Giardien - Jetzt hat es uns auch erwischt

  • Themenstarter Anne_Boleyn
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
896
Hallo,

seit gestern abend ist es amtlich, meine Katzen haben alle Giardien. Durchfall hat keine von ihnen richtig, nur Luna hat seit einigen Tagen etwas weicheren, stinkenden Kot und gestern war auch Blut drin. Vor einigen Wochen hatte Luna schonmal blutigen Schleim am After. Aber der Tierarzt vermutete damals, dass aufgrund ihres harten Kotes ein Äderchen geplatzt ist.
Kann ich also davon ausgehen, dass wir die Giardien schon länger haben? Und wäre das gefährlich für die Katzen, wenn das wochenlang unbehandelt blieb?

Dann bekam ich vom Arzt Metronidazol. Meine Züchterin schwört aber auf Spartrix. Welches haltet ihr für besser?
Wie dosiert man das Spartrix? Also ich weiß, dass man 1 Tablette pro 500 gr. Körpergewicht nimmt. Aber das wären bei Luna ja 11 Tabletten am Tag. Kann das sein? Und nimmt man die alle aufeinmal? Und wieviele Tage eigentlich?

Kennt jemand diese Giardien Schnelltests? http://www.katzentheke.com/Spartrix...iardien-Schnelltest-10-Tests-in-Box::338.html

Sind die zuverlässig? Dann wäre das ja günstiger, als ständig beim Tierarzt testen zu lassen. Die machen dort wohl auch nur Schnelltests...zumindest hatte ich das Ergebnis schon nach einigen Stunden.

Sorry für die vielen Fragen, aber es ist das erste Mal, dass die Mietzen ernsthafter krank sind und ich bin ziemlich aufgeregt:oops:
 
Werbung:
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
oje, das wird eine anstrengede Zeit für dich. Aber was macht man nicht alles damit es den Fellchen wieder besser geht.

Zu den Gaben der Medikamente kann ich dir leider nichts mitteilen. Zum Glück hatten wir hier noch nicht diese Giardien.

Viel Erfolg bei der Bekämpfung dieser Darmbewohner.
 
Coonboys

Coonboys

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
2.263
Ort
Raum Ludwigsburg
Ja, die Dosierung ist richtig. Ich habe die Giardienplage auch durch und war in 4 Wochen wieder sauber mit den Katern :) Wir haben seinerzeit auch Spartrix genommen, weil mir das Panacur einfach unsinnig durch die großen Mengen (und teuer für zwei) erscheint. Da quält sich Katz' doch nur. Metronidazol soll genau wie Panacur enorme Nebenwirkungen haben - also Überlkeit, Erbrechen, Fressunlust usw. Bei Spartrix war durch die einmalige Gabe nix zu merken an meinen Katern.

Nur du mußt wirklich ganz penibel auf Hygiene achten. Spielzeuge, Decken, Bettchen und alles andere wo sie mit in Berührung kommen (liegend) über 70°C waschen oder bei -10°C ins Gefrierfach. Wenn das nicht geht - wegschnmeißen. Näpfe mit kochend heißem Wasser auskochen, das Klo mit dieser Folie auslegen und nur ein wenig Streu rein machen. Täglich wechseln und die Wanne zusätzlich desinfizieren. Das alles ist so schwierig, weil die Biester 3 Wochen Inkubationszeit haben.

Zusätzlich habe ich noch Kokosöl (in der Mikrowelle oder Wasserdampf flüssig werden lassen) im Bioladen geholt. Nachweislich mögen Giardien Kokos nicht, lassen umgehend von der Darmwand ab und werden ausgeschieden. Katzen mögen Kokos irgendwie umso mehr :D

Spartrix + Kokos + nur Naßfutter + absolute Hygiene = 4 Wochen Streß, aber Giardienfrei :zufrieden:
 
Zuletzt bearbeitet:
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
896
Danke für eure Antworten.
Ich bin schon fleißig am sauber machen. Gestern hab ich mir Halamid bestellt. Hoffe das kommt spätestens morgen an. Damit soll man ja auch Sofas und Kratzbäume einsprühen. Aber ist das dann nicht schädlich für die Katzen oder muss man da hinterher noch mit Wasser drüber putzen. Aber gerade aus Stoff bekommt man das sicher nicht wieder raus.:confused:


Ich glaube ich werde auch lieber Spartrix nehmen. Das war gestern so ein Kampf das Metronidazol in die Katzen zu bekommen. Die haben mir danach die ganze Wohnung voll gesabbert. Scheint also echt widerlich zu sein und das möchte ich ihnen nur ungern antun.
Die Dosierung finde ich zwar etwas krass...also 11 Tabletten auf einmal sind ja fast schon ne Mahlzeit:D
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Wir hatten die Mistviecher schon dreimal

Bei uns gab es immer Panacur. Meist waren wir nach einer 5-3-5 Tour durch und Panacur ist relativ geschmacksneutral, konnte das immer super in so Leckerlie Stangen verstecken.

Das Wichtigste bei Giardien ist - egal mit was behandelt wird - absolute Hygiene.

Also Klos wirklich täglich komplett ausräumen, säubern, mit kochendem Wasser übergießen. Genauso die Näpfe, nach jeder Mahlzeit wechseln, mit kochendem Wasser behandeln.

Auf die Bettchen haben wir immer Handtücher und die täglich in die Kochwäsche, alles andere haben wir mit Disifin behandelt. Gibt es ja nicht mehr aber das Halamid ist ja genauso. Immer gut abtrocknen lassen, dann kann man mit klarem Wasser nachwischen (das Zeug stinkt und gibt Flecken auf Böden etc.)

Wenn die Katzen im Bett schlafen, Betten mind. jeden 2. Tag komplett neu beziehen. Und keine Plätze vergessen beim desinfizieren. Samson sitzt z.B. gerne oben in der Küche auf den Hängeschränken, habe ich auch immer sauber gemacht.

Spielzeug ist auch so ein Punkt - alles was man nicht kochen kann in einen Eimer mit so einer Lösung und dann bei max. Temp. waschen
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
896
Danke auch für deine Antwort.
Oh je, ihr habt das ganze schon dreimal durch:eek: Ich bin jetzt beim erstem Mal schon völlig fertig.

Spielzeug habe ich schon abgekocht. Das haben leider einige Sache nicht überlebt, aber das war zu erwarten.

Aber nochmal zum Halamid. Bei glatten Flächen ist klar, dass ich nochmal mit Wasser drüber wische, aber beim Teppich, Sofa und Kratzbaum geht das ja nicht. Ist das gefährlich für die Mietzen?
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Danke auch für deine Antwort.
Oh je, ihr habt das ganze schon dreimal durch:eek: Ich bin jetzt beim erstem Mal schon völlig fertig.

Spielzeug habe ich schon abgekocht. Das haben leider einige Sache nicht überlebt, aber das war zu erwarten.

Aber nochmal zum Halamid. Bei glatten Flächen ist klar, dass ich nochmal mit Wasser drüber wische, aber beim Teppich, Sofa und Kratzbaum geht das ja nicht. Ist das gefährlich für die Mietzen?

Ich gehe mal davon aus dass es ungefährlicher als Giardien ist :oops:

Was ich gemacht habe - ich habe den Kratzbaum, das Sofa usw. immer wieder mal nach dem Trocknen von dem Disifin mit so einem Handdampfreiniger abgestrahlt.
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
896
Stimmt wohl, schlimmer als Giardien wird es nicht sein.
Bin immer noch etwas irritiert, dass meine Katzen alle total fit sind und keinen wirklichen Durchfall haben. Deshalb wäre ich nie drauf gekommen, dass es Giardien sind:(
 
B

BabyJosy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2014
Beiträge
221
Ort
NRW
  • #10
Hallo,

unsere waren auch fit und hatten nicht richtig Durchfall.
Erst nach dem Panacur(was gar nichts gebracht hat) bekamen sie Durchfall.
Haben die Giardien letztendlich mit Spartrix wegbekommen.
Diese Schnelltests sind wohl nicht immer zuverlässig, daher würde ich den Kot lieber ins Labor schicken. Ob der Schnelltest aber auch falsch positiv sein kann weiß ich nicht. Labortest ist auf jeden Fall sicherer.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #11
Wir haben das immer so gehalten - 1 Woche nach Abschluss der Behandlung: Schnelltest, 4 Wochen nach Abschluß Labortest und nach 8 weiteren Wochen noch einen Labortest - wenn alle drei Tests negativ sind ist man definitiv durch

Sollte einer der Tests positiv sein - wieder von vorne ....
 
Werbung:
Coonboys

Coonboys

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
2.263
Ort
Raum Ludwigsburg
  • #12
Klar sind das viele Tanbletten auf einmal, aber du darfst nicht vergessen, das es eine Einmalgabe ist.
Panacur mußt du viel öfter geben und dazu kommt noch, das scheinbar Immunitäten von den Biester dagegen entwickelt wurden, weil viele ihre Jungkatzen damit ja auch entwurmen.
 
Coonboys

Coonboys

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
2.263
Ort
Raum Ludwigsburg
  • #13
Und, wie geht es voran? :)
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
896
  • #14
Ich gebe jetzt seit gestern das Spartrix und bin natürlich fleißig am putzen und auskochen. Ob es was bringt, ist halt schwer zu beurteilen, da wir ja keinen Durchfall haben. Aber stinken tut der Kot auf jeden Fall immer noch abartig:oops:
Nur der Verzicht auf Trockenfutter klappt hier nicht. Die Große ist ein TroFu Junkie, aber ich hab die Menge deutlich reduziert. Nur die Kleine macht mir Sorgen. Die mochte eigentlich viel lieber Nassfutter und TroFu nur mal zum Werfen oder im Fummelbrett, aber ausgerechnet jetzt wird selbst das Lieblingsnassfutter verschmäht. Gestern haben sich alle drei um ein paar Krümel Trockenfutter gekloppt:eek:
Meint ihr wir kriegen die Giardien auch mit TroFu in den Griff. Ich möchte die Mietzen ja gerade jetzt nicht hungern lassen.
 
Coonboys

Coonboys

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
2.263
Ort
Raum Ludwigsburg
  • #15
Hast du Dir das mit dem Kokosöl mal überlegt, bzw. mal im WWW darüber nachgelesen? Das solltest du auf jeden Fall noch machen.

Ich habe auch Trofu geben müssen, denn ich habe auch so einen Spirbel daheim, der sich dagegen gewehrt hat. Gut ist, wenn du es soweit es geht runter reduzieren kannst.
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
896
  • #16
Kokosöl habe ich auch gleich mitbestellt. Aber die Begeisterung der Katzen hält sich in Grenzen. Wenn ich es unter das Futter mische, wird nur kurz dran geschnüffelt und dann angeekelt weggegangen.
 
Coonboys

Coonboys

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
2.263
Ort
Raum Ludwigsburg
  • #17
Ich hab das immer mit einer Einwegspritze direkt ins Mäulchen geben müssen. Davon gibt man ja nicht so viel und dann ist das auch iO.
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
896
  • #18
Meint ihr den Giardien-Schnelltest kann man auch für Menschen verwenden?
Ich hab ein bisschen den Verdacht, dass ich mich angesteckt haben bzw. hoffe ich es fast, da ich dann eine logische Erklärung für meine Symptome habe.
Hab dann den Schnelltest zu Hause gemacht, aber es war negativ. Ich weiß nur nicht, wie aussagekräftig das ist, da der Test ja für Tier ist.
 

Ähnliche Themen

W
Antworten
5
Aufrufe
28K
Taskali
Albulenash
Antworten
10
Aufrufe
4K
Lilykin
Lilykin
A
Antworten
3
Aufrufe
525
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten
S
2 3 4
Antworten
77
Aufrufe
27K
gungl

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben