"Ersatz" für das Geschwisterchen :'(

Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.849
Ort
35305 Grünberg
  • #21
Gegen BKH ist ja nix zu sagen. Ich glaube das Problem sind nicht die Katzen, dass es nicht funkt, sondern die Trauer:oops:
Fremde Katzen in diesem Alter springen einem nicht zwangsläufig sofort in die Arme. Kitten sind anders.
Ich würde nicht auf den Funken warten, sondern rational vorgehen. Der Funke fliegt später:) wenn sie wieder Platz im Herzen hat.

Danke, sehr gut formuliert. :)
 
Werbung:
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.089
Alter
56
Ort
31... Lehrte
  • #22
T

Tenny

Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
58
  • #23
Und inweifern denken wir nicht an das Tier, wenn es eine BKH wird? Diesen Zusammenhang verstehe ich nun wirklich nicht. :verstummt: Ich wusste nicht, dass es ein Verbrechen ist, wenn man sich Rassekatzen kauft und zwar nicht von einem Vermehrer (da würde ich es 100% verstehen!) sondern einem eingetragenen Züchter.

Die kleinen aus deinem Link sind zwar wirklich süß :pink-heart:, aber erstens ist es zu weit weg und zweitens sind (soweit ich gelesen habe) noch nicht alle bzw. keine der Süßen kastriert. Wenn sie doch ein älteres Tier nehmen möchte bzw. ein gleichaltriges, so möchte sie, dass dieses schon kastriert ist...das ist wohl mehr als verständlich.

Und ich weiß auch nicht, wieso Trauer schlimm ist...ich fände es bedenklicher, wenn es sie überhaupt nicht berühren würde. Die andere Kleine ist nun ihr ein und alles und da möchte alles weitere gut überlegt sein.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #24
Und ich weiß auch nicht, wieso Trauer schlimm ist...ich fände es bedenklicher, wenn es sie überhaupt nicht berühren würde. Die andere Kleine ist nun ihr ein und alles und da möchte alles weitere gut überlegt sein.
Hier wirft deiner Freundin sicher niemand vor, dass sie trauert. Wie kommst du auf die Idee???
Ich kenne es aber sehr gut, dass es mehr als schwierig ist, sein Herz in der Akutphase zu öffnen. Deshalb habe ich da meist rational gehandelt und mich dann halt später in das neue Tier verliebt. In dieser Phase ist kein Tier der passende Ersatz.
Sucht nach einer theoretisch passenden BKH-Freundin und der Funke fliegt gaaaanz sicher später:)
 
B

Berta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
453
  • #25
Wenn Sie lieber eine kastrierte haben möchte, dann kommt doch der Züchter der die 14 Wochen alten Babys hat gar nicht in Frage. Wieso wird das dann überhaupt in betracht gezogen?

Da wäre Sie wohl mit einem Tierschutzkätzchen besser beraten.
Falls im Tierheim nichts passendes zu finden ist, es gibt auch genügend Pflegestellen.

Warum hier überhaupt gefragt wird, erschließt sich mir nicht.
Offenbar gibts nur diese eine möglichkeit, wenn das Erlebte noch zu tief sitzt.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #26
Hallo liebe Forengemeinde,

vorweg möchte ich sagen, dass es dieses Mal nicht um meine Beiden geht - Sie sind putzmunter und lebendig - sondern um die Katzen bzw. die Katze einer sehr guten Freundin. Sie hatte ebenso wie ich zwei BKH-Kätzchen (6 Monate). Leider hat ihre zweite kleine Maus die Kastration nicht überstanden und ist drei Tage nach der OP verstorben...Natürlich ist sie vollkommen fertig, doch dem kleinen Geschwisterchen geht es noch schlechter. Sie vermisst ihre Schwester sehr, sodass meine Freundin natürlich versucht dieser Sehnsucht baldige Abhilfe zu schaffen mittels einer "neuen" Zweitkatze. Ersatz ist das falsche Wort, aber sie soll nicht alleine sein.
Meine Freundin möchte gerne wieder eine BKH nehmen und hat die Möglichkeit bei ihrer Züchterin ein Kitten zu bekommen. Diese sind sind nun 14 Wochen alt. Leider gibt es zurzeit keine gleichaltrigen BKH-Katzen, zumindest nicht in ihrer näheren Umgebung, nur einen Kater. Sie möchte aber auch nicht mehr allzu lange warten mit einer Zweitkatze.
Ist der Altersunterschied von 2 1/2 Monaten denn schon zu groß oder kann das mit einer gutgehen? Wo kann man denn noch BKH finden, die schon älter sind?
Ich freue mich sehr auf eure Antworten.

LG Tenny

auch ich denke das sich der Altersunterschied bald ausgleicht aber deiner Freundin kommt wohl darauf an das die Katze schon kastriert ist, weil sie Angst hat das sowas noch einmal passieren Könnte.

Sowas kommt extrem selten vor aber ich kann die Sorge verstehen.

Da bleibt eben nur zu warten bis sich eine kastrierte BHK Katze findet, oder eine andere Rasse bzw. keine Rassekatze dazu zu holen, die die Kastra auch schon überstanden hat.
 
T

Tenny

Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
58
  • #27
Die Ursprungsfrage war ja auch, ob der Altersunterschied zu groß wäre.
Und die Kitten wären ab sofort "abholbereit" und würden noch geprägt werden, haben keine "schlimme" Vergangenheit oder Angewohnheiten. Daher haben wir diese Möglichkeit in Betracht gezogen.
Sollte es allerdings dennoch dazu kommen, dass wir eine gleichaltrige BKH in der Umgebung finden, legt meine Freundin wert darauf, dass sie bereits kastriert ist und ihr dieser Gang zum Tierarzt nicht bald schon wieder bevorsteht. Bei den Kitten würde das Ganze noch dauern. Es wird garantiert nicht wieder etwas derart schreckliches passieren, aber so bald möchte sie einfach erst einmal keine ihrer Katzen zur Kastration schicken.
Sie kennt die Züchterin sehr gut und vertraut ihr, andere Kitten würden für die gar nicht infrage kommen, sondern wirklich nur die dieser Zucht. Andere BKH-Kitten gäbe es nämlich noch zu Hauf in der Nähe, aber von denen möchte sie nichts wissen.
Mit Katzen aus dem Tierschutz hat sie leider keine guten Erfahrungen gemacht. Vor ihren kleinen hatte sie ein älteres Pärchen aufgenommen und wirklich nur Ärger gehabt. Natürlich möchte sie nun nicht alle Katzen aus dem TS über einen kamm scheren, aber sie ist natürlich ein wenig vorsichtig geworden. Tierheime haben wir, wie gesagt abgeklappert (Wir haben hier "oben" leider nicht so viele Möglichkeiten wie z.B. in Berlin oder anderen Großstädten und Umgebung), aber leider stimmten die Grundvoraussetzungen nicht (gleiches Alter, gleiches Geschlecht, ähnlicher Charaktertyp).

Wir schauen uns die Kleinen am Freitag an und entscheiden dann. Sie ist erfahren und wird nicht sofort eins mitnehmen, nur weil sie "Ach-so-süß" sind...
Außerdem habe ich im Notfellchen-Bereich geschaut und sogar einen Post verfasst, leider sind die Entfernungen zu groß.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #28
wie groß wäre denn die Entfernung? Manchmal kann man auch eine Transportkette ins Leben rufen.
 
B

Berta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
453
  • #29
So wie ich das bisher gelesen habe, will sie wohl nur Katzen die sie vorher direkt sehen kann`?
 
T

Tenny

Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
58
  • #30
An sich würde sie das Kitten schon gerne vorher in Augenschein nehmen, also bisher haben wir das immer so gemacht. Wir sind damals auch zusammen von Züchter zu Züchter gefahren. Wir wollten einfach "Enttäuschungen" vermeiden. Natürlich bringt einem diese Stunde nicht viel, aber man gewinnt eben doch schon einen kleinen Eindruck von dem Charakter. Aber wir versuchen auch andere Möglichkeiten, möchten eben nur nicht weit fahren oder immense Spritkosten bezahlen...Die Hauptsache ist einfach, dass die Kleine bald wieder eine beste Freundin hat.

Also wir wohnen in Rostock, also nördlicher geht es quasi gar nicht mehr. ;)
Wäre denn solch ein Transport nicht unheimlicher Stress für die Kleinen?
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #31
ich denke das auch das ihr euch in der näheren Umgebung umsehen solltet wenn stundenlange Fahrt bedeutet. Jede Katze mag wohl nicht unbedingt sehr lange in der Transportbox sitzen.
Anders gesehen wären die Kastrationskosten weggefallen und das hebt die Benzinkosten wieder auf.
Letzendlich könnt ihr euch für das Kitten, welches ihr am Wochenende seht, entscheiden.
Sicher wird es nicht wieder nach der Kastration zum Schlimmsten kommen.

Das ihr das Kitten vorher sehen wollt kann ich verstehen.

Würdet ihr diese denn wieder in der gleichen Praxis vornehmen lassen, oder ist euer Vertrauen, was das betrifft, nun nicht mehr da?
 
Werbung:
T

Tenny

Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
58
  • #32
Das ist eine gute Frage. Der Ärztin kann man keinen Vorwurf machen, es lag wohl an der Narkose. Aber natürlich ist da die Angst, nur benötigt man erst einmal ein Grundvertrauen und das hatten wir bei dieser Ärztin aufgebaut. Nun den Arzt wechseln und dann bald die Kastration durchführen lassen...schwierig, was meinst du dazu?

Und wir hatten überlegt, ob ich ihre kleine Maus erst einmal zu Luv und Lee holen sollte. Oder ist das zwar lieb gemeint, aber eigentlich total blöde?
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.089
Alter
56
Ort
31... Lehrte
  • #33
Mit *in erster Linie and das Tier* meinte ich, es muß passen, egal ob Rasse oder nicht. Und zwar vom Alter und Charakter. Tierschutztier wäre dann natürlich mein Wunsch, das liegt mir eben am Herzen. :zufrieden:

Und die Kleinen von Tina werden jetzt kastriert, schrieb sie mir. Aber es ist Eure Entscheidung.
 
T

Tenny

Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
58
  • #34
Nun, wenn dann wäre nur die Lena eine Kandidatin, aber da sie nur an eine Familie mit Hund vermittelt werden soll, fällt sie leider raus.
Ansonsten ist sie wirklich bezaubernd und so sehr ich deine Haltung verstehe und auch bewundere, kann ich ihr nun einmal nicht einreden, dass sie eine Katze aus dem TS nehmen soll. Bei EKH könnte es ja auch sein, dass sie vom Charakter nachher zu aktiv für ihre BKH sein könnte... Und es gibt keinen Freigang, den es doch bei Tina sicherlich gab bei Hund und Hof oder nicht?
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
  • #35
Nun, wenn dann wäre nur die Lena eine Kandidatin, aber da sie nur an eine Familie mit Hund vermittelt werden soll, fällt sie leider raus.
Ansonsten ist sie wirklich bezaubernd und so sehr ich deine Haltung verstehe und auch bewundere, kann ich ihr nun einmal nicht einreden, dass sie eine Katze aus dem TS nehmen soll. Bei EKH könnte es ja auch sein, dass sie vom Charakter nachher zu aktiv für ihre BKH sein könnte... Und es gibt keinen Freigang, den es doch bei Tina sicherlich gab bei Hund und Hof oder nicht?


Hat Tina das so gesagt? Also das hast du eventuell etwas missverstanden? Ich denke nicht, dass Hundehaltung Voraussetzung bei der Vermittlung von Lena ist ;)

Es sind Kitten, die dürfen nicht in den Freigang
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.089
Alter
56
Ort
31... Lehrte
  • #36
Nein, Tina vermittelt viel in Wohnungshaltung, hat sie mir vorgestern erst geschrieben. Und Hundehaltung ist auch keine Voraussetzung. Sie ist ja sozusagen "Konkurrentin" von meinen Pflegis. Also ihre Jungs. ;)

Entweder Ihre oder meine Pflegis ziehen auf eine Stelle in Braunschweig. Je nachdem, wo das Herz der Bewerber sich meldet. :)

Und den Charakter kann sie sicher einschätzen. Aber wenn Deine Freundin keine EKH will, ist das auch ihre Entscheidung!
 
Strandkatze

Strandkatze

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2014
Beiträge
86
  • #37
Ich hab jetzt nicht alles nachgelesen, wollte aber etwas anbieten ;o)
Meine Mama wohnt in Niedersachsen/Cuxhafen und fährt regelmäßig nach Lübeck, ich wohn in Lübeck und ein Freund von uns fährt regelmäßig von hier nach Rostock.
Bremen-Lübeck-Rostock wären auch möglich über Familiäre wege UND wir haben alle selber Mietzen ;)
Wenn dir die Strecken was helfen, sag einfach bescheid.

Edit: In Poel löst doch jemand seine BKH zucht auf, da sind ja auch welche von hier bei den Notfellchen... hast du da mal nachgefragt, ob eine Maus im gleichen Alter auch sucht? Erinner mich grad nur an die beiden Kater und das Mutter-Tochter Gespann...
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tenny

Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
58
  • #38
Also ich hatte mich erst letztens in den Thread "Zuckerpuppe Lena" verirrt und da stand, dass sie soviel mit dem Hund kuschelt, dass es sehr traurig wäre, wenn es in dem neuen Zuhause keinen gäbe. Und die Fotos sprachen Bände. :)
Im Übrigen finde ich es wirklich toll und bemerkenswert, wie engagiert ihr nach passenden Besitzern für eure süßen Pflegekatzen sucht und am schönsten ist es, dass auch viele ein neues Zuhause finden, wirklich ich ziehe meinen Hut vor euch.

Und Strandkatze, vielen Dank für dein liebes Angebot und deinen Tipp. Gibt es denn zu der Zuchtauflösung einen Thread? Oh man, wäre das ein Traum, wenn es eine gleichaltrige BKH gäbe. Da würde meiner Freundin das Herz aufgehen. :)
 
S

Sidala

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
1.727
Alter
58
Ort
Österreich
  • #39
Wenn Sie lieber eine kastrierte haben möchte, dann kommt doch der Züchter der die 14 Wochen alten Babys hat gar nicht in Frage. Wieso wird das dann überhaupt in betracht gezogen?

Zugegeben, ich weiß nicht wie es bei allen BKH Züchtern ist, aber unsere Norweger sind frühkastriert (dh zwischen 12. und 14. Woche). Ohne Kastration wurde kein Tier abgegeben.

Das *Risiko* hat die Züchterin getragen. Gott sei dank ist aber noch nie etwas schlimmes bei der Kastra passiert.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

R
Antworten
2
Aufrufe
729
Reysa
H
Antworten
9
Aufrufe
2K
Muschu
trulla9607
Antworten
9
Aufrufe
4K
Nai
S
Antworten
5
Aufrufe
370
ElfiMomo
ElfiMomo
S
Antworten
41
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben