Fundkatze schwanger

Mihasmorgul

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
85
Da ich davon ausgehe (n muss), dass alles gut geht (wie sonst könnte ich mich um meinen Liebsten kümmern, dessen Zeit ja wirklich begrenzt ist?), würde ich auch zur Verfügung stehen..

Irgendwie wird Katz inkl. Beifracht schon unterkommen und zur Ruhe kommen können....
Carla64-

wir drücken dir auch alle Daumen und Pfoten!!!

Alles gute!!
 

Sterntaler87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2011
Beiträge
284
Hallo alle zusammen,
leider bin ich super im Stress, aber ich wollte euch zumindest kurz auf den neuesten Stand bringen.
Also der Abbruch ist abgesagt.
Schwiegermutter braucht zwar noch nen Tag zum Überlegen, aber ich glaube die Entscheidung ist bereits gefallen.
Sie ist vor zwei Monaten recht überraschend Witwe geworden und wohnt nun alleine in einem großen Haus mit Garten.
Eigentlich sollten sowieso wieder zwei Katzen einziehen. Jedoch ältere.
Das sind die zwei Punkte an denen es noch hakt:
1. Sie wollte keine jungen Katzen mehr aus Angst sich nicht bis zu deren Lebensende um diese kümmern zu können.
2. Sie hat Sorge wegen Geburt und Aufzucht.

Dass es nun 4 statt 2 Katzen wären, stellt jedoch kein Problem dar. :D
Wir sind also dabei uns über alles zu informieren um weiter entscheiden zu können. Aber ich finde ja, dass die zwei Weibsen ganz hervorragend zueinander passen. :zufrieden:
Carla, Mihasmorgul, ich würde euch gerne weiter im Hinterkopf behalten?!

Allen einen schönen Sonntag. :)
 

Mihasmorgul

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
85
LOGO!
GÖGA hat keinen Kommentar abgegeben:yeah::yeah:- armer Mann.....

Möchte mich aber Carla64 nicht in den Weg stellen- anderen helfen heilt und
gibt viel zurück!

4 Katzen sind ne grosse Nr.-(auch finanziell) ihr habt noch lange Zeit um zu überlegen......ihr könntet auch den Örtlichen TS um Vermittlungshilfe bitten.

Lass uns hören wie's euch geht!
;)
 

Ayleen

Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2011
Beiträge
1.309
@ Sterntaler betr. Schwiegermutters Bedenken.

Punkt 1: Man kann eine Abmachung mit Spenden bei einigen THs abschliessen, dass das TH im Falle des Todes die Katzen übernimmt/vermittelt, sollt niemand sonst die Katzen übernehmen können.

Punkt 2: Verstehe ich total. Hätte die SM jemanden der sich auskennt in der Nähe (Tag und Nacht)? Zudem geben die Kitten dann nicht zu unterschätzende Arbeit.

Oder, falls möglich für Geburt und bis ca. 12 Wochen ein Angebot der beiden Foris in Anspruch nehmen?
 

Max Hase

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
796
Finde ich total toll und jubele gerade. Hat meine Katzen hier regelrecht erschreckt.

Wenn Deine Schwiegermutter die Miezers vor deren natürlichem Ende verlassen muss, kann ich vielleicht Hilfe anbieten: ich führe ein Miezensenioren- und -pflegestift. :D
Im Winter bekam ich als bisher ältesten Kater einen 20jährigen, dessen Besitzerin ins Pflegeheim musste.

Ich weiß auch nicht, wie das in einigen Jahren aussieht, aber ich nehme meist ältere bis alte Modelle, so dass die Chancen - vorausgesetzt ich bleibe gesund - gut sind.
 

doppelpack

Benutzer
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.391
Hallo alle zusammen,
leider bin ich super im Stress, aber ich wollte euch zumindest kurz auf den neuesten Stand bringen.
Also der Abbruch ist abgesagt.
Schwiegermutter braucht zwar noch nen Tag zum Überlegen, aber ich glaube die Entscheidung ist bereits gefallen.
Sie ist vor zwei Monaten recht überraschend Witwe geworden und wohnt nun alleine in einem großen Haus mit Garten.
Eigentlich sollten sowieso wieder zwei Katzen einziehen. Jedoch ältere.
Das sind die zwei Punkte an denen es noch hakt:
1. Sie wollte keine jungen Katzen mehr aus Angst sich nicht bis zu deren Lebensende um diese kümmern zu können.
2. Sie hat Sorge wegen Geburt und Aufzucht.

Dass es nun 4 statt 2 Katzen wären, stellt jedoch kein Problem dar. :D
Wir sind also dabei uns über alles zu informieren um weiter entscheiden zu können. Aber ich finde ja, dass die zwei Weibsen ganz hervorragend zueinander passen. :zufrieden:
Carla, Mihasmorgul, ich würde euch gerne weiter im Hinterkopf behalten?!

Allen einen schönen Sonntag. :)
Wobei ich das ab einem gewissen Alter grundsätzlich eine sehr wertvolle Überlegung finde, weitsichtig und vernünftig. Wie sich manche Leute in hohem Alter noch Jungtiere anschaffen, halte ich dagegen für sehr fragwürdig, da oft absehbar ist, dass die Tiere die Menschen überleben werden bzw. die Versorgung irgendwann nicht mehr gesichert ist.
Natürlich freue ich mich aber darüber, wenn ihr eine Lösung finden solltet, also bitte nicht falsch verstehen.
 

Mihasmorgul

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 November 2019
Beiträge
85
@ Sterntaler betr. Schwiegermutters Bedenken.

Punkt 1: Man kann eine Abmachung mit Spenden bei einigen THs abschliessen, dass das TH im Falle des Todes die Katzen übernimmt/vermittelt, sollt niemand sonst die Katzen übernehmen können.

Punkt 2: Verstehe ich total. Hätte die SM jemanden der sich auskennt in der Nähe (Tag und Nacht)? Zudem geben die Kitten dann nicht zu unterschätzende Arbeit.



Da gebe ich Ayleen recht- ich habe auch schon recht junge Katzen an ältere Menschen vermittelt, mit der Vertraglichen Regelung, wer die Tiere nach dem evtl Tod übernimmt. Mal war das der Verein oder in Absprache mit der Verwandschaft. Bisher hat es funktioniert. Und wir konnten Mensch und Katz glücklich machen.

Tag und Nacht muss jemand für die Kleinteile da sein können-es kann alles gut gehen und die Mama macht alles alleine-

Aber wir hatten hier auch schon Nachts am Pfingstmontag einen Notkaiserschnitt- mußte beim TA assistieren, da keine Helferin,Göga mußte absaugen. Die Mutti hat die Kitten dann nicht angenommen und einem, auch noch, weil sie sie verschleppt hat,eine Pneumonie zugefügt. War nicht schön......
Alle 2h aufstehen, füttern, Bäuche massieren, ist auch nicht zu verachten-aber sie werden schneller groß als Menschenkinder! :omg:
 

Carla64

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Juni 2019
Beiträge
224
Und bei der Katz wird alles gut gehen... Da bin ich mir sicher. Ich freu mich für die Katz, dass sie wohl ein warmes Plätzchen gefunden hat.

Schöne Grüße an Deine Schwiegermutter: S und ich hatten letzten Sommer 4 Katzenwelpen, nein, eigentlich 8, zur Handaufzucht, damit wir etwas wachsen sehen konnten und ins Leben begleiten konnten, während S sich so langsam von seinem Leben verabschieden muss.

Und - es hat es gut getan, besonders S hat es genossen, die Kleinteile wachsen zu sehen...

(4 Katzenkinder sind hier geblieben, 1 ist an Parvo gestorben und 1 an "wohl doch nicht richtig im Leben", 2 Katzenkinder sind bei meiner Nachbarin geblieben)
 

Max Hase

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
796
Fassen wir es unter: besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen.

Das ging bestimmt schon jedem von uns so, der mit Katzen zu tun hat.

Wenn sich Sterntalers Mutter auf die Miez einlässt, nimmt sie sie in dem Wissen, dass sie erstmal vier Katzen haben wird.

Was gut und was schlecht geht, wird man dann sehen, denn:

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen.
 

Rickie

Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
27.139
Das freut mich erst mal für alle Beteiligten.
Von Deiner SM finde ich es sehr vernünftig, daß sie auch bedenkt, was in 10 Jahren und noch später wird, denn wenn man zusammen mit seinen Katzen sehr alt wird, brauchen oftmals beide Seiten sehr viel Hilfe.

Max Hase, Dein Spruch gefällt mir, weil er so zutreffend ist.:)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben