes Muskelfleisch enthalten ist (und das gilt auch für Lux), dürfte wohl stimmen. Aber das hat mit der 4%-Angabe überhaupt nix zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Keyla

Forenprofi
Mitglied seit
21 November 2010
Beiträge
1.112
  • #15
Damit ist einfach die Tierart gemeint, die vorne auf der Dose steht.
Das ist bei Tierfutter gesetzlich so geregelt wie bei Menschenessen, und nur darum geht es:
Wenn weniger als 4% Huhn enthalten ist, dann darf das Futter nicht z.B. "Schlemmermahlzeit mit Huhn" heißen, sondern nur "... mit Huhngeschmack". Zwischen 4% und 20% darf es "... mit Huhn" heißen, und ab 20% darf der Hersteller das Wörtchen "mit" weglassen und das Futter z.B. "Schlemmermahlzeit Huhn" nennen.
Deshalb heißt Grau Pute auch "Schlemmertöpfchen Pute" und nicht "Schlemmertöpfchen mit Pute".
Die 4%-Angabe dient nur dazu, dem Gesetzgeber zu versichern, dass die Bezeichnung auf der Dose den gesetzlichen Bestimmungen genügt. Mit Verbraucherinformation hat das gar nix zu tun, mit Geschmack höchstwahrscheinlich auch nicht, das heißt nur in der Werbung so.

Hier auch:


Nein, weil nicht mal die 4% aus Fleisch bestehen müssen. Nur aus irgendwas von der angegebenen Tierart. "Hühnerfleisch" bedeutet Hühnerfleisch (und bestimmte Innereien), "Huhn" bedeutet im Klartext immer "irgendwas vom Huhn" - also auch Schnäbel, Krallen usw..
Dass in diesen 4%-Futtersorten wenig bis gar kein echtes Muskelfleisch enthalten ist (und das gilt auch für Lux), dürfte wohl stimmen. Aber das hat mit der 4%-Angabe überhaupt nix zu tun.

Oh, danke :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
31
Aufrufe
5K
Purnimo
Purnimo
Antworten
2
Aufrufe
636
nandoleo
nandoleo
Antworten
10
Aufrufe
1K
mütze
2 3
Antworten
41
Aufrufe
5K
Z
Antworten
15
Aufrufe
6K
oxfordblue
oxfordblue
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben