Gefahrensucher?

Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
1.565
Unsere beiden gehen ja jetzt seit Januar mit Katzenklappe rein und raus wie sie wollen. Klappt auch super, sie sind selten lange draußen und sehr glücklich und ausgeglichen.

Nun ist mir mittlerweile sowohl vom Vermieter als auch heute von noch einer Nachbarin erzählt worden, dass Oreo gern mitten auf der Straße sitzt! :eek:
Beim ersten Mal dachte ich noch dass man ihn verwechselt hat, denn als er mit mir einmal unterwegs ist und Richtung Straße lief und ein Auto vorbeifuhr ist er sofort abgedreht und wieder zurück zu unserer Häuserreihe gerannt (die Häuser sind nicht direkt an der Straße).
Aber diese Nachbarin jetzt ist 100%ig sicher dass es Oreo war und hat ihn auch zutreffend beschrieben, er ist ja nun doch unverwechselbar mit mittlerweile recht plüschigem Fell und immer noch sehr zierlich.

Er lässt sich offenbar weder durch Hupen noch drauf zu fahren beeindrucken und lässt die Leute einfach im Slalom um ihn herum fahren. :eek::mad::dead:

Habe natürlich jetzt große Sorge dass irgendwann mal einer ihn nicht sieht bzw. einfach weiterfährt und Oreo auch dann nicht zur Seite springt. Er scheint ja diese Gefahr überhaupt nicht einschätzen zu können? Hier fahren alle sehr vorsichtig und es ist auch wenig Verkehr aber wir wissen ja, ein Auto reicht völlig.

SamSam geht offenbar überhaupt nicht zur Straße sondern bleibt hier in den umliegenden Gärten.

Nun ist die Frage, was können wir tun? Ihn wieder einsperren wird nicht gehen, er ist derjenige der mittlerweile mehr nach draußen drängt, länger wegbleibt und auch offenbar weiter weggeht, wir schätzen ihn eher als "Hardcore-Freigänger" ein als SamSam. Dieser Garten geht nicht zu sichern und ich glaube auch nicht dass sie diese Begrenzung jetzt akzeptieren würden.

Denke wir müssten ihn dabei erwischen und ihm nen richtigen Schrecken einjagen damit er lernt dass die Straße gefährlich ist aber wie? Wir wissen ja nicht wann er es macht. Sollte wir ihm vorübergehend ein GPS-Halsband geben damit wir sehen wann er dorthin geht und wie oft das überhaupt vorkommt (und ob er es wirklich ist)? Eigentlich will ich ihm gar kein Halsband ummachen weil mir das zu gefährlich ist aber vielleicht ist das für ein paar Tage erstmal besser als dass er wirklich ständig auf der Straße sitzt?

Falls noch jemand ne Idee hat immer her damit.
 
Werbung:
MarDie

MarDie

Forenprofi
Mitglied seit
1 Juli 2013
Beiträge
2.020
Ort
Hessen
Huch das ist aber ungewöhnlich. So ein Hupen ist doch für Katzenohren schon sehr laut:eek:
Wir haben hier in der Straße einen Kater, man kann ihn fast als Streuner bezeichnen. Er wird nur von einer Familie gefüttert und hat in deren Hof einen Unterschlupf, sonst lebt er aber draußen. Dieser Kater ist mittlerweile 19 Jahre alt und scheint schon taub zu sein. Er sitzt auch oft mitten auf der Straße und merkt dann halt nicht mal, dass ein Auto kommt:eek: ich halte echt immer die Luft an, wenn ich das sehe. Zum Glück ist hier kaum Verkehr (ruhige Seitenstraße), aber der Kerl hat wohl echt nen guten Schutzengel.

Tipp hab ich leider keinen für dich. Aber hier kann sicherlich jemand was sinnvolles dazu beitragen. Ich drück euch jedenfalls die Daumen, dass ihr das irgendwie hinbekommt.
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
1.565
Huch das ist aber ungewöhnlich. So ein Hupen ist doch für Katzenohren schon sehr laut:eek:
Wir haben hier in der Straße einen Kater, man kann ihn fast als Streuner bezeichnen. Er wird nur von einer Familie gefüttert und hat in deren Hof einen Unterschlupf, sonst lebt er aber draußen. Dieser Kater ist mittlerweile 19 Jahre alt und scheint schon taub zu sein. Er sitzt auch oft mitten auf der Straße und merkt dann halt nicht mal, dass ein Auto kommt:eek: ich halte echt immer die Luft an, wenn ich das sehe. Zum Glück ist hier kaum Verkehr (ruhige Seitenstraße), aber der Kerl hat wohl echt nen guten Schutzengel.

Tipp hab ich leider keinen für dich. Aber hier kann sicherlich jemand was sinnvolles dazu beitragen. Ich drück euch jedenfalls die Daumen, dass ihr das irgendwie hinbekommt.

Danke!
So ganz glauben kann ich es immer noch nicht dass es wirklich Oreo ist, weil es einfach null zu ihm passt! Er ist sonst der vorsichtigere von Beiden und ist der erste der im Gebüsch verschwindet wenn Leute kommen und sogar zu Hause bei Besuch erstmal vorsichtig!
Der erste meinte ja noch dass sei SamSam gewesen was aber nicht möglich ist weil SamSam an dem Tag wo er ihn gesehen haben will Hausarrest hatte, weil er krank war. Er war aber sicher es sei einer von meinen gewesen.

Ich fürchte ja mir bleibt nix als öfter mal zur Straße zu gucken wenn Oreo draußen ist und die Augen offen zu halten. Und wenn ich ihn dann erwische ihm die Straße möglichst ungemütlich machen oder selbst mal hupen und gucken wie er reagiert?
Ein GPS-Halsband mit dem ich so richtig zufrieden wäre hab ich auch noch nicht gesehen. :(

Außer jemand hat noch ne Idee.
 
C

CatManDo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 November 2013
Beiträge
313
Die Geschichte ist glaubhaft, ich kenne mehrere solcher Kandidaten. Wenn man dann hupt gähnen sie und verlassen ganz gemütlich die Straße ...

Ich würde mir beschreiben lassen wo er gerne sitzt und ihm mal mit ner weitreichenden Spritzpistole auflauern. (In dem Fall halte ich es für sicherer ihm einen richtigen Schreck einzujagen...) Optimal ist es wenn er gar nicht erkennt woher der Wasserstrahl kam.

GPS Empfänger die klein genug für eine Katze sind und sich dann auch gleich ins Mobilfunknetz einbuchen kenne ich nicht- wenn überhaupt müsstest du ne Art Webcam an der Stelle installieren an der er liegt. Aber: ich kenne keinen Menschen der sich an eine Katze anschleichen kann. Wenn du nur hinläufst und schimpfst hält er das Ganze evtl. noch für ein lustiges Spiel... :(
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
1.565
Die Geschichte ist glaubhaft, ich kenne mehrere solcher Kandidaten. Wenn man dann hupt gähnen sie und verlassen ganz gemütlich die Straße ...

Ich würde mir beschreiben lassen wo er gerne sitzt und ihm mal mit ner weitreichenden Spritzpistole auflauern. (In dem Fall halte ich es für sicherer ihm einen richtigen Schreck einzujagen...) Optimal ist es wenn er gar nicht erkennt woher der Wasserstrahl kam.

GPS Empfänger die klein genug für eine Katze sind und sich dann auch gleich ins Mobilfunknetz einbuchen kenne ich nicht- wenn überhaupt müsstest du ne Art Webcam an der Stelle installieren an der er liegt. Aber: ich kenne keinen Menschen der sich an eine Katze anschleichen kann. Wenn du nur hinläufst und schimpfst hält er das Ganze evtl. noch für ein lustiges Spiel... :(

Ja genau ist das ist es, ich müsste ihn ja erstmal erwischen können ohne dass er mich kommen hört, dann kommt er eh gleich angelaufen... ich könnte es höchstens Abends beim Gassi gehen provozieren dass er auf die Straße geht und sehen wie er sich dann verhält und ihm versuchen nen Schrecken einzujagen, aber ob er das dann auch so überträgt auf wenn ich nicht dabei bin?
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
1.565
Vielleicht müsste ich mich einfach mal ne Weile ins Auto setzen?
 
C

CatManDo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 November 2013
Beiträge
313
Nicht provozieren, das Zeussche Strafgewitter müsste kommen wenn er wie üblich unschuldig auf der Straße sitzt.

Ich hupe immer wenn Tiere vor meinem Auto über die Straße laufen- einfach damit sie Straßen mit etwas Unangenehmem assoziieren. Schützt Mensch und Tier hoffe ich.

Evtl. in einem fremden Auto ? Deins kennt er doch bestimmt.
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
1.565
Nicht provozieren, das Zeussche Strafgewitter müsste kommen wenn er wie üblich unschuldig auf der Straße sitzt.

Ich hupe immer wenn Tiere vor meinem Auto über die Straße laufen- einfach damit sie Straßen mit etwas Unangenehmem assoziieren. Schützt Mensch und Tier hoffe ich.

Evtl. in einem fremden Auto ? Deins kennt er doch bestimmt.

Ich glaube nicht dass er das Auto mit uns verbindet, das steht ja immer da. Er bemerkt mich auch nicht wenn ich da drin sitze, die Situation hatten wir schonmal.

Heute war er mir zum Auto gefolgt als ich was holen wollte, da ist er ganz normal über die Straße gelaufen und fand sie nicht besonders interessant..
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
1.565
Meine Theorie, dass es vielleicht noch eine Katze geben könnte die man mit Oreo verwechseln könnte hat gerade neue Nahrung erhalten!

Hier gab es gerade helle Aufregung (Barclay bellte, SamSam schoss mit gesträubtem Fell erst ans Fenster und dann in den Keller Richtung Katzenklappe): in unserem Garten stand eine blau-weiße Katze, die etwa so groß ist wie meine Beiden und wenn man Oreo nicht gut kennt und es vielleicht noch dunkel ist könnte man diese Katze bzw. Kater durchaus für Oreo halten!
Hab die hier noch nie gesehen vorher!

Kann natürlich trotzdem sein dass Oreo doch Gefahrensucher ist aber ne Möglichkeit wäre es! Immerhin hat er/sie sich auch in unseren Garten getraut! :p
Und wurde so dann gemeinschaftlich von SamSams neuem Freund dem grauen Nachbarkater und SamSam vertrieben! :cool:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2 3 4
Antworten
77
Aufrufe
16K
Antworten
9
Aufrufe
2K
SarahBittersweet
Antworten
16
Aufrufe
567
Gremlin01
Antworten
10
Aufrufe
3K
Kolibri
Antworten
12
Aufrufe
4K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben