Fast 1 Monat Antibiotikum - kaum Besserung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
Guten Abend,

Nun wende ich mich mal an euch um mich vielleicht ein wenig zu beruhigen.
Es geht um Muffin, 5 Monate alt. Ich mache es mal kurz und knapp:
-Freitag bei der Züchterin besucht, die kleinen Kitten niesen, Züchterin sagt hat sie mit Grippe angesteckt, Muffin gings aber gut der war wieder über den Berg
-Samstag abgeholt, Züchterin war Freitag Nachmittag nochmal beim Tierarzt, für Auszug ok geholt und geimpft. Habe aber noch für 5tage Antibiotikum und Grippetabletten mitbekommen
-Samstag Abend gemerkt Muffin niest mit Auswurf und hustet. Die medis 5tage gegeben
-Donnerstag ist es nicht besser, mitgenommen zum Tierarzt, Muffin hat Fieber, nochmal Antibiotikum bekommen.
-nächsten Donnerstag immernoch nicht besser, NOCHMAL anderes Antibiotikum bekommen....

Heute ist Montag, Donnerstag muss er wieder zur Kontrolle. Er niest nicht mehr gaaanz so viel aus aber immernoch relativ viel und hustet immernoch...

Was soll ich tun? Habe das Gefühl die Tierärztin hat kein Plan was sie tut? Obwohl ich eigentlich anfangs sehr zufrieden war :(

Habt ihr Erfahrungen mit sowas? Wie lange dauert so eine Erkältung? Sollte ich Tierarzt wechseln?
Muffin ist aber sonst Top fit, frisst und spielt wie der andere
Ach ixh muss dazu sagen das im Auswurf auch immer Blutbeimengungen sind, Tierärztin weiß es.
Bin ein bisschen verzweifelt. Dem anderen, Happy, geht's super der wurde auch nicht angesteckt.

LG Sarah, Happy und Muffin
 
Werbung:
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
Ja ihre Tierärztin hat ja auch das Ok gegeben :( sonst hätte ich ja noch gewartet...also zum Antibiotikum. Als erstes hatte er 1x am Tag Clavaseptin bekommen. Dann 1x am Tag veraflox und nun bekommt er nochmal Clavaseptin jedoch 2x am Tag.
 
N

Nicht registriert

Gast
Clavaseptin ist für eine blinde Antibiose leider genau das Falsche - lies dich unbedingt mal durch den Link.
Ich würde mich schnellsten durch den verlinkten Thread ackern und dann einen anderen Tierarzt aufsuchen.

Ich mach mal noch jemanden auf deinen Thread aufmerksam.
 
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
In Guten morgen,
Nachdem Muffin mir heute morgen wieder alles vollgeniest hat, habe ich eine andere Tierärztin angerufen die morgen zum hausbesuch kommt. So muss ich ihn nicht schon wieder in die blöde Box stecken. Werde ihr das alles schildern was in den letzten Wochen so wsr und was er bekommen hat etc. Ich hoffe diese Tierärztin weiß was zu tun ist. Denke mal zur genauen Untersuchung etc. Muss er in die Praxis aber sie soll morgen erstmal schauen und sagen was Sache ist und so...

Habe den thread natürlich schon durchgelesen gestern abend und werde morgen darauf achten was die Tierärztin vorschlägt und ihn behandeln will etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Wie lange hat er Veraflox bekommen und in welcher Dosierung? Wie lange bekommt er Clavaseptin nun schon in der doppelten Menge? Wie sieht es im Mäulchen aus? Wie sieht der Auswurf ansonsten aus? Wie sieht das Nasensekret aus, wenn er niest? Klar oder gelb/grün?

Ich würde hier ein Röntgenbild der Lunge im Hinterkopf behalten. Abstrich würde ich jetzt schon machen.
 
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
Also veraflox hat er eine Woche bekommen, flüssig, für 3kg.
Im Mäulchen siehts gut aus,keine rötungen oder so.
Also das was er hochhustet kann ich nicht sagen wie das aussieht da kommt nicht ganz raus er schluckt es runter.
Aus der Nase ist es wenn er länger nicht geniest hat grünlich mit blutbeimengungen, allerdings teils schon getrocknet. Wenn er dann nochmal niest oder öfter hintereinander wird es gelblich-klar ohne Blut. Seine Nase läuft eher wenig.
 
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
Clavaseptin bekommt er seit Freitag in der doppelten Menge
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Davon einmal angesehen, dass eine Woche recht kurz ist, hat es unter Veraflox eine Verbesserung gegeben? Er hat die Dosierung für 3kg bekommen, wiegt er die denn auch?

Das hört sich alles nicht gut an. Es sollte keine Zeit mehr verstreichen, was die Diagnostik betrifft. Was ich tun würde: Abstriche auf Herpes, Calici, Mykoplasmen, Bordetellen und Pasteurellen. Außerdem die Lunge röntgen lassen. Wenn Clavaseptin nicht anspricht und das scheint ja der Fall zu sein, käme bis zum Ergebnis Azithromycin in Frage. Sprich mit der TÄ darüber...
 
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
  • #10
Davon einmal angesehen, dass eine Woche recht kurz ist, hat es unter Veraflox eine Verbesserung gegeben? Er hat die Dosierung für 3kg bekommen, wiegt er die denn auch?

Das hört sich alles nicht gut an. Es sollte keine Zeit mehr verstreichen, was die Diagnostik betrifft. Was ich tun würde: Abstriche auf Herpes, Calici, Mykoplasmen, Bordetellen und Pasteurellen. Außerdem die Lunge röntgen lassen. Wenn Clavaseptin nicht anspricht und das scheint ja der Fall zu sein, käme bis zum Ergebnis Azithromycin in Frage. Sprich mit der TÄ darüber...

Vielleicht ganz minimal... Aber eigentlich nicht so wirklich oder es war so wenig das es nicht aufgefallen ist. Der gute wiegt 3,1 :D maine coon Mix...

Ok danke für die Tips werde die Tierärztin drauf ansprechen.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
Wie kann die Tierärztin ihn impfen wenn er eh schon angeschlagen ist und mehrere Medikamente einnimmt.
Manchen Tierärzten sollte man...:grr::grummel::mad::mad::mad:....

Und die Züchterin sollte man in den gleichen Sack stecken, ein krankes Kitten gibt man nicht ab, egal ob die Tierärztin da mal eben ok drauf stempelt.

Unverantwortlich.

Dem Kleinen alles Gute, hier bekommst du viele gute Tipps was man machen kann, viele hilfreiche Dinge stehen alleine in dem Beitrag den du schon gelesen hast.
 
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #12
Wie schon erwähnt, bitte gründlich durchlesen: http://www.katzen-forum.net/erkaelt...ektionen-erkaeltungen-katzenschnupfen-co.html. Damit bist du gut vorbereitet. Ich würde wahrscheinlich keinen Hausbesuch machen lassen, dadurch kann u.U. wieder unnötig Zeit verstreichen. Du könntest zwar telefonisch abklären, dass sie auf jeden Fall Abstrichmaterialien mitbringt, aber geröngt hätte man dann immer noch nicht.
 
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
  • #13
Wie kann die Tierärztin ihn impfen wenn er eh schon angeschlagen ist und mehrere Medikamente einnimmt.
Manchen Tierärzten sollte man...:grr::grummel::mad::mad::mad:....

Und die Züchterin sollte man in den gleichen Sack stecken, ein krankes Kitten gibt man nicht ab, egal ob die Tierärztin da mal eben ok drauf stempelt.

Unverantwortlich.

Dem Kleinen alles Gute, hier bekommst du viele gute Tipps was man machen kann, viele hilfreiche Dinge stehen alleine in dem Beitrag den du schon gelesen hast.

Ging ja erst nach der Impfung richtig los :( als ich den Tag davor da war, war alles gut also er war schon übern Berg sag ich mal...

Ja die Züchterin meinte sie übernimmt die Hälfte der Rechnung, als dann aber raus kam das er auch noch flöhe hat(hatte) und ich ihr die Rechnung geschickt habe kam keine Antwort mehr :( im Gesundheitszeugnis vornherein Tierärztin stand drin er sei Parasitenfrei aber er war voller flohkot und habe zwei lebende gefunden auf ihm... Der arme hat schon einiges durch jetzt :(

Ja habe mir schon einiges aus dem thread rausgeschrieben damit ich das aufm Schirm habe.
 
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
  • #14
Wie schon erwähnt, bitte gründlich durchlesen: http://www.katzen-forum.net/erkaelt...ektionen-erkaeltungen-katzenschnupfen-co.html. Damit bist du gut vorbereitet. Ich würde wahrscheinlich keinen Hausbesuch machen lassen, dadurch kann u.U. wieder unnötig Zeit verstreichen. Du könntest zwar telefonisch abklären, dass sie auf jeden Fall Abstrichmaterialien mitbringt, aber geröngt hätte man dann immer noch nicht.

Ok ich werde sie nachher nochmal anrufen und fragen, auch wegen röntgen.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #15
Ach ixh muss dazu sagen das im Auswurf auch immer Blutbeimengungen sind, Tierärztin weiß es.
Also das was er hochhustet kann ich nicht sagen wie das aussieht da kommt nicht ganz raus er schluckt es runter.
Aus der Nase ist es wenn er länger nicht geniest hat grünlich mit blutbeimengungen, allerdings teils schon getrocknet.

Oh, wir haben uns anscheinend missverstanden. Dann ist das Sekret (das aus der Nase kommt) teils blutig und nicht der Auswurf beim Husten. Ändert aber nichts bzgl. der Vorgehensweise. Du musst aber genau darauf achten, ob die Blutbeimengung bestehen bleibt. Wenn das der Fall sein sollte, muss auch dem nachgegangen werden. Allzu lange würde ich damit nicht mehr warten.
 
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
  • #16
Oh da hatte ich mich falsch ausgedrückt, sorry.
Ich habe vorhin nochmal mit der Tierärztin telefoniert. Habe ihr gesagt das ich unsicher bin ob hausbesuch so gut ist und ich lieber in die Praxis kommen soll. Sie fragte von sich aus ohne das ich irgendwas gesagt habe ob schon Abstrich und Blut abgenommen wurde... Also ich bin jetzt schonmal ein bisschen zuversichtlich das sie eventuell Ahnung haben könnte was zu tun ist. Sie kommt morgen trotzdem erstmal zum hausbesuch, nimmt Abstriche und Blut ab und guckt ihn sich genau an ohne das er aufgeregt ist wie in der Praxis immer...und dann werde ich noch das röntgen mit ihr besprechen.

Aber ich muss sagen heute hat er erstaunlich wenig gehustet.. Dafür aber wieder mehr geniest :( deswegen ist es so schwer zu sagen ob es bisschen besser wird oder nicht :(
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #17
Wie geht es Muffin heute?
 
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
  • #18
Ganz gut finde ich, heute morgen wurden aus seinen 5 Minuten ganze zwei Stunden :D

Ne also die tä war ja da. Hat Abstrich genommen, Blut abgenommen und alles angeguckt.
Der Mund, die Ohren und die Augen sind super.
Lunge ist frei, sie hat ihn husten gehört und sie ist der Meinung das dies vom schnupfen kommt. Das ab und zu eventuell das nasensekret halt nicht aus der Nase läuft sondern halt hinten runter... Und deswegen hustet er.. Oder so ähnlich.. Husten habe er also keinen schlimmen. Ist hauptsächlich der schnupfen.

Er hat auch noch fürs immunsystem und Magen Darm Trakt etc. Son pflanzliches zeug bekommen weil durch dieses ganze andere Zeugs sein darm schon nicht mehr richtig mit macht... Deswegen will sie jetzt auch lieber warten bis das Ergebnis da ist bevor sie jetzt nochmal mehr Zeugs in ihn rein pumpt was garnicht hilft. Habe aber auch paar Tipps von ihr bekommen wie ich so ein wenig weiter helfen kann die Tage, unter anderem Dinge die auch im thread stehen.

Also ich muss sagen heute sieht er ganz anders aus als gestern, viel besser.. Scheint also doch langsam zu werden.
 
H

HappyVsMuffin

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
74
  • #19
Achja im Moment liegt er auf mir drauf und schläft mit einem warmen Körnerkissen zwischen uns, er hat ja zum Glück kein Fieber mehr :) ihm scheint es zu gefallen :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

schepi0815
2 3 4
Antworten
68
Aufrufe
8K
anne_79
anne_79
H
Antworten
16
Aufrufe
4K
HoNeYLe
H
Jessy2404
Antworten
25
Aufrufe
5K
Jessy2404
Jessy2404
chaton
  • chaton
  • FIP
Antworten
14
Aufrufe
2K
Nonsequitur
Nonsequitur
T
Antworten
1
Aufrufe
20K
R

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben