Gibt es eigentlich Vereine ...

C

Cooncat

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2009
Beiträge
1.046
Ort
Deutschland
... die noch für die Maine Coon einen RIEX-Stammbaum ausstellen, nachdem die Katze als solche gerichtet ist in der Novizenklasse?
 
Werbung:
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.141
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Hi,
... die noch für die Maine Coon einen RIEX-Stammbaum ausstellen, nachdem die Katze als solche gerichtet ist in der Novizenklasse?

Ja, leider gibts das. :eek:
Es gibt Vereine, die für Kohle vor gar nichts zurückschrecken.:grummel::dead: Das gehört absolut geächtet und verboten und hat in der coonie-Zucht wirklich überhaupt nicht zu suchen (gilt auch für alle anderen Rassen)
Ich könnte mich jedesmal darüber aufregen, da es eine gewisse Mode ist, so Rassemischlinge oder auch Katzen von Schwarzzüchtern als Zuchttier anerkennen zu lassen.
Das sollte mal jemand in meiner Rasse versuchen. Ich glaube, wenn ich dann fertig bin hat man nur noch die Frage ob man ein Männlein oder Weiblein ist:massaker:

LG, Kordula

P.S.: Natürlich gilt das nicht für zertifizierte Tiere aus den Ursprungsländern, wenn die Quelle des Tieres als vertrauensvoll anzusehen ist;)
 
E

Esprit

Benutzer
Mitglied seit
6 Juni 2011
Beiträge
59
@Teufeline

Daumen hoch! :smile:

Gruß
 
D

DaintyPaws

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 September 2010
Beiträge
185
Ort
Weiterstadt / Hessen
Also, ich sag es mal so... RIEX-Stammbäume sollten nicht die Regel werden.

Handelt es sich um eine kleine Rasse mit sehr sehr wenigen Tieren, bei denen es vielleicht Linientechnisch sinn macht, kann man ein Auge zudrücken.

Aber gerade bei einer Rasse wie die Maine Coon, die ja doch mit einigen genetischen Defekten aus bestimmten Linien zu kämpfen hat, würde ich ABSOLUT nichts davon halten, wenn mir einer nen Riex Stammbaum vorlegt.

Dafür gibt es auch zu viele MC als dass DAS nötig wäre.

Sorry, aber wirkt mehr als unseriös in meinen Augen :massaker:
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.141
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Hi,

Also, ich sag es mal so... RIEX-Stammbäume sollten nicht die Regel werden.

Handelt es sich um eine kleine Rasse mit sehr sehr wenigen Tieren, bei denen es vielleicht Linientechnisch sinn macht, kann man ein Auge zudrücken.

Aber gerade bei einer Rasse wie die Maine Coon, die ja doch mit einigen genetischen Defekten aus bestimmten Linien zu kämpfen hat, würde ich ABSOLUT nichts davon halten, wenn mir einer nen Riex Stammbaum vorlegt.

Dafür gibt es auch zu viele MC als dass DAS nötig wäre.

Sorry, aber wirkt mehr als unseriös in meinen Augen :massaker:
Was haben eigentlich alle gegen eine RIEX-Stammi?
Ich habe iene seltene Rasse, alle meine Katzen haben RIEX- Stammbäume, die aussagen, das ich reinerbige/mischerbigr Tiere habe, die jedoch keine reinrassigen Stammbaum haben.
Ich weigere mich meine Stammis mit denen von irgendwelchen Novizen mit leerem Stammi zu vergleichen.
Denn die grhören echt abgeschossen: kein Zuchtprogramm, kein Plan--> da gibts auch kein RIEX.

LG, Kordula
 
D

DaintyPaws

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 September 2010
Beiträge
185
Ort
Weiterstadt / Hessen
Also mein Verein unterscheidet nicht zwischen Novizen und RIEX Stammbaum. Ich hatte mich darüber mal informiert gehabt...

@Teufeline

Was ahst du denn für eine seltene Rasse ?

Ich hab übrigens geschrieben, dass ich bei diesen Rassen noch einen gewissen Sinn darin sehe. Aber sicher nicht bei den am Markt überfluteten Maine Coons :grummel:
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10 September 2010
Beiträge
1.299
Bei allen großen, bekannten Vereinen ist die Novizenklasse für die Maine Coon geschlossen. Nur US Foundations können noch aufgenommen werden, sofern sie bereits in den USA registriert wurden und eine dort ansässige Züchterin deren Herkunft bestätigt.
Wie das 'hinten rum' aussieht, das weiß man nie. Und selbstverständlich gibt es sehr viele kleine, schluderrige Vereine, die, wie Kordula schon sagte, für Geld alles machen.
 
C

Cooncat

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2009
Beiträge
1.046
Ort
Deutschland
Hätte mich auch echt gewundert, bei der Maine Coon - Schwemme ;)
 
Fati

Fati

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2009
Beiträge
1.069
Hi,


Was haben eigentlich alle gegen eine RIEX-Stammi?
Ich habe iene seltene Rasse, alle meine Katzen haben RIEX- Stammbäume, die aussagen, das ich reinerbige/mischerbigr Tiere habe, die jedoch keine reinrassigen Stammbaum haben.
Ich weigere mich meine Stammis mit denen von irgendwelchen Novizen mit leerem Stammi zu vergleichen.
Denn die grhören echt abgeschossen: kein Zuchtprogramm, kein Plan--> da gibts auch kein RIEX.

LG, Kordula

könnt ihr mir das mal genauer erklären? also ich kenne mich da so gar nicht aus, deswegen meine vielleicht dumme Frage

ich verstehe das so, dass du Kordula bei deiner Rasse mit Tieren züchtest, die noch keinen Stammbaum über viele Generationen haben können, dass also im Stammbaum bestimmte Vorfahren offen sind (bzw. aus anderen Rassen), das ist dann dieser Riex-Stammbaum und deswegen per se nicht schlimm sondern bei einer kleinen neuen Zucht anders auch nicht möglich

die Novizen sind dann aber Tiere bei denen nicht bewusst so gezüchtet wird, um die Rasse zu entwickeln sondern Tiere bei denen es keine Stammbäume gibt, die man dann aber zu einer bestimmten Rassekatze macht durch die Beurteilung auf der Ausstellung? oder wie ist das zu verstehen?
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.141
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #10
könnt ihr mir das mal genauer erklären? also ich kenne mich da so gar nicht aus, deswegen meine vielleicht dumme Frage

ich verstehe das so, dass du Kordula bei deiner Rasse mit Tieren züchtest, die noch keinen Stammbaum über viele Generationen haben können, dass also im Stammbaum bestimmte Vorfahren offen sind (bzw. aus anderen Rassen), das ist dann dieser Riex-Stammbaum und deswegen per se nicht schlimm sondern bei einer kleinen neuen Zucht anders auch nicht möglich

Meine Tiere lassen sich per Stammbaum bis 1948 zurückverfolgen:)

die Novizen sind dann aber Tiere bei denen nicht bewusst so gezüchtet wird, um die Rasse zu entwickeln sondern Tiere bei denen es keine Stammbäume gibt, die man dann aber zu einer bestimmten Rassekatze macht durch die Beurteilung auf der Ausstellung? oder wie ist das zu verstehen?
Genauso:massaker: Und beliebter Gag in manchen Züchterkreisen ist es, sich für 250€ ein Tier beim Schwarzzüchter zu kaufen (gerade wenn die Elterntiere einen Stammi haben) und das Tier so zum Richten gebracht wird. Verwandtschaftsgrade fallen so völlig heraus, denn das Tier hat ja einen leeren Stammbaum, ebenso wie die Wurfgeschwister. Man könnte auf dem weg sogar Vollgeschwisterverpaaren, keiner würde was merken....

Diese Klasse beim Richten gehört absolut abgeschafft, entweder züchtet man richtig oder gar nicht.
Foudationzucht, ähnlich wie ich sie betreibe braucht keine Novizenklasse, sondern iene vernünftige Registrierung und ienen Zuchtplan.

LG, Kordula
 
D

DaintyPaws

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 September 2010
Beiträge
185
Ort
Weiterstadt / Hessen
  • #11
Ich weiß au 1. Hand, dass mein Verein (zumindest bei Bengalen) RIEX ausstellt, ohne das Tier gesehen zu haben.

Die brauchen nur die Standartinfos wie z.B. Farbe, Geburtdatum, Wurfstärke... und dann gibts den schon. :wow:

DA war ich geschockt ! Wie kann man so sorglos damit umgehen ?! :grummel:
 
Werbung:
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.141
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #12
Ich weiß au 1. Hand, dass mein Verein (zumindest bei Bengalen) RIEX ausstellt, ohne das Tier gesehen zu haben.

Die brauchen nur die Standartinfos wie z.B. Farbe, Geburtdatum, Wurfstärke... und dann gibts den schon. :wow:

DA war ich geschockt ! Wie kann man so sorglos damit umgehen ?! :grummel:

Wenn solche Dinge angeboten werden, dann werden sie sicher auch ausgenutzt.
Wäre für mich ein Kriterium zum Vereinswechsel, denn dann geht wirklich nicht...
Erinnert mich an diesen alten Bengalentread, mit zwei Katzen ohne Papiere:rolleyes:

LG, Kordula
 
D

DaintyPaws

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 September 2010
Beiträge
185
Ort
Weiterstadt / Hessen
  • #13
Problem ist nur :

woher will man wissen WELCHER der Richtige ist ?

Eine Züchterkollegin ist jetzt kurz davor einen eigenen Verein zu gründen, um solch Schund nicht mehr zu unterstützen.

Es ist halt insofern schwierig, da man die Mängel eines Vereins meist erst kennenlernt durch Gespräche mit anderen Züchtern... :massaker:
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.141
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #14
Problem ist nur :

woher will man wissen WELCHER der Richtige ist ?

Eine Züchterkollegin ist jetzt kurz davor einen eigenen Verein zu gründen, um solch Schund nicht mehr zu unterstützen.

Es ist halt insofern schwierig, da man die Mängel eines Vereins meist erst kennenlernt durch Gespräche mit anderen Züchtern... :massaker:

Mit dem eigenen Verein ist das immer so iene Sache: viele sind dadurch verrufen, dass sie sich aus Mitgliedern rekrutieren, die permanent gegen die eigenen Satzungen verstossen haben, bzw. immer noch dagegen verstossen (oder wie erklärt man jetzt die Abgabe von 25 Katzen, die nicht geimpft waren?)
Es gibt wirklich ein paar Namen in der Zuchtszene mit denen ich nicht gemeinsam in einem Verein genannt werden möchte, mit denen ich wirklich absolut nichts zu tun haben möchte.
Die Vereinswahl ist gar nicht so einfach, denn irgendwas ist wirklich immer...
Auch Dachverbände sind so eine Sache, da ich die meistens gar nicht für voll nehme.

Für die Sache, die da mit den Bengalen ohne Papiere passiert sein soll, würde ich mal Beweise sammeln (irgendeine Stammbaumkopie gibt es da sicher) und das mal als Thema auf der Mitgliederversammlung ansprechen.
Das sorgt sicher für Stimmung:stumm:


LG, Kordula
 
D

DaintyPaws

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 September 2010
Beiträge
185
Ort
Weiterstadt / Hessen
  • #15
Och, mein Vereinshannebambel sagt dann immer "uns sind die Hände bei so vielen Dingen gebunden, selbst wenn wir sie wissen.... "

Toller Standardspruch. Dem kannst sagen was du willst...

Aber sind halt teilweise auch jahrelange Mitglieder mit unendlichen Würfen im Jahr... Die bringen dann gutes Geld :stumm:
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.141
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #16
Och, mein Vereinshannebambel sagt dann immer "uns sind die Hände bei so vielen Dingen gebunden, selbst wenn wir sie wissen.... "

Toller Standardspruch. Dem kannst sagen was du willst...

Aber sind halt teilweise auch jahrelange Mitglieder mit unendlichen Würfen im Jahr... Die bringen dann gutes Geld :stumm:

Und du kannst dich jeden Tag neu für deinen Verein entscheiden. Du kannst dich auch entscheiden, was du dir anhören möchtest;)

LG, Kordula
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
25
Aufrufe
4K
Coonboys
53 54 55
Antworten
1K
Aufrufe
72K
Raupenmama
Antworten
0
Aufrufe
1K
Antworten
14
Aufrufe
13K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben