Durchfall bei Babykatzen

  • Themenstarter Starfairy
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
H

Hedi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2011
Beiträge
881
  • #41
Starfairy das tut mir Leid, hatte mich jetzt so über deine positive Nachrichten gefreut.
Seit ihr euch denn mittlerweile sicher was sie haben? Bin da nicht mehr ganz so durchgestiegen. Daumen bleiben gedrückt!
 
Werbung:
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
  • #42
Starfairy, ich muss mich da Hedi anschließen. Ich blick' auch nicht mehr durch :oops:
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #43
Dann sammel doch jetzt von Jenny und dem kleinen Mädchen.
Anschließend würde ich großes Kotprofil, Parasiten und Giardien bei Laboklin machen lassen. Ohne Antibiogramm kostet das knapp 112 Euro, falls ein Antibiogramm nötig ist um die 135 Euro.

Aber dann weißt du was Sache ist und stocherst nicht im Nebel.
Die Medis nachher sind ja nicht mehr so teuer, nur nervig einzugeben.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #44
:D Wir haben ein Ergebnis. Heute kam ein Fax vom Labor an beim Tierarzt. Und auf Nachfrage sagten die, sie hätten es halt schon angesetzt gehabt, und vorm Wochenende nicht mehr entfernt. Und heute war ein Ergebnis da, dann haben sie es halt gefaxt. Und bezahlen brauch ich es nicht :D:D:D

Es ist noch nicht komplett, Rest folgt noch, aber wir wissen jetzt, das sie hom. E-Coli-Bakterien hat.
Giardien (Elisatest) und Würmer negativ.
Und es wurde dringend ein Antibiogramm empfohlen. Ok, das ist jetzt in Auftrag gegeben worden.

Heute bekamen die beiden erst einmal ein Breitband-Ab und Jenny ein Mittel gegen Erbrechen, weil die beiden einfach wieder fressen müssen.

Jenny wiegt aktuell 1920 g, die Kleine etwas über 600. Und morgen geht es weiter.
Aber immerhin hat Jenny heute abend bereits gefressen, und solange ich da war auch nicht gespuckt. Vorher hat sie sofort nach dem Fressen alles wieder erbrochen. Puh!
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #45
Wurde auch auf Clostridien getestet?
Hämolysierende E-coli und ein Zuviel an Clostridien (oder auch toxinbildende) gehen oft Hand in Hand.

War hier dasselbe, wir haben anhand des Antibiogramm gezielt Ab gegen die E-coli gegeben. Allerdings ist der Durchfall geblieben, da die Clostridien damit nicht bekämpft werden.
Der verschwand bei uns aktuell (seit gut einer Woche) durch beschriebenes Diätfutter.

Deshalb wäre es sehr wichtig, jetzt schon zu wissen, ob sie a. zuviele Clostridien (Gasbildner) hat und b. ob sie Toxine bilden und wenn ja, welche Stämme das dann sind.
Würde ich unbedingt zusätzlich in Auftrag geben, falls nicht schon geschehen.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #46
Heute kam nochmal ein Teil vom Labor, und hier der absolute Schock: PARVOviren!

Oh Gott, ich steh gerade absolut neben mir.

Die Tä meint, das das eine abgeschwächte Form vom Virus sein muß, weil sonst wären diese geschwächten Tiere schon lange gestorben, zumindest die Kleinen.
Und das wir jetzt nichts anderes tun können als die Symptome zu bekämpfen und zu versuchen, die Abwehr der Katzen zu stärken :sad:
Fällt dazu irgendwem noch was ein?

Auf das Antibiogramm warten wir noch. :mad::mad::mad:
 

Ähnliche Themen

India
Antworten
10
Aufrufe
2K
Paty
S
Antworten
5
Aufrufe
674
ottilie
ottilie
C
Antworten
271
Aufrufe
95K
C
T
Antworten
3
Aufrufe
4K
T
nell&emmi
Antworten
8
Aufrufe
7K
nell&emmi
nell&emmi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben