Die Kosten einer Katze

  • Themenstarter Themenstarter Ela
  • Beginndatum Beginndatum
  • Stichworte Stichworte
    euro futter katze kosten
Alternative Fragestellung

Welche Kosten verursacht die Haltung einer Katze?

E

Ela

Gast
Nachdem es hier noch keinen Thread zu diesem Thema gibt, hab ich mal ein bissle gegoogelt und stelle hier mal die Ergebnisse dazu ein:

Anschaffungskosten

Je nach Rasse 0-1000 Euro

Grundausstattung

- Kratzbaum 20-xxxxx Euro
- Katzentoilette 5-20 Euro
- Katzenstreu, Schaufel 10 Euro
- Futter- und Wassernapf 5-20 Euro
- Tragekorb 15-50 Euro
- Katzenkorb, Kuschelhöhle 50 Euro
- Diverses Spielzeug 20 Euro

Das sind nur Ca-Werte, es kommt darauf an, was man sich leisten kann. Große, hochwertige Kratzbaume können durchaus mehrere 100 Euro kosten.

Mögliche zusätzliche Kosten

- Katzenklappen 15-50 Euro
- Fenstergitter 30 Euro
- Katzennetz 50 Euro
- Bürsten 5-10 Euro


Insgesamt sollte man für die Grundausrüstung so 100-200 Euro rechnen.

Laufende monatliche Kosten

- Futter und Leckerlis 10-30 Euro
- Katzenstreu 10 Euro
- jährliches Impfen 30-60 Euro

Tierarztkosten sind unregelmäßig und nicht kalkulierbar ! Man kann jahrelang verschont bleiben, bei Krankheit der Katze aber mehrere 100 Euro zahlen.

Zwei Katzen kosten nicht automatisch das doppelte, da man z.B. beim Futter durch größere Verpackungen sparen kann. Auch das Spielzeug und Kratzbäume braucht man nicht doppelt.

Der deutsche Tierschutzbund hat errechnet, dass eine Katze während ihres gesamten Lebens etwa 9.000,00 € kostet.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Crazy-Cathy
A

Werbung

🙂 Das war ne gute Idee Ela - danke. Dann gebe ich doch noch weniger aus als gedacht😉
 
...ich bewege mich auch so um die 30 Euro insgesamt im Monat (mit leicht schwankenden Werten wenn ich mich wieder nicht beherrschen kann....😀 )

lg Heidi
 
Hm, ich finde das sehr wenig und gebe auch deutlich mehr aus.
Allein für das Streu: Wir nehmen CBÖP und wechslen mindestens alle 10 Tage komplett. Also, 3-4 kleine Säcke im Monat sind das schon.
Auch für das Futter geben wir deutlich mehr aus.
Aber vielleicht relativieren sie die Kosten in Mehrkatzen-Haushalten ja, weil man dann für Futter und Streu eben pro Kopf relativ weniger ausgibt.
 
Sabine, ich wechsel z.B. mein Streu nur alle 2 Monate komplett aus. Das reicht, es stinkt auch nichts. Ansonsten kommt jede Woche 1 Sack zum Nachfüllen für 2 Klos. Da ich das DM-Streu habe, sind das glaub 2,59 Euro 😕

Futter wird ja auch günstiger, wenn man beim TroFu den großen Sack nimmt statt dem kleinen. Und auch beim NaFu wirds günstiger, wenn man entweder große Dosen nimmt oder ab einer bestimmten Anzahl, da wirds auch günstiger

Beim Thema Kratzbäume und Spielzeug und Bettchen geb ich auch deutlich mehr aus *flöt* 😳
 
Sabine, ich wechsel z.B. mein Streu nur alle 2 Monate komplett aus. Das reicht, es stinkt auch nichts. Ansonsten kommt jede Woche 1 Sack zum Nachfüllen für 2 Klos. Da ich das DM-Streu habe, sind das glaub 2,59 Euro 😕

Futter wird ja auch günstiger, wenn man beim TroFu den großen Sack nimmt statt dem kleinen. Und auch beim NaFu wirds günstiger, wenn man entweder große Dosen nimmt oder ab einer bestimmten Anzahl, da wirds auch günstiger

Beim Thema Kratzbäume und Spielzeug und Bettchen geb ich auch deutlich mehr aus *flöt* 😳

Ela, ich finde, dass das CBÖP nach spätestens 10 Tagen einfach nicht mehr „frisch“ wirkt, es wird (noch) staubiger, und ganz bestimmt finde ich auch nicht alle kleinsten Pinkelkrümelchen. Deshalb wechlse ich einfach lieber öfter, auch wenn es teurer ist.
Klar, die großen Futterdosen sind auf die Menge gerechnet günstiger. Aber ich mag Minnie nicht zwei Tage hintereinander das gleiche Futter geben.
Dafür bin ich beim Zubehör sparsamer 😉 .
 
Werbung:
Der deutsche Tierschutzbund hat errechnet, dass eine Katze während ihres gesamten Lebens etwa 7.669,00 € kostet.

Bei welcher Lebenserwartung??
Freigänger oder Stubentiger??

Grüße

Vivie
 
Hallo Ela

ich arbeite mit Hochdruck an dem Thread mit dem Titel Katzenkauf/Vertrauenssache und hoffe ich krieg ihn übers Wochenende fertig 😉
 
Na, mit einer ERstausstattung von 100-200€ währe ich nieee ausgekommen..

Meien Rechnung
Katzen 800€
KB ein neuer, und ein Gebrauchter Zusammen 450€ gerade bei Wohungskatzen muss es ein guter sein, der zweckmäßig ist, das erfüllt kein 20€ mOdell

Toilette 30€

Streu 12€

Spielkram --schwer zu sagen, als Basis 20€?
Monatlich dann meist weniger

Bettchen, Turm o.ä
50€

Naja und Futter...das sind bei mir für die drei Stinker etwa 80-100 im Monat..

Ta hab ich bisher 2000€ ausgegeben, ohne das da jemand krank war

Das ist sicher kein Richtwert, sondern meine KOsten..

aber bei Wohnungshaltung solltens zwei sein, pro Katze 80€ (entweder Tierschutz, oder aber Privat dann +Kastra und Impfung)

also 160€ für die Tiere
KB..50-100
Spielkram, gerade am Anfang 20€
Toilette 25€
Futter... so 50€ im MOnat für zwei Katzen ist glaub ich so etwa der Mittelwert

Also 300 sollte man minimum zusammengespart haben, open end natürlich
 
Ich habe gerade mal gerechnet. Ich brauche für meine Freigänger-Grete ca. 15,-€ im Monat. TA Kosten mal nicht mitgerechnet. Da ist meine Süße aber ganz schön sparsam...😉 !
 
wie machst du das denn?? 😱
Das musst du nun aber verraten..😎
vielleicht kann ich mir ja nen Tipp abgucken..
 
  • Like
Reaktionen: Besucherkater
Werbung:
wie machst du das denn?? 😱
Das musst du nun aber verraten..😎
vielleicht kann ich mir ja nen Tipp abgucken..

Mit einem 10kg Sack Sanabell kommt sie ein halbes Jahr hin, Nafu (wenn sie es denn frisst) ca. 0,30 € am Tag. Sonst braucht sie nichts außer eben TA. Liebe ist zum Glück umsonst, sonst könnte es (nicht nur bei mir) teuer werden. TA-Kosten hatten wir zum Glück auch noch nicht viel. Ihr Geschäft macht sie meist draußen, da komme ich mit einem Sack Klumpstreu von DM auch ewig hin.
 
joaa..meine drei bekommen viel Nass und das kostet mich schon einiges am Tag..das summiert sich natürlich..aber reine TroFu Fütterung möcht ich für meine nicht, das Risiko späterer ERkrankungen ist mir zu hoch..meine kommen leider nicht in den Genuss frischer Mäuse 😀
 
Ich habe keine Ahnung, wieviel ich für meine Katzen ausgebe.

Trotzdem weiß ich aber, dass eine Erkrankung mal nicht eben nur einige hundert €, sondern schnell einige € im vierstelligen Bereich kosten kann! Ohne jemand erschrecken zu wollen, realistisch sollten wir bleiben. Diese kostspieligen Erkrankungen haben manche Katzen niemals, andere schon, aber dass es auch die eigene Katze treffen kann, darüber sollte man sich klar sein.
 
joaa..meine drei bekommen viel Nass und das kostet mich schon einiges am Tag..das summiert sich natürlich..aber reine TroFu Fütterung möcht ich für meine nicht, das Risiko späterer ERkrankungen ist mir zu hoch..meine kommen leider nicht in den Genuss frischer Mäuse 😀
Das dachte ich mir schon...mir wäre es auch lieber wenn Madam mehr Nafu fressen würde, aber scheinbar sind die Mäuse nass genug 🙄 !
 
Phantastische Thread-Idee.

Nur wäre noch eine von-bis-Endsumme ganz hübsch
und wie kommt man auf Futterkosten von nur 10 Euro?
...weil es sich bei der Rechnung um ein Kitten handelt, das eh gesäugt wird?
Interessant wäre nun noch welches eigentlich der bislang teuerste Kratzbaum des Landes war!
Vorraussetzung er darf nicht aus purem Gold sein (hahahah *schenkelklopf* - naja nee so lustig war der nich`)
 
Werbung:
Ich gebe auch deutlich mehr aus für die Katzen, was v.a. am Nassfutter liegt.

Allein in diesem Jahr hatte ich schon insgesamt über 600 € Kosten für Tierarzt und Peggys Asthmamedikamente (wobei die Medikamente jetzt auch noch für 2 Monate reichen). Im letzten Jahr waren es insgesamt über 2000 € allein für Tierarzt und Medikamente.
Dass Ciri noch dazu gekommen ist, merke ich von den Kosten daher kaum, da er gesund ist.
 
Also wir rechnen mit ca. 30-40 Euro pro Katze und Monat für Futter (Premiumqualität) und Streu. Allerdings bekommen wir als Grossabnehmer auch 10% Preisnachlass für Futter. Streu ist leider nicht rabattfähig.

Schönen Abend Euch Allen 🙂
 
tja, wir toppen das ganze nach oben 🙁

und zwar nicht aufgrund von mega-spielzeug-einkäufen, sondern weil max allergiker ist - und ein sensibelchen dazu.

rc-spezialfutter

0,9 cent / tüte * 4/tag (zwei pro katz, weil motte das einfach mal mitfuttern muss, sonst würde das bei uns nicht funktionieren) * ca. 30 tage = 108 euro / nass-futter / monat

riesensack trofu, reicht für über ein jahr, ca. 4 euro / monat

ein nachfüllflakon feliway pro monat ca. 18 euro

streu ca. 25 euro / monat

ta - hmmmm - ohne op (max schwanz-teil-amputation kostete alleine schon ca. 700-800 euro) - impfen, mal gucken... - also ohne op ca. 25-40 euro / monat

summasummarum ohne leckerli, spielgedöns usw nur zum gesunden überleben

180 - 200 euro / monat

also, billig-rechnung funktioniert nur bei chronisch gesunden katzen, die's ja zum glück auch geben soll...

wollte ich auch mal dazuschreiben, falls ein anfänger den thread liest und geld doch sehr eng ist. katz' kann ins geld gehen!

viele grüße
brigitta
 

Ähnliche Themen

LiveLifeLight
Antworten
66
Aufrufe
16K
LiveLifeLight
LiveLifeLight
gänseblümchen07
Antworten
19
Aufrufe
17K
ensignx
ensignx
R
Antworten
23
Aufrufe
6K
Tabea88
Tabea88
Lev
Antworten
13
Aufrufe
5K
Petra-01
Petra-01
C
Antworten
53
Aufrufe
3K
Lila1984
Lila1984

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben