Giardien - Wia lange Hygiene nach Spartrix?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

petra2308

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
44
Hallo Ihr Lieben,

ich habe nochmal eine Frage zu "unseren" Giardien. Wie berichtet wurde Xena positiv auf Giardien getestet. Wir haben auf Anraten des Tierarztes beide Tiger - also auch Carlo - mit Spartrix behandelt. 3 Tage Spartrix - 6 Tage Pause - 1 Tag Spartrix. Der letzte Behandlungstag war am letzten Freitag. Wir sind nun also "fertig" - sowohl mit der Behandlung als auch mit den Nerven.

Wir haben wie gefordert täglich Kaklos komplett gereinigt, mit kochendem Wasser ausgewaschen, Fressnäpfe ausgekocht, den Dampfreiniger in allen Räumen eingesetzt, alle Teppiche herausgenommen, alles was ging bei 90 Grad gewaschen, den Rest mit Disifin gewaschen, alle Katzenplätze mit Tüchern abgedeckt, die wir täglich gewechselt haben etc. Zudem haben wir seit 10 Tagen ein Ozongerät im Einsatz. Dieses müssen wir allerdings heute wieder abgeben.

Bei den Tieren machen wir einen Darmaufbau und geben kolloidales Silber.

Nun stellt sich mir die Frage, wie lange diese Hygienmaßnahmen betrieben werden müssen.

Hier scheiden sich offensichtlich die Geister.

Der Tierarzt meinte, seit Freitag dürfte bei erfolgreicher Behandlung keine Zyste mehr ausgeschieden werden. Trotzdem sollen wir bis zur nächsten Kotprobe in 2 - 3 Wochen weiter die o.g. Hygienemaßnahmen betreiben - ozonieren wäre allerdings nicht nötig :hmm:.

Warum besondere Hygiene, wenn keine Zysten mehr ausgeschieden werden?

Nach meinem Menschenverstand ist die Behandlung gescheitert, wenn jetzt noch lebende Zysten ausgeschieden werden. Dann nützt auch die Hygiene - ohne weitere Medikamente - nichts, oder?

Was habt Ihr nach der Spartrix-Gabe gemacht? Für ein paar Tipps wäre ich dankbar!

Vielen Dank und liebe Grüße
Petra
 
Werbung:
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
Schade, daß hier niemand geantwortet hat.

Ich hatte jetzt 2x Sprtrixbehandlung gemacht, im Herbst und eben erst.
Allerdings gegen Kokzidieneinzeller.

Diese können bis zu zwei Jahre überleben, also kann ich ja auch nicht den Garten oder Rasen mit kochend Wasser desinfizieren:eek:.
Das Programm, das du schilderst, habe ich auch gemacht.


Wie geht es denn mittlerweile?
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
0
Aufrufe
844
P
Rote Lilie
Antworten
73
Aufrufe
28K
Eloise
Eloise
K
Antworten
18
Aufrufe
2K
K
F
Antworten
1
Aufrufe
98K
FeLuMaCo
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben