Freigang wider Willen...

Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
So, also wie ich im Verhaltens-Forum geschildert hatte, ist SamSam mehrfach ausgebüchst, er ist super schnell durch jeden kleinen Spalt und wir hatten einfach keine Chance.

Heute sind dann beide ausgebüchst, als ich SamSam wieder reinlocken wollte war Oreo plötzlich rausgeschlüpft, der bislang keinerlei Ehrgeiz gezeigt hatte auszubrechen.

Ich habe sie dann einfach machen lassen, nach 10 Minuten waren sie wieder drin weil es ein bisschen getröpfelt hat.
Sie haben dann an der Tür geschrien nachdem ich sie wieder zu gemacht habe, nach ner Stunde musste ich nochmal mit Barclay raus und sie waren sofort wieder im Garten.
Also, auch wenn wir Bedenken haben wegen Winterfell und weil sie ja beide gesundheitlich angeschlagen waren (ist aber deutlich besser jetzt, haben diese Woche noch mal Nachkontrolle beim TA wegen Oreos Ohr aber sie sind beide topfit soweit), wir haben aufgegeben, wir können sie einfach nicht jedes Mal wieder einfangen wenn sie ausbüchsen. Zumindest SamSam drängt wirklich sehr nach draußen und lauert an jeder Tür und sogar an gesicherten Kippfenstern, wir können sie einfach nicht mehr drin halten bis Frühling... :oops:
Noch ist es recht mild hier, ich hoffe dass sie vielleicht mit dem Winterfell noch die Kurve kriegen.

Sie waren dann also etwas über ne Stunde draußen, SamSam hat sich sofort mit einer Selbstverständlichkeit draußen bewegt und war auch schnell in den Nachbargärten unterwegs, dass ich mich schon wundere ob er nicht doch als Kitten schonmal draußen gelebt hat?
Oreo ist meistens in Sichtweite geblieben und war auch öfter nochmal im Wohnzimmer, und hat auch gleich erstmal nen Vogel ins Wohnzimmer angeschleppt :dead::dead:, ich glaube die Gartentür bleibt dann zu sobald sie nicht mehr nach drinnen flüchten wollen wenn sie was erschreckt (was bis jetzt nicht der Fall zu sein scheint).
Zu meiner Begeisterung hat sich keiner der Beiden von unseren Nachbarn anlocken lassen oder anfassen lassen, ich hoffe das bleibt so.

Sie haben beide auf mein Rufen reagiert und sind immer sofort zurück in den Garten gekommen. Sie wieder reinzubekommen war aber schwierig, sobald ich Richtung Tür bin waren sie schnell wieder weg.
Musste schon sehr locken, dabei ging die Federangel besser, da sie sich draußen derzeit für kein Leckerli der Welt interessieren.

Seit nachmittags sind sie dann endgültig wieder drin, da ich sie nicht zu lange draußen lassen mag ohne Winterfell und wir sie auch gern im Dunkeln wieder zu Hause haben möchten.

Und seitdem, nachdem sie sich entspannt haben und den Futternapf mehrfach geleert haben schlafen sie auch tief und fest. Ist noch mal ganz anderes Schlafen als der übliche Mittagsschlaf, man merkt dass sie total erschossen sind! :hmm:

Denke ich werde ihnen dann jetzt täglich kurze Ausflüge ermöglichen und hoffen dass sie dann auch nicht stundenlang weg bleiben und wiederkommen wenn ich sie rufe. Und dass sie es gesund überstehen.
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.849
Ort
35305 Grünberg
Ich versteh das Ganze hin und her nicht und warum sie noch drin bleiben sollen .......
Sie sind doch lange genug da. Sie sind alt genug. Sie wollen raus.

Nun lass sie doch einfach in Ihren Freigang gehen ohne wenn und aber. :)

Warum muss immer alles verkompliziert werden? Es ist doch alles so einfach.
 
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Von dem Gedanken, dass deine Katzen immer auf Rufen reagieren und dann rein kommen, solltest du dich frei machen: das werden sie nicht tun....;)
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Sie haben kein Winterfell und sind gesundheitlich angeschlagen.
Aber ist ja egal, Hauptsache raus :rolleyes:
Geht dir Freigang jetzt auch über Gesundheit?
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
Ich kann deine Sorgen und deinen Wunsch nach einem "kontrollierten Freigang" gut verstehen, aber ich denke, das wird sich auf Dauer schwer realisieren lassen.

Deine Katzen werden immer mutiger werden und ihr Revier immer mehr erkunden wollen. Vielleicht könntest du ihnen immer einen Zugang ins "sichere Heim" bieten, damit sie immer nach Hause kommen, wenn sie Schutz suchen und sich nichts draußen suchen müssen. Ich habe festgestellt, dass das viel ausmacht.
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
Wir überlegen auch schon, ob wir irgendwo was offen lassen können damit sie jederzeit rein können, wobei ich sowieso gern hätte dass sie drin bleiben während wir nicht da sind, müssen mal sehen ob das mit den Beiden geht, habe hier ja einiges von "Teilzeitfreigängern" gelesen. Wenn das alles gar nicht klappt müssen wir nochmal wegen Katzenklappe mit der Vermieterin reden...

Wie schon beschrieben, es ist so "kompliziert" weil sie eben beide gesundheitlich etwas angeschlagen sind/waren und wir sie nicht gleich in winterliche Temperatur rauslassen wollten. Aber sie haben eben anders entschieden.

Ist es eigentlich normal, dass sie sooooo erschossen sind? Sie schlafen so tief und fest wie nur selten! War ja auch viel Neues heute. ist das nur am Anfang so oder immer?
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
Am Anfang ist es wahrscheinlich besonders aufregend für deine Beiden mit vielen neuen Eindrücken. Das macht besonders müde. :p

Es wird sich schon etwas relativieren mit der Zeit, aber grundsätzlich werden draußen ja alle Sinne ganz anders gefordert als bei Wohnungskatzen und je nachdem, was draußen passiert ist, werden sie mehr oder weniger müde/ schreckhaft/ ausgeglichen/ ramponiert etc. nach Hause kommen. ;)
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
Am Anfang ist es wahrscheinlich besonders aufregend für deine Beiden mit vielen neuen Eindrücken. Das macht besonders müde. :p

Es wird sich schon etwas relativieren mit der Zeit, aber grundsätzlich werden draußen ja alle Sinne ganz anders gefordert als bei Wohnungskatzen und je nachdem, was draußen passiert ist, werden sie mehr oder weniger müde/ schreckhaft/ ausgeglichen/ ramponiert etc. nach Hause kommen. ;)

Ok da bin ich beruhigt! :) Sie waren so süß, haben sogar ein bisschen im Garten mit unserem Hund getobt, der ist total begeistert dass man draußen jetzt Katzen hüten kann! :pink-heart:

Ich hoffe ja, dass sie nur gute Erfahrungen machen, auch wenn das wahrscheinlich unrealistisch ist!
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
Huhu Shelti,

ich kenne jetzt eure Wohnsituation nicht. Aber vlt. könnt ihr ja eine Katzenklappe einbauen und die 2 daran gewöhnen. So können sie raus und rein wie sich möchten.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.849
Ort
35305 Grünberg
  • #10
Winterfell regelt sich nicht nur über Temperaturen sondern auch über Tageslicht.
Weniger Licht - mehr Fell. Die Katzen kommen sicher rein, wenn es zu kalt wird.
Und gesundheitliche Faktoren bessern sich mit Frischluft in manchen Fällen.
Chronische Schnupfen Katzen sollten z.B. immer Freigang bekommen.

Den Katern gefällt es, nehmt das Ganze etwas lockerer.

Du solltest den Titel hier ändern.......Endlich Freigang....
 
Zuletzt bearbeitet:
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
  • #11
Wir haben auf der Terrasse ein Hundeholzhütte stehen, da legen sich die Katzen gerne rein. Vielleicht wäre das ein Idee für euch?
 
Werbung:
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #12
Winterfell regelt sich nicht nur über Temperaturen sondern auch über Tageslicht.
Weniger Licht - mehr Fell.

Oh, demnach lebt mein Kater anscheinend im dunklen Kellerloch. Dessen Fell verändert sich nämlich nie, weder im Sommer noch im Winter ...
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.498
Ort
im Norden
  • #13
Man kann Katzen auf eine Uhrzeit trainieren, unsere kommt IMMER um 9 Uhr abends nach Hause.
Dann gibt es ein besonderes Leckerchen und danach geht's ins Bett. Bedarf etwas Zeit, aber es geht :) Bei uns klappt das mittlerweile wunderbar.

Allerdings hatte sie die Zeitumstellung ziemlich verwirrt, danach kam sie eine Woche immer um 8 :D
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
  • #14
Huhu Shelti,

ich kenne jetzt eure Wohnsituation nicht. Aber vlt. könnt ihr ja eine Katzenklappe einbauen und die 2 daran gewöhnen. So können sie raus und rein wie sich möchten.

Wir müssten die Vermieterin fragen und dann sehen wo man sie am einfachsten einbauen könnte. Das wird auch rein finanziell gesehen auf jeden Fall noch bisschen warten müssen, bis dahin überlegen wir eine Katzenklingel anzuschaffen damit wir zumindest mitbekommen wenn sie vor der Tür warten und wenn wir länger weg sind müssen sie nach drinnen.

Winterfell regelt sich nicht nur über Temperaturen sondern auch über Tageslicht.
Weniger Licht - mehr Fell. Die Katzen kommen sicher rein, wenn es zu kalt wird.
Und gesundheitliche Faktoren bessern sich mit Frischluft in manchen Fällen.
Chronische Schnupfen Katzen sollten z.B. immer Freigang bekommen.

Den Katern gefällt es, nehmt das Ganze etwas lockerer.

Dann gibt es also noch Hoffnung dass sie auch jetzt noch mehr Fell kriegen könnten?
Also Oreos Ohr sieht super aus und da es ne Hefepilzinfektion ist denke ich nicht, dass draußen oder drinnen da so nen Unterschied macht, weiß nur nicht wie gut sein Immunsystem ist.
SamSam hat geschwollene lymphknoten aber die Ursache ist bis jetzt ein Rätsel. Alle Blutwerte waren unauffällig und er zeigt keinerlei Krankheitssymptome. Sie sind aber jetzt auch schon wieder kleiner als letzte Woche.
Ich hoffe dass sie einfach wirklich reinkommen wenn sie frieren und sie es gut verkraften.
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
  • #15
Ich hoffe ja, dass sie nur gute Erfahrungen machen, auch wenn das wahrscheinlich unrealistisch ist!

Das wünscht sich jeder, der Freigänger hat... Ich erzähle besser nicht, was wir hier alles durchgemacht haben :stumm:

Wenn möglich, ist eine Katzenklappe absolut empfehlenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #16
Sorry, aber das wer mir beim letzten Thema ja schon klar... Ich frage mich, wie ungeheschickt man sich anstellen kann. Sag doch einfach ehrlich wie es ist, du wolltest die Kater rauslassen. Dieser Bohei ums angebliche Ausbüchsen ist doch mehr als unnötig ...

Was soll man nun sagen zu jmd, der kranke Tiere rauslässt? Habe ich kein Verständnis für.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.849
Ort
35305 Grünberg
  • #17
Sie werden noch etwas aufbauen an Fell. :)

Plum, das ist doch albern, was du sagst. Es betrifft das abnehmende bzw. wieder zunehmende Tageslicht ähnlich wie bei Pflanzen. Die Blätter werden gelb, weil es in erster Linie weniger Licht gibt, nicht weil es kalt wird. Umgekehrt fangen manche Hunde bereits im Februar an, erste Winterfellbüschel zu schmeißen, weil es länger hell ist.
Es sind je nach Felltyp feine Strukturen, die sich ändern. Auch Wohnungskatzen bekommen im Winter etwas mehr Fell, manche mehr, andere weniger. Es betrifft das Unterfell vorrangig, du merkst es bei deiner Katze vielleicht gar nicht.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.849
Ort
35305 Grünberg
  • #18
Sorry, aber das wer mir beim letzten Thema ja schon klar... Ich frage mich, wie ungeheschickt man sich anstellen kann. Sag doch einfach ehrlich wie es ist, du wolltest die Kater rauslassen. Dieser Bohei ums angebliche Ausbüchsen ist doch mehr als unnötig ...

Was soll man nun sagen zu jmd, der kranke Tiere rauslässt? Habe ich kein Verständnis für.

Also kranke Tiere sind für mich was anderes.
Du gehst doch auch mit Schnupfen, Erkältung , Husten oder ähnlichem an die frische Luft ? :)
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
  • #19
Sorry, aber das wer mir beim letzten Thema ja schon klar... Ich frage mich, wie ungeheschickt man sich anstellen kann. Sag doch einfach ehrlich wie es ist, du wolltest die Kater rauslassen. Dieser Bohei ums angebliche Ausbüchsen ist doch mehr als unnötig ...

Was soll man nun sagen zu jmd, der kranke Tiere rauslässt? Habe ich kein Verständnis für.

:rolleyes::rolleyes:

Du warst also dabei und kannst es beurteilen, wie geschickt oder ungeschickt wir uns anstellen? Weil du ja auch uns und unser Haus so gut kennst... Aber Hauptsache erstmal jemanden als Lügner bezeichnen, zu Hause hinter der Tastatur ist sowas ja ganz einfach und das Ego groß...

Warum sollte ich sie rauslassen wollen und mir mein Leben unnötig schwer machen mit den Sorgen, die es in unserem Fall zu diesem Zeitpunkt mit sich bringt?

Und sie sind nicht KRANK, sie hatten einfach in den letzten Wochen ein paar Probleme, die weitestgehend behoben bzw. geklärt sind. Gut finde ich es so auch nicht, weil ich mir ein bisschen Sorgen mache wie gut ihr Immunsystem jetzt ist aber es ging nun halt nicht anders.

Ne Hütte für die Terrasse wird auf jeden Fall angeschafft vielPfoten, auch wenn ich sie gern so trainieren würde die Kristanca dass sie immer zur gleichen Zeit bzw. auf Rufen reinkommen. Werden wohl auch einfach gucken müssen, wie es sich einpendelt mit den Beiden.
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #20
Plum, das ist doch albern, was du sagst. Es betrifft das abnehmende bzw. wieder zunehmende Tageslicht ähnlich wie bei Pflanzen. Die Blätter werden gelb, weil es in erster Linie weniger Licht gibt, nicht weil es kalt wird. Umgekehrt fangen manche Hunde bereits im Februar an, erste Winterfellbüschel zu schmeißen, weil es länger hell ist.

Du mir lesen tun?! Meinereiner schrub: Sommer wie Winter verändert sich sein Fell nicht. Deiner Theorie nach müsste er im Sommer bei längerem Licht Fell verlieren, tut er aber nicht. Tut er wirklich nicht, habe ich noch nie bei einer Katze erlebt

Es betrifft das Unterfell vorrangig, du merkst es bei deiner Katze vielleicht gar nicht.

Neee, merke ich nicht, ich fass meinen Kater ja auch so selten an ... ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Sheltiecat
Antworten
12
Aufrufe
2K
Sheltiecat
Sheltiecat
Sheltiecat
Antworten
4
Aufrufe
816
Sheltiecat
Sheltiecat
S
2
Antworten
26
Aufrufe
3K
Kalintje
Kalintje
Q
Antworten
18
Aufrufe
2K
MariaPleno
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben