Verzweifelt - Giardien

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

Kate2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2008
Beiträge
26
Ich kämpfe derzeit gegen Giardien, und es kommt mir vor, als wäre ein Sieg über diese Biester aussichtslos. Meine Katze (15 J.) hat seit Anfang September Giardien. Ich habe sie seitdem mit Panacur behandelt (5–3-5), dann mit Metro... (12 Tage). Während dieser Zeit hatte sie ständig Durchfall!! Tests fielen immer positiv aus. Vor 4 Wochen Behandlung mit Spartrix (5 Tage). Ab dem 2. Behandlungstag war der Durchfall weg. Bis gestern!! Heute hatte sie wieder etwas Durchfall. Werde diese Woche nochmal eine Sammelprobe abgeben. Seit Wochen arbeite ich mit Dampfreiniger, desinfiziere mit Disifin animal, wechsle täglich das Streu im KK und die Tücher auf Schlafstellen. Ich komme erst 17.30 Uhr von der Arbeit, dann geht das Putzprogramm los. Hinzu kommt, dass ich in meine Miez keine Medizin rein bekomme, während der Behandlung fahre ich täglich zum Tierarzt, da ist nochmal eine Stunde Zeit weg. Ich bin total fertig und weiß echt nicht mehr weiter ....:sad:

Liebe Grüße
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Hallo Kate,

erst einmal herzlich willkommen im Forum.

Giardien können wirklich hartnäckige Biester sein. Ich hoffe das sie bei der nächsten Kotuntersuchungen nicht mehr gefunden werden. Das mit dem Durchfall wundert mich nicht, so ein Medikamentenmix zerstört die gesamte Darmflora. Frage einmal den TA ob er Dir einen Tip zum Darmaufbau geben kann. Wenn nicht, dann frage hier im Forum noch einmal nach.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Ich vermute mal, das der Durchfall jetzt eher von den vielen Medikamenten kommt und nicht mehr von den Giardien, aber lass es trotzdem noch mal testen.
Wir hatten auch gerade Giardien und soweit ich es beurteilen kann ist es bei uns und den Kleinen nun überstanden.
Was fütterst du denn deiner Miez? Bei Giardien bitte kein Trofu geben, wenn möglich Diät in Form von Hühnchenfleisch mit Brühe (selbstgekocht) oder z.B. auch das Hühnchen von Almo Nature oder Feline Porta 21.
Wenn sie keine Giardien mehr hat, kannst du mit dem Darmaufbau beginnen. Ich habe dazu meinen Katzen Heilerde gegeben, gemischt in Hühnerbrühe. Aber auch Bactisel soll wohl ganz gut zum Darmaufbau sein.
 
sence82

sence82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. September 2008
Beiträge
672
Ort
Röblingen Am See
Lass eventuell mal ein Antibiogramm erstellen, wenn die Kotprobe wieder positiv ist. Ich denke aber auch dass es inzwischen von den Medis kommt.
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
53
Ort
Köln
Ich kämpfe derzeit gegen Giardien, und es kommt mir vor, als wäre ein Sieg über diese Biester aussichtslos. Meine Katze (15 J.) hat seit Anfang September Giardien. Ich habe sie seitdem mit Panacur behandelt (5–3-5), dann mit Metro... (12 Tage). Während dieser Zeit hatte sie ständig Durchfall!! Tests fielen immer positiv aus. Vor 4 Wochen Behandlung mit Spartrix (5 Tage). Ab dem 2. Behandlungstag war der Durchfall weg. Bis gestern!! Heute hatte sie wieder etwas Durchfall. Werde diese Woche nochmal eine Sammelprobe abgeben. Seit Wochen arbeite ich mit Dampfreiniger, desinfiziere mit Disifin animal, wechsle täglich das Streu im KK und die Tücher auf Schlafstellen. Ich komme erst 17.30 Uhr von der Arbeit, dann geht das Putzprogramm los. Hinzu kommt, dass ich in meine Miez keine Medizin rein bekomme, während der Behandlung fahre ich täglich zum Tierarzt, da ist nochmal eine Stunde Zeit weg. Ich bin total fertig und weiß echt nicht mehr weiter ....:sad:

Liebe Grüße

Ich denke das ihr Darm dringend einen Aufbau benötigt.Was gibst du ihr denn dafür???
In welchen Zeitabständen wurden denn die Test´s gemacht? Du solltest mindestens 4 Wochen warten bis du einen Test einschickst, vorher können viele Test´s falsch positiv sein, da die Katzen auch tote G´s ausscheiden können und der Test nicht erkennt ob es tote oder lebende G´s sind.
Vllt hast du ihr ein anderes Futter gegeben was den DF ausgelöst haben könnte? Oder es lag an einem Leckerchen???
Ist es denn ein "typischer" Giardien DF??????
Wenn du einen Test machen lassen willst, sollte es der Elisa Test sein.
Ist der negativ dann ist das 100% ig.Sammel aber mind. 3 Tage von jedem "Haufen" was.

Mittlerweile schicken wir hier alle unsere Sammelproben selber ins Labor, so kannst du wenigstens die TA Beteiligung einsparen:)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo und willkommen hier bei uns!
Ich kenne das was Du beschreibst sehr sehr gut!
Mit Nero war das ähnlich - aufgrund eines schlechten Immunsystems hatte er ein Jahr lang Giardien....ich bekam Nichts mehr in ihn rein und alle schulmedizinischen Versuche + Immunstimmulanz halfen Nichts....

1. mal spielt tatsächlich die Ernährung eine große Rolle da sich die Giardien in den Darmzotten verstecken und bis zu 30 Tage Entwicklungszeit haben bis sie wieder rauskommen.....
Sie ernähren sich primär von Kohlenhydraten
das bedeutet dass genau das ihnen entzogen werden muss: probier doch mal wirklich für ein paar Wochen ausschließlich Huhn, Pute oder Rind zu füttern - gekocht und mit Brühe und sonst gar Nichts......
auf alle Fälle kein Trockenfutter - vor allem keins mit Getreide!

2. wichtig ist bei Giardien auch immer wieder die Darmflora wieder in Ordnung zu bringen - da hat der TA Einiges und Du kannst es mit Hüttenkäse, Quark, Joghurt, Heilerde bspw. positiv unterstützen.

3. frag doch den TA ob er mit pflanzlichen oder homöopathischen Mitteln das Immunsystem stützen kann - es gibt bspw. so Impullen von Petvital, die sind da klasse (denn immunstarke Tiere wehren die Giardien ab ohne Problem)

4. dem Nero hat bspw. dann eine ca 3 monatige Behandlung mit Bioresonanz geholfen.....(geh bspw. mal auf die Seite www.regumed.de - da kannst Du Dir dann Adressen zusenden lassen von TÄ oder THPs in Deiner Nähe.....

5. die Toilettenhygiene und das ganze Gedampfe habe ich nicht mehr so eng gesehen.......da es eh Nichts gebracht hat - ich habe einmal die Woche Alles gekocht und gewaschen - das Streu regelmäßig gewechselt - aber ansonsten Alles ganz normal wie immer - da habe ich auch von TÄ so viel Unterschiedliches gehört dass es mir dann auch egal war.....

Wenn Du weitere Fragen hast, melde Dich ruhig....
Bei www.Lucky-Land.de steht auch Einiges über Giardien - da die Sonja G. auch kollodiales Silber dafür anbietet - bei Nero hat es leider nicht geholfen.

Alles Liebe und viel Erfolg!
Heidi
 
K

Kate2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2008
Beiträge
26
Vielen Dank erst einmal für eure herzliche Aufnahme hier im Forum und für die Antworten, ich werde mich natürlich noch vorstellen, wenn ich etwas den Kopf wieder frei habe....

Für den Darmaufbau habe ich Bactisel-gel gegeben (seit 2 Wochen nicht mehr). Sie nimmt keine Medikamente freiwillig, so dass wir Daisy immer in eine Decke einwickeln, das Bactisel in eine Spritze füllen und ihr dann so zwangsweise eingeben. Sie war mittlerweile völlig verstört und verkroch sich ständig in ihrem Körbchen. Also hab ich beschlossen, nach 6-wöchiger Gabe erstmal eine Pause zu machen. Sie frisst kein Trockenfutter, nur Dosenfutter, allerdings von Marken, die hier im Forum, wie ich festgestellt habe, nicht auf Begeisterung stoßen, ab und zu gebe ich ihr rohes Fleisch (Rind). Ich habe bereits versucht, ihr Schonkost (Hühnchen usw.) zu geben, aber das ignoriert sie völlig. Ich denke, dass ich in ihrem Alter auch nicht mehr mit einer Futterumstellung kommen kann, sie ist wirklich sehr mäkelig...:confused:
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Dann besorge Dir Bactisel-Pulver und davon rühst Du eine ganz geringe Menge unter das Nassfutter. Unseren Katzen hat nach der Panacur-Behandlung Aufzuchtmilch sehr gut geholfen, es sollte aber das Pulver zum Anrühren sein. Jeweils eine Messerspitze Bactisel ins Futter und in die Milch, mehr brauchst Du nicht zu nehmen. So können sich die Darmbakterien langsam vermehren und ansiedeln und sich schließlich einpendeln. Viel Erfolg.
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
53
Ort
Köln
@ Uli,

wie lange hat es bei deinen Katzen gedauert bis sich der Darm beruhigt hat?

frage deshalb weil unsere letzte Panacurgabe war der 29.10. keiner hat DF,aber meine kleine Perser hat immer noch nicht so richtig feste "Würstchen" allerdings hat sie das Panacur 5 Tage länger bekommen als die anderen beiden.

Haben insg.3 Test´s machen lassen, der letzte war vor 8 Tagen,( Elisa Test) alle waren negativ.!!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kate2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2008
Beiträge
26
  • #10
Die ersten Tests wurden nach einer Woche gemacht (nach Panacur und nach Metro), jetzt sind seit der letzten Behandlung 4 Wochen vorbei...Ich habe die Kotproben zum TA geschafft und er hat sie dann in ein Labor geschickt. Welcher Test da macht wurde, weiß ich nicht. Als ich gestern eine Probe genommen hab, sah der Durchfall wirklich sehr Giardien-verdächtig aus.
In welchem Labor lasst ihr die Tests machen und wie funktioniert das? Die Kosten sind ja wirklich enorm. Habe in den letzten 3 Monaten schon über 1000,- EUR beim Tierarzt bezahlt und bekomme echt langsam Panik. Allerdings ein Großteil für die Voruntersuchungen, bevor Giardien festgestellt wurden.
Viele Grüße
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
53
Ort
Köln
  • #11
oha, das ist heftig.

Also ich habs nach Laboklin geschickt, in einen Stuhlröhrchen was du auch bei deinem Hausarzt bekommst, das hab ich dann in einen Luftpolsterumschlag direkt nach Laboklin geschickt.
Ein Elisa Test kostet dort knappe 28 €
Ein kleines DF Profli um die 40€
Das Ergebnis habe ich per Mail innerhalb von 22-24 Std erhalten.
Leg dem Röhrchen einen Brief dazu, in dem steht was du gemacht haben willst, und das sie dir das Ergebnis bitte per Mail mitteilen sollen.
z.B Parasitologische Untersuchung, auf Giardien, Kokzidien, und E-coli´s
UND den Elisa Test, das dürfte dann so um die 50€-60€ kosten.

oder du läßt ein DF Profil machen und den Elisa Test, halte ich auch für angebracht bei deiner Katze.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #12
@ Uli,

wie lange hat es bei deinen Katzen gedauert bis sich der Darm beruhigt hat?

Bei uns war es innerhalb weniger Tage wieder okay, ich muss aber dazu sagen, dass wir nur einen 5-3-5-Behandlung hatten bis Sam giardienfrei war. Die anderen Katzen haben die letzte 5er-Behandlung mitgemacht und ihr Darm hat keine Veränderung gezeigt. Das Bactisel habe ich nach Behandlungsende erst gegeben, vor nutzt es auch nicht viel.

Glückwunsch zum negativen Ergebnis.
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
53
Ort
Köln
  • #13
Bei uns war es innerhalb weniger Tage wieder okay, ich muss aber dazu sagen, dass wir nur einen 5-3-5-Behandlung hatten bis Sam giardienfrei war. Die anderen Katzen haben die letzte 5er-Behandlung mitgemacht und ihr Darm hat keine Veränderung gezeigt. Das Bactisel habe ich nach Behandlungsende erst gegeben, vor nutzt es auch nicht viel.

Glückwunsch zum negativen Ergebnis.

Danke.:)

Wir hatten hier 5-4-5
und
5-3-5-4-5 Behandlung und genau diese Katze macht nicht richtige feste Würstchen.
Sind aber geformt und "riechen" nach Katzengold:D

Meine beiden Hunde haben das wesentlich besser weggesteckt, mein dritter nicht, er verstarb vor knapp 3 Wochen......allerdings hatte er einen Darmverschluss.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #14
Danke.:)

Wir hatten hier 5-4-5
und
5-3-5-4-5 Behandlung und genau diese Katze macht nicht richtige feste Würstchen.
Sind aber geformt und "riechen" nach Katzengold:D

Meine beiden Hunde haben das wesentlich besser weggesteckt, mein dritter nicht, er verstarb vor knapp 3 Wochen......allerdings hatte er einen Darmverschluss.

Oje, dann ist es ja kein Wunder dass der Darm platt ist. Mit Deinem Hund tut mir total leid.
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
53
Ort
Köln
  • #15
Danke Uli,

es war grauenvoll ihn so zu sehen, er war 11 Jahre alt und einfach ein Traum von einem Hund.
Weihnachten wird sicherlich für uns alle sehr hart werden.....aber da müssen wir durch!!!
Irgendwie kam hier auch alles zusammen, die G´s:alien: das mit meinem Sam, einfach alles Mist !!!
Zudem hab ich eine grauenvolle Angst das hier wieder alle die :alien: bekommen könnten.
Entwickel mich hier grade zu einem Putzjunky. Ehrlich, leide bestimmt schon unter einem Putzzwang.
Ganz schlimm.
Rechne jeden Tag nach, wieviele Tage es nun her ist und ob eine Reinfektion noch möglich ist....ätzend wie man sich selber so bekloppt machen kann.
:eek:
 
M

Marko07

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2008
Beiträge
24
  • #16
Hallo Kate,

versteh dich gut,mach das gleiche Spiel schon sein 3 Monaten mit.
Nach Metro habe ich Diätfutter von Hills ( vom TA) und Bactisel gegeben, hat geholfen, die Würstchen waren fest. Aber sobald ich normal gegeben habe sind sie wiede weicher geworden :grr: Hoffe nur es sind nicht doch nicht die Giardien!

Aber wie gesagt Bactisel ist sehr gut.
 
K

Kate2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2008
Beiträge
26
  • #17
@Marko

Es tut wirklich gut, zu hören, dass man nicht allein in so einer Situation ist. Es ist belastend, bei jedem Scharren im Streu bekomm ich ganz weiche Knie. Ich hab ja noch einen Kater (13 J.), der beim ersten Mal mit Panacur mit behandelt worden ist. Ein Test war zum Glück negativ. Ich hoffe also, dass er sich nicht doch noch mit ansteckt. Gebe heute erstmal wieder eine Kotprobe ab und denke, dass ich das Ergebnis dann am Montag habe. Ich hoffe so sehr, dass der Test negativ ausfällt, aber ich hab so das Gefühl, dass das nicht so sein wird. Auch Dir wünsche ich, dass es keine G. sind!
Viele Grüße K.
 
M

Marko07

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2008
Beiträge
24
  • #18
Giardien negativ!

Hallo*,

hab heut eine Sammelprobe abgegeben nach 2 Wochen der letzten Metro, NEGATIV!!!!!!!!!!!!!!!
Bin so froh!
Was ist bei eurem Test rausgekommen?
 
K

Kate2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2008
Beiträge
26
  • #19
Heute früh das Ergebnis von Sammelprobe 4 Wochen nach Behandlung mit Spartrix: NEGATIV!! Freu mich riesig!!!!! :yeah:
 

Ähnliche Themen

M
11 12 13
Antworten
256
Aufrufe
30K
Sibidi
Isbl90
Antworten
12
Aufrufe
13K
Isbl90
S
Antworten
14
Aufrufe
78K
S
P
Antworten
1
Aufrufe
19K
Muggili
Muggili

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben