Erhöhte Nierenwerte, bitte einschätzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Marina_

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2011
Beiträge
69
Fragenkatalog


Allgemein
Name der Katze:
Alter: 7
Geschlecht: männlich
kastriert: ja
Freigänger: nein
Gewicht:5,8
Rasse:EKH

Diagnose
Neudiagnose seit: heute 31.8.2011, Wert bei 2,3

Wenn nein, CNI seit wann:

Wie wurde CNI diagnostiziert (z.B. äußerlich, nur Vermutung des TA, Blutbild, mehrere Blutbilder usw.): Blutbild ans Labor geschickt

Was gab den Ausschlag für die Diagnose (z.B. Verhaltensänderung, Symptome, Vorsorge, OP Vorbereitung etc.): Das ist eine lange Geschichte. Mein Kater hatte mitte Juni einen Darmverschluss (paralytischer Ileus), Dann haben wir einen Allergietest machen lasse und es kam raus, dass er auf vieles allergisch reagiert. Die Allergie war also eine Mägliche Ursache für den Verschluss. Die letzten Tage hat er dann vermehrt gebrochen (nachdem ich die MCP Tropfen abgesetzt habe), sodass wir uns entschieden haben einen Bluttest zu machen. Die Ärztin hat aber gemeint, dass auch eine mögliche Ursache für sein Brechen angeschwollene Lymphknoten im Hals sind, da er Mykoplasmen hat (wureden im Mai nachgewiesen, nach einer Zahnsteinentfernung)

Werte und Allgemeinzustand
Das komplette Blutbild liegt mir leider nicht vor. Der Nierenwert liegt bei 2,3 (1,9 war die Grenze des Labors) ansonsten hat die Ärztin gemeint, sei alles i.O.

Wenn du frühere Blutbilder hast, gib die Werte ebenfalls an.
Werte habe ich keine, aber nach der OP im Juni wurde ein Bluttest gemacht (in der Klinik) und da hieß es, die Nieren seien i.O.

War die Katze bei der Blutabnahme nüchtern: nein

Wie war die Blutabnahme (z.B. Katze hat gekämpft, war entspannt): sehr ängstlich, faucht und knurrt

Gibt es andere Erkrankungen (z.B. Diabetes, SDÜ usw.): Erkrankungen nicht wirklich, er hat Mykoplasmen, Allergien und einen empfindlichen Magen-Darm-Trakt

Gibt es Verdacht auf andere Krankheiten: er setzt ca. 2 mal am Tag Urin ab, weiß nicht ob es ein Verdacht ist auf etwas..

Welche weiteren Symptome zeigt die Katze (z.B. Übelkeit, Erbrechen, verstärktes Trinken, mangelnder Appetit): er hat gestern etwas mehr getrunken, sonst normal. Gebrochen hat er letzte Woche einmal und dann am Mo (woraufhin wir beim Arzt waren)

Wie hat sich das Gewicht in den letzten 6-12 Monaten geändert: eigentlich nicht, schwankt immer zwischen 5,5-5,8 kg

Wie ist der Zahnstatus der Katze (z.B. leichter Zahnstein, Entzündungen ..): kein Zahnstein (entfernt), Zahnfleisch leicht entzündet (keine Probleme beim Essen) wegen Mykoplasmen

Gab es in letzter Zeit eine Verletzung, Krankheit, Impfung, OP, Narkosen: Geimpft wurde er im Mai, daraufhin folgte Zahnsteinentfernun mit Narkose. Mitte Juni noch einmal Narkose wegen der Darm OP

Futter
Wie wurde die Katze bisher hauptsächlich gefüttert (z.B. Naßfutter/Trockenfutter/Barfen): Nassfutter, TroFu sehr wenig, rohes/gekochtes Fleisch 1-2 mal die Woche

Wenn Na/TroFu, welche Marken: Select gold, granata pet

Bekommt sie jetzt Diätfutter: nein

Frißt sie das Diätfutter: -

Wie frißt die Katze (z.B. frißt kaum noch, frißt nur ihr gewohntes Futter, frißt nur Diättrockenfutter, frißt normal, usw. - bitte recht ausführlich beschreiben): isst seit ein paar tagen wieder ziemlich gut, hat (als es heiß war) weniger gefuttert. Im Großen und Ganzen hat er Gott sei Dank einen gesunden Appetit, nicht zu viel nicht zu wenig.

Therapie
bitte hier auch immer die Dosierung angeben

Bekommt die Katze einen Phosphatbinder (z.B. Ipakitine): Renalzin, 3 Pumphübe am Tag (seit heute)

Bekommt die Katze SUC, wenn ja, seit wann: nein

Bekommt die Katze andere Einzel- oder Komplexmittel (z.B. Renes Viscum): nein

Bekommt die Katze ACE-Hemmer (z.B. Fortekor):nein

Bekommt die Katze andere Blutdruckmittel:nein

Bekommt die Katze Infusionen, wenn ja, welche:

Bekommt die Katze andere Medikamente/Mittel für andere Erkrankungen (z.B. Schilddrüsentabletten, Insulin, Lebermedikamente usw.): er soll Renitidin bekommen wegen Magenübersäuerung, weiß aber nicht, ob ich es ihm geben soll, da auf dem Beipackzettel vermerkt ist, dass man es bei schwachen Nieren lassen sollte. Darf man Ulmenrinde verwenden?


Freue mich über jeden Antwort und Einschätzung der Situation. Bitte bitte bitte
 
Werbung:
M

Marina_

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2011
Beiträge
69
Hallo, ich bins noch einmal.

Hab hier genauere Werte:

Harnstoff: 27,5 (Normalwert: 16-38)
Kreatinin: 2,3 (Normalwert: <1,9)
Natrium: 156 (Normalwert: 149-163)
Kalium: 4,4 (Normalwert: 3,3-5,8)
anorg. Phosphat: 1,5 (Normalwert: 0,8-2,2)

Wie schätzt ihr die Situation ein? Reicht ein Phosphatbinder oder sollte man jetzt schon weitere Medikamente einsetzen?? Ist SUC zu empfehelen?

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Name wär nicht schlecht ..

Werte und Allgemeinzustand
Das komplette Blutbild liegt mir leider nicht vor. Der Nierenwert liegt bei 2,3 (1,9 war die Grenze des Labors) ansonsten hat die Ärztin gemeint, sei alles i.O.

Wenn du frühere Blutbilder hast, gib die Werte ebenfalls an.
Werte habe ich keine, aber nach der OP im Juni wurde ein Bluttest gemacht (in der Klinik) und da hieß es, die Nieren seien i.O.
Bitte besorg dir die Befunde, sonst kann man nichts anfangen ..

In Zukunft Blutabnahmen bitte nüchtern.

Bekommt die Katze einen Phosphatbinder (z.B. Ipakitine): Renalzin, 3 Pumphübe am Tag (seit heute)
Wenn alles andere in Ordnung war also auch der Phsophatwert frag ich mich wozu das gut sein soll ..
Wieder mal die 0815 Behandlung.

Bekommt die Katze andere Medikamente/Mittel für andere Erkrankungen (z.B. Schilddrüsentabletten, Insulin, Lebermedikamente usw.): er soll Renitidin bekommen wegen Magenübersäuerung, weiß aber nicht, ob ich es ihm geben soll, da auf dem Beipackzettel vermerkt ist, dass man es bei schwachen Nieren lassen sollte. Darf man Ulmenrinde verwenden?
Du kannst beides geben .
Versuch es halt mit der Ulmenrinde, aber bitte den Sirup und Anwendungshinweise beachten.
Ev. ist das bei dem Kreatininwert aber nicht ausreichend ..

Ohne Befunde kann man dir wenig raten, also besorg sie bitte und poste sie.

Nachtrag:
Phosphatbinder braucht "Kater" keinen ..
CNI ist noch nicht eriwesen, da braucht es noch ein BB - in ca. 2-3 Wochen.
Und das sind nicht alle Werte, die du hast oder?
Wenn ja, laß ein großes BB machen und dazu Leber, Nieren, Pankreas, Proteine, Elektrolyte, Schilddrüse ..
 
Zuletzt bearbeitet:
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
Phosphorred.Futter(mindestens unter 1% in der Trockenmasse) ist erst mal wichtig um die Nieren zu entlasten.Select Gold ist extrem phosporhaltig,1,68%
Da würde ich umstellen auf"Real Nature senior"liegt bei 0,94%
Granata Pet die Sorte Seelachs und Strauss liegt bei 1,04%
Granata Pet die Fleischsorten bei 1,2 wär mir zu viel Phosphor
Granata Pet Seelachs und Meeresfrüchte bei 0,79% ganz ok.
Ich würde mit dem Tierarzt mal besprechen ob ein ACE Hemmer(Fortekor)schon angebracht ist.
Den Säureblocker würde ich unbedingt geben um die Magenschleimhaut zu beruhigen
 
Zuletzt bearbeitet:
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
Ich würde mit dem Tierarzt mal besprechen ob ein ACE Hemmer(Fortekor)schon angebracht ist.


Warum denn? Es ist nur der Kreawert erhöht. Sonst keiner. Und der erhöht sich unter Fortekor sogar noch etwas.
 
M

Marina_

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2011
Beiträge
69
Phosphorred.Futter(mindestens unter 1% in der Trockenmasse) ist erst mal wichtig um die Nieren zu entlasten.Select Gold ist extrem phosporhaltig,1,68%

Habe ich falsch geschaut oder was bedeutet dann der Wert, der hier steht: klick
Da steht nämlich 0,35 %
Einfach mal so umsteigen kannn ich leider nicht, denn er ist auf vieles allergisch und das Kaninchen Futter gehört zu den wenigen, die er mag und darf.

Den Säureblocker würde ich unbedingt geben um die Magenschleimhaut zu beruhigen
Ich würde ihm lieber Ulmenrinde geben statt Renitidin oder gibt es noch Alternativen? Wie merke ich, dass sein Magen übersäuert ist?

Versuch es halt mit der Ulmenrinde, aber bitte den Sirup und Anwendungshinweise beachten.
Ich geb ihm ein ml Ulmenrinde und 4 ml Wasser vermischt ins Mäulchen. Ist es i.O.?


Und hier noch die gesamten Werte, die ich heute geholt hab:

Niere
Harnstoff: 27,5 (Normalwert: 16-38)
Kreatinin: 2,3 (Normalwert: <1,9)
Natrium: 156 (Normalwert: 149-163)
Kalium: 4,4 (Normalwert: 3,3-5,8)
anorg. Phosphat: 1,5 (Normalwert: 0,8-2,2)

Leber
Bilirubin: <0,10 (Normalwert: <0,3 )
ALT (GPT): 48,7 (Normalwert: <175)
Alk. Phosphatase: 21 (Normalwert: <73)
y-GT: <1 (Normalwert: <5)
AST (GOT): 23,9 (Normalwert: <71 )
GLDH: 1,38 (Normalwert: <11)
Gesamteiweiß: 6,9 (Normalwert: 6,2-8,6)
Albumin im Serum: 4,22 (Normalwert: 2,9-4,6)
Globulin: 2,72 (Normalwert: 2,5-5,0)
Albumin-Globulin Quotient: 1,55 (Normalwert: >0,57)

Pankreas
Glucose: 95 (Normalwert: 63-140)
Cholesterin: 209 (Normalwert: <329)
Fruktosamin: 245 (Normalwert: 190-365)

Muskel
CK:115 (Normalwert: <542)
LDH: 158 (Normalwert: <182)
Calcium: 2,7 (Normalwert: 2,2-2,9 )
Magnesium: 1,0 (Normalwert: 0,6-1,1)
Triglyceride: 37 (Normalwert: 21-432)

Blutbild
Leukozyten: 6,0 (Normalwert: 6-11)
Erythrocyten: 11,03 (Normalwert: 5-10)
Hämoglobin: 12,6 (Normalwert: 9-15)
Hämatokrit: 36 (Normalwert: 28-45)
MCV: 33 (Normalwert: 40-55)
HbE: 11 (Normalwert: 13-17)
MCHC: 35 (Normalwert: 31-35)
Thrombocyten: 191 (Normalwert: 150-550)

Differential Blutbild
Basophile Gr.: 0 (Normalwert: 0-1)
Eosinophile Gr.: 7 (Normalwert: 0-6)
Segmentkernige: 46 (Normalwert: 50-75)
Lymphocyten: 45 (Normalwert: 15-50)
Monocyten: 2 (Normalwert: 0-4)
Basophile Gr. absolut: 0 (Normalwert: - )
Eosinophile Gr. absolut: 430 (Normalwert: 0-600)
Segmentkernige absolut: 2758 (Normalwert: 3000-11000)
Lymphocyten absolut: 2663 (Normalwert: 1000-6000)
Monocyten absolut: 107 (Normalwert: 0-500)
atypische Zellen: 0 negativ (Normalwert: )
Anisocytose: 0 negativ (Normalwert: )
Polychromasie: 0 negativ (Normalwert: )


So ich hoffe ihr könnt mir was dazu sagen :)
Ist SUC empfehlenswert?!

Danke!

ach mir fällt noch was ein und zwar hat er Mykoplasmen. Belasten diese auch die Niere? Sollte ich ihm nicht lieber 4 Wochen AB geben oder ist zu viel für die Nieren? Was meint ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
Habe ich falsch geschaut oder was bedeutet dann der Wert, der hier steht: klick
Da steht nämlich 0,35 %

Du musst das umrechnen.Die auf den Dosen angegebenen Phosphatgehalte beziehen sich wie die anderen Angaben auf den Absolutwert.

Umrechnen kannst Du es so:

Phosphat x 100 : (100 - Feuchtigkeit)
 
M

Marina_

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2011
Beiträge
69
Och warum ist alles so kompliziert. Ich kann leider nicht umsteigen und barfen hab ich noch mehr Angst, dass ich was falsch mach :(
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Einfach mal so umsteigen kannn ich leider nicht, denn er ist auf vieles allergisch und das Kaninchen Futter gehört zu den wenigen, die er mag und darf.
Fressen muß er und nachdem er zig Allergien hat, wird es eh kompliziert.
Dann gib es eben.
Phosphatbinder würde ich nur geben, wenn er das aufgrund der Werte braucht, was IMO noch nicht der Fall ist.

Auch da scheiden sich die Ansichten und es gibt hier wahre Anti-Phosphat-Fanatiker. ;)

Ob er wirklich CNI hat, wird sich noch zeigen.
Und erst nach einem 2. BB würde ich tatsächlich anfangen über mögliche Therapien (von ACE-Hemmer, über SUC oder Renes V. bis Phosphatbinder) nachzudenken.

Ich würde ihm lieber Ulmenrinde geben statt Renitidin oder gibt es noch Alternativen? Wie merke ich, dass sein Magen übersäuert ist?
Er kotzt weniger, ihm ist weniger stark übel, er hat keine Schmerzen, daher frißt er mehr .. all das kann aber natürlich aus anderen Gründen als Magensäureüberschuß erfolgen.
Versuch die Ulmenrinde wenn du meinst..

Ich geb ihm ein ml Ulmenrinde und 4 ml Wasser vermischt ins Mäulchen. Ist es i.O.?
Da kotzt er sich wahrscheinlich an und ich kann es ihm nicht verdenken.
Probier den Mix mal selber ..

Koch lieber den Sirup - das kannst du ihm dann auch ruhig ins Futter geben (allerdings ist SEB mit jedem Medikament für mind. 1 h kontraindiziert).

ach mir fällt noch was ein und zwar hat er Mykoplasmen. Belasten diese auch die Niere? Sollte ich ihm nicht lieber 4 Wochen AB geben oder ist zu viel für die Nieren? Was meint ihr?
Mit Mykoplasmen kenne ich mich zuwenig aus, aber es gibt durchaus AB, die nierenschonender sind als andere.
 
Feli55

Feli55

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2011
Beiträge
863
Ort
bei Braunschweig
  • #10
Ach, arme Marina. Der Kreatininwert ist ja nur leicht erhöht und der Harnstoffwert noch normal. Wie verhält sich Dein Kater denn, meiner hat irgendwann angefangen ungewöhnlich viel zu trinken. Schau mal, ob Du eine
Futter findest, welches phosphatarm ist, welches er aber darf.
Man kann das auch mit dem Phosphatbinder machen, allerdings hat mein Kater dann überhaupt kein Futter mehr angerührt.
Ich drücke die Daumen.
 
M

Marina_

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2011
Beiträge
69
  • #11
Ich versteh nicht ganz, wenn er nicht bricht und gut frisst dann hat er zu viel Magensäure im Magen?! Kann das sein?

Und nein, er zeigt soweit keine Symptome, trinkt wie immer ( wenn überhaupt) und Urin setzt er auch ca. Alle 12 h ab, also nicht zu oft :)
Das mit dem Futter wird schwierig, denn er darf eig nur Fisch und Ente um das man so kurz zusammenzufassen...

Besteht die Möglichkeit, dass es nur akut ist, denn beim Test von 20.6. Hattet er nur 1,5...
*hoff*
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #12
Ich versteh nicht ganz, wenn er nicht bricht und gut frisst dann hat er zu viel Magensäure im Magen?! Kann das sein?
Nein.
Aber ein Magensäureüberschuß kommt oft mit Nierenproblemen, vor allem, wenn das Kreatinin steigt. Nicht immer bemerkt man das direkt.
Wenn der Katze übel ist, könnte das daher kommen, muß aber nicht.

Wenn er keine Probleme hat (also kein Appetitmangel, kein Erbrechen, keine Schonhaltung, kein Lippenlecken usw. usf.), mußt du natürlich nichts geben.

Besteht die Möglichkeit, dass es nur akut ist, denn beim Test von 20.6. Hattet er nur 1,5...
*hoff*
Es gibt verschiedene Ursachen, die Kreatinin hochtreiben könnten, darum würde ich das 2. BB auf jeden Fall machen.

Und laß da bitte die Schilddrüse mitmachen.
 
M

Marina_

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2011
Beiträge
69
  • #13
Achso gott sei dank, ich hab schon Angst bekommen, denn die letzten Tage hat er eigentlich guten Hunger :) was mich natürlich freut. Er geht mittlerweile auch nicht an Pflanzen und leckt eig auch nicht. Deswegen wollte ich erst einmal mit der schonenden ulmenrinde beginnen und nicht gleich mit Medikamenten, sie soll ja auch gut für den Darm sein.

Der schilddrüsenwert kommt morgen, wurde heute nachgefordert, hoffen wir auf das gute :)
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
  • #14
Und nein, er zeigt soweit keine Symptome, trinkt wie immer ( wenn überhaupt) und Urin setzt er auch ca. Alle 12 h ab, also nicht zu oft :)
Das mit dem Futter wird schwierig, denn er darf eig nur Fisch und Ente um das man so kurz zusammenzufassen...

Besteht die Möglichkeit, dass es nur akut ist, denn beim Test von 20.6. Hattet er nur 1,5...
*hoff*
Deine Hoffnung ist berechtigt... ;)

Ich sehe bei ihm keine CNI... eigentlich hat er sogar ziemlich gute Blutwerte.

Einen Phosphatbinder braucht er nicht (wozu auch, bei so moderaten Werten?) und die wenigen Entgleisungen im BB können tatsächlich mit den Mykoplasmen zusammenhängen.

Ich würde jetzt die bekannte Problematik behandeln und anschließend wieder ein BB erstellen lassen. Um eine CNI zu diagnostizieren, braucht es immer mindestens 2 Blutbilder...
 
M

Marina_

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2011
Beiträge
69
  • #15
Oh, danke für die aufmunternden Worte :) Hoffnung stirbt zuletzt. Ich dachte ja, dass man Vll in 3 Wochen ein Blutbild macht und danach das AB denn das belastet dann bestimmt auch die Nieren..
Weiß echt nicht was das richtige ist
AB dann Blutbild oder Blutbild und dann AB..
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #16
Oh, danke für die aufmunternden Worte :) Hoffnung stirbt zuletzt. Ich dachte ja, dass man Vll in 3 Wochen ein Blutbild macht und danach das AB denn das belastet dann bestimmt auch die Nieren..
Weiß echt nicht was das richtige ist
Nun, das wird wohl davon abhängen, wie dringend sie das AB jetzt braucht.

Wenn die AB Serie fertig ist, solltest du ohnehin mind. 2 Wochen bis zum BB warten.
 
M

Marina_

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2011
Beiträge
69
  • #17
Ja die mykoplasmen wurden im Mai diagnostiziert, wer weiß wie lange er die schon hat, da er baytril nicht gut vertragen hat, hab ich die Behandlung abgebrochen, jetzt gibt es ein neues AB, das dagegen wirkt, ich würde es dann versuchen wollen.
Ich denke aber, dass ich noch 3 wochen warte, ein BB mach und dann mit dem AB anfange (wenn hoffentlich alles i.O. ist) :)
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
5
Aufrufe
15K
G
Sunshine181280
Antworten
7
Aufrufe
14K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
I
Antworten
3
Aufrufe
1K
Kalintje
Carlo99
Antworten
7
Aufrufe
5K
A (nett)
A (nett)
tanja161179
Antworten
7
Aufrufe
4K
Uhrenteddy
Uhrenteddy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben