Futter süchtig? Stress beim Fressen?

P

Picclinis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2021
Beiträge
4
Hallo liebe Fellnasen Freunde,

wir haben ein Problemchen mit unserem 9 Monaten alten Kater Sammy. Sammy kommt aus dem Tierschutz. Er hat eine Futtermittelallergie und Verträgt ausschließlich Büffel Nassfutter von Vet Concept (Haben wirklich alles durch ;-))
Unser anderer Kater Charly bekommt von GranataPet die Symphonie. Wir trennen die beiden Räumlich beim füttern damit Sammy keine Chance hat Charlys Futter zu fressen (wegen seiner Allergie).
Sammy ist wirklich extrem Futter süchtig! Sobald ich Anfange das Futter zu machen rennt er um mich rum. Alles in Ordnung, jetzt fängt er an vor Anspannung oder Vorfreude?! am ganzen Körper zu zittern, er wird wirklich richtig wie von Sinnen, rennt unkontrolliert zu seiner Futter stelle, bzw. in jede Richtung weil er total ausrastet, er schlingt das Futter sehr sehr schnell runter. Wenn der Napf leer ist geht es los - die Suche nach mehr, erst geht er an Charlys Futter stelle, auf die Küche, überall sucht er nach mehr. Er bekommt mittlerweile schon 300 Gramm (Nach Absprache mit Vet Concept und unserem Tierarzt sollte er maximal 200 - 250 g bekommen. Wir füttern 4 mal am Tag (um 7 - 14 - 19 und 23 Uhr)
Trockenfutter kann ich als Ablenkung bzw. Snack für Zwischendurch nicht hinstellen da er davon extremen Durchfall bekommt.
Ich habe jetzt Leckmatten gekauft wo ich sein Nassfutter drauf mache, das wird auch Stundenlang bearbeitet bis es leer ist, dann geht die Futter suche aber weiter.
Blut (Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse, usw.) ist in Ordnung, er wurde mehr als Gründlich durchgecheckt da er durch die Allergie Monatelang Durchfall hatte bis wir wussten was er genau verträgt.
Ich denke mal er hat von seiner "Tierschutz Pflegestellen" Zeit noch drin alles was geht zu fressen sonst frisst es jemand anderes?! Er ist jetzt aber schon 5 Monate bei uns, müsste er nicht so langsam mal merken das er bei uns nicht nur in ruhe fressen kann (da wir die beiden Räumlich trennen kann Charly ihm nichts wegfressen, mal davon abgesehen das Charly ein kleiner Gourmet ist und nur seine eine Sorte GranataPet anrührt), sondern auch genug bekommt?
Er tut mir so leid da er so sehr angespannt ist und ständig auf der Suche nach Futter.
Ansonsten ist er ein echter Schatz, er schmust für sein Leben gerne, springt und tobt durch die Wohnung (Wir haben eine 8 Meter lange Wand mit Klettermöglichkeiten bestückt - ist immer noch jeden Abend schön zu sehen wie die beiden über die Kletterwand fegen :))

Gestern ging es sogar so weit das er nach mit Gebissen hat, ich habe seinen Napf seiner Meinung nach nicht schnell genug abgestellt und zack - hatte er mir in die Wade gezwickt (er hat noch nie gebissen oder gekratzt), ich habe echt Angst das es noch schlimmer wird....

Er hat noch die perfekte Figur (Eine Katzen Physiotherapeutin die auch Ernährungsberatung macht) war letztens da um mal die Gelenke von ihm zu checken und sie sagte seine Figur ist sehr gut, auch Fell ist super - es kann also wirklich nichts gesundheitliches sein oder habt ihr noch Ideen was wir noch checken lassen können???

Er spielt sehr viel, morgens - Nachmittags und Später Abend legen wir eine ausgedehnte Spielstunde ein - ansonsten tobt er wenn er mal nicht schmust oder schläft mit Charly durch die räume, kann es vielleicht daran liegen das ihm tatsächlich 300 Gramm nicht reichen? Er ist mit 9 Monaten ja wahrscheinlich auch im Wachstum?

HILFE :-( Der kleine Mann tut mir so leid das er so einen starken Stress hat wenn es ums fressen geht :-(.


Danke für eure Antworten :)

Küsschen an eure Fellnasen

Liebe Grüße
Lina (Mit Charly und Sammy).
 
Werbung:
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
3.516
Ort
S-H
Ich gehe davon aus, dass dein Sammy einfach total hungrig ist, er ist ja auch mit 9 Monaten noch im Wachstum. Er braucht die Energie.
Ich würde ihm 24/7 immer sein Futter zur Verfügung stellen, Charly übrigens auch. Mit der Zeit pendelt sich dann ein normales Fressverhalten und auch eine gute Fressmenge ein.
Um den Futterklau von Sammy bei Charly zu unterbinden, könntest du mit chipgesteuerten Futterautomaten arbeiten, so kann nur die einprogrammierte Katze an das Futter im Napf.
 
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
657
Ort
Hessen
Es ist sehr gut möglich, dass der Kater rasenden Hunger hat.
Die Futterempfehlungen passen einfach nicht für jedes Tier, schon gar nicht für einen 9 Monate alten Teenager-Kater. Hast du schonmal gehört, dass Teenager-Jungs einem die Haare vom Kopf essen? Das gilt auch für so manchen Kater im Jugendalter!
Jede Katze hat ein anderes persönliches Idealgewicht und eine andere Futterverwertung.

Aber: Die Reaktion ist schon extrem über 300g Futter.
Habt ihr schonmal ein Blutbild machen lassen?
Vielleicht ist auch was Gesundheitliches im Argen.
Wie ist der Kotabsatz? Könnten womöglich Würmer im Spiel sein?

Zum Thema Futter in der Zwischenzeit:
Stell ihm hin, so viel du kannst.
Teller leer? Auffüllen!
Teller zum 5. Mal leer? Auffüllen!
Ich warne dich vor: Er wird fressen, fressen, fressen. Womöglich sogar so weit, dass er alles wieder erbricht...und dann weiter frisst.
Das ist normal. Dein Kater hat ewig lang gehungert. Wahrscheinlich wird er über mehrere Wochen so viel Fressen, dass er kugelrund wird.
Nicht aufgeben! In dem kleinen Kopf muss es Klick machen: ich kriege genug. Immer.
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.356
Ort
Berlin
Hier wurde in dem Alter ein halbes Kilo am Tag verdrückt. Andere fressen 800g. Der hat einfach Hunger.
Lass ihn fressen soviel er will. Nur so wird er ein Sättigungsgefühl lernen und später nur essen was er braucht.
 
P

Picclinis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2021
Beiträge
4
Ich gehe davon aus, dass dein Sammy einfach total hungrig ist, er ist ja auch mit 9 Monaten noch im Wachstum. Er braucht die Energie.
Ich würde ihm 24/7 immer sein Futter zur Verfügung stellen, Charly übrigens auch. Mit der Zeit pendelt sich dann ein normales Fressverhalten und auch eine gute Fressmenge ein.
Um den Futterklau von Sammy bei Charly zu unterbinden, könntest du mit chipgesteuerten Futterautomaten arbeiten, so kann nur die einprogrammierte Katze an das Futter im Napf.
Auf den Futterautomaten Sparen ich zur Zeit, hast du Erfahrungen damit? Es darf nicht passieren das Sammy was abbekommt von Charly, dann fangen wir mit dem Magenaufbau wieder von vorne an.... Meinst du nicht das er dann zu viel frisst? Übergewichtig soll er nicht werden das ist ja auch ungesund... Wir testen das aber auf jeden Fall, danke für deine Antwort :)
 
P

Picclinis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2021
Beiträge
4
Es ist sehr gut möglich, dass der Kater rasenden Hunger hat.
Die Futterempfehlungen passen einfach nicht für jedes Tier, schon gar nicht für einen 9 Monate alten Teenager-Kater. Hast du schonmal gehört, dass Teenager-Jungs einem die Haare vom Kopf essen? Das gilt auch für so manchen Kater im Jugendalter!
Jede Katze hat ein anderes persönliches Idealgewicht und eine andere Futterverwertung.

Aber: Die Reaktion ist schon extrem über 300g Futter.
Habt ihr schonmal ein Blutbild machen lassen?
Vielleicht ist auch was Gesundheitliches im Argen.
Wie ist der Kotabsatz? Könnten womöglich Würmer im Spiel sein?

Zum Thema Futter in der Zwischenzeit:
Stell ihm hin, so viel du kannst.
Teller leer? Auffüllen!
Teller zum 5. Mal leer? Auffüllen!
Ich warne dich vor: Er wird fressen, fressen, fressen. Womöglich sogar so weit, dass er alles wieder erbricht...und dann weiter frisst.
Das ist normal. Dein Kater hat ewig lang gehungert. Wahrscheinlich wird er über mehrere Wochen so viel Fressen, dass er kugelrund wird.
Nicht aufgeben! In dem kleinen Kopf muss es Klick machen: ich kriege genug. Immer.
Gesundheitlich ist alles in bester Ordnung, Blut gecheckt, Kot mehrmals, Gelenke, ALLES. Wir haben ewig gebraucht das mit der Allergie heraus zu finden deshalb die ganzen (teilweise doppeltem) Untersuchungen.
Danke, ich werde das testen, vielleicht macht es tatsächlich so klick bei ihm, dass er IMMER genug bekommt, ich denke wirklich das hat er noch so drin, wir vermuten als Baby hat er keine Milch bekommen deshalb die Allergie, wie es in der Pflegestelle gelaufen ist kann man sich ja vorstellen bei mehreren katzen wird ihm da sicherlich was weggefressen worden sein. Danke für deine Antwort und ich hoffe das hilft :)
 
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
657
Ort
Hessen
Er wird vorübergehend übergewichtig werden. Denn der Hunger hat ihm eingebläut: Friss so viel du kannst, wenn du etwas kriegst.
Aber er wird über die Wochen lernen, dass er sich kein Fett anfressen muss, sondern immer Futter da ist. Und dann wird er wieder abnehmen und auf sein Idealgewicht kommen.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
Lass den Kater fressen bis er platzt.
Zuviel gibt es nicht.
Imm er nachfüllen, Tag und Nacht.
Der Kater hungert, Katzen benötigen ständig Zugang zu Futter.
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
3.516
Ort
S-H
P

Picclinis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2021
Beiträge
4
  • #10
Lass den Kater fressen bis er platzt.
Zuviel gibt es nicht.
Imm er nachfüllen, Tag und Nacht.
Der Kater hungert, Katzen benötigen ständig Zugang zu Futter.
Dann kommen wir wohl um die teuren Chipgesteurten Automaten nicht drum herum, Trockenfutter ist ja ausgeschlossen durch seien Allergie, Charly frisst nur das Granatapet wovon Sammy auch Allergie bekommt. Es könnte ja alles leicht sein aber nein meine beiden mögen bzw. vertragen natürlich nur genau das was der andere nicht mag/veträgt. :-D Was tut man nicht alles für die kleinen Herzen auf Vier Pfoten. :-D
 
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
936
  • #11
Auf den Futterautomaten Sparen ich zur Zeit, hast du Erfahrungen damit? Es darf nicht passieren das Sammy was abbekommt von Charly, dann fangen wir mit dem Magenaufbau wieder von vorne an.... Meinst du nicht das er dann zu viel frisst? Übergewichtig soll er nicht werden das ist ja auch ungesund... Wir testen das aber auf jeden Fall, danke für deine Antwort :)
Als meine beiden Buben aus dem Tierschutz zu uns kamen hat unser Timmy auch gefressen, gefressen, gefressen...
Das ging wirklich bis zum Erbrechen. Ich hab dann kleinere Portionen gemacht, immer mit etwas Pause und dann wieder nachgefüllt
und so weiter. Am Anfang haben beide zusammen teilweise ca. 1100 - 1200 Gramm hochwertiges Nassfutter verdrückt :eek: und das waren damals zwei ausgewachsene Kater im Alter von ca. 8/9 Jahren.

Es hat hier wirklich ganz schön lang gedauert bis Timmy gemerkt hat, dass es hier immer was zu fressen gibt, heute ist ihm fressen nicht mehr das wichtigste auf der Welt, wenn er draußen ist, hat er oftmals gar keine Zeit zum fressen, weil er grad was wichtigeres zu tun hat. :oops:

Timmy hatte zuerst ziemlich zugenommen und ging stramm auf die 7 KG-Marke zu, mittlerweile hat er, von ganz alleine,
als sich seine Futtergewohnheiten normalisiert hatten, wieder ganz schön abgenommen und liegt so bei 5,5 / KG.
Da beide sehr groß sind, denke ich manchmal, Mensch Timmy, du könntest ruhig ein paar Gramm mehr haben.:sneaky:
 
Werbung:
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
936
  • #12
Dann kommen wir wohl um die teuren Chipgesteurten Automaten nicht drum herum, Trockenfutter ist ja ausgeschlossen durch seien Allergie, Charly frisst nur das Granatapet wovon Sammy auch Allergie bekommt. Es könnte ja alles leicht sein aber nein meine beiden mögen bzw. vertragen natürlich nur genau das was der andere nicht mag/veträgt. :-D Was tut man nicht alles für die kleinen Herzen auf Vier Pfoten. :-D
Trockenfutter würd ich sowieso weglassen, denn das ist der echte Dickmacher. Mit ausschließlicher Nassfütterung
sollte sich das Gewicht mit der Zeit im normalen Rahmen bewegen.;)
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.051
Alter
45
  • #13
Er wird vorübergehend übergewichtig werden. Denn der Hunger hat ihm eingebläut: Friss so viel du kannst, wenn du etwas kriegst.
Aber er wird über die Wochen lernen, dass er sich kein Fett anfressen muss, sondern immer Futter da ist. Und dann wird er wieder abnehmen und auf sein Idealgewicht kommen.

Von gutem Nassfutter wird er nicht übergewichtig, auch wenn er mal mehr frisst.
 
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
2.238
Ort
NRW
  • #14
Hey, Willkommen im Forum! :)

Nur so als Vergleich:
Unsere 3 Katzen, weiblich, 2x 3 Jahre und 1x 4 Jahre alt, futtern täglich im Moment jeweils ca. 220-300g Futter. Manchmal auch mehr. Sie schaffen auch schonmal 400g/Katze/Tag und ausnahmsweise mehr als das.

Zusatz: Es sind Wohnungskatzen!

Wir praktizieren auch All You can Eat (AYCE), sie können immer an die Katzennahrung ran.
Leckerchen (und da zähle ich Trockenfutter zu) gibt es sparsam.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
5.992
  • #15
Bei Unverträglichkeiten geht's wirklich nicht ohne Automat, da ja Beide 24/7 Futter im Napf haben sollen. Allerdings würde ich dem gesunden Kater nicht nur das Symphonie geben. Im Idealfall fütterst du so 4-5 Marken und Sorten im Wechsel. Jedes Futter hat ne leicht andere Zusammensetzung (Mal mehr von diesem Spurenelement, mal weniger von jenem). Das gleichst du aus, indem du verschiedene Marken fütterst.

Wegen nicht mögen: Lass dich nicht erziehen. Klar gibt es Lieblingsfutter, welches, das ihnen die kalte Galle hochtreibt (bei uns Catz Finefood, das nimmt wirklich niemand an) und alles dazwischen. Man muss sie nun nicht zwingen, etwas zu fressen, dass sie absolut nicht ausstehen können. Aber auch die pelzigen Herrschaften können mal was fressen, das sie nicht absolut lieben. Dazu musst du allerdings etwas stur bleiben. Futter in den Napf und drin lassen, auch bei Mecker. Und nach 12h gegen frisches des gleichen Sorte/Marke tauschen. Erst, wenn wirklich nen ganzen Tag gar nicht gefressen wird, sollte man es nicht erzwingen, weil zu lange Nahrungskarenz auch nicht gut ist.
 
Vyshr

Vyshr

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
1.323
  • #16
Automatenerfahrung:
-gleich mit einer Haube für hinten kaufen, weil sonst sehr einfach zu zweit aus dem selben Napf gefressen werden kann
-es kann sein, dass sie sich nebeneinander zwängen und aus demselben Napf fressen, vor allem, wenn die andere Katze das leckerer riechende Futter hat

Toll an den Automaten ist aber auch, dass Nassfutter ohne Probleme 24h zugänglich gemacht werden kann, ohne das man dauernd was wegwirft und die Geruchs Reduktion ist auch richtig angenehm

zu den Sorgen, dass die Katzen zu dick werden könnten:
Ich habe hier drei Katzen zu Hause
London ist ca. 1-1,5 Jahre alt, frisst ca. 500-600g Nassfutter am Tag und hat in knapp 2 Monaten 500g zugenommen (er sollte auch noch ein bisschen zu legen er war zu mager...)
Fidelstein ist ca. 2 Jahre alt, frisst ca 500-800g am Tag und hat wirklich kein Gramm zugenommen in ca. einem Monat
Leila ist ca. 2 Jahre alt, frisst 300-800g am Tag und hat in knapp 2 Monaten etwa 100g zugelegt, die sind aber sicher auch nicht zu viel.

Und in der Zeit, mussten sie sich Anfangs auch noch daran gewöhnen, dass sie dauerhaft Zugang zu Futter haben und haben sich Anfangs noch eher überfressen. Ich habe manchmal das Gefühl diese Futtermengenangaben für Katzen gelten ausschliesslich für Freigängerkatzen, die selbst noch ein Haufen Futter auftreiben. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass irgendeine Katze mit nur diesen 200g Futter satt wird.
 
Baluna20

Baluna20

Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
74
  • #17
300g für einen 8 Monate alten Kater scheinen mir auch viel zu wenig zu sein. Der wird einfach Hunger ohne Ende haben.

Als Vergleich:
Meine beiden sind knapp 10 Monate alt und verdrücken zusammen schon seit 2-3 Monaten ca. 1,2kg Nassfutter am Tag.
Der Kater liegt aktuell bei 700-800g NaFu pro Tag und die Katze bei 400-500g Nafu pro Tag.

Ich kann dir Allyoucaneat auch nur empfehlen. Damit ist wird das Leben auch viel stressfreier, sowohl für dich als auch für deine Katze.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sancojalou

Sancojalou

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2021
Beiträge
1.346
  • #18
Automatenerfahrung:
-gleich mit einer Haube für hinten kaufen, weil sonst sehr einfach zu zweit aus dem selben Napf gefressen werden kann

Ja das kann ich nur bestätigen, wenn es keine Haube gibt, können die anderen Katzen einfach von der Seite mit fressen.

ABER:

Jetzt heule ich, die Abdeckhauben sind in Deutschland im Moment überhaupt nicht erhältlich, was für ein Sch..... äh Schrott.
Mein Plan so getrennt zu füttern funktioniert so ganz und gar nicht.

Ich habe Abdeckhauben nur noch in der Schweiz gefunden und diese werden nicht nach Deutschland versendet.
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
5.992
  • #19
Jetzt heule ich, die Abdeckhauben sind in Deutschland im Moment überhaupt nicht erhältlich, was für ein Sch..... äh Schrott.
Mein Plan so getrennt zu füttern funktioniert so ganz und gar nicht.

Nicht zwingend. Wir haben auch keine Haube, der Darmkranke hier hat noch nie versucht, von hinten mitzufressen. Allerdings hilft dabei wahrscheinlich, wenn sie grundsätzlich satt sind ;)

Sonst schau mal bei Ebay-Kleinanzeigen, da ist mir kürzlich so ne Abdeckung begegnet.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
  • #20
Es ist sehr gut möglich, dass der Kater rasenden Hunger hat.
Die Futterempfehlungen passen einfach nicht für jedes Tier, schon gar nicht für einen 9 Monate alten Teenager-Kater. Hast du schonmal gehört, dass Teenager-Jungs einem die Haare vom Kopf essen? Das gilt auch für so manchen Kater im Jugendalter!
Jede Katze hat ein anderes persönliches Idealgewicht und eine andere Futterverwertung.

Aber: Die Reaktion ist schon extrem über 300g Futter.
Habt ihr schonmal ein Blutbild machen lassen?
Vielleicht ist auch was Gesundheitliches im Argen.
Wie ist der Kotabsatz? Könnten womöglich Würmer im Spiel sein?

Zum Thema Futter in der Zwischenzeit:
Stell ihm hin, so viel du kannst.
Teller leer? Auffüllen!
Teller zum 5. Mal leer? Auffüllen!
Ich warne dich vor: Er wird fressen, fressen, fressen. Womöglich sogar so weit, dass er alles wieder erbricht...und dann weiter frisst.
Das ist normal. Dein Kater hat ewig lang gehungert. Wahrscheinlich wird er über mehrere Wochen so viel Fressen, dass er kugelrund wird.
Nicht aufgeben! In dem kleinen Kopf muss es Klick machen: ich kriege genug. Immer.
Glaube mir, die Reaktion ist nicht extrem. Mein coon hat vor Verzweiflung den Kaffeesatz aus der spülen geleckt, wenn er nicht genug zu fressen bekam.

Mein coon hat im Wachstum etwa 1000-1200g am Tag verdrückt. Und er ist ein kleiner coon.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Charly19
Antworten
18
Aufrufe
5K
streetcat
streetcat
N
Antworten
14
Aufrufe
5K
Starfairy
S
SamSaints
Antworten
7
Aufrufe
6K
SamSaints
SamSaints
D
Antworten
7
Aufrufe
195
Margitsina
Margitsina
J
Antworten
2
Aufrufe
872
Pettersson
Pettersson

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben