Durchfall und Blähungen

  • Themenstarter perlentaucherin
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Petzies

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. November 2010
Beiträge
14
  • #21
Ja genau das umfassende Profil, dann weiß man gleich was Sache ist. Bei uns waren es nämlich dann auch gleich noch Bakterien (Campylobacter), wahrscheinlich wegen der Gias... Die Beiträge hier kommen mir so bekannt vor. Erst Wurmkur und Test, der negativ war, dann Antibiotika, dann vielleicht doch eher Futtermittelunverträglich, war alles Blödsinn. Sammelprobe, ab ins Labor und tataaa doch Giardien, wünsche dir, dass es nicht so ist, aber bei deutlichen Hinweisen und sonst unerklärlichem Durchfall "riecht" es stark danach. Trotzdem viel Glück!
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #22
Kotprofil wurde noch nicht gemacht, da der TA sie erstmal entwurmen wollte um zu sehen ob der DF danach weg ist!
Werde ab heute Kot sammeln und dann an die Uni schicken! Soll ich dann den Kot von beiden in ein Gefäß füllen?

Genau da gefällt mir die Reihenfolge nicht: zuerst Kotprobe, dann bei Bedarf entwurmen - so sollte es sein. Entwurmer belasten den Darm, darum ist es sinnvoller, sie nur dann zu geben, wenn die Diagnose auf Wurmbefall eindeutig ist.

Bis überhaupt was jetzt feststeht, würde ich bei dem Verdacht auf Giardien sämtliches Trockenfutter streichen und beim Naßfutter auf getreidefreie Sorten gucken. Welches das sind, ist mir im Moment nicht geläufig.

Du kannst jetzt sofort Heilerde geben, langsam einschleichen, sofern die Katzen das nicht mögen. Wenn Giardienverdacht besteht, würde ich auch so schnell wie möglich mit Ulmenrinde einsetzen, weil diese den Dünndarm etwas schützt, die Schädigungen durch G.s werden damit geringer gehalten.
Beide Mittel nicht mehr geben, wenn andere Heilmittel nötig sind.

Alles, alles Gute! ;)

Zugvogel
 
P

Petzies

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. November 2010
Beiträge
14
  • #23
Ich füttere im Moment vor allem Feline Porta 21 Almo Nature, Schesir und Miamor. Alles, was ohne Getreide ist, bzw. nur 1%, irgendwas muss man ja füttern. Hühnchensorten sollen besonders verträglich sein und werden meist auch gern gefressen.
 
B

Betti2010

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. November 2010
Beiträge
23
Ort
21465 Wentorf bei Hamburg-Bergedorf
  • #24
Hallo "Perlentaucherin",

ich hatte genau die gleichen Probleme mit meinen beiden "Mäusen". Sie sind jetzt 15 Wochen alt. Besonders die eine der Beiden bekomme ich nie satt, sie war erst die Kräftigere,jetzt ist sie die Zartere, obwohl sie so verfressen ist.
Die Andere hatte nur in den ersten Tagen Durchfall, allerdings sogar mit Blut durchzogen und hat auch einen Tag gespuckt. Aber seitdem ist sie fit. Blähungen hatten allerdings beide . Die jetzt Zartere ist jetzt die Empfindlichere. Ich hatte in meiner Unsicherheit auch hier um Rat gefragt. Da kamen Antworten wie "kein hochwertiges Futter" oder zu wenig Futter...Ich habe von Anfang an nur hochwertiges Futter gegeben. Real Nature usw.
Ein paar Tage ging es dann gut, aber sobald ich mehr Futter gab, da die eine nie satt wird, ging es bei ihr wieder mit Durchfall los.Hier heißt es ja immer, dass Babys sich nicht überfressen, das ist aber nicht richtig, haben mir auch drei Tierärzte bestätigt. Es gibt einfach Katzen, die, warum auch immer, immer fressen wollen... Auf Giardien wurde eine der beiden getestet, negativ. Ich habe mir auch große Sorgen gemacht, vor allem auch weil mein kleiner Fressack nun zarter war als die andere. Hab natürlich auch mit Tierärzten gesprochen und sie auch vorgestellt.
Zm Darmaufbauen gibt es auch (extra für Hunde und Katzen) Bactisel, wollte es ihnen für ein paar Wochen geben, leider hatte sie danach wieder Durchfall, komischer Weise. Naja, werde es noch nachholen.Ich habe es jetzt ganz gut im Griff. Ich habe immer Hühnchenbrust (gekocht) mit Reisschleim (von Reis haben sie gespuckt) und Frühkarotten (Babykost) gegeben, dann die Diätnahrung von TA, dann zugemischt mit real Nature...Momentan geht es sehr gut, Blähungen haben sie auch nicht mehr. Was mich auch immer verunsicherte, war dass sie 5mal am Tag Stuhlgang hatten...Ich gebe jetzt ca. 400g Nassfutter für beide und etwas TF, und das in 4-5 Mahlzeiten verteilt. Ich habe bei meiner kleinen Verfressenden festgestellt, dass sie IMMER fressen will. Wenn ich ihr dann immer wieder etwas geben würde, ginge es ihr wieder schlecht mit Durchfall usw.Sie wogen neulich(ca vor 2 Wochen) beim TA 1,4 und 1,2 kg, er meinte es wäre normal. Im akuten Stadium habe ich meiner Kleinen noch Globulis gegeben und bis jetzt bekommen sie immer eine Messerspitze Heilerde ins Futter.Vielleicht hat auch die so gut geholfen...Ich war schon sehr verzweifelt, aber ich glaube, dass es typische Babyprobleme waren, die jetzt nicht mehr vorkommen...,hoffentlich...
Meine Verfressene springt leider auch immer die Küchenarbeitsflächen und meine Beine hoch, sie ist nicht zu bremsen dabei. Alle Erziehungsratschläge.die ich auch befolgte, halfen nicht...
Bin gespannt wie es weiter geht..., ob ich die Racker noch "erzogen" bekomme...:))
Lieben Gruß und toi, toi, toi
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #25
Ich füttere im Moment vor allem Feline Porta 21 Almo Nature, Schesir und Miamor. Alles, was ohne Getreide ist, bzw. nur 1%, irgendwas muss man ja füttern. Hühnchensorten sollen besonders verträglich sein und werden meist auch gern gefressen.

Das Futter ist auf jeden Fall ok :). Und bis zu 5% Getreide auch völlig in Ordnung. Viele gute Futtersorten enthalten 5% Reis=Getreide. Allerdings steht dies dann auch bei den Inhaltsstoffen.
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #26
Ich füttere im Moment vor allem Feline Porta 21 Almo Nature, Schesir und Miamor. Alles, was ohne Getreide ist, bzw. nur 1%, irgendwas muss man ja füttern. Hühnchensorten sollen besonders verträglich sein und werden meist auch gern gefressen.

Almo Nature, Schesir und einige Sorten von Miamor sind aber keine Alleinfutter. Es fehlen wichtige Mineralstoffe - nur 20% sollten so gegeben werden.
 
P

perlentaucherin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
24
  • #27
Genau da gefällt mir die Reihenfolge nicht: zuerst Kotprobe, dann bei Bedarf entwurmen - so sollte es sein. Entwurmer belasten den Darm, darum ist es sinnvoller, sie nur dann zu geben, wenn die Diagnose auf Wurmbefall eindeutig ist.

Bis überhaupt was jetzt feststeht, würde ich bei dem Verdacht auf Giardien sämtliches Trockenfutter streichen und beim Naßfutter auf getreidefreie Sorten gucken. Welches das sind, ist mir im Moment nicht geläufig.

Du kannst jetzt sofort Heilerde geben, langsam einschleichen, sofern die Katzen das nicht mögen. Wenn Giardienverdacht besteht, würde ich auch so schnell wie möglich mit Ulmenrinde einsetzen, weil diese den Dünndarm etwas schützt, die Schädigungen durch G.s werden damit geringer gehalten.
Beide Mittel nicht mehr geben, wenn andere Heilmittel nötig sind.

Alles, alles Gute! ;)

Zugvogel

Vielen Dank für deine Antwort. Mich hat es auch skeptisch gemacht, dass der TA sie gleich entwurmen wollte, aber er meinte das müsse man zur Sicherheit bei jedem Kitten machen...und da Mia eh DF hatte hab ich ihm geglaubt! Jetzt würde ich es auch anders machen!
Ich hab schon angefangen Kot zu sammeln, ist es nun besser den Kot im Kühlschrank aufzubewahren oder in einem kühlen Raum (Speisekammer)? Hab da so mehrere Thesen zu gehört...

Danke für den Typ mit der Heilerde und der Ulmenrinde, gibt es das in der Apotheke zu kaufen? Soll ich das nur der Mia geben oder dem Momo auch?
Hoffe es sind keine Giardien aber mittlerweile ist mir jede Diagnose lieber als diese Ungewissheit damit ich Mia endlich helfen kann!

Liebe Grüße
Cara
 
P

perlentaucherin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
24
  • #28
Im akuten Stadium habe ich meiner Kleinen noch Globulis gegeben und bis jetzt bekommen sie immer eine Messerspitze Heilerde ins Futter.Vielleicht hat auch die so gut geholfen...Ich war schon sehr verzweifelt, aber ich glaube, dass es typische Babyprobleme waren, die jetzt nicht mehr vorkommen...,hoffentlich...
Meine Verfressene springt leider auch immer die Küchenarbeitsflächen und meine Beine hoch, sie ist nicht zu bremsen dabei. Alle Erziehungsratschläge.die ich auch befolgte, halfen nicht...
Bin gespannt wie es weiter geht..., ob ich die Racker noch "erzogen" bekomme...:))
Lieben Gruß und toi, toi, toi

Ohje das klingt ja genau nach meinen beiden Rackern...das gibt mir Hoffnung das mit Mia in den Griff zu kriegen! Meine beiden sind wenn es Futter gibt auch nicht zu bremsen! Trotzdem möchte ich sie an feste Fressenszeiten gewöhnen und auch nicht überfressen, vorallem da Mia ja so Bauchweh hat!
Apropos Erziehung, ich habe gestern abend eine Hühnerbrust mit Reis und etwas Karotten für die beiden aufgesetzt. Als ich ins Bett bin hab ich den Herd ausgestellt und den Topf aber mit Deckel stehen lassen! Als ich heut morgen in die Küche kam, lag der Deckel neben dem Topf und die Hühnerbrust war weg:D
Hoffe auch dass ich die beiden noch erziehen kann nicht auf den Tisch zu springen oder gar das Essen vom Teller zu klauen! Mit viel Geduld und Konsequenz wird das schon besser..ich gebe ihnen jetzt auch etwas mehr zu fressen!

Liebe Grüße Cara
 
P

perlentaucherin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
24
  • #29
Almo Nature, Schesir und einige Sorten von Miamor sind aber keine Alleinfutter. Es fehlen wichtige Mineralstoffe - nur 20% sollten so gegeben werden.

Gibt es eigentlich ein NaFu was als Alleinfutter taugt? Ich würde ihnen gerne einmal die Woche Rohfleisch geben, wäre das gut? (sobald es Mia natürlich besser geht)
Welche Fleischsorten kann ich da nehmen (kein Schwein, das weiß ich) und soll man bei Huhn die Knochen auch geben?

Liebe Grüße
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #30
Ich gebe Auenland, Petnatur, vielleicht auch mal Granatapet - alles Vollwertfutter.

Zugvogel
 
B

Betti2010

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. November 2010
Beiträge
23
Ort
21465 Wentorf bei Hamburg-Bergedorf
  • #31
Ohje das klingt ja genau nach meinen beiden Rackern...das gibt mir Hoffnung das mit Mia in den Griff zu kriegen! Meine beiden sind wenn es Futter gibt auch nicht zu bremsen! Trotzdem möchte ich sie an feste Fressenszeiten gewöhnen und auch nicht überfressen, vorallem da Mia ja so Bauchweh hat!
Apropos Erziehung, ich habe gestern abend eine Hühnerbrust mit Reis und etwas Karotten für die beiden aufgesetzt. Als ich ins Bett bin hab ich den Herd ausgestellt und den Topf aber mit Deckel stehen lassen! Als ich heut morgen in die Küche kam, lag der Deckel neben dem Topf und die Hühnerbrust war weg:D
Hoffe auch dass ich die beiden noch erziehen kann nicht auf den Tisch zu springen oder gar das Essen vom Teller zu klauen! Mit viel Geduld und Konsequenz wird das schon besser..ich gebe ihnen jetzt auch etwas mehr zu fressen!

Liebe Grüße Cara

Hallo Cara,

:) oh, das kenne ich...! Meine fressen alles was rumsteht, gar nicht auszudenken, wenn ich einen Topf mit Huhn stehen lassen würde...Du solltest das Fressen lieber immer in den Kühlschrank stellen, verdirbt sonst schnell und dann beim Rausnehmen ins heiße Wasserbad stellen oder eben rechtzeitig bei Zimmertemp.rausstellen. Noch einen Tip, Reisschleim kann man in 2 Min. herstellen und vertragen die Kleinen viel besser als Reis. Ist Babynahrung und gibt es z.B. bei Budni von Alnatura...Dann noch Frühkarottenbrei untergemischt mit Huhn....., meine lieben es! Und davon können sie eigentlich keinen Durchfall bekommen, im Gegenteil, es stopft...Du hattest jemanden nach der Heilerde gefragt. Gibt es auch in den Drogerien oder auch in der Apotheke...Ich gebe es jetzt schon die letzten Wochen, und da sie so verfressen sind, stört es sie nicht :).Gehen deine denn auch so oft (5mal) auf's Klo? Aber auch das ist jetzt besser geworden bei uns...Nur noch 2-3 mal....
Aber, dass sie überall und immer wieder draufspringen, ist megaanstrengend. Wir (ich) können nie in Ruhe essen. Muss die eine schon immer aussperren, macht keinen Spaß, und ich hoffe sehr, dass dies sich ändert.
Ich hatte früher (bis vor 10 Jahren) schon einmal eine Katze, die ganz anders war. Die mussten wir zum Fressen eher überreden, darum ist dies jetzt auch ganz neu für mich.
Wenn ich meine von der Arbeitsfläche gerade runter genommen habe, springt sie gleich wieder rauf,auch mit vollem Bauch, sie hat vor nichts Respekt...:)Z.B. mögen beide Wasser, also kleine Wasserspritzer bringen gar nichts....
Vielleicht kommt es daher, dass sie mit 9 weiteren Kitten und auch noch großen Katzen aufwuchs und dort zu wenig abfiel für sie..., ich weiß es nicht...Wenn bei dir aber beide so sind, denke ich, dass 150 g wirklich zu wenig sind, aber du gibst ja jetzt mehr.

Viel Erfolg und liebe Grüße
Bettina
 
Werbung:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #32
Vielen Dank für deine Antwort. Mich hat es auch skeptisch gemacht, dass der TA sie gleich entwurmen wollte, aber er meinte das müsse man zur Sicherheit bei jedem Kitten machen...und da Mia eh DF hatte hab ich ihm geglaubt! Jetzt würde ich es auch anders machen!
Ich hab schon angefangen Kot zu sammeln, ist es nun besser den Kot im Kühlschrank aufzubewahren oder in einem kühlen Raum (Speisekammer)? Hab da so mehrere Thesen zu gehört...

Danke für den Typ mit der Heilerde und der Ulmenrinde, gibt es das in der Apotheke zu kaufen? Soll ich das nur der Mia geben oder dem Momo auch?
Hoffe es sind keine Giardien aber mittlerweile ist mir jede Diagnose lieber als diese Ungewissheit damit ich Mia endlich helfen kann!

Liebe Grüße
Cara

Also in der Klinik werden Kotproben im Kühlschrank aufbewahrt. Laut Labor sollte es 1-5 C haben.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #33
Ohje das klingt ja genau nach meinen beiden Rackern...das gibt mir Hoffnung das mit Mia in den Griff zu kriegen! Meine beiden sind wenn es Futter gibt auch nicht zu bremsen! Trotzdem möchte ich sie an feste Fressenszeiten gewöhnen und auch nicht überfressen, vorallem da Mia ja so Bauchweh hat!
Apropos Erziehung, ich habe gestern abend eine Hühnerbrust mit Reis und etwas Karotten für die beiden aufgesetzt. Als ich ins Bett bin hab ich den Herd ausgestellt und den Topf aber mit Deckel stehen lassen! Als ich heut morgen in die Küche kam, lag der Deckel neben dem Topf und die Hühnerbrust war weg:D
Hoffe auch dass ich die beiden noch erziehen kann nicht auf den Tisch zu springen oder gar das Essen vom Teller zu klauen! Mit viel Geduld und Konsequenz wird das schon besser..ich gebe ihnen jetzt auch etwas mehr zu fressen!

Liebe Grüße Cara

Zum einen würde ich es zumindest mal probieren den beiden soviel zu geben, wie sie wollen.
Zum anderen glaube ich nicht, dass du es ihnen abgewöhnen kannst. Unser Katerchen ist teilweise auch der ganz brave. Aber sobald wir im Bett sind, macht er was er will. Und am nächsten Tag schaut er dann immer so scheinheilig: "Was ich??"
Deswegen kann ich dir nur raten die Küche zur Tabuzone zu machen. Schon alleine wegen der Verbrennungsgefahr. Du kochst schaust mal kurz nicht hin und schon ist er am heißen Topf. Falls du das nicht willst, würde ich sie zumindest verschließen wenn du ins Bett gehst.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #34
Gibt es eigentlich ein NaFu was als Alleinfutter taugt? Ich würde ihnen gerne einmal die Woche Rohfleisch geben, wäre das gut? (sobald es Mia natürlich besser geht)
Welche Fleischsorten kann ich da nehmen (kein Schwein, das weiß ich) und soll man bei Huhn die Knochen auch geben?

Liebe Grüße

Real nature, Vet Concept, Macs, Ropocat sensitive, Animonda Carny...
Einmal die Woche roh ist ok, solange es nicht 20% des Gesamtanteils überschreitet. Du kannst viele verschiedene Sachen geben (eben nur kein Schwein) z.B. auch Hühnerherz. Die Frage ist nur, ob du sie so einfach umstellen kannst. Unser Kleiner streikt bei roh. Selbst bei Rinderhackfleisch untern Lieblingsnafu, lässt er lieber das Nafu stehen.
 
P

perlentaucherin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
24
  • #35
Hallo Cara,

:) oh, das kenne ich...! Meine fressen alles was rumsteht, gar nicht auszudenken, wenn ich einen Topf mit Huhn stehen lassen würde...Du solltest das Fressen lieber immer in den Kühlschrank stellen, verdirbt sonst schnell und dann beim Rausnehmen ins heiße Wasserbad stellen oder eben rechtzeitig bei Zimmertemp.rausstellen. Noch einen Tip, Reisschleim kann man in 2 Min. herstellen und vertragen die Kleinen viel besser als Reis. Ist Babynahrung und gibt es z.B. bei Budni von Alnatura...Dann noch Frühkarottenbrei untergemischt mit Huhn....., meine lieben es! Und davon können sie eigentlich keinen Durchfall bekommen, im Gegenteil, es stopft...Du hattest jemanden nach der Heilerde gefragt. Gibt es auch in den Drogerien oder auch in der Apotheke...Ich gebe es jetzt schon die letzten Wochen, und da sie so verfressen sind, stört es sie nicht :).Gehen deine denn auch so oft (5mal) auf's Klo? Aber auch das ist jetzt besser geworden bei uns...Nur noch 2-3 mal....
Aber, dass sie überall und immer wieder draufspringen, ist megaanstrengend. Wir (ich) können nie in Ruhe essen. Muss die eine schon immer aussperren, macht keinen Spaß, und ich hoffe sehr, dass dies sich ändert.
Ich hatte früher (bis vor 10 Jahren) schon einmal eine Katze, die ganz anders war. Die mussten wir zum Fressen eher überreden, darum ist dies jetzt auch ganz neu für mich.
Wenn ich meine von der Arbeitsfläche gerade runter genommen habe, springt sie gleich wieder rauf,auch mit vollem Bauch, sie hat vor nichts Respekt...:)Z.B. mögen beide Wasser, also kleine Wasserspritzer bringen gar nichts....
Vielleicht kommt es daher, dass sie mit 9 weiteren Kitten und auch noch großen Katzen aufwuchs und dort zu wenig abfiel für sie..., ich weiß es nicht...Wenn bei dir aber beide so sind, denke ich, dass 150 g wirklich zu wenig sind, aber du gibst ja jetzt mehr.

Viel Erfolg und liebe Grüße
Bettina

Hallo Bettina,
ich wollte das Hühnchen in den Kühlschrank stellen aber erst abkühlen lassen;) und schwupp war es verschlungen! Ja hab Mia schonmal über 3 Tage Karottenbabybrei Bio Rindfleisch Babybrei Reis und Hühnchen gegeben aber leider wurde der DF davon auch nicht besser..werde heute nochmal ein Hühnchen kochen und es in der nächsten Woche nochmal mit Schonkost probieren. Wahrscheinlich muss ich es ihr auch länger geben. Die Heilerde werde mich auf jeden Fall morgen gleich besorgen!
Kotproben sammel ich schon fleissig! Also groß machen meine so 2 mal am Tag (Mia vielleicht 3 -maximal 4 mal, ) aber Pipi machen sie wirklich oft...vielleicht auch weil ich immer noch etwas Wasser oder Brühe vom Hühnchen unter ihr Futter mische, vorallem damit Mia viel Flüssigkeit aufnimmt.
Schlingen deine das Futter auch so runter? Wenn ich ihr Futter zubereite muss ich sie immer ins Bad sperren, da sie mir sonst die Dose aus den Händen reissen...und wenn dann die Badezimmertür aufgeht stürzen sie sich auf ihre Näpfe!
Die Vorbesitzer hatten auch 9 Kitten und noch 4 andere Katzen, kann schon sein, dass sie hungern mussten! Ich will sie halt aber auch nicht so vollstopfen..vorallem da es Mia ja nicht so gut geht! Gebe ihnen jetzt schon mehr und werd mal ihr Gewicht beobachten.23

Ja bei uns ist es auch so, kaum steht Essen am Tisch ist Momo zur Stelle, er weiß zwar genau wenn "Nein" gesagt wird darf er nicht aber einmal nicht hingeschaut klaut er dir das Essen vom Teller. Die Wasserpistole macht ihm auch nicht mehr viel aus, er springt dann zwar runter aber das hindert ihn nicht das nächste Mal wieder auf den Tisch zu hopfsen! Mia ist da schon braver..sie hat schon ganz gut gelernt, was sie darf und was nicht! Ich bin auch mit 2 Katzen aufgewachsen, die wussten auch dass sie nicht auf den Tisch durften..aber ich denke auch dass sich das vielleicht legt wenn sie älter werden uns sich sicher sind, dass sie ihr Fressi schon kriegen.

Und bei deinen waren die Kotprobenuntersuchungen alle negativ? Geht es ihnen denn nun besser oder haben sie immer noch DF?

Viele Grüße
Cara
 
P

perlentaucherin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
24
  • #36
Deswegen kann ich dir nur raten die Küche zur Tabuzone zu machen. Schon alleine wegen der Verbrennungsgefahr. Du kochst schaust mal kurz nicht hin und schon ist er am heißen Topf. Falls du das nicht willst, würde ich sie zumindest verschließen wenn du ins Bett gehst.

Genau davor habe ich auch so Angst, dass sie sich mal verbrennen..Bei uns ist das Problem, dass die Küche keine Tür hat aber vielleicht kann ich meinen Freund dazu überreden eine einzubauen!
 
P

perlentaucherin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
24
  • #37
Real nature, Vet Concept, Macs, Ropocat sensitive, Animonda Carny...
Einmal die Woche roh ist ok, solange es nicht 20% des Gesamtanteils überschreitet. Du kannst viele verschiedene Sachen geben (eben nur kein Schwein) z.B. auch Hühnerherz. Die Frage ist nur, ob du sie so einfach umstellen kannst. Unser Kleiner streikt bei roh. Selbst bei Rinderhackfleisch untern Lieblingsnafu, lässt er lieber das Nafu stehen.

Wo gibt es das Futter Real Nature zu kaufen? Hab bisher nur Almo Nature gefunden... Und ist Grau auch ein Alleinfutter?
Also ich hab ihnen schonmal ein Stückchen Rind gegeben, das haben beide verschleppt, vorm anderen verteidigt und verschlungen! Wie ist es eigentlich mit Thunfisch aus der Dose (Natur) ist das zu empfehlen?
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #38
Wo gibt es das Futter Real Nature zu kaufen? Hab bisher nur Almo Nature gefunden... Und ist Grau auch ein Alleinfutter?
Also ich hab ihnen schonmal ein Stückchen Rind gegeben, das haben beide verschleppt, vorm anderen verteidigt und verschlungen! Wie ist es eigentlich mit Thunfisch aus der Dose (Natur) ist das zu empfehlen?

Thunfisch aus der Dose kann man ab und zu mal als Leckerlie geben. Dann aber natürlich welchen ohne Gewürze.
Real Nature gibts beim Fressnapf, genaus wie Animonda Carny oder Schmusy. Bei Futterplatz.de gibt es Grau, Macs und Ropocat sensitive.

Also ist gutes Futter und zu empfehlen. Ach ja und alles Alleinfuttermittel (außer einige Fischsorten von Schmusy).
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #39
Genau davor habe ich auch so Angst, dass sie sich mal verbrennen..Bei uns ist das Problem, dass die Küche keine Tür hat aber vielleicht kann ich meinen Freund dazu überreden eine einzubauen!

Würd ich dir wirklich raten. Das geht so schnell. Unser Kleiner huscht auch ab und zu mal in die Küche, obwohl er es nicht darf. Ist aber dann so beschäftigt wieder davonzudüßen wenn ich ihn sehe oder sich immer so zu bewegen, dass ich ihn nicht sehe, dass er garnicht auf die Idee kommt auf die Arbeitsplatte zu springen.
 
P

perlentaucherin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
24
  • #40
Thunfisch aus der Dose kann man ab und zu mal als Leckerlie geben. Dann aber natürlich welchen ohne Gewürze.
Real Nature gibts beim Fressnapf, genaus wie Animonda Carny oder Schmusy. Bei Futterplatz.de gibt es Grau, Macs und Ropocat sensitive.

Also ist gutes Futter und zu empfehlen. Ach ja und alles Alleinfuttermittel (außer einige Fischsorten von Schmusy).

Danke:)
Hab mal nach dem Futter gegoogelt. Ropocat sensitiv scheint auch nicht so schlecht zu sein und ist auch preislich recht gut oder? Allerdings steht da nicht über die tierischen Nebenerzeugnisse. Reichen 200mg Taurin oder muss man da noch was zu setzen?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
9
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Georgiana
Antworten
3
Aufrufe
3K
Georgiana
Georgiana
S
Antworten
5
Aufrufe
674
ottilie
ottilie
J
Antworten
3
Aufrufe
14K
J
CupcakeCinderella
Antworten
4
Aufrufe
706
Moritz mein schatz
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben