Futterumstellung ( seit 1,5 Wochen weicher Kot )

  • Themenstarter Zanahoria7
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Z

Zanahoria7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2016
Beiträge
4
Ort
Schweiz
Hallo Zusammen :)

Bin blutige Anfängerin in der Katzenhaltung und habe nun seit drei Woche zwei jetzt 15 Wochen alte Kitten zuhause.

Sie sind total unkompliziert, bis auf die sache mit dem weichen Kot durch die Futterumstellung...

Die Züchterin hat die zwei mit RC TF und NF gefüttert, was ich überhaubt nicht unterstütze. Vor zwei Wochen habe ich dann angefangen auf Applaws TF und Catz Finefood NF umzustellen. Seither haben beide weichen Stuhlgang und es wird einfach nicht besser. Halb so wild, würden die beiden nicht tolpatschig wie sie sind beim verscharren drin rumtretten, und es in der Wohnung verteilen.:dead:

Ich weis nun nicht ob ihnen das Futter nicht bekommt, und ich jetzt ein neues Futter testen soll, oder ob ich einfach noch abwarten soll ob es besser wird.

Die ganze Putzerei hängt mir und den zwei süssen zum hals raus. Ich mag sie nicht immer so quälen, wenn ich ihnen das Fell und die Pfoten rausputzen muss.

Habt ihr tipps für mich?

Übrigens war die Konsistenz vom Kot dunkel und fest als die beide bei bim eingezogen sind, aber mit RC kann ich mich echt nicht anfreunden.

Güsse

Zanahoria7 :grin:
 
Werbung:
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30. März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
Ganz doof gefragt: hast du schon mal ein anderes Nassfutter ausprobiert? Ich habe hier auch einen Kater der nur auf Catz Finefood mit soßigem Kot reagiert, warum auch immer.
Macs hat zb. eine ähnliche Qualität und gute Akzeptanz. Oder etwas sortenreines um gleich noch mehr auszuschließen, zb. Ropocat Sensitive (gibts u.a. bei Sandras Tieroase), das ist preislich und qualitativ auch gut.

Möglich auch das vielleicht deine Klos etwas klein oder das Streu zu niedrig eingefüllt (mind. 10 cm) ist wenn die Süßen in ihr Geschäft tappsen, aber das kannst du ja selber schauen.
Wenn es - gerade mit sortenreinem Futter oder kompletter Schonkost (Hühnchenfleisch samt Brühe, ganz leicht nur gesalzen) nicht besser wird würde ich über mind. 3 Tage Kot sammeln und einmal untersuchen lassen.
 
Z

Zanahoria7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2016
Beiträge
4
Ort
Schweiz
Ganz doof gefragt: hast du schon mal ein anderes Nassfutter ausprobiert? Ich habe hier auch einen Kater der nur auf Catz Finefood mit soßigem Kot reagiert, warum auch immer.
Macs hat zb. eine ähnliche Qualität und gute Akzeptanz. Oder etwas sortenreines um gleich noch mehr auszuschließen, zb. Ropocat Sensitive (gibts u.a. bei Sandras Tieroase), das ist preislich und qualitativ auch gut.

Möglich auch das vielleicht deine Klos etwas klein oder das Streu zu niedrig eingefüllt (mind. 10 cm) ist wenn die Süßen in ihr Geschäft tappsen, aber das kannst du ja selber schauen.
Wenn es - gerade mit sortenreinem Futter oder kompletter Schonkost (Hühnchenfleisch samt Brühe, ganz leicht nur gesalzen) nicht besser wird würde ich über mind. 3 Tage Kot sammeln und einmal untersuchen lassen.


Das die beiden das Futter einfach nicht vertragen, ist mir auch schon durch den Kopf. Da ich die beiden jedoch erst seit 3 Wochen habe, wollte ich noch nicht zuviel ausprobieren. Werde jetzt aber doch mal was zweites ausprobieren.

Und das Katzenklo ist bestimt gross genug, habe mir extra zwei XXL Kisten angeschafft, weil die beiden hoffentlich recht gross werden sollten :aetschbaetsch1:
aber die kleine Dame ist wohl einfach tollpatschig und tritt beim umdrehen in ihre Kaka und scharrt in alle richtungen xD.

Danke für die Tipps :yeah:
 
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
Was Marken angeht solltest du am besten sowieso mehrere im Wechsel füttern, sonst kann man sich sehr leicht Mäkelkatzen heranziehen. Hier gibt es über 10 Marken durcheinander, nie die gleiche Sorte oder Marke 2 mal hintereinander. Glaub mir, es ist angenehm, wenn sie alles fressen :D wegen dem Kot, ich würde erst mal die Marke wechseln und beobachten, ansonsten Kot sammeln und zum Tierarzt.
Fütterst du Trockenfutter als Mahlzeit? Wenn ja, gib es lieber nur als Leckerlie, es ist wirklich ungesund für Katzen :)
 
Z

Zanahoria7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2016
Beiträge
4
Ort
Schweiz
Was Marken angeht solltest du am besten sowieso mehrere im Wechsel füttern, sonst kann man sich sehr leicht Mäkelkatzen heranziehen. Hier gibt es über 10 Marken durcheinander, nie die gleiche Sorte oder Marke 2 mal hintereinander. Glaub mir, es ist angenehm, wenn sie alles fressen :D wegen dem Kot, ich würde erst mal die Marke wechseln und beobachten, ansonsten Kot sammeln und zum Tierarzt.
Fütterst du Trockenfutter als Mahlzeit? Wenn ja, gib es lieber nur als Leckerlie, es ist wirklich ungesund für
Katzen :)

Das mit den verschiedenen Marken war mein Plan, habe es einmal mit 85g Pouche Feringa versucht, ganz am Anfang... Das ergebniss war flüssiger Kot. :dead:

Eine Kotuntersuchung ist bereits gemacht worden, wegen Verdacht auf Giardien, war jedoch alles in Ordnug.

Hab gestern trotzdem nocheinmal mit Feringa versucht, ergebniss heute war wieder Flüssig :reallysad: Wie soll ich sie so blos an wechselnde Futtermarken gewöhnen?

Ich füttere morgens und Abens NF, bin aber offt von 6-23 Uhr ausser Haus und stell deswegen TF hin. Ich weis das ist nicht Ideal, aber ich seh keine andere Lösung.
 
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
Wie ist es mit einer möglichen Futtermittelunverträglichkeit? Du könntest erst mal sortenreines Futter füttern, also Futter mit nur einer proteinquelle und schauen, ob da irgendwas funktioniert.
Aber ich denke, dass andere dir bei dem Thema noch besser helfen können als ich :D
 
Z

Zanahoria7

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2016
Beiträge
4
Ort
Schweiz
Wie ist es mit einer möglichen Futtermittelunverträglichkeit? Du könntest erst mal sortenreines Futter füttern, also Futter mit nur einer proteinquelle und schauen, ob da irgendwas funktioniert.
Aber ich denke, dass andere dir bei dem Thema noch besser helfen können als ich :D

Dachte ich mir eben auch schon. Gibt es denn ein gutes Futter Pur, welches ihr mir gerade empfehlen könnt?

Habe mich jetzt ersteinmal mit Granada Pet auseinandergesetzt, gefressen wird es, output kann ich nach 1,5 Tagen noch nicht viel zu sagen + lasse ich jetzt fürs erste das TF ganz weg.

Ihr scharrverhalten hat sich bis data kein stück erbessert :sad: putzen putzen putzen...
 
M

Mikesch1995

Forenprofi
Mitglied seit
30. August 2012
Beiträge
4.017
Alter
44
Hallo :)

Ich würde jetzt persönlich erst mal wieder auf das alte Futter zurück gehen und schauen, dass der Kot wieder fest wird.

Für die lange Arbeitszeit kannst Du einen Futterautomaten aufstellen.
Bei Zooplus gibt es einen günstigen mit 2 Fächern, die habe ich hier schon seit 8 Jahren in Gebrauch.
Mit denen kannst Du tagsüber auch Nassfutter zur Verfügung stellen.

Wenn der Kot wieder fest ist, Teelöffelchenweise das neue Futter drunter mischen. So gewöhnt sich der Darm langsam an das neue Futter.

Halt jetzt nicht grade das, wovon sie schon Durchfall bekommen hatten, sondern eine andere Marke. Das bisherige kannst Du ja mal im Schrank stehen lassen und irgendwann mal wieder versuchen ob es besser ist.

Meine Kater haben alle als Minis kein Trockenfutter zur freien Verfügung bekommen. Damit kann ich es heute hinstellen, ohne, dass sich gleich über die Schüssel hergemacht wird - die wird kaum angerührt.
Also lass das mal lieber jetzt weg und füttere es nur als Leckerchen.
 
Mel08

Mel08

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. September 2016
Beiträge
509
Ort
München
Hallo :)

Es war bei mir ähnlich - meine haben bei ihren alten Besitzern nur Whiskas bekommen (also nicht so toll). Ich habe sie bekommen, als sie 12 Wochen alt waren und hab dann gleich anderes Futter gegeben.

Ergebnis: Durchfall :eek:

Habe also wieder ihr gewohntes Whiskas gegeben, der Durchfall war dann sofort weg. Das Futter gab es dann erstmal ein paar Wochen bis ich langsam angefangen habe immer mehr anderes Futter dazu zu mischen (Animonda), bis das Whiskas ganz davon ersetzt wurde.

So kleine Mäuse haben doch oft einen empfindlichen Magen (mein Balu ist so ein Exemplar) und dann ist es besser das Futter ganz langsam umzustellen.

Mittlerweile füttere ich nur noch max. 1 Dose Animonda am Tag (Balu hatte weichen Kot davon, als ich nur das gefüttert hatte) und ansonsten Cats Finefood, Schmusy Nature, Mac's und Leonardo. Werde noch andere ausprobieren :)

Mittlerweile muss ich neues Futter auch nicht mehr langsam dazu mischen, sondern kann es gleich komplett geben ohne das sie mit Durchfall reagieren. Meine sind jetzt 9 Monate alt.

Und zu dem Thema, dass nach dem Klogang immer mal was an den Pfoten oder sonst wo hängt - das war bei meinen auch so, als sie noch klein waren :aetschbaetsch1: wie oft musste ich in der Zeit Bettwäsche wechseln ^^ aber sie lernen das noch - also z.B. das Häufchen zu zuscharren, ohne das iwo was hängen bleibt :)
 
Cassis

Cassis

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2015
Beiträge
2.489
Ort
Mittelfranken
  • #10
Dachte ich mir eben auch schon. Gibt es denn ein gutes Futter Pur, welches ihr mir gerade empfehlen könnt?

Monoproteinfutter führen zB die Marken Catz Finefood Purrr, Feringa Fleisch Menü (vielleicht wird das besser vertragen als die Tütchen?), Animonda Integra Sensitive, Sandras Schmankerl, Ropocat und ProLife (Eigenmarke der Drogerie Müller). Außerdem bei Fressnapf: Select Gold (das in Dosen, nicht in Tütchen), Real Nature Wilderness und Kitty's Cuisine.

Du kannst auch mal in diese Threads schauen:
http://www.katzen-forum.net/nassfutter/84885-sortenreines-nassfutter-welches-auch-alleinfutter-ist.html?highlight=sortenreines
http://www.katzen-forum.net/nassfutter/202224-monoprotein-alleinfutter-fuer-maekelkater.html?highlight=monoprotein

Ihr scharrverhalten hat sich bis data kein stück erbessert :sad: putzen putzen putzen...

Welche Streu benutzt du denn? Beim Katzensitten zweier kleiner Kater ist mir aufgefallen, dass es seit der Streu-Umstellung von grob- auf feinkörnig weniger “Buddelunfälle“ gibt. Und hoch eingefüllt muss die Streu sein.
 
M

Mikesch1995

Forenprofi
Mitglied seit
30. August 2012
Beiträge
4.017
Alter
44
  • #11
Ich würde mir Monoproteinfutter wirklich für dann aufheben, wenn klar ist, dass es getestet werden muss....

In meinen Augen besteht dafür bisher noch keine Veranlassung, da wird eher ein Futter gegeben, an das sich der Darm einfach nicht gewöhnen kann und das kann mit dem alten Nassfutter hervorragend getestet werden.
 
Werbung:
B

BKHousecats

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Dezember 2016
Beiträge
2
Ort
Paderborn
  • #12
Guten Tag und sorry daß ich mich einbringe - bin neu hier und seit 1 Woche wohnt bei uns eine zweite Fellnase. Die Kleine hat ähnliche Probleme, deshalbe habe ich es mal gewagt, hier zu posten. :)
Das Wichtigste in Kürze: Unsere Große (unser resident cat) ist eine BKH-Lady von 1,5 Jahren - geimpft, gechippt, kastriert.
Der Neuzugang ist ein Hauskatze von 6 Monaten, die den Besuch beim doc noch vor sich hat - der Doc hat Urlaub derzeit und sie muß ja auch hier erstmal ankommen. :)
Ich habe bedenken wegen des Stuhlgangs der Kleinen. Die Urinklumpen sind mega-groß (3/4 Streuschaufel); Kot matschige,verklebte Haufen. Sie bekommt das Nassfutter, welches sie auch bei der Vorbesitzerung bekam. Das ist von Penny - bitte nicht hauen, ich weiß nicht ob das so gut ist und möchte in absehbarer Zeit umstellen. Trockenfutter frißt sie von der Großen mit, Select Gold Adult. Habe auch den Eindruck, daß die Kleine übermäßig trinkt.Vom Verhalten her ist die kleine aufgeweckt, frech und agil - also normal für eine Teenie-Katze. :)
Habt ihr einen Rat für mich? Bin im www auf alle mögliche Ursachen gestoßen und bin jetzt doch etwas besorgt.
Danke euch schonmal im Voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
  • #13
Die Frage ist ja auch, wie man umstellt. Sprich wie hast du das Futter umgestellt? Einfach hin gestellt oder untergemischt?
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
  • #14
Guten Tag und sorry daß ich mich einbringe - bin neu hier und seit 1 Woche wohnt bei uns eine zweite Fellnase. Die Kleine hat ähnliche Probleme, deshalbe habe ich es mal gewagt, hier zu posten. :)
Das Wichtigste in Kürze: Unsere Große (unser resident cat) ist eine BKH-Lady von 1,5 Jahren - geimpft, gechippt, kastriert.
Der Neuzugang ist ein Hauskatze von 6 Monaten, die den Besuch beim doc noch vor sich hat - der Doc hat Urlaub derzeit und sie muß ja auch hier erstmal ankommen. :)
Ich habe bedenken wegen des Stuhlgangs der Kleinen. Die Urinklumpen sind mega-groß (3/4 Streuschaufel); Kot matschige,verklebte Haufen. Sie bekommt das Nassfutter, welches sie auch bei der Vorbesitzerung bekam. Das ist von Penny - bitte nicht hauen, ich weiß nicht ob das so gut ist und möchte in absehbarer Zeit umstellen. Trockenfutter frißt sie von der Großen mit, Select Gold Adult. Habe auch den Eindruck, daß die Kleine übermäßig trinkt.Vom Verhalten her ist die kleine aufgeweckt, frech und agil - also normal für eine Teenie-Katze. :)
Habt ihr einen Rat für mich? Bin im www auf alle mögliche Ursachen gestoßen und bin jetzt doch etwas besorgt.
Danke euch schonmal im Voraus!


Das könnte alles mögliche sein. Bitte sammle den Kot von 3 Tagen und lasse ein grosses Kotprofil machen, zudem bitte auch ein grosses Blutbild. Wie lange hat der Ta denn noch Urlaub?
 
B

BKHousecats

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Dezember 2016
Beiträge
2
Ort
Paderborn
  • #15
Hallo Sunflower82,
danke für Deine Antworten. :) Unser Doc ist ab 02.01. wieder da, dann werden wir da sofort vorstellig werden. Danke für den Tip mit den Kotproben, das kann ich dann schon vorbereiten!
Das Trockenfutter für die Kleine mische ich - also ca 1/3 Select Gold Adult und 2/3 Saphir Adult (das vom penny). Die Vorbesitzerin hatte NF + TF von dort geholt.
Allerdings bedient sich die Kurze auch am Napf der Großen, d.h. sie geht auch schonmal in die Küche und futtert "fremd", obwohl ihr Napf nicht leer ist. Sie pickt sich auch das Futter raus, das ihr besonders gut schmeckt. Der Rest wird gefuttert wenn das lecker Zeuges alle ist. :)

Vielen Dank und liebe Grüße
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
  • #16
Man sollte das Futter langsam umstellen. Sprich vom neuen Nassfutter erstmal ganz wenig unters alte mischen und wenn das gut geht, also nicht in Durchfall endet kann man stets mehr vom neuen untermischen und das alte immer mehr reduzieren.

Trockenfutter bekommen die Katzen nochmal warum?
 

Ähnliche Themen

Gabipaule
Antworten
23
Aufrufe
14K
Jorun
S
Antworten
19
Aufrufe
1K
Kayalina
Kayalina
EmmieCharlie
2 3
Antworten
42
Aufrufe
3K
Kayalina
I
Antworten
6
Aufrufe
282
Pinku
J
Antworten
5
Aufrufe
909
Cassis
Cassis

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben