Gesunder Katze AB geben?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
261
  • #41
Meine haben es ohne Probleme gegessen, sogar die schleckigere. Aber theoretisch müsste man es auch in Wasser lösen können und dann mit der Spritze in den mund geben.
Pflanzlich ist das nicht. Ich weiß auch nicht, ob man pflanzlich was für die Darmflora bei Katzen machen kann :confused:
Bei Menschen ist es einfach: Darmbakterien, die im Darm vorkommen, werden z.B. als Kapsel eingenommen, kommen im Darm an und leben dann dort. Dann ernährt man sich gesund mit vielen Ballaststoffen (Pflanzen) und schon ist der Darm glücklich. Aber bei Katzen bin ich jetzt ehrlich gesagt überfragt, was man pflanzlich machen kann, weil die ja eben keine bzw. wenig Ballaststoffe essen...hmm... also dir geht es wahrscheinlich darum, dass es möglichst natürlich ist, oder? Da würde ich mir bei den Bakterien keine Sorgen machen. Das sind ja welche, die sowieso im Darm der Katze vorkommen sollten und du unterstützt ja nur von außen, was durch das AB kaputt geht.
https://www.omni-biotic.com/de/produkte/omni-biotic-cat-dog/ diese Seite finde ich immer ganz hilfreich. Die erklären alles ganz genau und logisch. Ob du dann genau das Präparat kaufst oder ein anderes ist ja erstmal zweitrangig. Die schreiben einfach sehr viel auf ihrer Seite, was grundlegendes Wissen zu solchen Darmbakterien angeht.

Ok, das wäre super, weil direkt ins Mäulchen geht bei ihr sehr gut.
Also es ist so, ich bin generell eher der homöopathische Typ, nehme z.B. bei Kopfweh auch eher Pfefferminzöl auf die Schläfen und nur wenn ichs kaum aushalte eine Tablette. Und bei Lola hätte ich einem AB wenn sie ja keinen bakteriellen Infekt hat, auch nie zugestimmt - bin jetzr nicht gegen AB oder sowas, sehe sie aber so ziemlich als letztes Mittel und nur wenn sie sicher was bringen. Deswegen hab ich iwie Angst, ihr ein Nichtpflanzliches Probiotikum zu geben, da die Helferin heute meinte, dass würde sie zusätzlich zum homöopathischen überfordern. Ich weiß die Helferin war echt nicht unbedingt hilfreich mit den Tipps, aber iwie hat mich dass dann doch verunsichert.
Danke für den Link, werd ich mir morgen, wenn ich wieder aufnahmefähig bin mal zu Gemüte führen :)
 
Werbung:
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.769
  • #42
Und inhalieren kann zu keinen Nebenwirkungen wie Kreislaufkollaps oder so führen? Dann werde ich das nämlich mal so probieren wies im Thread steht :)

Warum sollte es das? Wenn sie sonst gesund ist?


Du musst es ja nicht bei 30 Grad im Schatten machen.
Und wenn eine Miez Panik im Korb schiebt, bestehe ich auch nicht auf 15 Minuten. Dann warte ich, bis einen Moment relative Ruhe im Korb ist, befreie die Miez, lobe überschwänglich, verteile Kekse. Und beim nächsten Mal geht es schon besser. Ein bisschen anfängliches Gemauze muss man einkalkulieren.
 
J

Jag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2019
Beiträge
526
  • #43
Und inhalieren kann zu keinen Nebenwirkungen wie Kreislaufkollaps oder so führen? Dann werde ich das nämlich mal so probieren wies im Thread steht :)

Hallo,

probiere es mal aus. So wie Max Hase beschrieben hat. Wenn Du Angst hast, kannst Du auch einen Vernebler benutzen, ist "komfortabler" und dann ist das Inhalat kalt. Beides geht...….bei den oberen Atemwegen.

Ansonsten mach dich nicht verrückt. In sehr vielen Fällen reguliert sich die Darmflora von allein ganz gut, das Niesen muss kein Dauerzustand bleiben.

Warte also einfach mal ab, ob deine Katze, das nicht alleine schafft, sowohl bevor Du ihr alles mögliche eintrichterst. Bedeutet ja ggf. auch wieder Stress. Der Katze geht es ja verhältnismäßig gut - keine Gefahr im Verzug.

Gutes Futter, wenig Stress, Konstanz und etwas Zeit...….das könnte schon reichen. Wenn nicht, kannst Du ja immer noch weiter "tätig" werden.

Meine Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
261
  • #44
Warum sollte es das? Wenn sie sonst gesund ist?


Du musst es ja nicht bei 30 Grad im Schatten machen.
Und wenn eine Miez Panik im Korb schiebt, bestehe ich auch nicht auf 15 Minuten. Dann warte ich, bis einen Moment relative Ruhe im Korb ist, befreie die Miez, lobe überschwänglich, verteile Kekse. Und beim nächsten Mal geht es schon besser. Ein bisschen anfängliches Gemauze muss man einkalkulieren.

Naja, weil ich selbst öfters inhaliere aus vorbeugenden Gründen grad im Winter und schon merke, wies mir da öfters den Kreislauf zusammenhaut und wenn ich mir dann vorstelle unter einem Handtuch, da würd ich kollapieren.
Ich schau mal, wann ichs probiere, danke dir.
 
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
261
  • #45
Hallo,

probiere es mal aus. So wie Max Hase beschrieben hat. Wenn Du Angst hast, kannst Du auch einen Vernebler benutzen, ist "komfortabler" und dann ist das Inhalat kalt. Beides geht...….bei den oberen Atemwegen.

Ansonsten mach dich nicht verrückt. In sehr vielen Fällen reguliert sich die Darmflora von allein ganz gut, das Niesen muss kein Dauerzustand bleiben.

Warte also einfach mal ab, ob deine Katze, das nicht alleine schafft, sowohl bevor Du ihr alles mögliche eintrichterst. Bedeutet ja ggf. auch wieder Stress. Der Katze geht es ja verhältnismäßig gut - keine Gefahr im Verzug.

Gutes Futter, wenig Stress, Konstanz und etwas Zeit...….das könnte schon reichen. Wenn nicht, kannst Du ja immer noch weiter "tätig" werden.

Meine Meinung.

Hmm, habe leider keinen Vernebler, müsst ich mir in den nächsten Tagen kaufen.

Ich hoffe es mal, heute hat sie schon mehr geniest wie sonst, einmal bei der Fellpflege und dann beim Spielen. Da war es aber mehr so, wie wenn wir Menschen so Ha Ha Hatschi machen, wo ich jetzt auch immer das Gefühl hatte, als ob sie gerade was in die Nase bekommen hat. Sie niest auch nicht einfach so, sondern halt wenn sie wo schnüffelt - habe vorher Wohnung geputzt - vll verträgt sie das Putzmittel nicht so? oder bei der Fellpflege oder tlw. nachdem sie ziemlich lang durch die Wohnung gelaufen ist und gespielt hat. Habe tlw das Gefühl, dass sie einfach eine sehr empfindliche Nase hat.

Und zwecks Darmflora, also ich weiß jetzt nicht ob sie Durchfall hat, ihr Stuhl ist nur etwas weicher und stinkt wirklich extrem seit gestern.

Danke, das werd ich machen, also das mit dem inhalieren probier ich vielleicht und sonst werd ich es so machen wie du gesagt hast und hoffe, dass sie sich erholt.
 
J

Jag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2019
Beiträge
526
  • #46
Hmm, habe leider keinen Vernebler, müsst ich mir in den nächsten Tagen kaufen.

Ich hoffe es mal, heute hat sie schon mehr geniest wie sonst, einmal bei der Fellpflege und dann beim Spielen. Da war es aber mehr so, wie wenn wir Menschen so Ha Ha Hatschi machen, wo ich jetzt auch immer das Gefühl hatte, als ob sie gerade was in die Nase bekommen hat. Sie niest auch nicht einfach so, sondern halt wenn sie wo schnüffelt - habe vorher Wohnung geputzt - vll verträgt sie das Putzmittel nicht so? oder bei der Fellpflege oder tlw. nachdem sie ziemlich lang durch die Wohnung gelaufen ist und gespielt hat. Habe tlw das Gefühl, dass sie einfach eine sehr empfindliche Nase hat.

Und zwecks Darmflora, also ich weiß jetzt nicht ob sie Durchfall hat, ihr Stuhl ist nur etwas weicher und stinkt wirklich extrem seit gestern.

Danke, das werd ich machen, also das mit dem inhalieren probier ich vielleicht und sonst werd ich es so machen wie du gesagt hast und hoffe, dass sie sich erholt.

Hallo,

wenn Du einen dieser tragbaren US Vernebler kaufst (lautlos), muss das kein Teil aus der Weltraumforschung sein.
Es gibt sehr brauchbare für rel. kleines Geld (30-40€). Es geht wie gesagt, auch die gute, alte Topfmethode.

Ansonsten beobachte die Katze gut und warte mal 2-3 Wochen ab.

Sollten sich die Symptome verschlimmern oder falls Du den Eindruck hast, das die Katze "leidet"...…... ab zum Tierarzt.

Gute Besserung. :)
 
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
261
  • #47
Hallo,

wenn Du einen dieser tragbaren US Vernebler kaufst (lautlos), muss das kein Teil aus der Weltraumforschung sein.
Es gibt sehr brauchbare für rel. kleines Geld (30-40€). Es geht wie gesagt, auch die gute, alte Topfmethode.

Ansonsten beobachte die Katze gut und warte mal 2-3 Wochen ab.

Sollten sich die Symptome verschlimmern oder falls Du den Eindruck hast, das die Katze "leidet"...…... ab zum Tierarzt.

Gute Besserung. :)

Danke für deine Antwort. Niesen wird leider nicht besser und dank dieses tollen AB merkt man dass Lola neben weichem Kot auch übel ist, da sie gerade gefressen hat und das riiiichtig langsam und danach anfing zu würgen. Auch sonst ist sie seit der AB Gabe matter als sonst. Ich habe so eine Wut auf diese TÄ... meine Lola war gesund bis auf Niesen. Nach dieser mit mir nicht abgesprochenen AB Gabe hat sie jetzt neben Niesen Übelkeit, weichen Kot und man merkt dass es ihr nicht 100%ig gut geht. Und soweit ich gelesen habt, bleibt dieses AB ja nicht "nur" 2 Wochen in der Katze sondern 2 Monate -.-

Meine TÄ ist leider erst ab Mittwoch wieder da, da scheinbar Montag und Dienstag immer diese tolle andere ist :mad:
 
J

Jag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2019
Beiträge
526
  • #48
Klar, das war jetzt ganz sicher nicht die Behandlung aus dem Lehrbuch!

Aber es bringt dich ja nicht weiter, wenn Du dir darüber weiter nen Kopf machst. Das AB ist jetzt leider mal drin...……..das wird schon!
 
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
261
  • #49
Hallo, meine TÄ meinte, nach gründlicher Untersuchung zwecks dauerhaftem Niesen, dass meine Katze entweder eine Staub- oder Pollenallergie hat und hat mir das Antihistaminika Virbac Histacalmine gegeben, wo ich ihr 1 Rablette tgl. ins Futter geben soll.
Nun habe ich 3 Fragen - 1. Hat jemand Erfahrungen mit dem? Die Gebrauchsanweisung und das was im Internet steht ist leider französisch.
2. Kann ich ihr die Tablette auch so geben, da ich schätze im Futter lässt sie sie einfach drin und ist außen rum?
3. Bin sehr skeptisch bei der Gabe von generell Medikamenten, kann es passieren, dass es dann wenn ich jetzt anfange ihr das zu geben, ohne Gabe von diesen Antihistamin schlimmer werden? Weil ich mein sie niest zweniger, wenn ich die Wohnung putze.

Liebe Grüße
Catslove
 
E

Elli90

Benutzer
Mitglied seit
3. September 2017
Beiträge
35
  • #50
Hallo, meine TÄ meinte, nach gründlicher Untersuchung zwecks dauerhaftem Niesen, dass meine Katze entweder eine Staub- oder Pollenallergie hat und hat mir das Antihistaminika Virbac Histacalmine gegeben, wo ich ihr 1 Rablette tgl. ins Futter geben soll.
Nun habe ich 3 Fragen - 1. Hat jemand Erfahrungen mit dem? Die Gebrauchsanweisung und das was im Internet steht ist leider französisch.
2. Kann ich ihr die Tablette auch so geben, da ich schätze im Futter lässt sie sie einfach drin und ist außen rum?
3. Bin sehr skeptisch bei der Gabe von generell Medikamenten, kann es passieren, dass es dann wenn ich jetzt anfange ihr das zu geben, ohne Gabe von diesen Antihistamin schlimmer werden? Weil ich mein sie niest zweniger, wenn ich die Wohnung putze.

Liebe Grüße
Catslove


1. Nein, aber im Internet kannst du dich schlau machen. Es sind zwei Wirkstoffe enthalten: Hydroxycin und Chlorphenamin.
2. Ja, wenn du das schaffst. Gibt es ihr halt nach dem Essen
3. Nein, es entsteht keine Abhängigkeit (Ich hoffe, ich habe deine Frage richtig verstanden)
 
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
261
  • #51
1. Nein, aber im Internet kannst du dich schlau machen. Es sind zwei Wirkstoffe enthalten: Hydroxycin und Chlorphenamin.
2. Ja, wenn du das schaffst. Gibt es ihr halt nach dem Essen
3. Nein, es entsteht keine Abhängigkeit (Ich hoffe, ich habe deine Frage richtig verstanden)


Danke dir für deine Antwort. Habe ihr heute die Tablette ohne Probleme geben können. Unterscchied merk ich keinen, weiß aber auch nicht wie lange das dauern sollte bei Antihistaminika - die TÄ meinte mal, spätestens Montag oder Dienstag.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Phibbi
Antworten
0
Aufrufe
3K
Phibbi
K
Antworten
22
Aufrufe
2K
Jazzman
Jazzman
nena18598
Antworten
18
Aufrufe
8K
Krümel2000
Krümel2000
nena18598
Antworten
0
Aufrufe
1K
nena18598
nena18598
Brumsumsl
Antworten
1
Aufrufe
231
Brumsumsl
Brumsumsl

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben