Anhaltender Durchfall und Nickhaut-Vorfall

  • Themenstarter LaFemme
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

LaFemme

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2016
Beiträge
4
Alter
34
Ort
Bayern
Hallo ihr Lieben!

Ich bin neu hier im Forum und brauche eure Hilfe...

Wir haben zwei Katzenkinder, Feli (14 Wochen alt) und Mia (10 Wochen alt)

Ich hab Feli mit 8 Wochen bekommen und Mia dann auch (ich weiss dass man Katzen erst ab der 12. Woche zu sich nehmen sollte aber es ging nicht anders...)

Feli hat sich sehr schnell eingelebt. Die Vorbesitzerin scheint eine Messie Frau zu sein, ihr ganzes Haus ist voller Tiere , ich kam mir vor wie bei Farm der Teire, ich war irre froh, dass wir die Kleine da rausgeholt haben. Ich glaub auch sie züchtet denn das Geld war ihr wohl auch sehr wichtig...naja jedenfalls ist mir von Anfang an aufgefallen, dass Feli einen Nickhaut-Vorfall hat. Die Vorbesitzerin meinte, dass es normal sei, auch sei normal bei Feli, dass sie von Nassfutter Durchfall bekommt, daher hat sie sie von Anfang an mit Whiskas und Perfect Fit Trockenfutter gefüttert (juhuu klasse )

Das alles kam mir schon sehr suspekt vor und die Unterlagen des TA hab ich bis heute nicht gesehen...jedenfalls hat Feli immernoch Durchfall! Ich hab ihr zunächst auch das dämliche Trockenfutter gegeben, aber dann ziemlich zeitig Miamor Nassfutter gekauft und eine Woche später mit Grau Nassfutter weitergemacht. Der Durchfall bleibt. Sie isst gut und trinkt, dehydriert ist sie nicht. Ich war natürlich beim TA, die hat Feli dann untersucht und nichts auffälliges feststellen können, hat ihr eine Wurmkur von Milbemax verpasst (ein viertel von der ganzen Tablette erstmal, den Rest soll ich in ner Woche noch nachgeben)
Dazu hab ich ne Paste bekommen die für die Darmflora gut sein soll, ich füttere auch beide Katzen mittlerweile mit Schonkost also Huhn und Babygläschen, ab und zu mal Thunfisch wenn sie es gar nicht ab könnne....KEINE BESSERUNG (ausser dass ihr After nicht mehr wund ist)

Dann kam Mia...sie hatte normalen Kot, aber nach ein paar Tagen hat sich dieser auch zu Durchfall entwickelt- ich dachte sofort an Giardien also hab ich ne Sammelprobe von drei Tagen zu einer Tierklinik gebracht.....denn Mia hat zudem auch noch erbrochen! Manchmal mit Essen und manchmal nur Spucke....Ergebnis NEGATIV. Jetzt hat Mia ne Spritze gegen Übelkeit bekommen und am Tag drauf eine gegen Durchfall....ich füttere sie mit Schonkost und wenn sie trinkfaul ist dann geb ich ihr Wasser mit ner Spritze in den Mund...aber seit heute trinkt sie endlich von allein und übergibt sich nicht mehr...ABER der Durchfall ist bei beiden noch da...ich weiss einfach nicht mehr weiter :(

Ich schlaf nachts schon nimmer aus Angst ihr könnte es schlechter gehen ...beide spielen und machen einen ganz guten Eindruck, mir ist allerdings aufgefallen, dass beide etwas ruhiger geworden sind und viel Schlafen.....

die Tierarztkosten sind auch massig...bin Studentin :(

Ich hatte vor ein paar Jahren schonmal einen Kater der fast gestorben wäre ...und dachte mir ok du wagst es nochmal weil du Katzen und Hunde liebst:pink-heart: aber naja....:(

Ich weiss der Text war mega lang aber ich denke mir je ausführlicher desto besser für euch,

ich hoffe auf Antworten!

Liebe Grüße
Samara:)
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ist der Kot nur auf Parasiten wie Giardien untersucht worden oder auch auf krank machende Bakterien?

Kannst Du den Befund der Kotuntersuchung hier mal einstellen, dann könnten wir schauen, was ggf. fehlt. Hast Du schon mal versucht, Schonkost, also nur gekochtes Huhn zu verfüttern?

Wenn die Vorbesitzerin so ein Messie war, dann hast Du hoffentlich das Veterinäramt eingeschaltet?
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LaFemme

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2016
Beiträge
4
Alter
34
Ort
Bayern
Miau

Ich bekomm die genauen Ergebnisse erst wenn wir die Rechnung gezahlt haben und das wird erst nächste Woche der Fall sein :/

Hühnchen pur hab ich einen Tag probiert und am zweiten wollten Sie was anderes essen (Katzen halt )

Wie lang meinst du sollte ich dieses nur Hühnchen verfüttern durchsetzen?

Ja ich hab mir im Nachhinein auch gedacht dass ich sie hätte melden müssen - aber in dem Moment wo ich die kleine Maus hatte war mir grad alles egal - nur raus da :(
 
C

Cat'sChild

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2016
Beiträge
552
Ich mein folgendes jetzt nicht böse, aber an deinem Fall sieht man einfach mal wieder, dass man mehr Tierarztkosten hat, wenn man sich billig Kätzchen vom Vermehrer holt, anstatt aus einem TH oder vom seriösen Züchter.
Man hat am Ende imemr mehr Kosten, als die Tiere ggf gekostet haben.
(In Krankheiten steckt man nie drin, das weiß ich! Aber es passiert einfach zu oft!)
Lieber gibt man etwas mehr Geld für gesunde Katzen aus, als für wenig Geld vom Bauernhof oder whatever.

Und dass du die Ergebnise erst kriegst, wenn du zahlst finde ich ehrlich gesagt, unter aller Sau!
Wenn es was gravierendes ist...je länger man wartet, umso schlimmer wirds dann auch!
Und gerad ebei so jungen Katzen ist mit DF echt nicht zu spaßen!
Ich würde ehrlich gesagt den TA wechseln!
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Sobald Ihr den Durchfall im Griff habt, kann ich nur dringend dazu raten, eine Krankenversicherung für die Katzis abzuschließen. Wenn es schon so knapp ist, dass Ihr die Rechnung erst nächste Woche zahlen könnt, was macht Ihr dann, wenn es mal richtig teuer wird und zum Beispiel ein mehrtägiger Klinikaufenthalt nötig wird?

Gekochtes Huhn kannst Du ohne Probleme ein paar Tage verfüttern. Gib bitte genug von der Kochflüssigkeit mit in den Napf, bei Durchfall verlieren die Kleinen viel Flüssigkeit und es besteht Gefahr, dass sie dehydrieren. Und selbst wenn Du den Befund jetzt noch nicht ausgehändigt bekommst, dann frag bitte morgen nach, auf was alles getestet wurde.

Das Veterinäramt kannst Du wegen der Zustände bei der Halterin immer noch einschalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LaFemme

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2016
Beiträge
4
Alter
34
Ort
Bayern
Wird immer schlimmer...

hi, also bitte jetzt nicht auf mich los und mich fertig machen (das find ich in Foren allgemein immer sehr schade...) helft mit bitte einfach so weit es geht, dafür bin ich hier ja angemeldet.

Ich kann ab 11 Uhr in der Klinik anrufen und nach den genauen Ergebnissen fragen...mach ich dann sofort.

Leider ist über Nacht was passiert. Hab im Wohnzimmer und in der Küche unmittelbar vor der Katzenklo Kot gefunden...breiig und schlemig hellbraun bis braun....in einem "Haufen" war sogar etwas Blut!!!!!! ich selbst bin jetzt auch krank geworden und ein Auto müssen wir uns erst leihen..haben keins mehr da es kaputt ist, was soll ich bis dato machen?

beide trinken und essen...also besonders die mit dem blut im stuhl, also Mia isst und isst...aber miaut die ganze zeit rum...kurz ist sie auch schlitten gefahren...

ich versteh nicht warum die Ergebnisse trotz Sammelprobe über 3 Tagen negativ ist ...ich hab jetzt seit gestern nochmal gesammelt....sind die Schnelltests so ungenau?wir haben jetzt schon ne Rechnung von 170 Euro und nichts hats gebracht....ich dreh hier noch durch!


ich hoffe die sagen mir nachher alle Ergebnisse plus was genau jetzt bitte getestet wurde:confused:
 
limp

limp

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2015
Beiträge
378
Ich kann es nicht wirklich rauslesen, hast du die Kotproben nicht komplett im Labor untersuchen lassen? Das wäre so um die 80 € - je nachdem ob noch mehr als der Standard getestet werden soll, auch mehr. Ich würde mich nicht auf die Schnelltests verlassen, sondern die Kotproben ins Labor schicken lassen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich kann es nicht wirklich rauslesen, hast du die Kotproben nicht komplett im Labor untersuchen lassen? Das wäre so um die 80 € - je nachdem ob noch mehr als der Standard getestet werden soll, auch mehr. Ich würde mich nicht auf die Schnelltests verlassen, sondern die Kotproben ins Labor schicken lassen.

Ein großes Kotprofil kostet schon etwas mehr, wäre in meinen Augen hier aber dringend angeraten. Externes Labor finde ich auch vernünftig, im Moment wissen wir ja gar nicht, worauf der Tierarzt hier alles getestet hat. Das müsste man erst einmal wissen, sonst kann man hier nur ins Blaue hinein herumspekulieren.
 
L

LaFemme

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2016
Beiträge
4
Alter
34
Ort
Bayern
Meine armen Mäuse :(

Hallo ihr Lieben!

Erstmal danke für eure Ratschläge! Die beiden Mädels sind immernoch in Behandlung .

Der dritte Test bezüglich Giardien und Würmer war wieder negativ .

Nun haben beide gestern diverse Mittel bekommen .

(504 aa) Injektion subkutan , intrakutan, intramuskulär

0,11 ml Synulox RTU
0,05 ml Prednisolon 1%
0,11 ml Buscopan comp
0,02 ml Lidocain 2%

Nochmal zum Verständnis:

Feli geb. am 19.03.16 - seit Beginn Durchfall und Nickhautvorfall ...
Mia geb. am 19.04.16 - seit sie bei uns ist leider auch Durchfall und jetzt wieder Erbrechen ...


Das haben beide Mäuse am Mittag bekommen ...am Abend ging es Ihnen viel besser - haben sogar gespielt !
Jetzt am Morgen hat sich Mia zweimal übergeben .....kam nur Galle/Spucke

Sollen jetzt in ner Stunde nochmal zum Arzt in das selbe zu spritzen - aber ist das überhaupt gut wenn sich die kleinste übergibt ?

Bitte um Hilfe !!!! Uns tut es so weh sie so leiden zu sehen ...großes Kotprofil wurde eingeschickt - Ergebnisse kommen erst am Dienstag /Mittwoch

Sie bekommen beide übrigens nur Kartoffelpüree (ohne Milch) mit Hühnchen
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #10
Bitte lass den Kartoffelbrei weg und füttere nur gekochtes Huhn mit der Kochflüssigkeit.

Wieso gibt er Tierarzt denn AB und Cortison zusammen? Oder war das wieder die Tierklinik?

Und wieso Lidocain? Das sollte bei Katzen eher nicht angewendet werden:

http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?wir/00000013/7586_05.htm?wir/00000013/7586_00.htm

Wo wohnst du ungefähr? Vielleicht könnten wir Dir dann einen gescheiten TA oder eine vernünftige TK empfehlen, die endlich eine richtige Diagnostik betreiben. Bitte kratzt das Geld dafür irgendwie zusammen, bei Euch muss jetzt ganz flott etwas passieren. Diese ganzen Medikamente ins Blaue hinein klingt mir arg nach ziemlicher Pfuscherei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

S
Antworten
2
Aufrufe
4K
Zwetschge
Zwetschge
S
Antworten
1
Aufrufe
5K
Lirumlarum
Lirumlarum
chrissie
Antworten
38
Aufrufe
7K
chrissie
chrissie
intensiv-sis
Antworten
3
Aufrufe
3K
Mondkatze
Mondkatze
HoneyBee
Antworten
12
Aufrufe
3K
HoneyBee
HoneyBee

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben