Eintagskükenfütterung

S

(Sa)rah

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2009
Beiträge
12.757
Ort
Südpfalz
  • #41
ich habs heute versrucht mit wenig erfolg

zuerst wurde etwas damit gespielt. aber nur von misae. die anderen gingen gleich wieder weg, sogar simba :eek:

irgendwann merkte simba,dass man das doch fressen kann und sogar greebo schmeckt es :eek:

ABER hermine hat mir vor lauter frust die ganze küche vollgepisst :reallysad:
 
Werbung:
C

Chucky87

Gast
  • #42
Meine sind Wohnungskatzen, aber Freigängern kann man genauso gut ab und an mal Küken füttern wie Wohnungskatzen, wenn sie es gerne mögen.

Ja sie mögen es schon, aber ist es notwenig? Sie fressen ja die Mäuse und Vögel. (Wobei Vögel eher angeknabbert werden)
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
  • #43
Ja sie mögen es schon, aber ist es notwenig? Sie fressen ja die Mäuse und Vögel. (Wobei Vögel eher angeknabbert werden)

Notwendig sind Küken auch für Wohnungskatzen nicht.

Küken sind einfach eine Möglichkeit was man Katzen öfters mal füttern kann ;)
 
Santulan

Santulan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2010
Beiträge
354
Ort
Saarland
  • #46
Weiss einer von euch, wie die kleinen Kücken zuvor zu Tode kommen? Ist ne ernst gemeinte Frage....
 
C

Chucky87

Gast
  • #47
Die kleinen Kücken werden in der Massentierhaltung gezüchtet. 90% der Männlichen werden aussortiert, da sie keine Eier produzieren. Diese Männlichen Kücken werden dann vergast oder (bei lebendigen Leib!) in den Schredder geworfen.
Das kannst du dir bei Youtube angucken. Ich habe es angeguckt und konnte nur noch heulen. Ich kann es seitdem nicht mehr unterstützten. Hühner sind die Tiere, die vermutlich am meisten unter der Massentierhaltung leiden müssen.:sad:
 
Santulan

Santulan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2010
Beiträge
354
Ort
Saarland
  • #49
Die kleinen Kücken werden in der Massentierhaltung gezüchtet. 90% der Männlichen werden aussortiert, da sie keine Eier produzieren. Diese Männlichen Kücken werden dann vergast oder (bei lebendigen Leib!) in den Schredder geworfen.
Das kannst du dir bei Youtube angucken. Ich habe es angeguckt und konnte nur noch heulen. Ich kann es seitdem nicht mehr unterstützten. Hühner sind die Tiere, die vermutlich am meisten unter der Massentierhaltung leiden müssen.:sad:


Ich habs fast befürchtet :( Hab das Video jetzt noch nicht angesehen, aber für mich hats sich es dann auch erledigt. Ich glaube Tierschutz fängt nicht nur beim eigenen Tier an....traurig, das sowas überhaupt noch erlaubt ist :(:(
 
E

Ellira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Dezember 2009
Beiträge
490
  • #50
och gott :-( :-( die armen flauschigen dinger.

aber so ist es halt.... ich versuch trotzdem mal meine 2 katzis zu füttern.
viele denken jetzt "hat die kein herz?"
aber: kann das "tötungsgift" für katzen schädlich sein?
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
  • #51
Ne, wegen dem Gas brauchst du dir keine Gedanken machen, dass kann den Katzen nicht mehr schaden.
 
Werbung:
Santulan

Santulan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2010
Beiträge
354
Ort
Saarland
  • #52
Kohlendioxid in Konzentrierter Form ohne jeglischen Sauerstoff ist ungiftig, aber führt zum Erstickungstod.
 
Bacon

Bacon

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2009
Beiträge
1.602
Alter
33
Ort
in der Einöde
  • #53
ich glaub ich hab ein problem.

stulle spielt ja lediglich mit den küken während bacon und merlin sich draufstürzen. merlin frisst ihrs gemütlich und lässt die füße liegen. ist ja auch ok.

aber sobald bacon die chance hat, klaut sie sich ein küken nach dem nächsten! nun hat sie das 3. und es ist schier unmöglich ihr was abzunehmen (mein armes wohnzimmer sieht aus wie sau mittlerweile...)

wie viel darf sie maximal? sie wird nächsten monat ein jahr alt, wiegt ca 2,5-3 kg und inhaliert alles was mit fleisch zu tun hat.

dann stulle: sie packtz die küken partout nicht an. weder geschnitten, noch gewolft oder ganz. spielen kann sie stundenlang, bis bacon es ihr klaut.... ach man ich weiß nicht was ich machen soll. selbst küken mit malzpaste wird in der wohnung verteilt, aber fressen brauch kein schwein!

hilfääää
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #54
Gibt es die Möglichkeit, sie getrennt zu füttern?
 
Bacon

Bacon

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2009
Beiträge
1.602
Alter
33
Ort
in der Einöde
  • #55
möglichkeiten gibt es hier genug. aber bis auf merlin frisst dann keine von denen -.-*

bacon zb in den flur geht gar nicht. die ist ja so ne schissylissy. stundenlang mit stulle iner küche o.ä. hocken ist für mich zeitlich einfach nicht drin. ich habe nunmal nen fulltimejob und 3 katzen, nicht nur eine.

ich habs gestern versucht mit der kurzen iner küche. da wurde das küken bespielt und damit hats sich,man will ja zu den anderen beiden....
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #57
Versteh ich nicht... frag doch mal per mail nach.
 
E

Ellira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Dezember 2009
Beiträge
490
  • #58
ja, falls ich da bestelle werd ich das machen. ich habe erstmal emails an alle futterhäuser/fressnäpfe in der nähe geschrieben ob die welche dahebn.
 
S

(Sa)rah

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2009
Beiträge
12.757
Ort
Südpfalz
  • #59
also im futterhaus gibts 1kg küken für knapp 4€
da steht auch nichts drauf,dass die nicht für katzen seien sollen.

die findest du in der kühltheke, bei dem anderen frostfleisch
 
E

Ellira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Dezember 2009
Beiträge
490
  • #60
Das klingt gut! :) Bin gespannt, was "mein" Futterhaus antwortet, weil das gibts bestimmt nicht in jedem...

ich berichte. :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
877
JK600
JK600
Antworten
10
Aufrufe
1K
Nai
Antworten
25
Aufrufe
371
O
6 7 8
Antworten
148
Aufrufe
15K
DaisyPuppe
D
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben