CNI? Diätfutter? Medikamente?

  • Themenstarter Carlo99
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Carlo99

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14. Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
Hier mal der Fragebogen:



Allgemein
Name der Katze: Carlo
Alter: 15
Geschlecht: männlich
kastriert: ja
Freigänger: nein
Gewicht: 7,5 kg
Rasse: EKH

Diagnose
Neudiagnose seit: 10.07.2014

Wenn nein, CNI seit wann: /

Wie wurde CNI diagnostiziert (z.B. äußerlich, nur Vermutung des TA, Blutbild, mehrere Blutbilder usw.): Blutbild

Was gab den Ausschlag für die Diagnose (z.B. Verhaltensänderung, Symptome, Vorsorge, OP Vorbereitung etc.): Routineuntersuchung

Werte und Allgemeinzustand
Bitte zeig hier das letzte Blutbild oder tippe die Werte.
Gib auch die Maßeinheit (z.B. mmol/L oder mg/dl) und den Referenzbereich des Labors an.
Bitte das komplette Blutbild angeben.

18885242tf.jpg


18885243ht.jpg




War die Katze bei der Blutabnahme nüchtern: nein

Wie war die Blutabnahme (z.B. Katze hat gekämpft, war entspannt): vorher wurde noch ein Herzultraschall gemacht, Carlo war mega gestreßt. Hat die ganze Zeit geschrien und gebissen.

Gibt es andere Erkrankungen (z.B. Diabetes, SDÜ usw.): Seine Herzkammern schließen nicht richtig.

Gibt es Verdacht auf andere Krankheiten:

Welche weiteren Symptome zeigt die Katze (z.B. Übelkeit, Erbrechen, verstärktes Trinken, mangelnder Appetit) nein, keine Symptome

Wie hat sich das Gewicht in den letzten 6-12 Monaten geändert: nein

Wie ist der Zahnstatus der Katze (z.B. leichter Zahnstein, Entzündungen ..): leichter Zahnstein, letzte Zahnbehandlung Ende 2013

Gab es in letzter Zeit eine Verletzung, Krankheit, Impfung, OP, Narkosen: nein

Futter
Wie wurde die Katze bisher hauptsächlich gefüttert (z.B. Naßfutter/Trockenfutter/Barfen): Nafu

Wenn Na/TroFu, welche Marken: Mac's, Animonda Carny, Bozita (aber nur die Dosen), Ropocat, Amora

Bekommt sie jetzt Diätfutter: Ich habe heute welches vom TA mitbekommen.

Frißt sie das Diätfutter: noch nicht ausprobiert.

Wie frißt die Katze (z.B. frißt kaum noch, frißt nur ihr gewohntes Futter, frißt nur Diättrockenfutter, frißt normal, usw. - bitte recht ausführlich beschreiben): Frißt zur Zeit etwas weniger, Kitty aber auch, was ich eher auf die wärme zurückführe.

Therapie
bitte hier auch immer die Dosierung angeben

Bekommt die Katze einen Phosphatbinder (z.B. Ipakitine): nein

Bekommt die Katze SUC, wenn ja, seit wann: nein, überlege aber das zu geben.

Bekommt die Katze andere Einzel- oder Komplexmittel (z.B. Renes Viscum): nein

Bekommt die Katze ACE-Hemmer (z.B. Fortekor):

Bekommt die Katze andere Blutdruckmittel:

Bekommt die Katze Infusionen, wenn ja, welche: nein

Bekommt die Katze andere Medikamente/Mittel für andere Erkrankungen (z.B. Schilddrüsentabletten, Insulin, Lebermedikamente usw.):

Carlo bekommt für sein Herz 2x tägl. 1,25 mg Vetmedin und 2x tägl. 5mg Dimazon


***************************

Ich habe heute vom TA noch Semintra mitbekommen, davon soll er jetzt jeden Tag 7,5 Teilstriche 1x tägl. bekommen.
Ich bin mir unsicher, ob das Medikament und das Diätfutter wirklich notwendig sind.
Ist das überhaupt schon eine CNI? Das letzte Blutbild war ca. Oktober 2013, da war absolut alles in Ordnung.
Sollten wir vielleicht erstmal abwarten und in ein paar Wochen/Monaten erneutes BB machen lassen und diesmal dann nüchtern?
Ich bin total überfragt. :oops:
 
Werbung:
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
Hallo Daniela,
um eine CNI abzusichern solltest du unbedingt eine Urinuntersuchung machen lassen, dort das spezifische Gewicht und den Protein-Creatinin-Quotienten und den PH Wert. Dann sollte ein Schall der Nieren gemacht werden.
Du solltest abklären, ob sonst eine Entzündung im Körper vorliegt, das kann den Crea Wert auch hochtreiben.
Leider ist es oft so, das Herz- und Nierenerkrankungen zusammen gehen.
Wenn du kein Diätfutter geben magst, dann mache wenigstens Phosphatbinder rein, Renalzin, Ipaketine oder Pronefra.
Wenn du bei google "CNI Katze" eingibst ist dort weit oben "Tanjas Handbuch der CNI " zu finden, das ist eine sehr informative Seite, war auch meine erste Anlaufstelle.
SUC kannst du geben, Spritzen oder oral.
Lies erstmal ein bisschen, gerate nicht in Panik (so wie ich), du kannst auch gerne in meinem Thread "Fragen zu CNI"'querlesen und dann schau ich morgen wieder rein.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Daniela,

wie Regine schon sagt, ein Blutbild alleine reicht für eine CNI-Diagnose nicht aus, leider hat sich das bei den meisten Tierärzten noch nicht herumgesprochen. Carlos Nierenwerte sind ja nur moderat erhöht und da kann es eben auch andere Ursachen geben, vor allem, da er ja überhaupt noch keine Symptome zeigt.

Semintra sollte dann gegeben werden, wenn eine Proteinurie vorliegt. Ob das bei Euch der Fall ist, weiß man ja noch nicht, da der Urin nicht untersucht wurde. Daher würde auch ich erst einmal den Urin untersuchen lassen, bevor ich gleich das volle Programm auffahre.

Bei moderat erhöhten Nierenwerten ist auch nicht immer eine Nierendiät zwingend nötig, auch wenn die bei Tierärzten sehr beliebt ist. Oft reicht normales Futter plus Phosphatbinder. Oder man füttert eine Mischung aus Nierendiät und normalem Futter plus Binder.

Die Zahnbehandlung 2013, was war das für eine? Wurden da auch Zähne gezogen?
 
Carlo99

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14. Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
Danke für eure Antworten.

Phosphatbinder auch wenn der Phosphatwert nicht erhöht ist?

Tanyas Seite hatte ich schon gefunden. Hab schon ein bißchen was gelesen.
Diätfutter würde ich geben, wenn das wirklich nötig ist. War mir da nur unsicher, weil ich immer wieder im Netz gelesen habe, das man sich da nicht einig ist, ob Diätfutter jetzt sinnvoll oder nicht.

Dann müssen also noch mehr Untersuchungen gemacht werden, alles klar.

Nein, bei der Zahnbehandlung wurden keien Zähne gezogen, nur Zahnstein entfernt. Er neigt leider zu viel Zahnstein.

@Regine ich dachte ich guck gleich mal in deinen Fred. Der hat ja fast 900 Seiten, ich glaub ich brauch da ein bißchen länger für. :eek::oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Der Phosphatwert im Blut sagt nicht unbedingt etwas aus. Selbst bei vielen CNI-Katzen, die in einem fortgeschrittenen Stadium sind, ist Phosphat im Blutbild oft noch normal. Wenn der Phosphatwert über der Referenz ist, dann ist oft schon kurz vor Schluss.

Mehr dazu findest Du auf den Tanya-Seiten, unter anderem auch beim Stichwort PTH.

Nierendiät zeichnet sich ja gerade dadurch aus, dass sie massiv phosphatreduziert ist - und proteinreduziert. Was die Proteinreduktion angeht, da sind sich selbst die Experten nicht ganz einig, was aber die Phosphatreduktion angeht, sind die Meinungen ziemlich einhellig.
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
Ich glaub nicht so wirklich an eine CNI.
Du schreibst, dass Dein Kater sich extrem gewehrt hat wahnsinnig gestresst war.
Also kann man den Harnstoff schon mal ignorieren - der ist bei Deinem Kater nur wenig erhöht und steigt bei Stress an.
Je nachdem wie sehr er gekämpft hat, kann sich durch die massive Muskelanspannung der Kreatinin erhöhen - genauso durch Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Entzündungen, Schilddrüsenprobleme, unbehandelter Diabetes, Pankreatitis und vielem mehr.
Große, muskulöse Katzen haben oft einen erhöhten Kreatinin, ohne nierenkrank zu sein, da Kreatinin ein Abbauprodukt der Muskulatur ist.

Was ich tun würde:

- Urinstatus inkl. Creatinin-Protein Quotient zur Feststellung ob Dein Kater Protein über die Nieren ausscheidet, spezifisches Gewicht des Urins (SG) zur Messung der Nierenfunktion und die üblichen Tests auf Blasenentzündung, PH Wert des Urins.
- Nierenschall - die Nieren sind bei einer CNI typischerweise verkleinert
- keine Nierendiaet, solange die Diagnose nicht gesichert ist

Ich weiß, es ist nicht einfach wenn man einen Tierarztpaniker hat, aber diese Sachen sind ein Muss für eine anständige Diagnostik.
Den Urin kannst Du Zuhause selbst auffangen, aber um den Nierenschall kommst du leider nicht herum.

Liebe Grüße
Misskorbut mit CNIchen Emily und den anderen Pelzies
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
Zu viel abwarten würde ich bei den Werten ganz ehrlich nicht. Es kann schon sein, dass was anderes dahinter steckt, klar und man kann auch mehr diagnostizieren.
ABER: ich persönlich habe es schon erlebt, dass ein älterer Kater im Februar ein absolut gutes Blutbild ohne jede Zeichen von CNI oder anderen Problemen hatte, im Juli hat er nicht mehr gefressen wegen Bauchspeichelsdrüsenentzündung, da war bloß der Phosphatwert ganz leicht erhöht, Kreatinin und Harnstoff noch ok...er hat da schon Renes Viscum bekommen und Diätfutter, soweit er gefressen hat... sechs Wochen später ist er an Nierenversagen (Krea war dann bei 6 oder so) gestorben... da kommt einem schon der Gedanke, ob man nicht schnell eingreifen sollte...wobeis wahrscheinlich eh nix hilft, egal was man tut, vielleicht hat man Glück, vielleicht auch nicht.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Hallo Daniela,

ab einem bestimmten Alter lasse ich so gut wie alles diagnostizieren übers BB was geht; auch T4 (Schilddrüse), FPLI (Pankreas) und CardioPet (Herz).

Die Werte aus dem letzten BB sind - bis auf die moderat erhöhten Nierenwerte - top.

Du kannst mit HP unterstützen. Entweder mit SUC(H) von Heel oder Renes Viscum.
Mit Nierendiät würde ich auch mal abwarten bis sich die Diagnose CNI manifestiert hat. Wenn nämlich die Nierenwerte aufgrund einer Pankreatitis erhöht sind ist getreidelastiges Nierenfutter eher kontraproduktiv.

PH-Binder ja, da musst Du dich durchtesten.
Schau mal, in dem Faden hatte ich was dazu gepostet:
http://www.katzen-forum.net/nierenerkrankungen/179851-unser-neuzugang-hat-cni.html
PH ist das Element was am schwersten für die Nieren zu verstoffwechseln ist. Wenn Du aber einen PH-Binder-Verweigerer hast (wie das Pü-Bärchen:rolleyes:) dann lass ihn weg.

Urinuntersuchung ist VOR der Gabe von Semintra sinnvoll.
Semintra reduziert die Proteinurie - also die Ausscheidung von körpereigenem Eiweiss über den Urin.
Wenn das bei euch nicht der Fall ist sollte evtl. ein ACE Hemmer: Prillium, Fortekor, etc. gegeben werden um den Blutdruck zu senken und die Nieren zu entlasten - aber nur wenn CNI wirklich manifestiert ist.
Nierenschall würde ich auch unbedingt empfehlen.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
20
Aufrufe
7K
G
tanja161179
Antworten
7
Aufrufe
4K
Uhrenteddy
Uhrenteddy
J
Antworten
5
Aufrufe
15K
G
F
Antworten
6
Aufrufe
1K
Fussy99
F
W
Antworten
1
Aufrufe
2K
W

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben