"Gutes Katzenfutter"

  • Themenstarter Colada
  • Beginndatum
  • Stichworte
    dosenfutter futter nassfutter
Coonboys

Coonboys

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
2.263
Ort
Raum Ludwigsburg
  • #41
Mag sein, trotz allem fehlt DIESEM hochgelobten Futter einiges und das muß man dann auch so sehen.
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #42
Mag sein, trotz allem fehlt DIESEM hochgelobten Futter einiges und das muß man dann auch so sehen.
Schon richtig.

Das ist aber bekannt und fällt auch nur ins Gewicht, wenn das Futter eben allein und ständig gegeben wird.

Auch das Ca: Ph Verhältnis ist dort nicht katzengerecht, was aber nur bedeutet, daß es eben nicht für alle Katzen geeignet ist.
Gesunde Katzen, die es hie und da in Maßen bekommen, verkraften es.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #43
Mag sein, trotz allem fehlt DIESEM hochgelobten Futter einiges und das muß man dann auch so sehen.
Was ich Almo Nature übelnehme, ist, daß sie "Alleinfutter" auf die Dosen schreiben. Ich will nicht wissen, wieviele Katzenhalter ihre Katze nur mit Almodosen füttern und glauben, ihre Katze hätte alles, was sie braucht! :mad:
Natürlich ist Almo ein gutes Futter, aber nur unter den Ergänzungsfuttermitteln! Eigentlich hätte Stiftung Warentest Almo Nature gar nicht mit ins Programm nehmen dürfen, weil da Äpfel mit Birnen verglichen werden. Aber ich bin doch froh, daß es gemacht wurde, denn so wurden erst viele darauf aufmerksam, daß da was nicht stimmt. Almo Nature ist selbst schuld, wenn es getestet wird, hätten sie halt nicht "Alleinfutter" draufschreiben sollen ;)

Das ist aber bekannt und fällt auch nur ins Gewicht, wenn das Futter eben allein und ständig gegeben wird.
Bekannt vielleicht in Katzenforen! Ich bin sicher, es gibt jede Menge Halter, die das nicht wissen.
 
Schmonsi

Schmonsi

Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2008
Beiträge
55
Ort
nahe Bremen
  • #44
Eine Stiftung Warentest-Beurteilung für Katzenfutter ist IMO überhaupt kein relevantes Beurteilungskriterium.

Sehe ich auch so. Die haben kein bisschen drauf geachtet, ob Zucker drin ist und wie der Fleischanteil aussieht. Zu Zucker steht da sogar drin, es wäre für die Katze bedeutungslos (bekommt kein Karies) und würde nur genutzt werden, damit das Futter gut für den Halter aussieht.

Ich geb Almo nur zwischendurch und gebe immer und zu allem Taurin hinzu.
 
Coonboys

Coonboys

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
2.263
Ort
Raum Ludwigsburg
  • #45
Genau das meine ich ja. Ich selbst habe in der Nachbarschaft so einen Fall, wo NUR Almo gefüttert wird. Sonst nix und das geht nicht. Sollte in dem vorherigen Beitrag nur heißen, das man es nicht als Alleinfuttermittel nutzen sollte! ;)
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #46
Zu Zucker steht da sogar drin, es wäre für die Katze bedeutungslos (bekommt kein Karies) und würde nur genutzt werden, damit das Futter gut für den Halter aussieht.
Das stimmt sogar ;) Ich bezweifle, daß ein so geringer Zuckergehalt (Zucker steht oft NACH den Mineralien) überhaupt einen Einfluß hat. Den Kohlenhydratgehalt finde ich dagegen viel wichtiger.
 
Schmonsi

Schmonsi

Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2008
Beiträge
55
Ort
nahe Bremen
  • #47
Ich bezweifle, daß ein so geringer Zuckergehalt (Zucker steht oft NACH den Mineralien) überhaupt einen Einfluß hat.

Ich weiß auch nicht, wie schlimm das wirklich ist. Aber irgendwie muss ich nichts so total Unnötiges füttern, wenn ich´s vermeiden kann. :)

Übrigens habe ich auch einige Zeit nur Almo gefüttert, weil ich nicht wusste, dass es Ergänzungsfutter ist. Steht ja auch Alleinfutter drauf. Bin dann mal in nem anderen Forum heftig gerügt worden und weiß es nun besser. :rolleyes:
 
Colada

Colada

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2009
Beiträge
353
Alter
34
Ort
BaWü
  • #49
im grossen und ganzen finde ich es toll, das du dir die mühe machst und genau auf die dosen schaust.
teilweise finde ich deine schlussfolgerungen aber....merkwürdig.


gebe ich dir grundsätzlich recht. aber je höher der reine muskelfleischanteil ist, desto mehr muss man pülverchen zugeben, um eine maus nachzubauen. maus besteht nunmal auch aus fell, knochen, innereien usw.
das artet dann nicht in vitamintabs oder salzleckstein aus, sondern in zb knochenmehl und vit e-tropfen


und die nebenerzeugnisse werden bei der maus erst rausseziert? :confused:

Nein natürlich nicht aber ich wüsste gerne in etwa was meine Tierchen da fressen, ich hab da schon Schaudergeschichten gehört was da alles als Nebenerzeugnisse durchgeht und es mir darum lieber ist zu wissen es sind z.B. nur Innereien vom Geflügel drin und nicht noch irgendwelche Kuhhoden oder was weiß ich..

meinst du nicht, das wellensittich etwas teuer wäre? grundsätzlich hast du recht, aber genau solch details könnte man ja beim hersteller nachfragen

Klar, das sollte auch auch mehr ironisch gemeint sein :aetschbaetsch2:


wie gut, das mäuse bekannt dafür sind, extra viele antihairballfunktionen zu bieten. *rolleyes*
sry, aber was ein quatsch

Ja ok das stimmt schon ich dachte nur ist vll nicht schlecht und ist für die Katze gut wenn sie nicht ständig Fellknäuel im Magen haben muss...obs natürlich was bringt ist jetzt mal dahingestellt


du sollst es ja nicht essen. katzen brauchen die nebenerzeugnisse. kommt eben nur drauf an, welche es sind. sie grundsätzlich zu verteufeln wäre fatal

Habe ich ja oben schon geschrieben warum ich so denke, ich möchte z.B auch nicht unbedingt irgendwelche Pferdegedärme da drin haben (als Pferdeliebhaber)!

falsch. es fehlen diverse andere mineralien und vor allen dingen fehlt fett!

Bei Almo gebe ich dir mittlerweile Recht, das wusste ich nicht dass da so viel fehlt, wie gesagt ich beschäftige mich nocht nicht allzu lange damit aber ich beschäftige mich damit und ich man kann ja auch dazu lernen

Habe mir jetzt mal ein Probepacket "Grau" bestellt da mein Freund sowieso was bei Zooplus bestellen wollte und werde wenn sich meine Futtervorräte zu Ende neigen mal dieses Petnature probieren.

Schweineschmalz habe ich auch schon geordert, da ich ja momentan Porta füttere :grin:
 
Yupik

Yupik

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2008
Beiträge
753
  • #50
Lunderland und Tigercat sind ebenfalls empfehlenswert.
Petnatur heißt das (auch bei uns) zentrale Futter

Grau würde ich nicht füttern und schon gar kein TroFu mit Getreide.
Acana und Orijen sind da die einzig Vertretbaren.
 
S

Snoopy79

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2009
Beiträge
48
  • #51
und womit begründest du diese empfehlung?

Alle diese sorten (select Gold, Animonda Carny, Real Nature) haben 60-80% Fleischanteil bzw Innereien. Kein Getreide, kein Zucker/Karamell, und sind dazu noch Bezahlbar.

Ich meine was bringt mir ein Petnature (das wirklich sehr gut ist!!!) aber das über den Monat hinweg kaum bezahlbar ist, ausser man ist wirklich großverdiener und muß nicht auf jeden cent schauen. Ich glaube das ich aber selbst dann mit Barfen billiger fahren würde, als mit Petnture! (was nur eine Vermutung ist)
Man sollte sich mal überlegen, das eine 400 g Dose Hausmacher, oder Eisbein beim Metzger nur so 1,50€ kostet....
 
Werbung:
Colada

Colada

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2009
Beiträge
353
Alter
34
Ort
BaWü
  • #52
Lunderland und Tigercat sind ebenfalls empfehlenswert.
Petnatur heißt das (auch bei uns) zentrale Futter

Grau würde ich nicht füttern und schon gar kein TroFu mit Getreide.
Acana und Orijen sind da die einzig Vertretbaren.


Warum würdest du "Grau" nicht füttern?
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #53
Schmusy was hier so hochgelobt wird finde ich für 4% Fleisch bzw, Fisch nw Frechheit vom Preis her.
Es wäre wirklich gut, wenn sich einige mal den Unterschied zwischen Fleischanteil in % und geschmacksgebende Sorte in % (ja, das sind die geschmähten 4%) einprägen könnten.

Also was man wirklich empfehlen kann als Nassfuttermittel sind:
Real Nature (fressnapf 0,99€ 200g Dose)
Select Gold (Fressnapf 1,59€ 400g Dose)
Carny Animonda (Fressnapf 0,69€ 200g Dose)
Bei allen 3 Sorten ist die Fütterungsempfehlung fast eine ganze Dose (400g).
IMO bestenfalls Mittelklasse. Spricht aber nichts dagegen, das zu füttern, nur sollte man sich nicht der Illusion hingeben, es wäre hochwertiges Futter.
 
S

Snoopy79

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2009
Beiträge
48
  • #54
Es wäre wirklich gut, wenn sich einige mal den Unterschied zwischen Fleischanteil in % und geschmacksgebende Sorte in % (ja, das sind die geschmähten 4%) einprägen könnten.

Na ja, ich weiß das das was du meinst nicht unbedingt verkehrt ist, ABER:
Wenn wirklich soviel mehr Fleisch drin wäre, würde es der Hersteller auch draufschreiben. Und wenn der Hersteller wirklich so blöd ist und 70% fleisch reinmacht aber nur 4% angibt, dann muß ich sagen: Ich bin nicht für die Dummheit der Hersteller verantwortlich, und kann nicht riechen wieviel Fleisch drin ist oder nicht.
Für mich gilt: Wenn 4% draufsteht ist auch 4% drin. Wenn 70% draufsteht ist auch 70% drin.

Bei allen 3 Sorten ist die Fütterungsempfehlung fast eine ganze Dose (400g).
IMO bestenfalls Mittelklasse. Spricht aber nichts dagegen, das zu füttern, nur sollte man sich nicht der Illusion hingeben, es wäre hochwertiges Futter.

Also bei Carny und Real Nature ist glaube ich ein Futterempfehlung von einer 200g dose drauf. Bei Select gold weiß ich net genau. Da steht ne Liste drauf von Alter und Gewicht der Katze mit Futterangabe.

Ich sehe das schon als Hochwertiges Futter an. Alles was mehr als 70-80% Fleischanteil hat ist Luxusfutter. Klar kann man das ab und zu mal kaufen; ich gehe ja auch ab und zu mal Lecker im Restaurant essen;
An einer Maus ist auch keine 100% Fleisch dran. Ich sehe den "zwang" unsere lieben 4 beinigen Fellbüschel mit noch so gutem Futter zu ernähren als Vermenschlichung. Das hat meiner Meinung nach auch nichts mehr mit Artgerechter Tierhaltung zu tun.

Aber davon mal ab:
Es ging dem Threadersteller um "Gutes" Nassfutter! Und das sind die 3 von mir genannten Sorten auf alle Fälle. Sowohl in Qualität als auch Preis.
 
Zuletzt bearbeitet:
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
2.761
Alter
53
Ort
Saarland
  • #55
um welches Schmusy geht es denn überhaupt?

Schmusy hat 2 getreidefreie Linien die ausschliesslich Fleisch, bzw. Fisch enthalten inklusive Nebenprodukte
 
S

Snoopy79

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2009
Beiträge
48
  • #56
So genau weiß ich das nicht. Ich glaube die Schälchen die ich in der Hand hatte waren wohl was anderes als das was bei der Nassfutterübersicht drin ist. (hab ich eben mal nachgeschaut)
Jedenfalls waren das 2 Sorten mit Fisch... einmal glaube ich Tunfisch und das andere mal Lachs... jeweils mit irgenwas dabei. Werde beim nächste FN besuch noch mal genau gucken. und evtl Foto machen!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #57
Für mich gilt: Wenn 4% draufsteht ist auch 4% drin. Wenn 70% draufsteht ist auch 70% drin.
Dann solltest Du Dich in die Materie einlesen, Du hast den Unterschied nämlich nicht verstanden.

Also bei Carny und Real Nature ist glaube ich ein Futterempfehlung von einer 200g dose drauf.
Animonda: 300-400g
Quelle

Bei den anderen findest Du die Empfehlung im Netz, die Links habe ich mir nicht notiert.

Eines - zwar nicht das einzige, aber u.a. - der Hinweise auf die Qualität dieser Marken.

Ich sehe das schon als Hochwertiges Futter an. Alles was mehr als 70-80% Fleischanteil hat ist Luxusfutter.
Auch hier kann ich Dir und allen Interessierten nur raten, Dich intensiver mit der Materie zu beschäftigen.

An einer Maus ist auch keine 100% Fleisch dran. Ich sehe den "zwang" unsere lieben 4 beinigen Fellbüschel mit noch so gutem Futter zu ernähren als Vermenschlichung. Das hat meiner Meinung nach auch nichts mehr mit Artgerechter Tierhaltung zu tun.
Die Maus enthält tierische Proteine, Spurenelemente, Ballaststoffe, Vitamine, Kohlenhydrate etc. mit anderen Worten die richtige Mischung für einen Carnivoren.
Wo die Vermenschlichung besteht, wenn man ein Tier gemäß seiner anatomischen und evolutionären Veranlagung füttern will, mußt Du mir erklären.

das sind die 3 von mir genannten Sorten auf alle Fälle. Sowohl in Qualität als auch Preis.
Nun, darüber könnte man lang diskutieren (hat man zum Teil ja auch schon, ohne Erfolg) und das ist hier nicht zielführend.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #58
Whiskas und Kitekat enthalten übrigens auch 40-70% Fleisch (je nach Sorte und Preisklasse).
 
Colada

Colada

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2009
Beiträge
353
Alter
34
Ort
BaWü
  • #59
Whiskas und Kitekat enthalten übrigens auch 40-70% Fleisch (je nach Sorte und Preisklasse).

Nur dass da Zucker und Lockstoffe drinne sind :sad: außerdem finde ich riecht Kitekat total widerlich...das schlimmst riechende Katzenfutter das ich bisher vorm Riecher hatte ist Tixx...*bäääh*.....das hat mein Kater (also der der bei meinen Eltern "wohnt") auch garnicht erst gefressen sondern nur angewidert die Nase gerümpft! Damals waren wir halt noch unwissende normales Dosenfutter verfütternde Menschen...Mo lieb halt leider Felix mit Sauce...stellen ihn aber gerade auch laaangsam auf etwas hochwertigeres Futter um, zumindest mal welches ohne Zucker!
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #60
Ich wollte ja nur mit dem Vorurteil aufräumen, in Whiskas und Kitekat seien nur 4% Fleisch drin ;) Lockstoffe sind bei Whiskas nach eigenen Angaben nicht drin, und der Zuckergehalt liegt bei maximal 0,5%.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Simba-2010
Antworten
14
Aufrufe
2K
K
K
Antworten
9
Aufrufe
2K
Conny87
C
P
Antworten
5
Aufrufe
502
Hagebutti
Hagebutti
F
Antworten
4
Aufrufe
426
MagnifiCat
MagnifiCat
doraemoninvienna
Antworten
103
Aufrufe
17K
doraemoninvienna
doraemoninvienna

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben