Durchfall: sehr hell und flüssig - Würmer?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Ich weiss wir sind alle keine TA´s aber ich wollte trotzdem mal fragen ob ihr mir helfen könnt...Vorab: Ich geh definitiv zum TA, keine Sorge... ;)

Zeus hat heute morgen gemeint mir seinen Durchfall neben den Kamin präsentieren zu müssen :eek:

Das war eig nur noch ein schleimiges, ockerfarbenes blubbrig (hatte Blasen) etwas. :stumm:

Gestern war noch alles okay...Können das Würmer sein oder eher was anderes? Eig bin ich nämlich grad am Futterumstellen um viele Sorten füttern zu können. Bin ich zu wechselhaft? (jeden Tag 2 Mahlzeiten - jeden Tag ein neuer Hersteller...)

Caspar hingegen hat gar keine Probleme...Keine Anzeichen nach Würmer oder so wegen Futter...

Was meint ihr?
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Und, was sagt der Doc?
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
Ich könnte mir vorstellen, dass es wirklich vom Futter kommt. Wünsche gute Besserung!
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
Hallo,

das kann alles sein: Würmer, Futterumstellung, Unverträglichkeit oder auch ein Infekt. Ich würde mal entweder auf Diätfutter oder wenigstens auf eines gehen, das schon sicher eingeführt ist und beobachten. Wenn bis Montag nichts besser ist, auf jeden Fall zum Tierarzt... und gleich mal ein paar Kotproben sammeln, damit man einen vernünftigen Giardientest machen kan.

Viele Grüße
Barbara
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Ich sammel jetzt erstmal das WE über Proben (jeden Tag eine reicht doch oder?) und geb die Montag zum Doc - dann mal weiterschauen...
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Wenns noch gelblich war und extrem gestunken hat tipp ich mal auf Giardien ....
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
also ich würde das nicht als gelb definieren. Eher hellbraun. Ocker. Beige...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Für speziell auf Würmer zu testen, wären alle Häufchen nötig, und alles, was rauskommt, und das mindestens 3 Tage lang.

Hintergrund: Nicht in jedem Absatz sind Nachweise von Wurmbefall, doch über drei Tage kann sich kein Wurm wirklich verstecken. Darum bitte alle Häufchen komplett sammeln.
Bei DF wirklich keine Freude, ich weiß das auch :cool: aber es führt kein Weg dran vorbei. Wenn es sehr flüssig war, hab ich ein stabiles Papier untergehalten und das Produkt dann ins Sammelglas laufen lassen.
Katzenstreu an den Häufel lassen sich nicht vermeiden, sind somit kein Grund, die Sammlung nicht anzunehmen.


Alles, alles Gute!


Zugvogel
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
danke! Mittlerweile wirds übrigens schon wieder etwas dunkler und ganz wenig fester. Das letzte Häufchen war nimmer flüssig und blubbrig mit Schleim. Sah wieder wie Kot aus der einfach nur viel zu dünnflüssig ist. Sammel aber natürlich weiter, is ja klar *echt lecker*
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
  • #10
Hallo,

ist auch wichtig, dass du das untersuchen lässt, auch wenns vielleicht morgen schon wieder ok ist... bei Giardien kommt auch der Durchfall nicht regelmäßig, kann mal wieder eine ganze Zeit gut sein und dann erst wieder kommen...

Viel Spaß beim Sammeln :aetschbaetsch2:

Viele Grüße
Barbara


P.S. Wie hast du es jetzt mit dem Futter gehalten???
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #11
Ich sammel jetzt erstmal das WE über Proben (jeden Tag eine reicht doch oder?) und geb die Montag zum Doc - dann mal weiterschauen...
Nee, alles sammeln, was am Tag rauskommt.
also ich würde das nicht als gelb definieren. Eher hellbraun. Ocker. Beige...

Das ist die Beschreibung von Giardien.Da geht es auch häufig feest-normal-flüssig-normal-flüssig.
Deshalb haben manche Menschen schon überall in der Wohnungen Giardien, bevor sie es dann merken.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
P.S. Wie hast du es jetzt mit dem Futter gehalten???
Da möchte ich gleich einwerfen: sobald der Verdacht auf Giardien aufkommt, sollte man kohlehydratfrei füttern, sprich: kein Trockenfutter und bei Naßfutter drauf achten, daß kein Getreide drin ist.
Am besten wäre, gleich auf Hühnchendiät umzuschwenken, selber Huhn kochen mit ein klitzeklein wenig Möhre.


Zugvogel
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #13
Also wegen Futter:

Also angefangen hab ich mit Futterumstellung anfang August schon:

Vorher gabs meistens nur Aldi NaFu, Animonda Carny (auch nur NaFu) -

Und seit ich umstell gibts kein Aldi, wieder Animonda Carny, Cosma, Miamor Ragout / feine Filets, Schmusy und Grau. Trockenfutter hab ich zwar auch da aber gebs nimmer. Äusserste Notreserve wenn mir mal das Futter ausgeht und ich zu spät bestellt hab...

Und natürlich auch ab zun zu Leckerlies, aber nicht täglich und wenn dann auch nicht viel...
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #14
Hab eben mal nach Giardien gegoogelt und wollt noch was fragen:

Wikipedia sagt das sind Zoonosen, also auch ansteckend für Menschen. Kann das auch vom Mensch auf Tier umgekehrt angesteckt werden?

Weil mein Freund neulich ja ne Darmsachen hatte. Seine HA dachte erst an MagenDarmInfekt, aber das war dann zu heftig und die normalen Medis dagegen hab auch net geholfen. Loperamid, Perenterol, Kohletabletten - das übliche halt. Am Ende hat er dann AB bekommen und das half dann..

Kann das sein das mein Freund das hatte un er dann Zeus angesteckt hat??

Geht das?
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #15
Im Prinzip ja - Giardien sind von Menschen auf Tiere und umgekehrt übertragbar.

Allerdings denke ich eher dass dein Freund - falls es Giardien sind - sich bei deiner Katze angesteckt hat.

Bei uns hat damals Samson die Giardien aus dem TH mit gebracht und bis uns das aufgefallen ist hat es mindestens 4-5 Wochen gedauert. Die Anzeichen für Giardien sind nicht sofort zu sehen.

Wir haben uns damals auch alle testen lassen (ich hatte da nämlich auch DF und dachte schon das Schlimmste - war aber nix)

Ach ja - Giardien sind bei Menschen eine meldepflichtige Krankheit
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #16
also wenn dann hat sich eher mein Kater beim Freund angesteck. Mein Freund war vorher krank. Zeus erst jetzt...kaum war er gesund gings eine woche später beim Kater los...
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #17
Also, es gilt zwar als Zoonose, aber nur weil total abgespacte fälle von Hund- Mensch bekannt sind. An sich ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering (bei uns).
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #19
Soooorry Zugvogel das ich nich geantwortet hab. Hatte keine Benachrichtigung bekommen....

Mittlerweile hab ich ja das Ergebniss vom Durchfallbild bekommen gehabt und das war vollkommen OB. Keine Bakterien, keine Würmer oder Giardien. Nix gefunden worden....

Deshalb vermute ich das es wirklich mit meinem kranken Freund zusammen hing. Vielleicht auch noch zusammen mit dem Futterumstellen. Wobei DAS schon 2 Monate zuvor losging etwa. Dann war erst mein Freund krank mit MagenDarmGrippe oder was das auch immer war. Auf jedenfall echt heftig...Und dann gings bei Zeus los...

Wie weit auch Caspar es hatte/hat kann ich nicht wirklich beurteilen Der macht ja 99% seiner Geschäfte draußen....

Momentan geb ich einfach nur noch Joghurt mit dazu zum Fressen und langsam wird alles auch wieder fester. Momentan sinds relativ braune halbfeste unförmige Würste.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #20
Gerade wo ich dachte es passt wieder gehts wieder los...

Kacke aber auch im direktesten Sinne...

Komme heim und was liegt auf der Treppe zum ersten Stock?

Ein nettes Häufchen. Zu unterst ne relativ geformte Wurst und obendrüber gegossen eine Durchfallmasse...

Die Wurst war noch schön braun. Nicht hell aber auch net dunkel....Und der Durchfallmatsch wurde dann immer heller und hatte ganz kleine Dinger drinnen. Etwas größer wie ein Sandkorn und weiß....hat aber nich gezappelt oder sich bewegt...

Hat alles auch tierisch gestunken...

Dabei gibt momentan eig imemr das gleiche Futter... ???? Und der Durchfalltest aus der TK war kommplett O.B.

Und nun? Dabei war getern beim letzten Kloreinigen noch alles suuuupi.....

Dazwischen gabs nur Frühfresssen. Aber ich bin mit Futterwechselreieen eig durch und geb jetzt nur noch das selbe....

Hüüüüüüüülfe....
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
  • perlentaucherin
  • Verdauung
2 3
Antworten
48
Aufrufe
27K
perlentaucherin
P
M
Antworten
6
Aufrufe
469
Michelle410
M
S
Antworten
2
Aufrufe
206
Stefanie Hanke
S
S
  • schuffelkönigin
  • Verdauung
Antworten
1
Aufrufe
4K
schuffelkönigin
S
P
Antworten
5
Aufrufe
6K
frodo+sam
frodo+sam

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben