"Giardien-Sieges-Thread" So haben wir es geschafft

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Mit diesem Mittel haben wir die Giardien besiegt

  • Panacur

    Stimmen: 116 41,9%
  • Metronidazol

    Stimmen: 52 18,8%
  • Spartrix

    Stimmen: 89 32,1%
  • Andere

    Stimmen: 20 7,2%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    277
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
2.185
Ort
Berlin
  • #161
Hey Löckchen,
habe diesen Beitrag eben gelesen und bin echt ein bisschen verzweifelt. Mein Kater hat sich mit Giardien angesteckt, haben auch noch eine Katze
Kater - Loui, 1 Jahr, 6 kg (Maine-coon-Mix)
Katze - Lola, 1 Jahr, 4 kg
Geschwisterpärchen

Wo bekomme ich dieses Disfinpulver her? Wie heißt es?
Wie lange hat es gedauert bis sie gesund waren?

Hallo LouiLola, schau mal hier, da gibt es Giardien-Infos: Giardien - Diagnose, Behandlung, Hygiene, Futter, Darmaufbau
Disifin heißt jetzt Halamid - der Eröffnungspost ist ein paar Jahre her.

Und wenn du Fragen hast, schreib am Besten hier: Der Giardien-Paranoia-Thread - für Giardiengeplagte
 
Werbung:
Momodu

Momodu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2016
Beiträge
682
  • #162
Das Pulver heisst jetzt Halamid,ist aber das Gleiche. Du stellst aus dem Pulver mit Wasser eine Lösung her, mit der du die Böden wischen und Sachen einsprühen kannst. Es löst die Hülle der ausgeschiedenen Biester und tötet sie ab. Das Pulver kannst du auch mit in die Waschmaschine geben zusätzlich zum Waschmittel, für Sachen die nicht heiss gewaschen werden dürfen.
Wenn du Glück hast und deine Katzen, also deren Giardienstamm, auf die Behandlung sofort ansprechen......Behandlungszeitraum, bei Panacur z.B oft 5 Tage geben, 3 Tage Pause, 5 Tage geben. Mindestens 2, besser 3 Wochen warten, Kotprobe von 3 Tage ins Labor schicken, ELIZA Test machen lassen.
 
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
2.185
Ort
Berlin
  • #163
Geschlecht 2 Katzen, 1 Kater

Alter 13,5 Jahre, ca. 7-10 Jahre (Katzen), der Kater ca. 13,5 Jahre

Gewicht die Damen beide um die 4,5 Kilo, der Kater ca. 5,5 Kilo

Haltung Wohnungskatzen

Diagnose SNAP Giardia Antigen, wegen blutigem Durchfall bei der älteren Katzendame.
Behandlung Spartrix (bzw. jetzt unter dem Namen Gambamix), 2 Tage - 6 Tage Pause - 1 Tag
Testergebnis SNAP Giardia Antigen in der TA-Praxis, auf mein Wunsch dann noch eine separate Kotprobe per PCR im externen Labor (Laboklin), beides negativ. Sammelprobe nach 3 bzw. knappen 4 Wochen nach Behandlungsende.

Hygiene
Täglich kompletter Streuwechsel, Klos mit kochendem Wasser gewaschen und mit Fön getrocknet.
Näpfe nach jeder Mahlzeit mit kochendem Wasser gespült.
Trinkbrunnen entfernt.
Sofa, Katzenbettchen etc. mit Bettlaken abgedeckt, diese täglich bei 70 Grad gewaschen.
Arbeits/Katzenzimmer und Schlafzimmer täglich mehrere Stunden ozoniert (Sanierungsgerät), Wohnzimmer/Küche/Bad mit 2%Halamid-Lösung gesprüht und nach 20-30 Minuten sauber nachgewischt.

Die Katzen durften wie gewohnt mit im Bett schlafen, wurde ja täglich ozoniert.

Futter reines Fleisch Nassfutter, Mjamjam pur, CatzFinefood Purrr usw. Als Leckerli gefriergetrocknetes Fleisch/Fisch, für die Tablettengabe getreidefreie Katzenstangen.
Während der schweren Anfangsphase gekochtes oder gebratenes Huhn oder Ente, weil sie gar nix essen wollten.

Darmsanierung fangen wir erst an, wahrscheinlich mit Omnibiotic

Momentaner Zustand bei den Katzendamen etwas wechselhafter Kot, immer wieder etwas weich aber geformt. Beim Kater fest und dunkel. Appetit bei allen wieder gut.

Kosten schwer zu sagen... Tests, extra Futter, Meds, die Streuberge, Waschmittel... Extra Test für die (separierten) Pflegis... Halamid hatte ich noch von früher. Ich denke so um die 300-350 euro.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.661
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #164
Geschlecht 2 Katzen, 1 Kater

Alter 13,5 Jahre, ca. 7-10 Jahre (Katzen), der Kater ca. 13,5 Jahre

Gewicht die Damen beide um die 4,5 Kilo, der Kater ca. 5,5 Kilo

Haltung Wohnungskatzen

Diagnose SNAP Giardia Antigen, wegen blutigem Durchfall bei der älteren Katzendame.
Behandlung Spartrix (bzw. jetzt unter dem Namen Gambamix), 2 Tage - 6 Tage Pause - 1 Tag
Testergebnis SNAP Giardia Antigen in der TA-Praxis, auf mein Wunsch dann noch eine separate Kotprobe per PCR im externen Labor (Laboklin), beides negativ. Sammelprobe nach 3 bzw. knappen 4 Wochen nach Behandlungsende.

Hygiene
Täglich kompletter Streuwechsel, Klos mit kochendem Wasser gewaschen und mit Fön getrocknet.
Näpfe nach jeder Mahlzeit mit kochendem Wasser gespült.
Trinkbrunnen entfernt.ss
Sofa, Katzenbettchen etc. mit Bettlaken abgedeckt, diese täglich bei 70 Grad gewaschen.
Arbeits/Katzenzimmer und Schlafzimmer täglich mehrere Stunden ozoniert (Sanierungsgerät), Wohnzimmer/Küche/Bad mit 2%Halamid-Lösung gesprüht und nach 20-30 Minuten sauber nachgewischt.

Die Katzen durften wie gewohnt mit im Bett schlafen, wurde ja täglich ozoniert.

Futter reines Fleisch Nassfutter, Mjamjam pur, CatzFinefood Purrr usw. Als Leckerli gefriergetrocknetes Fleisch/Fisch, für die Tablettengabe getreidefreie Katzenstangen.
Während der schweren Anfangsphase gekochtes oder gebratenes Huhn oder Ente, weil sie gar nix essen wollten.

Darmsanierung fangen wir erst an, wahrscheinlich mit Omnibiotic

Momentaner Zustand bei den Katzendamen etwas wechselhafter Kot, immer wieder etwas weich aber geformt. Beim Kater fest und dunkel. Appetit bei allen wieder gut.

Kosten schwer zu sagen... Tests, extra Futter, Meds, die Streuberge, Waschmittel... Extra Test für die (separierten) Pflegis... Halamid hatte ich noch von früher. Ich denke so um die 300-350 euro.

Wir gratulieren zum Sieg über die hartnäckigen Einzeller.

🌼💐
 
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
2.185
Ort
Berlin
  • #165
Danke!

Leider finde ich keine Möglichkeit, erneut abzustimmen - diesmal für Spartrix...
Es gab hier ja schon Giardien vor 6 Jahren oder so, bei den Pflegekatzen. Damals hat letztendlich Metro geholfen.
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.661
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #166
Die gibt es leider auch nicht. Manchmal wünsche ich mir ebenso ein differenzierteres Ergebnis, aufgeteilt in die Jahre und die entsprechenden Mittel. Aber ob dies im Forum funktionieren würde, meiner Meinung nach eher nicht.

Jedoch ist nur selten eine mehrfache Abstimmung möglich, ich glaube das muß von Anfang an eingeplant sein in so eine Umfrage.
 
D

Die_Kiezchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2020
Beiträge
11
  • #167
Geschlecht: Katze 12 Wochen
Gewicht: 1,2 kg
Haltung: Wohnung

1. Befund: 08.10.2020 durch Schnelltest wg Durchfall beim Kitten

1. Behandlung: Panacur 3-5-3, Durchfall wurde schlimmer/blutig
12.10.2020 zum anderen Tierarzt, weil vorheriger keine Zeit hatte und wir uns Sorgen machten wegen dem blutigen Durchfall.
Dort gab es dann mit der Weisung Panacur wie verordnet fortzusetzen:
Antibiotika (?) gespritzt
Clavaseptin für 6 Tage
Sivomixx (Darmbakterien)
Royal Canin Kitten Gastro Futter für mindestens 7 Tage

2. Behandlung:
Es wurde nicht besser und am 21.10. sind wir nochmal zum Tierarzt.
Dort gab es:
Eine Injektion Zylexis (zum aufpäppeln des Immunsystems)
Nochmal Panacur 3-5-3

3. Behandlung:
Es wurde nicht besser, also nach der Panacur Behandlung direkt wieder zum Tierarzt.
Dort gab es dann endlich
Metrodinazol für 5 Tage für das Kitten

Die zweite Katze wurde während dieser Zeit ebenfalls 3x mit Panacur-Kuren gequält (obwohl sie symptomfrei war)

2. Befund: Kein Durchfall mehr und keine Giardien mehr. Bestätigt am 30.11.2020 durch Schnelltest (Kotsammelprobe von 3 Tagen)


Hygiene:
KaKlos nach jedem großen Geschäft egal von welcher Katze komplett geleert und gereinigt, heiß ausgewaschen, mit Halamid bearbeitet.
Böden mit Halamid gewischt und Flächen mit Halamid gewischt. Plüschspielsachen die nicht gewaschen werden konnten wurden weggeworfen, ebenso die Kratzsachen. Ich habe alle 1-2 Tage die Bettchen und Decken gewaschen.
In der ersten Woche täglich die Böden mit Dampfreiniger gereinigt. Die Katzen durften nicht mehr in Küche und Schlafzimmer.
Es wurden täglich die Trinkschalen mit kochendem Wasser und Essig/Zitronensäure gereinigt.
Irgendwann wurde es mir extrem zu blöd und ich habe nur noch die KaKlos akribisch gereinigt und den Boden im Bad gewischt - alles andere erschien mir ohnehin aussichtslos. Ich habe dann wieder "normal" sauber gemacht und die Lebenssituation auf "normaler" zurück gestellt.
Das Kitten wurde von uns aber trotzdem nach jedem großen Geschäft quasi abgefangen und wir haben ihren Po und ihre Pfoten mit Feuchttüchern gereinigt (sie ist oft in ihre "Werke" reingetreten), wir haben ihr auch alle 2 Tage oder wenn es besonders schlimm verschmutzt war (lange Haare) den Po gebadet und mit normalem Katzenshampoo gewaschen (kein spezielles Giardienshampoo). Wir haben ihr außerdem die Popohaare gestutzt. Zum Glück liebt sie Wasser und badet quasi freiwillig (puh!).


Fütterung: Royal Canin (war mir nicht recht), dann sind wir auf Select Gold umgestiegen (Sorten: "Kitten" und "Mutter und Babykatze"), außerdem gab es fürs Immunsystem GimCat Kittenpaste

Darmsanierung: erst Sivomixx, jetzt Omni Biotic Cat&Dog

Momentaner Zustand: Sehr gut, das Kitten hat keinen Durchfall mehr

Kosten:
Tierarzt: ca. 165 Euro
Tierarztfutter: ca. 35 Euro
Darmsanierung: ca. 25 Euro
Desinfektion: ca. 28 Euro
Reinigungsmittel (Handschuhe, Schwämme, Küchenrolle etc): ca. 50 Euro
Katzenstreu (Cats Best Öko): mindestens 100 Euro
Katzenshampoo: 18 Euro
Futter: ca. 50 Euro
= 471 Euro... würde aber sagen das da noch mehr dabei war, wie Tüten für die KaKlos etc., tägliches benutzen der Waschmaschine und des Trockners etc.

Fazit: Eine Bekannte die im Tierheim arbeitet sagte uns nach der zweiten Runde Panacur das die Leute im Tierheim über Panacur nur Lachen und man dort eigentlich gleich Metro gibt. Ich war also froh das wir das nach Wochen auch endlich für das Tier bekamen. Dieses ganze Giardienthema hat echt Nerven gekostet. Teilweise standen wir mitten in der Nacht auf und haben die Katze und die Klos gereinigt. Ein bisschen habe ich den Verdacht das man an uns erstmal ein bisschen Geld verdienen wollte. Zur peniblen Hygiene würde ich heute sagen das es ausreicht die Klos gewissenhaft sauber zu halten und den direkten Bereich drumherum, eventuell noch die Futter und Wasserplätze genauer desinfizieren. Alles andere scheint mir überhaupt nicht kontrollierbar (was weiß ich wo die mit ihrem Hintern überall dran kommen XD). Ich hoffe wir kriegen den Sch*** nie wieder. Zum Glück sind mein Freund und ich wg. Corona im Homeoffice und konnte das Kitten so immer abfangen wenn sie auf dem Klo war, bevor sie alles einsauen konnte.
 
dexter_und_dean

dexter_und_dean

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2021
Beiträge
20
  • #168
Seit Anfang Januar haben wir zwei Kitten bei uns - BKH Brüder Dexter und Dean. Geboren am 17.09.2020.

Giardien festgestellt: am 11.01.2021 mittels Schnelltest (bis dato wusste ich nichtmal, dass es sowas gibt!)

Was wir DURCHGÄNGIG gemacht haben:
Täglich Silberwasser 25ppm 5ml pro Kitte. Anfangs 3x täglich 2ml.
Katzenklos ausgedampft, desinfiziert, Streu entsorgt.
Wasser- und Futternäpfe abgekocht.
Katzenpopos (und manchmal auch Pfötchen) nach jedem Kotgang abgeputzt.


1 Behandlung: Ab 11.01.2021 Behandlung mit Metrobactin 250mg - 6 Tage lang.
Dean wog damals circa 1900 Gramm, Dexter 2100 Gramm. Sie erhielten je Kitte Morgens eine halbe Tablette und Abends eine viertel Tablette.

Da uns der Tierarzt absolut nicht zugesagt hat und die Probleme bei Dean nach 2 Tagen nach Absetzten (Durchfall) wieder voll durch schlugen, sind wir zu dem Tierarzt meiner Eltern gewechselt. Wir waren (ohne Mietzen) am 20.01.2021 dort. Wir erzählten, was bisher geschah und erhielten Panacur.

Panacur erhielten wir hier erst nur für 3 (!) Tage. Bei nachhaken habe ich die Kur dann 5 Tage - 5 Tage Pause - 5 Tage gegeben.

2 Behandlung: Ab 20.01.2021 Panacur. Bei der Ersten 5 Tägigen Gabe erhielt Dean jeweils zwei Striche - Dexter 3 Striche. Danach 5 Tage Pause. Dann wieder 5 Tage Gabe - Hier wog Dean schon etwas mehr, weshalb Dean auch 3 Striche bekam.

Zusätzlich: S.o. + Wohnung gedampfreinigt und Boden mit GiardienEx gewischt (bisher 2 Mal). Futter NUR Kohlenhydratfrei!!! (Mac's). Und sie bekommen pro Tag nun mittlerweile 5 ml 25ppm Silberwasser. Anfangs war es 3 Tage lang 3 Mal täglich 2 ml 25ppm. Zusätzlich nach Beedigung mit Panacur noch Symbiopet und MSN (1mg pro Kitte) ins Futter.

Nach Info vom Tierarzt sollten wir circa 2 Wochen warten und wieder eine Probe einreichen. Eigentlich viel zu früh, wie wir später wussten!

Wir haben somit am 15.02.2021 eine Probe eingereicht - natürlich leider noch positiv.

Nun meinte die Tierärztin, dass wir wieder mit Panacur oder Metro behandeln sollen. Und nun hieß es: 6 Tage Gabe - 10 tage Pause - 6 tage Gabe. 6 Wochen warten - TEST. Wir haben uns aber gegen Panacur und Metro entschieden und diesmal mit SPARTRIX behandelt.

LEIDER das dritte Mittel - aber Metro wurde damals leider nicht weiter "verfolgt" und mit Panacur hätten wir die Katzen bzgl. der Wirkung auch 1x täglich anpusten können.

3 Behandlung:
Ab 17.02. Spatrix mit der Gabe 2 Tage gegeben - 7 Pause - 1 Tag gegeben - 7 Pause - 1 Tag gegeben. Je 500 Gramm 1 Tablette.

Die Wohnung wurde in der Zeit zwei Mal gewischt! Nicht übertriebene Hygiene! ;) (Mittlerweile waren wir wohl auch etwas ausgemürbt).

Das Ganze Spektakel haben wir bis zum Kotsammeln (3 Tage) bis zum 26.03. durchgezogen. Am 29.03. mit DHL Express ab zu LABOKLIN (Test ID 1162) und heute das Negative Ergebnis! *freu* - weder Zysten noch Giardien an sich wurden gefunden!

Für den Darm: Symbiopet Pulver + Dr. Wolz

Kosten: Zweimaliges Testen & Untersuchung Tierarzt (zwei verschiedene - einer war überteuert): 100 EUR. Mittel gegen GIAs (Spray und Konzentrat und HALAMID Pulver: 76 EUR. Katzenstreu: 160 EUR. Medikamente: 50 EUR. Silberwasser: 50 EUR. Test bei LABOKLIN (großes Kotprofil ID1162): 92 EUR. Also insgesamt circa 528 EUR. Sofern ich nichts vergessen habe.


NICHT AUFGEBEN UND RUHE BEWAHREN! :) Und vor allem sich selbst auch schlau machen!
 
Kayalina

Kayalina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
824
Ort
am Bodensee
  • #169
LEIDER das dritte Mittel - aber Metro wurde damals leider nicht weiter "verfolgt" und mit Panacur hätten wir die Katzen bzgl. der Wirkung auch 1x täglich anpusten können.
Wie kommst du auf die Idee, dass Panacur nicht wirkt? :unsure:
Du schreibst ja selbst ihr habt zu früh getestet und das das Ergebnis daher vermutlich positiv war. Du hast aber direkt angefangen mit Spartrix zu behandeln. Es gab also nach der Panacur-Behandlung keine wirksame Kontrolle und ob die Giardien nun durch Panacur oder Spartrix eliminiert wurden, kannst du somit nicht mit Sicherheit sagen.
 
dexter_und_dean

dexter_und_dean

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2021
Beiträge
20
  • #170
Wie kommst du auf die Idee, dass Panacur nicht wirkt? :unsure:
Du schreibst ja selbst ihr habt zu früh getestet und das das Ergebnis daher vermutlich positiv war. Du hast aber direkt angefangen mit Spartrix zu behandeln. Es gab also nach der Panacur-Behandlung keine wirksame Kontrolle und ob die Giardien nun durch Panacur oder Spartrix eliminiert wurden, kannst du somit nicht mit Sicherheit sagen.
Ok recht hast du :) Dann editiere ich leider trotzdem: Panacur wurde von den Mietzies nicht gut vertragen (Plötzliche Blutige Durchfälle) - evtl hat aber Panacur angeschlagen
 
G

Greenplek

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2021
Beiträge
23
  • #171
Geschlecht: Kater, kastriert
Gewicht: 4kg
Haltung: Wohnung
1. Diagnose: 23.01.21 durch Schnellstest beim TA (wegen Durchfall)
1. Behandlung: Metro
Dauer: 7 Tage 2x 1/4 Tablette
Wurden weitere Tiere mitbehandelt: ja, ein Kater 3.2 Kg ohne Symptome
Nebenwirkung: ja, Durchfall bei betroffener Katze
Hygiene:
KaKlo's tägl. gewechselt, heiß ausgespült und Halamid einwirken lassen.
Kaklo Umgebung mit Halamid besprüht und täglich gedampreinigt.
Sofort nach Kotabsatz einer Katze diesen entfernt und rausgebracht in einem kleinen Müllbeutel. Danach Schaufel mit kochendem Wasser überschüttet und mit Halamid desinfiziert
Streuabfangmatten 4 Wochen ins Gefrierfach, Napfunteelagen bei 70 Grad in die Spülmaschine und 4 Wochen nicht genutzt
Spielzeug entweder auch gewaschen, desinfiziert, ins Gefrierfach oder ultima ratio weggeworfen
Liegeplätze mit Handtüchern ausgelegt, alle 2 Tage gewechselt und bei 90 Grad gewaschen.
Wohndecken mit Bettwäsche bezogen und alle 7 Tage gewechselt.
1 x Grundreinigung mit Halamid und Dampfreiniger
Täglich gedampfreinigt, alle 2 Tage mit Halamid gewischt
Näpfe nach Gebrauch mit heißem Wasser überschüttet, in die Spülmaschine bei 70Grad Programm jeden Tag
Trinkbrunnen entfernt
Bettwäsche einmalig kompl. gewaschen bei 90 Grad. Schlafzimmerverbot während Tablettenbehandlung
Alle möglichen Flächen mit Halamid behandelt
Maßnahmen so streng während der Behandlung und 1 Woche danach. Danach nachlässiger geworden bei Räumen ohne KaKlos. KaKlos und deren Räume aber weiter so behandelt
Fütterung: Mjamjam pur, Carny ohne Gemüse oä, keine leckerlies, Trofu gibts hier sowieso nicht
2. Test: am Tag nach Ende der Tablettengabe bei TA 3 Tage Sammelprobe, Ergebnis negativ
3. Test: 4 Wochen nach Beendigung der Behandlung durch Labor mit Sammelprobe (3 Tage), Ergebnis negativ
4. Test: 8 Wochen, keine Sammelprobe Elisa Test bei TA, negativ
Darmsanierung: Symbiotic DC
Momentaner Zustand: getroffener Kater hat wechselnden Kot zwischen Matsch und dünnerem Brei, Laboruntersuchung auf Balterien und andere Parasiten negativ

Fazit: Echt sehr anstrengend, aber wir haben definitiv weniger Aufwand betrieben als manch andere hier. Es ist wirklich halb so wild und Kein Kampf gegen Windmühlen Beispielsweise war uns unser neues Sofa zu teuer als testobjekt zum besprühen mit Halamid. Die haben wir ganz in Ruhe gelassen. Den Teppich haben wir auch nicht aus dem WZ raus (kein Platz zum zwischenlagern), alle 2 Tage desinfiziert. Was halt doof ist, dass der Darm der betroffenen Katze wirklich im Eimer ist und der Aufbau sehr lange dauern wird :(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
18
Aufrufe
2K
Antworten
82
Aufrufe
26K
SugarIslands
Antworten
17
Aufrufe
4K
engelsstaub
Antworten
3
Aufrufe
750
chrissie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben