Floh Paranoia

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

smoky und sazzy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Juni 2015
Beiträge
3
Hallo ihr lieben,
Ich habe ein kleines Problem. Vor drei Wochen haben wir zu unserer ein jahr alte Katze einen neuen Spielgefährten besorgt. Die angewöhnung hat keine 2 Tage gedauert. Ich War so glücklich darüber. Danach fing es an. Durch einen blöden Zufall habe ich gemerkt, dass der kleine flöhe hatte. Voller Panik bin ich zu fressnapf gefahren und die haben mir einen fogger plus flohpulver verkauft. Beide Produkte benutzt und 2 Tage später hatten wir dennoch flöhe. Ich bin wieder in Panik geraten und ab zum Tierarzt. 2 Tage später haben wir effipro drauf gemacht und die ganze Wohnung gesäubert, mit umgebungsspray alle leisten und Teppiche eingesprüht und 5 Tage danach noch mal 2 fogger gezündet. Die Tierärztin meinte, ohne die Prozedur geht es nicht. Jetzt bin ich natürlich schlauer und weiß, dass das ziemliche chmiebomben sind, aber einer Tierärztin glaubt man das erst mal. Naja sie meinte, nach 3 Wochen wieder effipro geben, damit die neuen flöhe, die kommen, sofort nach dem beißen absterben. Heute ist es soweit, dass die nächste Brut geschlüpft ist, da sich die beiden wieder häufiger kratzen. Ich bin schon so fertig, dass ich jedes mal, wenn sie sich kratzen, den flohkamm hole und nach dem Kot oder flöhen Ausschau halte. Bis jetzt hab ich nichts gesehen. Ich werde wahrscheinlich schon paranoid. Ich weiß ehrlich nicht, wie ich diese Paranoia überwinden kann. Ich habe seit dem der kleine die flöhe mit gebracht hat, 6 Kilo abgenommen. Mein Freund kann so langsam auch nicht mehr. Wem geht es denn so ähnlich und was mache ich, wenn sich die flöhe hier wieder vermehren?
 
Werbung:
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2015
Beiträge
1.686
Hallo,

erstmal: Ich kann deine Paranoia verstehen. Als meine Mäuse damals Milben hatten, hab ich auch ständig gedacht, dass es mich irgendwo juckt. Jedes kleine Krümelchen wurde gleich kritisch angeguckt: "Ist das eine Milbe?!"

Viele Halter haben wohl gute Erfahrungen mit der Kombination aus Capstar und Program gemacht. Such das einfach mal über die Forensuche, dazu gibt es sehr viele Themen, in denen auch steht, wie man beide Mittel dosieren sollte und in welchem Abstand man sie gibt. :)

Soweit ich weiß bekommt man beides beim Tierarzt oder über die Apotheke (auch Versandapotheken). Die frei verkäuflichen Mittel von Fressnapf und Co halten in meinen Augen nur selten das, was sie versprechen. Im schlimmsten Fall können sie schaden...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
16
Aufrufe
8K
Frau Sue
2
Antworten
33
Aufrufe
11K
anjaII
Antworten
0
Aufrufe
839
Antworten
2
Aufrufe
3K
rico2007
Antworten
16
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben