Wie sind eure Erfahrungen mit Metronidazol bei Giardien?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
1.576
Huhu,

Ich melde mich auch mal wieder zu Wort

Wir haben gestern die Diagnose Giardien bekommen nachdem ich morgens den typischen Durchfall im Kaklo fand ( wir hatten 2009 schonmal Giardien) bin ich gleich Abends mit der Kotprobe zum TA.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:

Welche Erfahrungen habt ihr mit Metro?

Damals hab ich wochenlang Panacur gegeben und das half nicht, daher hab ich es jetzt gleich abgewählt. Hab's dann in Eigenregie mit Spartrix wegbekommen aber diesmal hab ich halt Metro bekommen. Spartrix wollte sie mir wohl nicht geben...

Dosierung 2 x tägl. 1/4 Tabl. Pro Katze über 5 Tage.
Ist das ausreichend? Kommt mir so kurz vor.

Habt ihr es damit wegbekommen??

Das mysteriöse ist, ich hab vor 1 Woche mit Panacur entwurmt weil ich von damals noch Tabletten hatte und die kurz vorm ablaufen waren.
Und jetzt plötzlich Giardien? Kann das im Zusammenhang stehen???

Hatte die Frage auch schon in anderem Thread gestellt aber da geht sie wohl unter ...
 
Werbung:
pelzwombel

pelzwombel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
232
Ort
Hagen NRW
schau mal hier, da steht etwas zu der dosiereung etc:
http://www.katzen-forum.net/parasiten/267-infos-zu-giardien.html
und ich verstehe nicht warum du, wo du doch schon mit spartrix erfolg hattest, nun auf metro zurück greifst.
zumal du das erfolglose prozedre mit panacur auch schon durch hast Oo
bei metro ist es doch ansich nicht anders... auch hier haben sich schon resistenzen gebildet.
ich warte gerade noch 2 wochen (nach einer marathon panacurgabe) bis ich einen kottest machen lassen kann. sollten die giardien dann noch da sein werde ich mit spartrix behandeln.
metro werde ich auf KEINEN fall in meine katzen schaufeln.
überleg es dir nochmal gut!
und klar das der tierarzt spartrix nicht verschreibt.. es ist ja nicht zugelassen für katzen.
bei deiner letzten behandlung damit hast du es doch sicherlich auch ohne absprache des tieraztes gegeben, oder?
 
S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
1.576
Ja, nachdem Panacur nicht geholfen hat.
Ich werde mir wohl doch besser Spartrix besorgen.
Die Tierärztin hat nur gesagt dass Metro gut helfen soll.
Naja zumindestens ist schonmal alles desinfiziert. Hatte zum Glück noch Disifin so das ich alles wischen uns besprühen konnte. Jetzt riecht es wie im Schwimmbad bei uns.
 
pelzwombel

pelzwombel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
232
Ort
Hagen NRW
hihi, willkommen im club :verschmitzt:
so riecht es bei mir nun schon über 10 wochen^^
und das mit dem spartrix ist eine gute entscheidung!
 
S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
1.576
Spartrix ist derzeit nirgends zu bekommen. Der Hersteller hat wohl Lieferschwierigkeiten.

Hab jetzt über ne Online Apo bestellt und hoffe dass das klappt und die nicht hinterher auch sagen nicht lieferbar. Habe 6 Apos angerufen. Nix zu machen. Shit. Ich geb jetzt erstmal Metro und wenn das mit der Bestellung klappt dann noch einmal Spartrix hinterher.

Hab ich schon gesagt wie ich diese Viecher hasse????
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Metro ist sehr bitter und löst speicheln und Übelkeit aus, sobald es mit den Schleimhäuten in Berührung kommt.
Ich würde es meinen Katzen auf keinen Fall geben.

Unser Tierarzt hat uns Valbazen gegeben. Eine Flüssigkeit. Das Zeug ist fast ohne Geschmack, ich habe es probiert und es lässt sich gut verabreichen.

Bei uns hat es nach einem Einnahmezyklus zum negativen Test geführt.
 
S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
1.576
Ok, dann nur Metro denn ich hab gestern schon angefangen.
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Bei meinen Stinkern hat das Metro gut geholfen, damals hatte ich nur Gracie und Yuma.
Yuma hat die Tabletten super in Leberwurst genommen, Gracie allerdings nicht und so musste sie einige Tage bei der Tierärztin bleiben :(

Wenigstens waren sie danach die Giardien los
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
Hatte die Frage auch schon in anderem Thread gestellt aber da geht sie wohl unter ...


Hattest du anscheinend nicht gesehen, deshalb nochmal hier:

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:

Welche Erfahrungen habt ihr mit Metro?

Giardien losgeworden, 2 Wochen lang haben beide Katzen mehrmals täglich bei egal welchem Futter gekotzt. :massaker:

Dann gabs 2 Wochen nur pures Hähnchen in Brühe, dann wurde gestreikt und ich hab langsam wieder Nassfutter eingeschlichen. Seitdem war okay...


Aber ehrlich? Mach ich nicht nochmal mit...
Wenn man jeden Tag sieht, wie die Katzen mal Futter, mal nur Schleim mehrmals täglich erbrechen... nein danke.

Damals hab ich wochenlang Panacur gegeben und das half nicht, daher hab ich es jetzt gleich abgewählt. Hab's dann in Eigenregie mit Spartrix wegbekommen aber diesmal hab ich halt Metro bekommen. Spartrix wollte sie mir wohl nicht geben...
Spartrix ist halt nur für Brieftauben zugelassen, da kann ich die Skepsis der Ärzte schon verstehen...
Ich hab diesmal Spartrix selber besorgt und die TÄ außen vor gelassen.

Dosierung 2 x tägl. 1/4 Tabl. Pro Katze über 5 Tage.
Ist das ausreichend? Kommt mir so kurz vor.
Wir hatten bei Metro einmal täglich (kommt aber ja auf die Dosierung des Präparats an), 5 Tage.
Dann hab ich da angerufen und gefragt, ob das nicht nach einer 5 tägigen Pause nochmal gegeben werden muss und es hieß: "Hatten wir das nicht auch gesagt? 5 Tage Gabe, 5 Tage Pause, 5 Tage Gabe. Evtl. nach 14 Tagen erneut."
Nein, hatten sie nicht :rolleyes:

Frag da also lieber nochmal nach.... und sag, dass du nur die Gabe 5-5-5 kennst...

Habt ihr es damit wegbekommen??
Ja, hat gewirkt. Inklusive Nebenwirkungen eben. s.o.

Das mysteriöse ist, ich hab vor 1 Woche mit Panacur entwurmt weil ich von damals noch Tabletten hatte und die kurz vorm ablaufen waren.
Und jetzt plötzlich Giardien? Kann das im Zusammenhang stehen???
Eigentlich nicht.
Ein Präparat, das gegen diese Parasiten wirkt, kann die schwerlich verursachen.
Es sei denn: Du hast z.B. bei der letzten Gabe da irgendwie mit "infizierten" Fingern an die Packung gefasst und so Giardien-Zysten darauf übertragen und die bei der jetzigen Entwurmungsgabe wieder auf die Katzen übertragen- nach 3 Jahren aber extrem unwahrscheinlich, dass die dann noch lebensfähig waren.



LG


Wir haben uns übrigens in der Apotheke Leerkapseln für das Metro besorgt und das dann in Thunfisch angeboten. So wurde es gefressen und es gab kein Gespeichel. (10 Leerkapseln für 50 Cent)


Als ich jetzt bei unseren zweiten Giardien-Pflegis das Spartrix besorgen wollte, hab ich auch 3 Apotheken anrufen müssen, weil bei allen der Zulieferer das auch nich vorrätig hatte.
Eine Apotheke konnte das aber auf anderem Wege (beim Hersteller?) für mich ordern. Ich hatte das Freitag dann in der Apotheke bestellt+angezahlt und Montag morgen war das Spartrix da.

Das ganze ist ca. 3 Wochen her ;)


LG
 
S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
1.576
  • #10
Danke für die ganzen Infos.

Bisher geht's ganz gut. Kein Speicheln kein Kotzen.
Hab schon Übung mit Tabletten eingeben. Kurz und schmerzlos. Die Tabletten geb ich ganz nach hinten ins Maul und die beiden schlucken dann recht schnell aus Reflex.
 
S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
1.576
  • #11
Ich drück dir die Daumen, dass es schnell klappt.

Wenn du es deinen Katzen leichter machen möchtest, dann kauf - auch wenn du gut in Tablettengeben bist - diese kleinen Leerkapseln. Metro muss grauenhaft sein, und wenn man ihnen zumindest auch nur den Geschmack ersparen kann, dann ist es für die Tierchen schon eine Erleichterung.

Ja das mache ich. Vielen Dank!
 
Werbung:
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
  • #12
Ich habe es ja schon in dem Giardien-Thread geschrieben. Ich musste bis vergangenen Dienstag selber Metro nehmen und ich kann euch sagen, es ist wahrhaft so ekelhaft, den Geschmack bekommt man kaum von der Zunge und die Nebenwirkungen sind auch nicht ohne. Meinen Fellchen würde ich es niemals geben, wenn es nicht ein absoluter, nicht vermeidbarer, Notfall wäre.
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #13
Danke für die ganzen Infos.

Bisher geht's ganz gut. Kein Speicheln kein Kotzen.
Hab schon Übung mit Tabletten eingeben. Kurz und schmerzlos. Die Tabletten geb ich ganz nach hinten ins Maul und die beiden schlucken dann recht schnell aus Reflex.

Drück dir die Daumen, dass das auch so bleibt... bei uns hat das mit dem Erbrechen auch um einige Tage verzögert angefangen...

Aber dass ihr mit nem Intervall von 5-5-5 mit Metro die Giardien loswerdet, davon ist auszugehen :)


LG
 
S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
1.576
  • #14
Ich werde mich dieses Mal vor allem nicht verrückt machen.
Letztes Mal bin ich fast wahnsinnig geworden da ich in meiner alten Wohnung ca 30 qm Wohnzimmer mit Teppich hatte, dementsprechend nicht gut desinfizieren konnte und es damals erst auch wochenlang nicht erkannt wurde. Beide hatten da lange schon starken Durchfall.
Dieses Mal hab ich sofort reagiert und gleich Kotprobe zum TA gebracht. Und scheinbar wirklich befallen ist dieses Mal nur Socke. Trotzdem behandele ich natürlich beide. Dazu sind sie jetzt Freigänger und gehen selten ( eigentlich nur nachts) drinnen aufs Klo. Hält sich das mit dem auskochen auch in Grenzen ;)
 
S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
1.576
  • #15
Ich bin ganz zuversichtlich. Socke hat heute morgen schon ne dunkele Wurst im Kaklo hinterlassen :muhaha::muhaha:

Hab nochmal mit der Tierärztin gesprochen wegen Dosierung und so, hab nochmal Tabletten bekommen damit ich nach ner Pause nochmal geben kann, da die ihre Praxis vom 12.-30.09 geschlossen hat und ich am Do ne kleine OP habe und dann auch erstmal außer Gefecht gesetzt bin und nicht zum TA kann.

Das mit den Leerkapseln klappt echt ganz gut :)
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
3
Aufrufe
5K
E
hglaesskatze
Antworten
8
Aufrufe
24K
cornelia1
C
Anne_Boleyn
Antworten
17
Aufrufe
3K
Anne_Boleyn
Anne_Boleyn
A
Antworten
14
Aufrufe
6K
Jorun
D
Antworten
14
Aufrufe
8K
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben