Gewährleistungspflicht von einem Züchter?!

C

cleo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
144
Hallo!
Ich habe folgendes Problem:
Ich habe vor 3 Monaten einen Kater für meine Zucht gekauft, der nach knapp einer Woche einen starken Schnupfen bekam, der leider trotz mehreren Behandlungen immer wieder kommt... Er war bevor er zu uns kam schon einmal ca. 14 Tage bei einer Züchterin, hat sich da angeblich nicht wohlgefühlt... Als ich die Verkäuferin anschrieb und ihr mitteilte, das der Kater Schnupfen hat, berichtete sie mir, dass der Kater als er die 14 Tage bei der anderen Züchterin war auch an einem starken Schnupfen erkrankt sei, sich aber bei Ihr sofort wieder erholt hätte...
Nun meine Frage: Muß sie den Kater wieder zurücknehmen, und mir den gesamten Kaufpreis zurückerstatten? Zum Glück hatte ich so einen Fall noch nicht, und bin bis jetzt immer nur an seriöse Züchter geraten, aber einmal ist immer das erste mal...
Wer kann mir helfen???
 
Zuletzt bearbeitet:
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hallo,

was steht denn im Kaufvertrag?

Ich denke, das solltest du mit der Züchterin klären. Vielleicht findet ihr ja eine Lösung, mit der alle Beteiligten zufrieden sind. Vielleicht beteiligt sie sich ja auch an den Behandlungskosten oder erstattet dir einen Teil des Kaufpreises. Dafür solltet ihr aber vernünftig miteinander reden.

Es gibt eine Gewährleistungspflicht aber keine Garantie auf lebenslage Gesundheit, es sind Lebewesen. Demnach gibt es die Möglichkeit die Katze zurückzugeben und als Ersatz ein anderes Kitten zu nehmen oder den Kaufpreis zurück. Aber würdest du ihn denn zurückgeben wegen des Schnupfens?

Mein Kater hat Asthma und eine derzeit noch schwach ausgeprägte HCM. Ich würde ihn deswegen nicht wieder hergeben, auch wenn er wahrscheinlich nicht alt wird. Aber das ist eben meine Einstellung.

Liebe Grüße
Doreen
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.667
Boney; hat gesagt.:
Mein Kater hat Asthma und eine derzeit noch schwach ausgeprägte HCM. Ich würde ihn deswegen nicht wieder hergeben, auch wenn er wahrscheinlich nicht alt wird. Aber das ist eben meine Einstellung.

Liebe Grüße
Doreen
das ist ein Tier und kein kaputtes Auto,
sicher gibt es Gewährleistung auch bei Tieren.
Aber nach drei Monaten hat man so ein Viecherl doch lieb gewonnen.
Ich würde mit der Züchterin über einen Teil der Behandlungskosten reden.
Vielleicht noch über ein wenig vom Kaufpreis
aber hergeben würde ich ihn nicht.
Wer weiß wo er denn landet.
LG
 
C

cleo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
144
Hallo Ihr lieben!!!

Natürlich habt Ihr recht, auch ich möchte Ihn eigentlich gerne behalten, aber leider ist es nun mal so, dass meine gesamte Bande langsam anfängt auch zu niesen... Natürlich habe ich den Kerle lieb, und es ist nicht einfach für uns, aber es bringt meinen anderen Katzen leider auch nichts, wenn sie jetzt auch noch alle krank werden,und meiner Zucht und mir ist damit leider auch nicht geholfen... Außerdem ist das ja nur ein Beispiel, es gibt sicher mehrere Leute, denen es so geht, und die sich fragen, was man denn machen kann...
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.667
Die Inkubationzeit für Schnupfen beträgt ca 7 Tage.
Also nützt es Deiner Restbande jetzt auch nicht mehr viel,
wenn Du ihn weggibst
Grüße
 
C

cleo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
144
Nein, aber ich kann mit dem Kater nicht züchten, und die Tierärzte kommen immer mehr zu dem Ergebnis, dass die Sache auch schon chronisch sein könnte...
Bitte versteht mich nicht falsch, es geht nicht darum, den Kater einfach abzuschieben, sonst hätte ich Ihn nicht 3 Monate leider erfolglos behandeln lassen, sondern prinzipiell um Recht oder nicht Recht für Käufer und Züchter...
Meine Tierärzte, und ich war mit Ihm mittlerweile bei 3 sehr guten Tierärzten, haben alle den Verdacht, dass er wohl schon krank war als ich Ihn bekommen habe, aber durch Medikamente so fit war, dass es eben ein paar Tage gehalten hat, und dann nach 5 Tagen wieder richtig krank wurde...Wenn er bei uns behandelt wird, dann ist er auch immer danach ca. 7- 10 Tage fit, und dann geht es von vorne los.. Da er ja auch schon zwischendrin bei einer Züchterin war, und dort auch krank war, liegt der Verdacht ja auch sehr nah...
Mich interessiert einfach, in wie fern ein Züchter, was ja mich selbst auch betrifft, für die Tiere haften muß, bzw. was man als Käufer oder Züchter tun kann, damit solche Sachen eben nicht passieren...
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
... ruf doch mal Deinen Verein an und erkundige Dich dort , denn da solche Fälle nicht selten sind , können Sie Dir Auskunft geben.

Zumindestens täte ich darauf bestehen das Du nen Teil des Geldes wieder bekommst , da Du mit den Kater ja züchten wolltest und dies nicht möglich sein wird ! Nun ist er ja nur noch "Lieberhaber-Preis" wert.

Die Züchterin müsste Dir da auf jeden Fall entgegen kommen.

Da Schnupfen zig Auslöser haben kann , wie zb auch ein kaputtes Immunsysten , ne Allergie , Callici Viren usw sollten die TA mal einen Abstrich machen und wenn das nicht hilft , täte ich mal auf einen THP zurückgreifen und es mit Homäoptahie versuchen.

Das Deine anderen Cats niesen muss übrigens nichts mit den Kater zu tun haben , sondern könnte auch eine ganz normale Erkältung sein ... Es wäre sinnvoll deinen Cats zb ne Zeitlang Echinacea zu geben. ;)
 
C

cleo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
144
... ruf doch mal Deinen Verein an und erkundige Dich dort , denn da solche Fälle nicht selten sind , können Sie Dir Auskunft geben.

Zumindestens täte ich darauf bestehen das Du nen Teil des Geldes wieder bekommst , da Du mit den Kater ja züchten wolltest und dies nicht möglich sein wird ! Nun ist er ja nur noch "Lieberhaber-Preis" wert.

Die Züchterin müsste Dir da auf jeden Fall entgegen kommen.

Da Schnupfen zig Auslöser haben kann , wie zb auch ein kaputtes Immunsysten , ne Allergie , Callici Viren usw sollten die TA mal einen Abstrich machen und wenn das nicht hilft , täte ich mal auf einen THP zurückgreifen und es mit Homäoptahie versuchen.

Das Deine anderen Cats niesen muss übrigens nichts mit den Kater zu tun haben , sondern könnte auch eine ganz normale Erkältung sein ... Es wäre sinnvoll deinen Cats zb ne Zeitlang Echinacea zu geben. ;)
Hallo Andrea!
Das mit dem Verein habe ich mir auch schon überlegt. Ich werde die Züchterin heute mal anrufen, und dann werde ich ja sehen, was dabei rauskommt....

Übrigens, dass Immunsystem von dem Kater ist völlig im Keller, klar... Deshalb haben gerade alle eine Kur mit Echinacea hinter sich... Aber trotzdem danke für den Tip!
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
Guten Morgen!
Was ist es denn für ein Erreger? Wurde schon ein Abstrich genommen?

Ich habe auch einen Kater mit chronischem Schnupfen und kann verstehen, wie es dir geht, es ist schon übel, wenn man behandelt und behandelt, macht und tut und es hilft nix, der Schnupfen kommt immer wieder...
Dein Bestand ist wharscheinlich schon komplett angesteckt. Allerdings können Katzen mit einem guten Immunsystem den Schnupfen gut wegstecken und verarbeiten.Was ist es denn für ein Erreger? Wurde schon ein Abstrich genommen?

Aber zu deiner eigentlichen Frage: Prinizipiell besteht die Gewährleistungpflicht auch für Tiere.:(
Der Verkäufer muss nachweisen, dass die Krankheit vor dem Verkauf noch nicht bestand. Aber der Verkäufer hat den Schnupfen ja schon "gestanden", oder?
Eventuell kannst du eine Kaufpreisminderung vereinbaren, den Kater kastrieren und in liebevolle Hände vermitteln?
 
C

cleo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
144
Guten Morgen!
Was ist es denn für ein Erreger? Wurde schon ein Abstrich genommen?

Ich habe auch einen Kater mit chronischem Schnupfen und kann verstehen, wie es dir geht, es ist schon übel, wenn man behandelt und behandelt, macht und tut und es hilft nix, der Schnupfen kommt immer wieder...
Dein Bestand ist wharscheinlich schon komplett angesteckt. Allerdings können Katzen mit einem guten Immunsystem den Schnupfen gut wegstecken und verarbeiten.Was ist es denn für ein Erreger? Wurde schon ein Abstrich genommen?

Aber zu deiner eigentlichen Frage: Prinizipiell besteht die Gewährleistungpflicht auch für Tiere.:(
Der Verkäufer muss nachweisen, dass die Krankheit vor dem Verkauf noch nicht bestand. Aber der Verkäufer hat den Schnupfen ja schon "gestanden", oder?
Eventuell kannst du eine Kaufpreisminderung vereinbaren, den Kater kastrieren und in liebevolle Hände vermitteln?
Einen Abstrich wollte ich nächste Woche machen lassen, der erste hat nicht funktioniert, keine Ahnung warum, genug Material war es eigentlich... Dann war er wieder gesund, und nichts war es mit Abstrich...
Ihc werde mich wie gesagt, nachher mit der Züchterin unterhalten, ich finde es nicht toll, dass sie mir ein krankes Tier verkauft hat, an deas wir uns jetzt alle schon gewöhnt haben... Für uns ist es nicht einfach, dass könnt Ihr mir glauben, aber ich möchte auch nicht meine Zucht aufgeben müssen... Ich kann verstehen, dass die Liebhaber unter uns, die nicht züchten ( Liebhaber sind wor doch alle, oder?!) Es nicht verstehen können, dass ich den Kater wieder abgeben muß, ist auch doof zu erklären, aber wer züchtet, oder schon mal gezüchtet hat, kann vielleicht nachvollziehen, wieso, weshalb, warum...
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
Lass auf alle Fälle den Abstrich machen nächste Woche (natürlich mit Antibiogramm) und behandel dann alle Katzen, die auch erkrankt sind, mit.
Wichitg ist, vorallem bei dem Kater, dass die Antibiotikagabe über einen ausreichenden Zeitraum erfolgt (3-4 Wochen) auch ,wenn die Symptome schon weg sind. Denn sonst tritt der Schnupfen in vielen Fällen wieder auf.

Du musst deine Zucht nicht aufgeben, mit der richtigen Behandlung bekommt ihr das bestimmt in den Griff. Wie gesagt, jetzt ist es eh schon zu spät, der Erreger ist in deinem Haushalt. Und wenn deine anderen Katzen den Infekt gut durchgemacht haben, stecken sie sich ja bei dem Kater in der Regel nicht mehr neu an.

Gute besserung für den Süssen!
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hallo Babsi,

ich muss gestehen, ich habe erst hinterher in deine Signatur gesehen. Ich bin also von einem reinen Liebhabertier ausgegangen. Trotzdem würde ich zusehen, dass der Kater nicht erst wieder über die Züchterin vermittelt wird. Sondern selbst (mit Rücksprache der Züchterin) das endgültige zu Hause für ihn suchen. Er war ja schon mal vermittelt und ist wieder zurückgebracht worden.

Mit chronischem Schnupfen kenne ich mich nicht wirklich aus.

Liebe Grüße
Doreen
 
C

cleo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
144
Hallo Babsi,

ich muss gestehen, ich habe erst hinterher in deine Signatur gesehen. Ich bin also von einem reinen Liebhabertier ausgegangen. Trotzdem würde ich zusehen, dass der Kater nicht erst wieder über die Züchterin vermittelt wird. Sondern selbst (mit Rücksprache der Züchterin) das endgültige zu Hause für ihn suchen. Er war ja schon mal vermittelt und ist wieder zurückgebracht worden.

Mit chronischem Schnupfen kenne ich mich nicht wirklich aus.

Liebe Grüße
Doreen
Hallo Doreen!
Da wird es sicher Probleme geben, denn für einen Kater der evtl. einen chronischen Schnupfen hat, kann man, zumindest in meinen Augen, nicht mehr als eine Schutzgebühr verlangen. Und wenn ich einen Platz für Ihn suche, dann bekomme ich von der Züchterin sicher nichts mehr zurück...
Es ist alles so blöd, wenn ich doch nur eine tolle Lösung hätte... nachwie vor finde ich es eben schade, dass es Züchter gibt, die kranke Tiere verkaufen, wohlwissend, dass die Sache nicht in Ordnung ist... Und das war und ist eigentlich der Sinn dieses Threads gewesen, tut mir leid, dass den soviele in den falschen Hals bekommen haben...Ich wollte nur wissen, ob das anderen auch schon so ergangen ist, und wie die Sache geregelt wurde...
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
.. ich habe vorhin mit einer Freundin telefoniert ,welche selber gezüchtet hat und das über Jahrzehnte.

Sie hat mir gesagt das es dann üblich ist die Differenz zum Liebhaberpreis zu erstatten bzw das der Züchter das Tier evtl "eintauscht" gegen ein anderes , gesundes Zuchttier. (was ich aber nicht täte , denn die Zucht klingt ja nicht so toll)
 
C

cleo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
144
.. ich habe vorhin mit einer Freundin telefoniert ,welche selber gezüchtet hat und das über Jahrzehnte.

Sie hat mir gesagt das es dann üblich ist die Differenz zum Liebhaberpreis zu erstatten bzw das der Züchter das Tier evtl "eintauscht" gegen ein anderes , gesundes Zuchttier. (was ich aber nicht täte , denn die Zucht klingt ja nicht so toll)
Ja, normalerweise ist das üblich, aber der Kater war eindeutig krank als er zu uns kam, und das finde ich so gemein... Egal wer den Kater gekauft hätte, hätte jetzt das selbe Problem, egal ob Zucht oder Liebhaber...
Sie hat mir angeboten, Ihn zurückzunehmen, mir das Geld aus dem Schutzvertrag zu geben, und eine Fremddeckung... Ich habe das dankend abgelehnt, denn erstens wird sie den Kater wieder teuer verkaufen, und zweitens möchte ich nichts mit Ihr zu tun haben, auch nicht mit Ihren Katern, da kenne ich schon ein paar traurige Stories...
vielen Dank für Deine Hilfe, vielleicht wird ja doch noch alles gut....
 
Amaryllis

Amaryllis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
229
Ort
An der Waterkant
Ja, normalerweise ist das üblich, aber der Kater war eindeutig krank als er zu uns kam, und das finde ich so gemein... Egal wer den Kater gekauft hätte, hätte jetzt das selbe Problem, egal ob Zucht oder Liebhaber...
Sie hat mir angeboten, Ihn zurückzunehmen, mir das Geld aus dem Schutzvertrag zu geben
Das muss sie auch. Denn diese Art Garantie, die es da mittlerweile gibt, sieht tatsächlich vor, dass der Züchter innerhalb des ersten halben Jahres einwandfrei nachweisen können muss, dass das Tier tatsächlich 100% gesund abgegeben wurde. Kann er das nicht, muss er wandeln.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
.. ich drücke auf jeden Fall die Daumen !!
 
inselratte

inselratte

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
1.323
Alter
49
Ort
Bodensee
Hallo Babsi!

Das hab ich jetzt nicht ganz verstanden, sie die liebe Frau .... will dir nur das Geld für den Schutzvertrag geben oder den ganzen Kaufpreis zurückerstatten?
Ich weiß ja wie lieb du und deine Familie Jacky gewonnen habt und ich weiß auch das du dir die Entscheidung ob du ihn zurück gibst oder nicht, nicht leicht machst!
Aber so böse es sich anhört, gib ihn zurück!

Für die die mich nicht kennen zur Erklährung!
Ich bin Liebhaber, ich habe auch einen Kater gekauft der krank war(nicht von einem Züchter) ich hab ihn nicht zurück gegeben! Mittlerweile ist er gesund und hat auch richtig schön zugenommen!
Er ist ein 2 jähriger Main Coon Kater und wog 4,3 Kg als ich ihn vor einem halben Jahr gekauft habe!
Heute wiegt er ca. 5,8 Kg und ist wunderschön!

Ich als Liebhaber werde und würde alles in meiner Macht stehende tun um das Tier wieder zu heilen, aber ich verstehe, das man als Züchter manchmal Entscheidungen treffen muß die zum wohle der Gruppe und der Zucht sind!
Immerhin hat man viel Geld, Zeit und Liebe in den Aufbau der Zucht gesteckt!
Deswegen werde ich hinter Babsi und ihrer Entscheidung stehen und auch ihr immer wieder dazu raten!
 
C

cleo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
144
Hallo Babsi!

Das hab ich jetzt nicht ganz verstanden, sie die liebe Frau .... will dir nur das Geld für den Schutzvertrag geben oder den ganzen Kaufpreis zurückerstatten?
Ich weiß ja wie lieb du und deine Familie Jacky gewonnen habt und ich weiß auch das du dir die Entscheidung ob du ihn zurück gibst oder nicht, nicht leicht machst!
Aber so böse es sich anhört, gib ihn zurück!

Für die die mich nicht kennen zur Erklährung!
Ich bin Liebhaber, ich habe auch einen Kater gekauft der krank war(nicht von einem Züchter) ich hab ihn nicht zurück gegeben! Mittlerweile ist er gesund und hat auch richtig schön zugenommen!
Er ist ein 2 jähriger Main Coon Kater und wog 4,3 Kg als ich ihn vor einem halben Jahr gekauft habe!
Heute wiegt er ca. 5,8 Kg und ist wunderschön!

Ich als Liebhaber werde und würde alles in meiner Macht stehende tun um das Tier wieder zu heilen, aber ich verstehe, das man als Züchter manchmal Entscheidungen treffen muß die zum wohle der Gruppe und der Zucht sind!
Immerhin hat man viel Geld, Zeit und Liebe in den Aufbau der Zucht gesteckt!
Deswegen werde ich hinter Babsi und ihrer Entscheidung stehen und auch ihr immer wieder dazu raten!
Hallo Ute!
Ja, sie würde mir das Geld geben, dass sie aus einem Schutzvertrag bekommen würde, das sind sicher nicht mehr als 150.- Euro und eine Fremddeckung...Habe ich natürlich abgelehnt...
Danke, dass Du mir den Rücken stärkst, obwohl ich hier nun doch schon ein paar ganz liebe gefunden habe, die versuchen mir zu helfen...
Freue mich auf heute abend:)
 
C

cleo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
144
Das muss sie auch. Denn diese Art Garantie, die es da mittlerweile gibt, sieht tatsächlich vor, dass der Züchter innerhalb des ersten halben Jahres einwandfrei nachweisen können muss, dass das Tier tatsächlich 100% gesund abgegeben wurde. Kann er das nicht, muss er wandeln.
Hallo Amaryllis!
Das mit dieser Art Garantie weiß ich mittlerweile auch, aber wie wird nachgewiesen, ob der Kater gesund war, oder nicht? Sie hat vorhin zu mir gesagt, er war bei Ihr gesund, dafür hat sie genug Zeugen... Eine knappe Woche später bei uns, war er super krank, dafür habe ich genug Zeugen, einschließlich inselratte und natürlich TA... Weißt Du da noch mehr drüber, oder kennst noch jemanden, der sich damit auskennt??? Wäre toll einfach noch mehr Infos zu bekommen, damit ich nicht so dumm dastehe...
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben