Katze zu Weihnachten

T

throw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
4
Ich kann euch beruhigen.
Ich werde es für dieses Jahr bei dieser Katze belassen:

Katze

Ich werde auf jeden Fall eure Ratschläge zu Herzen nehmen!
Und mich hier nochmal irgendwann zur Sommerzeit melden, sollte ich jemals vor haben mir eine Katze anzuschaffen bzw. ein Duo Katzenbabys!

Fern ab von Weihnachten, Geburtstagen oder jeglichen anderen Feiertagen die zum Schenken anregen.

Schönen Tag noch
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
*Gary*

*Gary*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2011
Beiträge
726
Ort
Südbaden
Herzlichen Willkommen hier im Forum :)

Was ich zu allererst erwähnen möchte: von Lebewesen als Weihnachtsgeschenk halt ich überhaupt nichts.
Wieso redest du nicht offen mit deiner Mutter darüber? Vielleicht sind die Ausreden von ihr gar keine Ausreden und was machst du dann mit dem Kätzchen, wenn es doch nicht so gut ankommt, wie du denkst?

Und als zweites, GANZ wichtiger Punkt!!!
KEIN, also wirklich KEIN Kitten in Einzelhaft - das ist pure Tierquälerei ein aufgewecktes kleines Kätzchen alleine, ohne jegliche Artgenossen, in die Wohnung zu sperren :(
Und nein: selbst wenn ihr alle 3 24h für das Kitten da wärt und es sein eigenes Zimmer hätte, wäre das kein Ersatz.

Bitte denke erst mal über diese Punkte nach...
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Ernsthaft?
Du möchtest ein Lebewesen zu Weihnachten unter den Baum setzen?

Katzen und besonders Kitten hält man nicht einzeln!
Das ist Tierquälerei und es macht den Katzen sehr wohl etwas aus!

Zu Weihnachten wird dir kaum ein Tierheim oder eine Tierschutzorganisation Kitten vermitteln.
Weil es eben keine hübschen Geschenke, sondern Lebewesen sind, die an die 20 Jahre lang gut versorgt werden wollen!

Warte bis nach Weihnachten und geh mit deiner Mutter gemeinsam in ein Tierheim. Dort könnt ihr euch dann zwei Katzen aussuchen.

Bis dahin informiert euch mal ausführlich über Katzen...da fehlt noch einiges an Wissen.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Ganz ehrlich - lass das bleiben!
Tiere sind keine Sachen, die man nach Lust und Laune verschenkt.

Für die Haltung von 2! Katzen müssen sich alle im Haushalt lebenden Personen aussprechen und dann zieht man zusammen los und holt sich entweder 2 aus dem Tierheim oder bei Vorhandensein der nötigen Geldmittel vom seriösen Vereinszüchter.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Hallo,

vll. solltest du dich hier erst mal durch die einzelnen Rubriken lesen, dann erklären sich viele deiner Fragen von alleine.

Ganz wichtig sind 2 Dinge:

Katzen brauchen andere Katzen als Gesellschaft, gerade wenn es Kitten sind.

Möchte deine Mama überhaupt wieder eine Katze, bzw. möchte deine Mutter auf Dauer dort wohnen bleiben? Ich könnte mir vorstellen, dass du und deine Schwester auch irgendwann ausziehen werdet, und sich deine Mutter dann ggf. verkleinern möchte.
 
Feuerkopf

Feuerkopf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 April 2013
Beiträge
989
Katzen sind KEIN Weihnachtsgeschenk. Und auch KEIN Geburtstagsgeschenk. Katzenbabys dürfen AUF KEINEN FALL allein gehalten werden, es braucht immer MINDESTENS ZWEI! Katzen, wenn sie in der Wohnung sein müssen und wenn sie Babys sind. Katzen können ZWANZIG Jahre alt werden. Und nur weil deine Mutter aus dem Fenster stundenlang der Katze zugucken kann, heißt das nicht, dass sie auch die Kacke und Kotze wegmachen will, sich mit gesundem Futter auseinandersetzen will und einer Katze zu Hause das nötige Abwechslungsprogramm bieten will!

Wenn deine Mutter eine Katze will, soll sie sich selbst eine besorgen. Wenn DU eine willst, besorg DIR eine, mit ALLEN Konsequenzen!!!!!!

Eine Katze vom Züchter kostet allerdings mal ab 500€ aufwärts und wird ausschließlich nach der 12. Lebenswoche und ausschließlich mit Gesellschaft abgegeben (Also rechne mit 1000€) Im Tierheim finden sich mitnichten nur ältere Tiere, dort gibt es auch viele Kitten, dafür gibts zu Weihnachten Vermittlungsstopp (TIERE SIND KEINE GESCHENKE!!!!!!!!!!!!!!) Achso: Kitten, die weniger als 500€ kosten und keinen Stammbaum haben, kommen vom Vermehrer mit großer Wahrscheinlichkeit und werden produziert ohne Rücksicht auf die Mutterkatze und auch ohne Rücksicht auf den Kater, genauso wie ohne Rücksicht auf nötige Gesundheitsvorsorge, was dann da als Tierarztkosten auf euch zu kommen kann ist noch einmal ein Vielfaches vom Anschaffungspreis eines Rassekittens...)
 
Zuletzt bearbeitet:
T

throw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
4
Und als zweites, GANZ wichtiger Punkt!!!
KEIN, also wirklich KEIN Kitten in Einzelhaft - das ist pure Tierquälerei ein aufgewecktes kleines Kätzchen alleine, ohne jegliche Artgenossen, in die Wohnung zu sperren :(
Und nein: selbst wenn ihr alle 3 24h für das Kitten da wärt und es sein eigenes Zimmer hätte, wäre das kein Ersatz.

Bitte denke erst mal über diese Punkte nach...

Okay, gut zu wissen. Vielen dank.

Bis dahin informiert euch mal ausführlich über Katzen...da fehlt noch einiges an Wissen.

Deswegen habe ich mich hier ja angemeldet : O
 
N

Nicht registriert

Gast
Mal abgesehen davon, dass man Lebewesen generell nicht einfach so herschenken sollte, würde deine Mutter wenn sicher auch gerne die Katzen mit aussuchen. Ja, ich rede von KatzeN, da man Katzen wirklich nicht alleine halten sollte, wie die Vorredner bereits sagten. Stell dir vor du lebst die nächsten 15-20 Jahre NUR mehr mit Katzen zusammen und hast keine Menschen zur Kommunikation mehr. Klar, du würdest mit den Katzen spielen etc, aber wärst du auf Dauer glücklich? So gehts Katzen eben auch :)

Ich würde deine Mutter mal auf dein Vorhaben ansprechen um herauszufinden, ob sie wirklich wieder 2 Katzen/ Kitten (vielleicht will sie ja doch lieber erwachsene Tiere aus dem Tierheim?) aufnehmen will mit all den Verpflichtungen. Wenn sie das ehrlich bejaht, dann würde ich mich an eurer Stelle intensiv hier im Forum (das ist super :D) informieren. Dann erfährst du vieles, was ihr bestimmt nicht gewusst habt, wie zb dass Trockenfutter ganz ungesund ist, Whiskas etc Mist sind und dass man Katzen nicht alleine halten sollte.

So nett du es auch meinst, aber es geht hier um Lebewesen, für die man jahrelang sorgen muss, da darf man einfach nichts überstürzen sondern muss sich Gedanken machen :)
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Okay, gut zu wissen. Vielen dank.



Deswegen habe ich mich hier ja angemeldet : O

Das ist nicht böse gemeint aber keine seriöse Stelle wird dir in der Weihnachtszeit Katzen geben.
Unser Tierheim hat sogar bis nach Weihnachten geschlossen, um eben das verschenken von Tieren zu vermeiden.

Mein Vorschlag: bastel deiner Mutter einen schönen Gutschein über die Adoption von zwei Kitten, schau wie sie reagiert, sammelt Informationen und dann im neuen Jahr geht ihr gemeinsam auf Katzensuche :)

Auch sehr gerne hier im Forum bei den Notfellchen!
 
M

MicMac

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
120
Ort
Achim
  • #10
Hallo , wenns umbedingt eine Katze / Kitten sein soll würde ich es so machen . Ich würde Katzenklo und andere notwendige Dinge kaufen , schön einpacken plus eine schöne Fahrt ins nächste Tierheim oder Pflegestelle ( z.B. Januar ) spendieren . Mutti kann alles schön auspacken und hat möglichkeit sich zu freuen und Pläne mit Nägeln zu machen . Falls Idee ein reinfall ist , ist der Schaden nicht so groß , Materielles kann man weg verschenken aber lebendiges ist Tierquälerei !!! Außerdem sind Tiere ja sehr persönliche Geschenke da muß die Chemie stimmen von Mutti und den BEIDEN Katzen .
 
Beverly

Beverly

Forenprofi
Mitglied seit
15 Mai 2011
Beiträge
1.525
Alter
36
Ort
Tirol
  • #11
Katzen zu halten bedeutet Verantwortung für diese Lebewesen zu übernehmen. Wenn man sich Kitten anschafft, muss man bedenken, dass man dann für ca. 15-20 Jahre mit diesen Tieren zusammenleben wird. Bist Du sicher, dass deine Familie dazu bereit ist? Katzen wollen gefüttert werden, man muss mehrmals täglich die Katzenklos reinigen, Tiere machen auch mal Sachen kaputt und können krank werden. Die Anschaffung von Tieren ist eine bewusste Entscheidung. Wenn Du jemandem Tiere schenkst, dann triffst Du die Entscheidung für denjenigen. Das ist ein großer Eingriff ins Leben, ich könnte das nicht verantworten.
 
Werbung:
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #12
Ich fänds schöner wenn du dir was überlegst..zum Beipsiel ein Katzenbuch von Leyhausen und das zusammen mit der Spielzeugmaus untern Weihnachtsbaum packst und nach Weihnachten wenn die ersten Katzenbabys wieder im TH landen, gehst du mit ihr hin und sucht euch zwei Kätzchen aus..:)
 
S

Sacred

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2013
Beiträge
232
Ort
BW
  • #13
Zu einer Katze wurde ja schon etwas gesagt.

Ich würde der Mutter zu Weihnachten kein lebendes Tier vor die Nase setzen. Gut überlegt, fände ich den Zeitpunkt gar nicht so daneben. Voraus gesetzt das ganze Weihnachtspipapo wie Familie läuft auf bleibt außen vor, hätte man an den Feiertagen Zeit für neue Mitbewohner. Ist aber nicht gut überlegt. ;)

Falls du nach genug Informationen immer noch der Meinung bist Katzen müssen her, dann schenke der Mutter einen Gutschein und/oder Katzenzubehör wie Toiletten, Streu, Futter, Näpfe, Kratzbaum, Spielzeug, Futter, Buch, ...
Das lässt sich sogar einpacken. ;)

Nach den Feiertagen könnt ihr ins Tierheim, oder sonst wo hin, und zusammen nach Katzen schauen. Bei deiner Mutter muss es ja auch "klick" machen.

Sind die Gründe deiner Mutter nicht nur, wie von dir angenommen, Ausflüchte, dann muss es wenigstens kein Lebewesen ausbaden und ihr könnt das Zubehör umtauschen, dem Tierheim spenden, oder wieder verkaufen.
Mit Katzen keine gute Idee.

Was hältst du von dieser Variante?
 
T

throw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
4
  • #15
Vielen dank für all' die Antworten.

Ich will nur eben eine kurze Sache klar stellen.

Wie schon gesagt hatten wir JAHRELANG eine Katze der es an nichts fehlte und die wir sogar heute noch bei unseren alten Nachbarn besuchen wenn es denn die Zeit zu lässt. Der weite Weg ist eben das Problem.

Mir kam die Idee mit dem Katzenbaby nicht eben auf der Heimfahrt. Natürlich hatte ich schon desöfteren mit meiner Mutter darüber gesprochen. Sie erwähnt auch öfters, dass sie gerne mal wieder eine hätte bzw. unsere alte Katze wieder, die sie OFT besucht.
Ich bin doch nicht blöd, dass ich nicht weiß, was meine Mutter, mit der ich seit 20 Jahren zusammen lebe, nicht wüsste was sie will.
Mal davon abgesehen würde sie im LEBEN nicht die Katze zurückgeben wenn sie schon mal da wäre.

Ich glaube viele haben hier die Vorstellungen, dass ich vor hatte mal eben an Weihnachten mir ein Katzenbaby von irgendwo her zu besorgen und dass in ein Geschenk-Karton für die nächsten paar Stunden unter den Baum stellen würde, nur um ein besonderen Überraschungseffekt hervorzurufen.

FALSCH!

Ich mache mir schon seit über einem Jahr die Gedanken darüber und fand die Zeit an Weihnachten dafür am passendsten.

Dass man Katzenbaby ausschließlich im Duo holen sollte war mir bis dato nicht bekannt, Entschuldige!
Aber dafür habe ich mich ja hier angemeldet!
 
Zuletzt bearbeitet:
woizerl

woizerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 August 2014
Beiträge
455
Ort
Bayern
  • #16
Ich finde es schonmal gut, dass du dich hier registriert hast und nach Rat frägst, das ist ja leider nicht selbstverständlich.

Zur Vermittlungsproblematik wurde ja schon alles gesagt, davon würde ich auch abraten.

Mit Kitten kommen aber noch viel mehr an Kosten auf euch zu, als nur der reine "Anschaffungspreis". Kratzbaum, Toiletten, Toilettenvorleger, Spielzeug, Transportboxen, Decken/Bettchen, Näpfe, Futter, Leckerli, Reiniger, Pflegesachen (Bürste, Kamm..), Sicherungen (Fenster, Balkon), evtl. noch ein Handstaubsauger/Fusselrollen/Fusselbürsten..
Dazu dann die unkalkulierbaren Kosten für Krankheit/Parasiten sowie kalkulierbare Tierarztkosten (Impfungen, Kastration..).

Alles in allem würde ich, selbst bei Kauf der günstigsten Produkte, mit Minimum 200-300€ + Tierarztkosten rechnen. Wenn du langlebigere Produkte willst eher 500€ aufwärts.

Daher würde ich auch eher vorschlagen, dass du deiner Mama beim Katzenzubehör unter die Arme greifst und ihr dann gemeinsam im Tierschutz oder bei Züchtern (Züchterverzeichnisse beachten) nach zwei Kätzchen Ausschau haltet.
Sollte das mit der Katze nichts werden, so hast du immer noch das Rückgaberecht für das Zubehör.. ein Tier hingegen kann man nicht "mal eben so" aussuchen oder auch wieder zurück geben.

Edit:
Keiner hier kann Gedanken lesen. Dein Titel vom Thread lautet "Katze zu Weihnachten" und im Beitrag steht auch nix von monatelangen Überlegungen.. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
stecknadel

stecknadel

Forenprofi
Mitglied seit
1 Oktober 2010
Beiträge
1.751
Ort
Pfungstadt
  • #17
Ich glaube viele haben hier die Vorstellungen, dass ich vor hatte mal eben an Weihnachten mir ein Katzenbaby von irgendwo her zu besorgen und dass in ein Geschenk-Karton für die nächsten paar Stunden unter den Baum stellen würde, nur um ein besonderen Überraschungseffekt hervorzurufen.

Leider passiert das aber zu oft - deshalb sind die Antworten hier auch so DEUTLICH....

Es ist gut, dass du dich informierst und du hast doch schon schöne Anregungen bekommen... Vielleicht kaufst du einfach einen Kratzbaum als symbolisches Geschenk und im neuen Jahr geht ihr zwei zusammen los und gebt einem Duo aus dem Tierschutz ein schönes zuhause!? :)

Dann kann deine Mama sich Gedanken drüber machen und du hast ihr trotzdem das Herzensgeschenk gemacht...
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #18
Na um so besser wenn du schon viel weisst..;)

Wenn du es moralisch vertretbar findet Lebewesen zu verschenken, dann kannst du es natürlich wann immer du willst.

Ich persönlich such mir meine Tiere immernoch am liebsten selber aus, aber ich kenne auch niemanden der lebende Tiere verschenken würde.

Der Letzte der mir Tiere geschenkt hat war mein Vater und da sind wir damals zusammen los und haben uns die Katzen angeschaut auf einer Pflegestelle.
Das ist viel schöner und da haben alle mehr von, die ganze Hibbelzeit als wir das Inventar zusammengekauft haben..toll.....ist auch alles ruhiger nach Weihnachten, das kommt noch oben drauf..

Aber gut jeder wie er mag..:)

Ja Kitten bitte nur zu Zweit und nicht unter 12 Wochen alt als gleichgeschlechtliches Paar. Sicher ist sicher..;)


Die Bücher von Leyhausen kann man auch gut lesen wenn schon 30 Jahre Katzen hatte...lernt man trotzdem noch was..;)
 
K

Kuba

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2012
Beiträge
9.562
Ort
Miezhaus
  • #19
Ganz ehrlich:

Ganz schlechte Idee.

Tiere sind generell keine Geschenke.
Besonders in/nach der Weihnachtszeit landen sehr viele im Tierheim/auf der Straße. Unser Tierheim vermittelt ab dem 15.12. gar keine Tiere mehr, aus gutem Grund; es geht erst wieder im neuen Jahr los.

Ein Einzug ist grundsätzlich mit Streß für das Tier verbunden und da ist Weihnachten der denkbar schlechteste Zeitpunkt. In der Regel bekommt Mensch Besuch oder besucht selber, dies bringt sehr viel Unruhe.
Und dann ist auch noch ein paar Tage später Silvester, die schlimmste Nacht des Jahres für Tiere.

Ich empfehle Dir, einfach mal mit Deiner Mutter in`s Tierheim zu fahren, nur mal so.
Und falls da ein Pelz in ihr Herz kriecht:
EINE Katze in Wohnungshaltung ist ein No-Go, bitte immer zu zweit!
 
S

Sacred

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2013
Beiträge
232
Ort
BW
  • #20
Ich glaube viele haben hier die Vorstellungen, dass ich vor hatte mal eben an Weihnachten mir ein Katzenbaby von irgendwo her zu besorgen und dass in ein Geschenk-Karton für die nächsten paar Stunden unter den Baum stellen würde, nur um ein besonderen Überraschungseffekt hervorzurufen.

:D Naja, hier kennt dich keiner und was du nicht ausdrücklich schreibst lässt Platz für eigene Phantasie die von eigener Erfahrung gefärbt ist. Es gibt halt solche Leute, auch wenn du nicht dazu gehörst. ;)

Und wenn man vom Schlimmsten ausgeht, kann man nur noch angenehm überrascht werden. :p;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
73
Aufrufe
7K
N
Antworten
15
Aufrufe
396
tokaroma
Antworten
38
Aufrufe
4K
Hexe173
Antworten
19
Aufrufe
5K
Louisella
Antworten
13
Aufrufe
5K
Katrin86
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben