Gibt es Katzen die einfach nicht rausgehen wollen?

  • Themenstarter annika1485
  • Beginndatum
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
Ich habe zwei Katzen.
Hummel ungefähr 2 Jahre und Baby ungefähr 8 Monate.
Hummel ist Freigängerin mit Leib und Seele. Bleibt manchmal den ganzen Tag über weg.
Baby hat überhaupt kein wirkliches Interesse rauszugehen. Sie geht raus und kommt meist nach 10 Minuten wieder rein.
Sie ist seit Ende Oktober bei uns. Am Anfang dachte ich sie muss sich langsam rantasten. War bei Hummel damals nicht anders. Sie hat sich langsam vorran getastet. Und ist jeden Tag nen Schritt weiter gelaufen. Nach ca. 1 Woche ist sie aber schon weit weg gelaufen.
Ich muss dazu sagen das Baby nen Kleiner Schisser ist. Bei jedem kleinen Geräusch springt sie mit Anlauf durch die Katzenklappe.
Gibt es Katzen die wirklich kein Interesse haben raus zu gehen?
Oder ist es ihr zu kalt draußen? (wobei wir Tage hatten wo es über 10 grad war).
Oder ist sie einfach nen Schisser?;)
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Kann gut sein, dass ihr zu kalt ist. Wenn sie vorher noch nie draußen war, wird sie ja auch gar kein Winterfell haben und draußen eher frieren als eine Katze, die Freigang gewöhnt ist.
Dass eine Katze trotz Möglichkeit gar nicht wirklich raus will, kenn ich nur von alten Katzen und von ehemaligen Streunern, die sich lange draußen durchschlagen mussten und jetzt froh über ihren warmen Sofaplatz sind.

Mein Grisu ist zur Zeit auch nur zwei, drei Stunden am Tag draußen, ihm ist das Wetter zu usselig. Die zwei Stunden (immer nach dem Abendessen) braucht er aber, sonst wird er nölig.
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004

Na du machst mir ja Mut :aetschbaetsch2:
Ich würde mir wünschen das sie vielleicht im Sommer rausgehen würde.
Angesichts der Tatsache das Hummel rausgeht und wir tagsüber arbeiten sind. Baby langweilt sich dann den ganzen Tag. :(
Draußen ist ein Katzenparadies. Mit viel grün und viel Katzenkumpels!!!
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
Kann gut sein, dass ihr zu kalt ist. Wenn sie vorher noch nie draußen war, wird sie ja auch gar kein Winterfell haben und draußen eher frieren als eine Katze, die Freigang gewöhnt ist.
Dass eine Katze trotz Möglichkeit gar nicht wirklich raus will, kenn ich nur von alten Katzen und von ehemaligen Streunern, die sich lange draußen durchschlagen mussten und jetzt froh über ihren warmen Sofaplatz sind.

Mein Grisu ist zur Zeit auch nur zwei, drei Stunden am Tag draußen, ihm ist das Wetter zu usselig. Die zwei Stunden (immer nach dem Abendessen) braucht er aber, sonst wird er nölig.

Ja das mit dem Winterfell kann natürlich sein.
Wenn ich Hummel mit Baby vergleiche ist das schon nen enormer Unterschied.
Hummel ist ein richtiger Puschel.
Aber die hat auch im Allgemeinen viel längeres Fell als Baby.
Ich will nur nicht das die Kleine Motte sich langweilt zu Hause.:(
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Habt ihr die Katzenklappe tagsüber auf, und die Katzen können raus und rein, wie sie wollen?
Dann wird Baby doch bestimmt rausgehen, wenn's ihr drinnen zu langweilig werden sollte. Vielleicht ist sie ja draußen, und nur wenn ihr Menschen daheim seid, seid ihr spannender als die weite Welt, und sie bleibt bei euch drinnen?
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
Ja die Klappe steht den ganzen Tag auf.
Kann natürlich sein das sie draußen ist wenn wir nicht zu Hause sind.
Wenn ich von der Arbeit komme, dann ist sie auf jeden Fall immer zu Hause. Und sitzt drinnen hinter der Terassentür und guckt raus. ;)
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
Baby ist auch anders vom Charakter her.
Hummel ist zwar Menschenbezogen aber nicht soooo die Kuschelkatze. Sie legt sich ganz selten mal mit auf die Couch. Sie kommt eher immer Nachts uns schleckt uns ab. Sie zieht es wirklich eher nach draußen.
Baby sucht immer unsere Nähe. Sie legt sich Abends immer zu uns auf die Couch.
Aber vielleicht ändert sich das auch noch wenn sie älter wird. ;)
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
17.264
Gibt es Katzen die wirklich kein Interesse haben raus zu gehen?

Die gibt es sicherlich ;) Aber warte mal ab, spätestens im Frühling, wenn das Wetter schön warm ist, die Terrassentüren und die Fenster alle weit aufstehen, dann geht sie bestimmt raus ;)
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
  • #10
Na ich bin gespannt ob sie im Frühling rausgeht ;)
 
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
  • #11
Sie ist ja noch gar nicht so lange bei Euch! Das verändert sich bestimmt noch, wenn sie länger da ist und das Wetter besser.

Aber ich kann hier schon auch einen Unterschied zwischen meinen beiden beobachten. Fee ist eine Hardcorefreigängerin, die sich im Sommer auch ein paar Tage gar nicht blicken lässt. :(

Meine Uschi dagegen ist auch ein kleines Angsthäschen, das am Anfang bei jedem Geräusch wieder ins Haus gelaufen ist. Sie war lange Zeit nur ums Haus rum und in den unmittelbaren Nachbargärten unterwegs. Inzwischen hat sie ihre Spaziergänge aber schon ausgebaut und ist auch mal etwas länger unterwegs. :wow:
 
Werbung:
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
  • #12
Ja Hummel ist am Anfang ja auch nicht weitgegangen. Und am Anfang ist sie auch oft reingerannt bei jedem Geräusch. Aber sie hat sich relativ schnell dran gewöhnt.

Puuh das sich Hummel mehrere Tage nicht hat blicken lassen ist Gott sei dank noch nie passiert. So 12 Stunden am Stück war das längste.

Na ich bin gespannt wie sich das bei Baby entwickelt.
Aber ich denke nicht das sie so ne Freigängerin wird wie Hummel.
Wenn Hummel ihr gezeigt hat wo sie immer die Mäuse her holt, dann wird Baby bestimmt auch gefallen dran finden. :aetschbaetsch2:

Hummel ist ihr großes Vorbild.
 
nadir

nadir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2009
Beiträge
406
Ort
Köln
  • #13
Arwen geht auch nicht viel raus. Im Sommer, klar, wenn die Terrassentür auf steht, chillt sie gerne auf den Terrassenstühlen oder dreht mal eine kurze Runde durch den Garten. Jetzt, wo es kälter wird, bleibt sie überwiegend drin. Wenn ich selber eine Gartenrunde drehe, kommt sie mit, aber kaum von sich aus.
Das ist schade, v.a. da Gwen viel und stundenlang draußen bleibt. Arwen hockt dann hier drin, langweilt sich und jammert dem Personal die Ohren voll.
Ich glaube nicht, daß sich das noch großartig ändert. Das geht seit fast drei Jahren so.

Grüße von Nadir
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
  • #14
Ist schon unglaublich wie unterschiedlich Katzen sind oder??
Hummel würde im Traum nicht daran denken drinnen zu bleiben.
Heute Morgen hat es aus Eimern geschüttet. Ich habe die Terassentür aufgemacht um ein bißchen Luft reinzulassen. Hummel saß vor der offenen Tür und hat rausgeguckt, hat mich wieder angeguckt, hat wieder rausgeguckt. So nach dem Motto "Hallllooooo kannst du mal vielleicht das Wetter besser machen??"
Nach 2 minütigem hin und her überlegen ist die dann doch rausgegangen.

Ich bin wirklich gespannt ob Baby im Frühling mehr raus geht
 
nadir

nadir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2009
Beiträge
406
Ort
Köln
  • #15
Jaa, diesen Blick: "Dosi, stell das Wasser ab, ich will raus !" kenn ich auch von Gwen. Da ich ihrem Befehl leider nicht nachkommen kann, geht sie dann trotzdem - und kommt irgendwann patschnaß wieder.

Grüße von Nadir
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
  • #16
Sehr lustig finde ich auch das sie manchmal denkt das das Wette vor dem Haus besser ist als hinter dem Haus. Dann sitzt sie vor der offenen Terassentür geht dann aber rein und läuft zur Haustür und miaut mich an.
Wenn ich dann die Tür vorne aufmach sieht man richtig die Enttäuschung in ihrem Gesicht. :omg:
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
  • #17
Sehr lustig finde ich auch das sie manchmal denkt das das Wette vor dem Haus besser ist als hinter dem Haus. Dann sitzt sie vor der offenen Terassentür geht dann aber rein und läuft zur Haustür und miaut mich an.
Wenn ich dann die Tür vorne aufmach sieht man richtig die Enttäuschung in ihrem Gesicht. :omg:



Oh das gibt es bei uns auch - wie im Garten regnet es ?!? ... Brrrrbuhhhh... Geschwind ins Haus und zur Haustuer ... Was? Hier regnet es auch??? Iiiiihhhhh !!! Und dann schmeisst Miez sich eben aufs Kissen und verdoest den Tag .............
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
  • #18
Oh das gibt es bei uns auch - wie im Garten regnet es ?!? ... Brrrrbuhhhh... Geschwind ins Haus und zur Haustuer ... Was? Hier regnet es auch??? Iiiiihhhhh !!! Und dann schmeisst Miez sich eben aufs Kissen und verdoest den Tag .............

Hehehehehe. Und ich dacht nur meine Katze wäre verrückt :aetschbaetsch2:
 
Halastjarna

Halastjarna

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
1.150
Ort
BW
  • #19
Oh das gibt es bei uns auch - wie im Garten regnet es ?!? ... Brrrrbuhhhh... Geschwind ins Haus und zur Haustuer ... Was? Hier regnet es auch??? Iiiiihhhhh !!! Und dann schmeisst Miez sich eben aufs Kissen und verdoest den Tag .............
Unser Kobold treibt das sogar noch weiter. Er geht ganz oft zur einen Tür rein, zur anderen wieder raus, bei jedem Reinkommen (und anschließendem Abrubbeln des pitschnassen Katertiers) steigt sein Frustpegel und sobald er dann die Katze sieht, bekommt sie eins auf die Nase und erst dann ist Ruhe :grummel:

Aber um auf die Ursprungsfrage zurückzukommen, ja solche Katzen gibt es. Unser Regenbogenkater Bernstein war so ein Exemplar. Sobald wir mit ihm raus sind, ist er gemeinsam mit uns raus. Man konnte mit ihm sogar wunderbar an der Leine laufen. Aber alleine wollte er max. 10 Minuten Draußen sein. Ich denke, das lag einfach daran, dass es ihm nie wirklich richtig gut ging und er immer gesundheitlich angeschlagen war (ist mit 11 Monaten an FIP gestorben).
 
Zuletzt bearbeitet:
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
  • #20
Also gesundheitlich geht es der Kleinen suuuuper.
Gestern war sie auch anscheinend öfter draußen hat mein Freund gesagt.
Sie hat nen neuen Freund draußen gefunden. ;) Er ist in ihrem Alter.
Erst hat er von ihr immer eine gezogen bekommen. Aber jetzt sind sie doch nen bissl verliebt glaub ich. Als ich gestern die Tür aufgemacht hab, stand er schon davor. Baby hat ihn sofort mit Nasenküßchen überhäuft. :pink-heart:
Aber Abends ist sie dann doch lieber bei uns auf der Couch.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
28
Aufrufe
2K
annika1485
A
F
Antworten
11
Aufrufe
2K
AnnaAn
AnnaAn
D
Antworten
4
Aufrufe
1K
DaniiM
D
Black Perser
Antworten
19
Aufrufe
583
Black Perser
Black Perser

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben