Heute wohl der letzte Tag.....

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
219
Guten Morgen zusammen!

ich rege mich so arg auf, bin so wütend und enttäuscht.....
ich muss später mit Mohrle, Kater des Schwiegerdr...zum TA. Seit 20 Jahren fahre ich fast 20 km zum TA-weil der hier im Ort in meinen Augen, nichts taugt.

Kater Mohrs (14 J.) Geschichte:
Mittte Januar kam er humpelnd nach Hause. Sie sind nicht gleich zum TA, auf drängen des Opas ist sie dann hin. Er fand nichts äusserliches, nahm Blut ab, es wurde Zucker festgestellt. Sie sollte spritzen-nein macht sie nicht, der arme Kater. Habe dann versucht ihr zu erklären, dass sie viel übers Futter machen kann. Oh Gott der arme Kater, dann muss er ja hungern und er frißt halt nur Felix.......

Opa (Schwievater)musste ins Kankenhaus, vorsorgliche Darmspiegelung, gleichzeitig hat der Kater angefangen irgentwo Wundwasser zu verlieren.

Kater war nebensächlich, da es bei Opa Komplikationen gab. Er ist an dieser Darmspiegelung gestorben- Oma außer sich, klar-
Ich durfte mit Mohr nicht zu unserem TA.........

Als es wieder ging, ab zum TA- Ok da war nun eine Wunde in der Achsel. Anstatt einen Abstrich zu machen, hat dieser Idi.....an der Wunde gerochen. Ohh da ist nichts und hat die Wunde zu getackert......:grr:

2 Wochen später hat es, na klar angefangen zu eitern. Ab zu TA, oh ein Abzess!
Kater wurde in Narkose gelegt, alles ausgeräumt. Sie kommt mit dem Felli heim-schreck, der hat doch tatsächlich die mittlerweile 3 offenen Wunden vernäht, wieder kein Abstrich, Breitbandantib. -nur 1 Spritze, weiß auch nicht was....

letzte Wo. am Donnerstag bat sie mich mir die Wunden an zu sehen- alles vereitert und wieder offen-
Mohr, ehemals laufender Fussball wiegt nur noch 3.5 kg.

Wieder zum TA-röntgen, überall waren da Artefakte zu sehen in der Brust, im Vorderlauf, unter der Achsel. Er meinte, der ist angeschossen worden.
Ich dachte ich kriege nen Herzkasper. Ich bin dann Freitags wieder mit ihr hin.
Ok-es war kein Schuss, er weiß es nicht, sieht aus wie Dreck, er hat "fast alles" weg bekommen. Kontrolle unter Rö- deutlich waren immer noch für mich der Dreck oder was immer zu sehen. Kater hat nun eine Naht von der Brust das komplette Bein runter(ca 25cm).
Wieder kein Abstrich. Keine Schmerzmittel!!!:grr:
Antibiotika bis Montag, dann wieder kommen.

Ich hab dem Kater Schmerzmittel besorgt.

Der Kater hat sich Freitag sogar von mir, ohne zu klagen in einen Body stecken lassen. Er ist ein Schatten.

Mo, noch ne Spritze, Wunde io.
Gestern bat sie mich zu kommen.
ich hoch-die Wunde ist wieder offen. Mohr hat ein Loch in der Achsel-ich konnte die Sehnen sehen-grauenhaft, ich frage sie, hat er Schmerzmittel??
Nein das kann ich nicht. Nachdem er was bekommen hat konnte er fressen.....aber er ist so schwach, dass ihm die Hinterläufe wegkippen......

Ich glaube nicht, dass er noch eine OP übersteht- da ist kein Fleisch mehr....

Ich habe meinen TA angerufen-klar hat er nicht offen, er kennt auch Oma und ihre Beratungsresistenz........ich habe ihn angebettelt, dem Tier zu liebe.

Ab 9h kann ich anrufen und dann kommen. Ausgemacht ich fahre alleine-jetzt will sie doch mit......mir grauts. Sie meint immer noch er hat es an den Lymphen .....:dead:

Kater Mohr ist unter meinem Bett, in meinen Hausschuh geboren worden.....

Ich hoffe ich kann ihm noch ein bisschen Würde lassen und hoffe ich konnte ihm heute Nacht die Schmerzen nehmen oder erleichtern.

Wollte mich auskotzen über diesen TA, der meiner Meinung nach echt seinen Beruf verfehlt hat.....es gab schon ein paar Vorfälle....

Vielleicht drückt ihr für Mohr noch sanft die Daumen??
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.862
Ort
Düsseldorf
Es tut richtig weh das zu lesen, der arme kleine Stöps. Meine Daumen und 20 Pfötchen hat er ... :(
 
Tina&Feli

Tina&Feli

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2012
Beiträge
1.817
Ort
Filderstadt
Auch hier sind die Daumen gedrückt.

Alles Gute für Mohrle.
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.174
Ort
Klein-Sibirien
Wir drücken auch die Daumen für den kleinen Mohr! :)

Und hoffentlich hat er noch eine schöne möglichst komplikationslose Zeit, bis es für ihn Zeit wird zu gehen.... kannst du den Süßen deinem Schwiegerdrachen vielleicht iwie abschwatzen?
Dass es für sie zu viel Arbeit ist, mit dem Diabetes und allem und dass du das gern übernimmst - iwas in die Richtung?
Und möglichst auch den TA wechseln....
 
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
219
Danke euch, für die Pfoten!!

Nicker, ich bin vor 13,5 Jahren in die Höhle des Löwen gezogen. Bin also vor Ort.

Mit 8 Katzen vom TS kam ich an. Mohr wollte ich wie die anderen vermitteln. Sie hat die TS Arbeit nie verstanden- was, du kannst doch nicht die Tiere vermitteln-ich war so eine böse.....sie hat dann 3 Katzen zu sich geholt(nicht freiwillig von mir aus).

Sie ist echt zu den Leuten hin, denen die Tiere vermittelt wurden, hat sie so lange belabert, bis die so genervt waren und ihr die Tiere gegeben haben-ein Theater......

Sie vertrauen mir so wenig, dass sie nie mehr in Urlaub sind- sie meinten ich verkaufe o vermittle den Kater-was Quatsch, so sind sie halt(Augen roll)

Wie gesagt, ich fahre nicht umsonst in die Kreisstadt zum TA-der hier, kann nicht mal Scheuchen, geschweige denn Wildlinge händeln....

Von meinem bin ich ganz angetan, er macht ja heute extra auf und er ist ein Katzenflüsterer, mit dem man sich auch mal streiten o disskutieren kann!

Danke für die guten Wünsche für Mohr- ich ruf nu mal an, sammel den armen Knopf ein -melde mich gegen Mittag.
 
Paddelinchen

Paddelinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 April 2017
Beiträge
360
Wir drücken auch die Daumen und die Pfoten für den Armen Mohr. Hoffentlich kann dein TA noch was tun.
 
KristinaS

KristinaS

Forenprofi
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
2.564
Alter
46
Ort
Marzipanien
Oh Gott! Der arme Kater! Auch hier werden Daumen und Pfoten gedrückt!
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2017
Beiträge
3.720
Ort
Berlin
Wie schrecklich...
Ich denke an Euch und Mohrchen - hoffentlich besteht da noch Hoffnung.
Andererseits ist er zu Hause ja nicht gut versorgt. Im besten Fall kannst Du ihn zu Dir nehmen.
 
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
219
So, wir sind wieder zu Hause! WIR!

Mohr mußte ich unter dem Bett raus ziehen....armer Kerl. Im Auto habe ich schon bemerkt, was sich später bestätigt hat, dass Mohrs Wunde stinkt. TA hat nur den Kopf geschüttelt.
Krasse Wundinfektion der Naht im Achselbereich. Fotos erspare ich euch, Oma hat Schnappatmung bekommen.
Außerdem- "extrem runtergewitschaftet", komplett ausgetrocknet, die Haut bleibt fast 4cm stehen.
Er zu Oma: Wollen sie das ich ihrem Kater helfe? Wie sieht es aus wird er wieder? Ich weiß es nicht.
Ich habe gesagt ja-

-Abstrich der Wunde-endlich
-Schmerzmittel
-Vitamin B12 Spritze
-Breitbandantibiose, 10 TG- Antibiogramm bekomme ich Montag, obs passt.
-Ringer Lactat Lösung per Infusion

das Butterfly hat er gelegt, ich habe ihn nun angestöpselt und er muss halt in der Box hocken, später ziehe ich den Kram(ich werde Krankenschwester)

Die Naht wurde teilweise geöffnet, dass der Eiter abfließen kann, gespült. Nach dem Antibiogramm muß ich spülen( ohh man), jeden Tag.

Meloxidyl, behalten wir bei aber nur für die Hälfte seines Gewichts, wegen dem Allgemeinzustand.

Wenn wir das hinkriegen sollten, machen wir uns an den Zucker aber mit neuem Blutbild-ich trau dem anderen TA gar nicht!

Schwiegerdrache ist echt ein harter Brocken, sie kann ihm noch nicht mal die Medis geben, obwohl der Kater ein Lamm ist. Sie versinkt im Selbstmitleid.........ich werde nun jeden tag hoch gehen und mich kümmern-ist ja auch mein Bobberle. Immer noch.

Habe mich auch finanziel verpflichtet-der Kater hat bisher 1100€ gekostet, die Rente von Oma -700€. Und wir fangen nun neu an................

Zu gegeben hoffe ich, dass ich nicht überfordert bin.

Meine beiden 9 Monate alten Feger, Wohnungskatzen; haben woher auch immer Giardien. Ich muß 160 qm, jeden Tag reinigen. Meine nehmen nur mit Gewalt Medis-übel.Wurde heute Morgen fast hergestellt, es sind Waldkatzen-dementsprechende Krallen und Zähne, werden richtig garstig


Wir haben einen 6jährigen Sohn, den wir seit 5 Wochen bespassen. Ich bin, wie mein Göga in Kurzarbeit.(finanziell)
Am 20ten geht die Arbeit wieder los, ich habe keine Kinderbetreung............

Das alles lähmt mich gerade etwas...

vielen Dank euch für euren Beistand-werde euch auf dem laufenden halten!

wünsche euch was
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.174
Ort
Klein-Sibirien
  • #10
Wie gut, dass das Mohrle nun endlich die richtige Behandlung bekommt! :)

Danke, dass du dich da so gut kümmerst! :pink-heart:


Dass es mit Kind zuhause und dann noch wieder arbeiten gehen und Kurzarbeit und allem arg schwierig ist derzeit, kann ich mir gut vorstellen (ich war alleinerziehend quasi vom ersten Tag an, und Dementia - mein Ableger ^^ - hatte ständig iwas und konnte nicht in die Kita :rolleyes:)! Meinen Respekt hast du!

Und es ist alles in allem wirklich besser, wenn du den Mohrle machst statt des Schwiegerdrachens! Sie hat das Katerchen ja erst so verkommen lassen. Und dann rumheulen und jammern - sowas kann ich echt ab! :grr:


Go, Mohrle, werd schnell wieder gesund und hab noch ein paar schöne Jahre! :pink-heart:
 
Paddelinchen

Paddelinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 April 2017
Beiträge
360
  • #11
Schön zünden das der Mohr auch wieder mit zuhause ist. :)

Ich drück euch alle Daumen, das ihr das irgendwie gemanagt bekommt. Und das der Mohr schnell wieder auf die Pfoten kommt.
 
Werbung:
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
219
  • #12
Guten Morgen Henry!

Sorry, habe eben erst gesehen, dass du nach Mohrle gefragt hast.

Tja, Mohr geht es den Umständen entsprechend. Mittwochs war ja eigentlich der Termin beim TA zur Blutentnahme. Oma hat sich dann morgens geweigert, weil der Kater ja gequält wird :stumm:

Ok-ich war nicht stumm, sogar richtig sauer. Habe mich bei meinem TA echt blamiert als ich abgesagt habe-OK, er kennt die Oma und weiß, sie ist a bisserl schwierig.... und Oma habe ich verbal ziehmlich eine eingeschenkt.

2h später kam sie angetrippelt und wollte doch los. Bin mit und frage sie wo sie hin will- na zu deinem TA- nö, sag ich, der ist nicht mehr da, der versorgt heute das Grossvieh.

Wir sind dann zu ihrem, ich habe auf Blut ink. Schilddrüse bestanden. Zucker bei 400.
Wund hat nicht mehr gesuppt,( AB war laut Antibiogramm gut) ist aber auch jetzt immer noch nicht zu....an der Achsel sind immer noch Fäden drin, die am Arm sind raus, die Haut ist wie Pergament. Ob wir sie ganz zu bekommen? Ich hoffe es, Oma lässt mich nicht mehr spülen, sie schmiert ihm irgentein Epitel Zell erneuerer drauf. Ich kenne das Zeug nicht.....

Leider hat Mohr nun auch noch eine starke Polyneuropathie- ihm gehen nach dem Aufstehen die Beine auseinander, wie bei einem Frosch. Ich habe ihm Vitamin B spritzen lassen- darauf kam der TA nicht alleine. Ich frage mich echt, was der studiert hat.

Wir, GÖGA und ich, wechseln uns seit dem ab und gehen 2 mal am Tag hoch um Mohr zu spritzen. Der Kater ist ein Lamm und sooo lieb. Futter hat sie nun endlich umgestellt, OK es ist Vetconcept aber besser als Felix. Vom Trofu, kriegen wir sie nicht weg...

Mohr darf nicht mehr raus, finde ich Ok, da hätte ich auch Sorgen. Wir netzen nun den Balkon ein, brauchen aber noch eine Tür, da man über eine Wendeltreppe in den Garten kann. Lösung noch nicht spruchreif bzw nicht ideal.

Ich hoffe dass Mohr noch min diesen Sommer hat- auch für Oma. Er hat echt schwer abgebaut, aber nach 5 Tg Insulin, hat er das erste mal wieder seit langem geschnurrt. Habe mich gefreut wie Bolle.

Ehrlich gesagt, hätte ich nicht gedacht, dass er das schafft aber er ist ein richtig tapferes Lackfellchen.;)
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2019
Beiträge
2.157
Ort
Leonberg
  • #13
Ich wünsch euch allen viel Kraft und dass Morhle mind. noch den Sommer gut übersteht.
 
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
219
  • #14
Danke dir!


ich wünsche es ihm auch- hat jemand von euch vielleicht noch eine Idee, wegen der Wund
heilung?
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.862
Ort
Düsseldorf
  • #15
Dein Tierarzt soll euch Manuka Lind Salbe von Inuvet besorgen.

Ich drück ganz fest die Daumen, dass der tapfere kleine Kämpfer noch eine wirklich schöne Zeit hat!!! :pink-heart:
 
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2011
Beiträge
1.017
Ort
Hohenbrunn
  • #16
Ganz ehrlich...
Wenn Oma immer wieder so quer schiesst, das eine adäquate TA-Versorgung nicht gesichert ist, würde ich wirklich darüber nachdenken, ob es für Mohrle nicht besser wäre, den letzten Weg zu gehen.
So traurig es ist.
 
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
219
  • #17
Dein Tierarzt soll euch Manuka Lind Salbe von Inuvet besorgen.

Ich drück ganz fest die Daumen, dass der tapfere kleine Kämpfer noch eine wirklich schöne Zeit hat!!! :pink-heart:
Danke!
Ich warte gerade auf einen Rückruf der Firma. Mein TA ist erst wieder am 18ten da......vielleicht gehts auch ohne TA....
 
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
219
  • #18
Ganz ehrlich...
Wenn Oma immer wieder so quer schiesst, das eine adäquate TA-Versorgung nicht gesichert ist, würde ich wirklich darüber nachdenken, ob es für Mohrle nicht besser wäre, den letzten Weg zu gehen.
So traurig es ist.
Ich weiß- am besagten Mittwoch, war ich auch so weit. Da hatte er zum ersten mal Morgens diese Froschbeine. Es sieht echt krass aus. er will aufstehen, streckt sich vor, die Hinterbeine gehen auseinander, wie bei einem Frosch der schwimmt und das bis auf den Boden. Kurzer Moment und dann kommt er hoch.


Ich habe Oma an dem Tag gesagt( öhm-sehr laut, ich war unbeherrscht), dass sie Schuld ist, sie ihn jämmerlich verrecken lässt und er diese Probleme hat, weil sie den Zucker nicht behandeln will/ wollte.

Es ist mit dem Vit. B besser geworden. Der Nervenschaden bleibt ist mir schon klar.

Da Oma nicht meine Oma ist sondern mein Schwiegerdrache:rolleyes:,
Habe ich nicht das Recht dazu, solche Dinge nicht entscheiden wir können nur immer wieder auf sie einwirken.

Seufz zieh nie bei den Schwiegereltern ein-jetzt weiß ich was meine Mutter damals meinte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben