Die kleinen machen was sie wollen....

doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #61
Boah sag mal... Sprühflasche, ich kann net mehr.
Du machst einen wütend und traurig, du reißt Kitten aus ihrer Umgebung und ihrem sozialen Gefüge und das viel zu früh und dann werden sie in einer Tour bestraft, weil sie sich wegen DEINEM Fehler "falsch" verhalten.

Kauf Kabelkästen/ Kabelschächte.
Und führ deine Sprühflasche dem Mülleimer zu. :rolleyes:
 
Werbung:
Empyria

Empyria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. November 2013
Beiträge
267
Ort
Zwischen Bonn & Köln
  • #63
Nein, keine Faulheit!
Er macht das doch nicht absichtlich. Er kann es nicht anders.
Es ist ein Baby, er ist müde, er wacht auf und orientiert sich am Geruch.
Und den bekommst du so auch nicht weg, da kannst du dich auf den Kopf stellen.
Biodor Animal bestellen, neue Matratze kaufen.
Besser noch 2 weitere Toiletten aufstellen.

Für die Kabel gibt es Verkleidungshüllen. Kabelschutzschläuche heissen die, soweit ich mich erinnere.
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
  • #64
Der Kater war doch noch nie sauber, du hast doch geschrieben das er von Anfang an gepinkelt hat.


Das Stimmt beim Barfen aber nicht bei Katzen die mit Supermarktfutter gefüttert werden. Im Supermarktfutter sind schon mehr als genug Ballaststoffe drin.


Ja aber nur im Bett wenn wir geschlafen haben. Er geht sonst IMMER normal ins Katzenklo. :)
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #65
Dir wurde mehr als einmal erklärt, wieso er das möglicherweise so handhabt.
Aber selektives Lesen führt dann auch mal zu anderen Ergebnissen.

Lern halt draus oder lass es bleiben - aber behalte dann im Hinterkopf, 20 Jahre lang einen pinkelnden Kater zu haben, wenn du das ertragen kannst: okay. Dem Tier geht es damit trotzdem nicht gut.
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
  • #66
Vielleicht erklär ich euch mal einfach meine Beobachtungen:

Wir schlafen, er liegt wie immer wenn ich schlafen gehe auf meiner Brust oder meinem Bauch, reibt seinen Kopf dabei ständig an meinem, schnurrt und "pumpt" dabei. (Milchtritt) Dann schlaf ich iwann ein. :p Das ist nämlich sehr beruhigend das schnurren! ^^

Sooo dann merk ich ab und zu in manchen Nächten das er in der Nacht aufsteht... (werde sehr schnell wach) entweder geht er dann rüber ins Zimmer, auf Katzenklo und kommt wieder und legt sich wieder schlafen...

ODER geht so wie heute von mir runter, läuft über meinen Freund rüber, setzt sich bei ihm auf die Beine oder auf den Bauch, fängt an zu pinkeln,... (will es meistens auch dann "sauber" machen, aber ist ja kein Streu im Bett.

Dann kommt er wieder schnurrend zu mir...
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #67
Ja aber nur im Bett wenn wir geschlafen haben. Er geht sonst IMMER normal ins Katzenklo. :)

So was kann auch immer ein Hilferuf sein, zum Beispiel, dass ihm die Streu unangenehm ist.

Bei mir hat ein einziges Mal eine Katze ins Bett gepinkelt und zwar auf meine Haare. Bei ihr lag es daran, dass sie eine Blasenentzündung hatte. Auch bei Deinem Kater kann es sein, dass er damit ausdrücken will, dass irgendwas nicht passt. Das müssen nicht immer organische Gründe sein.

Ich möchte auch gerne noch etwas zu Deiner Katzenerfahrung sagen. Ich bin wie Du mit Katzen groß geworden, in meiner Familie gab es immer Katzen.

Trotzdem lerne ich fast täglich noch etwas Neues über Katzen hinzu - mal durch Beobachtung, mal durch Bücher oder Artikel im Internet und vieles auch durch dieses Forum.

Wer darauf beharrt, schon alles zu wissen, der nimmt sich diese Chance des Lernens. Aber nur durch Lernen entwickeln wir uns weiter.

Du bist schließlich noch jung und kein ewig gestriger Großvater mit dem Mantra "das haben wir schließlich schon immer so gemacht" auf den Lippen:)
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
  • #68
Einfach mal ne Idee,...

kann es auch einfach Revier markieren sein?

Er ist mit 3 monaten frühreif und will dauernd seine Schwester Mina besteigen, beißt ihr auch immer sehr in den Nacken um die Bewegung von ihr einzuschränken. Er wurde den Samstag vor Weihnachten jetzt kastriert...

könnte es auch damit was zu tun haben?
 
jessy1708

jessy1708

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. September 2013
Beiträge
132
Ort
düsseldorf
  • #69
Kater sind ja auch noch ne Weile nach einer Kastra Schussbereit..
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #70
Das Stimmt beim Barfen aber nicht bei Katzen die mit Supermarktfutter gefüttert werden. Im Supermarktfutter sind schon mehr als genug Ballaststoffe drin.

Ich bezog mich ja auf Minimama mit ihrer Aussage, dass Katzen nur Fleisch brauchen;). Solche Aussagen führen ja gerne mal dazu, dass unbedarfte Anfänger ihre Katzen nur noch mit Hühnerfilet füttern und sich dann über Verstopfung und/oder Mangelerscheinungen wundern. Hatten wir hier alles schon;)

Dass die Katzen hier hin und wieder ein Stückchen Karotte bekommen, finde ich jetzt nicht so dramatisch im Vergleich zu den anderen Baustellen, die es hier noch gibt.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #71
Es könnte auch durchaus daran liegen, dass sich die Kontinentalplatten immer weiter aufeinander zubewegen.
 
Werbung:
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
9.484
  • #72
Ok 19 Jahre Erfahrung. Muss der Herr Tucholsky hier wieder herhalten?
Ach komm lassen wir das.

Ja es kann sein dass ihm das Streu nicht passt. Also Feines Klumpstreu kaufen und gut. Und nein, anständiges Streu staubt nicht.
Habe hier einen Kater der partout kein anderes Streu akzeptiert, dann wird zwar tagsüber ins Klo gemacht aber nachts auf die Couch gepinkelt. Aber klar mit 25 Jahren hast du 19 Jahre Erfahrung. :rolleyes:

Zum Thema Kabel: Kabel so verlegen, dass sie nicht drankommen, einzige Möglichkeit. Bestrafen mit Sprühflasche, ja nee ist klar. 19 Jahre Erfahrung.

Dir fehlen eindeutig die Basics der Katzenhaltung.

Lies dich in die Anfängerrubriken ein zum Thema Katzenhaltung und du siehst was du alles verkehrt machst.

http://www.katzen-forum.net/die-anf...aeckchen-fuer-forums-und-katzenanfaenger.html
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
  • #73
Es könnte auch durchaus daran liegen, dass sich die Kontinentalplatten immer weiter aufeinander zubewegen.


:confused:sehr witzig, dass war eine ernste Frage. :/ Hatte noch nie einen Kater der schon so frühreif war.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #74
Nur weil irgendwann irgendwer vielleicht mal ins Froum kommen könnte und irgendwas macht ohne zu denken und sich richtig zu Informieren muss man keine Barftipps in einen Thread schreiben in dem es nicht ums Barfen geht.

Und nur weil ein Fahler weniger schlimm ist als ein anderen braucht man ihn nicht zu ignorieren.

Man muss aber auch nicht auf Nebensächlichkeiten herumreiten, wenn es wichtigere Baustellen gibt;)

Ich halte es jetzt auch nicht für einen Fehler, wenn Katze hin und wieder ein Stück Karotte bekommt. Und wenn es ein Fehler ist, begehen diesen Fehler 99 Prozent aller User in diesem Forum, mich eingeschlossen.
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
  • #75
Also ich hab jetzt echt sowas von keine Lust mehr.

Ich hab mich hier angemeldet um Erfahrungen auszutauschen und mir Rat zu holen und nicht um mich hier zum Clown machen zu lassen.

Ja, ich bin mit Katzen aufgewachsen, beide sind 19 Jahre alt geworden, also behaupte ich jetzt mal habe ich auch Erfahrung mit Katzen! Ich sage nicht das ich allwissend bin was die Samtpfoten angehen, aber ich bin auch kein Neuling was katzen angeht.

Kitten machen was sie wollen, aber wenn ich Kabel nicht verstecken kann, weil sie schon unter den Schränken sind, muss ich versuchen den beiden das abzugewöhnen. Ich will meine Katzen nicht hauen oder anschreien - ja, ich habe es mit ner Sprühflasche versucht, damit sie es vllt. lernen und garnicht mehr ran gehen... und bei der einen hilft es auch!

2 Katzen sind Fleischfresser weiss ich, was denkt ihr denn von mir? Nur wenn die auch gerne Karotten, erbsen etc. fressen, wo ist das Problem wenn ich denen ab und an mal zum normalen Essen davon auch was gebe?

Und ich bin auch nicht so bescheuert das ich nicht wissen würde, dass das Futter nichts neben den Klo zu suchen hat, aber ich habe keinen Platz momentan es wo anders hinzustellen. Es soll eigl. bald in die Küche... aber da die kleinen noch ohne Probleme unter die Schränke passen, kann und will ich es nicht verantworten, dass sie unter den Schränken liegen, während die Waschmaschine genau daneben schleudert.

Ich fühl mich hier im Forum absolut nicht ernstgenommen und auch absolut verarscht von den meisten.

Ich habe eben beim TA angerufen,... aber warscheinlich ist in euren Augen auch der TA zu doof und hat keine Erfahrung.

Ich habe ihm nochmal gefragt ob es so i.O. ist wie ich fütter: Er meinte 3-4 Mahlzeiten am Tag reichen. Und das mit den nicht gerade wenig Stunden dazwischen bis zur nächsten Mahlzeit, nunja. Sie müssen lernen es sich einzuteilen, in der freien Natur haben sie auch nicht immer essen. Da beide perfekt genährt sind, mach ich das richtig. (Seine Worte)

Katzenstreu kann ich versuchen zu wechseln meint er,... aber er geht eher davon aus, das er ein Problem mit meinem Freund hat, da er ihn immer anpinkelt wenn dann überhaupt. Hätte er ein probl. mit dem Streu,... würd er auch in Wäschekörbe, Sofa, Wolldecken etc. machen.


Ich hab mich hier angemeldet um einfach Ratschläge zu bekommen, aber ich wurde eher als total unerfahren hingestellt und auch als dumm hatte ich bei manchen Beiträgen das Gefühl.

Danke. Manche waren zumindest sachlich.

Aber ich werde denke ich mich wieder von Foren fern halten und dann lieber die Praxis anrufen, bei der 4 TA sind, die mich ernst nehmen und mir helfen.

:oops:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #76
Ich habe ihm nochmal gefragt ob es so i.O. ist wie ich fütter: Er meinte 3-4 Mahlzeiten am Tag reichen. Und das mit den nicht gerade wenig Stunden dazwischen bis zur nächsten Mahlzeit, nunja. Sie müssen lernen es sich einzuteilen, in der freien Natur haben sie auch nicht immer essen.

In der freien Natur fressen Katzen aber zehn bis zwölf Mäuse am Tag und auf diese vielen kleinen Portionen ist ihre Verdauung eingestellt.

Tierärzte haben leider wirklich nicht viel Ahnung von Katzenernährung, denn sonst würden sie nicht so gerne Trockenfutter von Royal Canin und Hills verkaufen.

Ein Tierarzt beschäftigt sich im Studium mit Kühen, Pferden, Schafen, Ziegen, Rehen, Hühnern, Katzen, Hunden, Kaninchen, Kanarienvögeln, Meerschweinchen, Schlangen, Frettchen und vielen anderen Tieren. Und da kannst Du Dir doch selbst denken, wie viel Zeit da noch bleibt, um sich mit der artgerechten Ernährung der einzelnen Arten auszukennen.

Wenn ein Tierarzt nicht gerade auf Katzen spezialisiert ist (und das sind die wenigsten) und sich zudem regelmäßig fortbildet, weiß er über Ernährung so gut wie nichts.

Mal ein Beispiel: Eine meiner beiden Tierärztinnen findet Barf gut, barft auch ihre Katzen selbst. Die andere schwört auf Trofu von Hills oder RC. Komisch, nicht wahr? Welche von beiden hat denn nun Recht?

Zum Thema Katzenerfahrung und dazu lernen hatte ich ja schon was geschrieben. Gelesen hast Du es offenbar nicht. Schade.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #77
Na dann.
Du wurdest ernst genommen, dir wurden Tipps gegeben, aber du willst keine. Nein, du fragst lieber einen TA, der dir Honig ums Maul schmiert. TA sind keine Ernährungsberater, keine Psychologen und ja, wenn du deine Katzen krank fütterst, wer profitiert davon? Think about it.
Und was für eine blöde Aussage, dass er ein Problem mit deinem Freund hat und ihn deswegen anpinkelt, also verzeih aber selten so einen Bullshit gehört.

Welchen, verdammt nochmal WELCHEN Zacken brichst du dir aus deiner Krone, wenn du weitere Klos aufstellst und auch mit anderer Streu?

Ich höre bei dir nur Ausreden, kein Platz, kein Geld, keine Lust, du weißt sowieso alles besser - wieso schafft man sich dann Katzen an, wenn man ihren Bedürfnissen nicht nachkommen wird.

Das schlimme daran ist ja, solche Katzen wie dein Kater landen früher oder später im TH. Weil es kaum jmd aushält, täglich mehrfach Urin aufzuwischen, die komplette Wohnung zerstört zu haben wegen Katzenuringeruch. Und weißt du was dann passiert? Richtig, er wird euthanasiert, weil solche Tiere fast unvermittelbar sind.
Wieso willst du ein Tier für sein komplettes Leben zerstören und gestört machen, wenn es eine Kleinigkeit wäre, es zu verändern?

Nicht nachvollziehbar!
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
  • #78
Es klingt garnicht so schwachsinnig, dass der Lütte ein Problem mit meinem Freund hat.

Denn ich unerfahrenes Mädchen weiss, dass wenn Katzen was nicht passt, dass manche Dir auch genau vor die Füsse Pinkeln als Trotzreaktion. Das weiss selber ich und hab es auch schon oft erlebt, gerade manche verzogenen Perserkatzen und Siamkatzen machen das gerne wenn denen was gegen den Strich geht.

Und da ich mich eigl. fast nur mit beiden beschäftige... schmuse, spiele und auch mal mit denen schimpfe, vllt. ist es nicht so schwachsinnig.

Und mal so am Rande. Der TA war damals als wir unseren Mauricé und unsere Momo noch hatten derjenige, der uns gesagt hat, das wir die Finger vom TF lassen sollen, weil das Fast Food für Katzen ist und nicht wirklich super toll.

Es gibt Idioten bei manchen Praxen ja, aber ich würde niemals zu einem anderen gehen...
 
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
9.484
  • #79
Du hast doch Tipps bekommen?

Wenn du es dir nicht leisten kannst Katzen artgerecht und nach ihren Bedürfnissen zu halten warum hast du denn dann gerade so kleine Würmchen geholt?

Und nein Katzen pinkeln nicht aus Trotz. Das ist eine rein menschliche Eigenschaft. Und mir hat in 13 Jahren Katzenhaltung noch nicht eine Katze vor die Füße gepinkelt. Also kann ja nicht so verkehrt sein, wie ich mit meinen katzen umgehe.

Und ja du gehst, wenn dein Blinddarm raus muss auch zu einem Psychiater richtig?

Ein TA ist ein Mediziner und weder Ernährungsberater noch Verhaltensbiologe.

Für solche Fälle gibt es einschlägige Literatur von den jeweiligen dafür zuständigen Spezialisten.

Verstehe bis heute nicht, warum man einen TA damit gleich setzt. :confused:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #80
Tja, wer an Trotzpinkelei glaubt ist recht beschränkt in seiner Welt.
Es gibt viele, zu Recht auch hochdotierte Menschen, die zur sogenannten Trotzpinkelei Stellung bezogen haben. Lass es mich kurz machen: es gibt sie nicht. Lies es ruhig nach.

Warum du es nicht einfach mal mit anderer Streu (zusätzlich zu deiner Ökostreu) in weiteren Klos ausprobieren willst, kannst du aber scheinbar immer noch nicht sagen.

Ich würde jeden Strohhalm greifen, wenn mich meine Katze fast jede Nacht anpinkelt und ich dadurch in einem volluriniertem Bett schlafen müsste, einfach weil das doch sowas von widerlich ist.
Ich verstehe nicht, wieso man sich lieber vollurinieren lässt, als es auszuprobieren.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

D
Antworten
18
Aufrufe
3K
doublecat
doublecat
Y
Antworten
17
Aufrufe
6K
U
R
Antworten
17
Aufrufe
2K
Rya
S
Antworten
20
Aufrufe
3K
Sandm@n64
S
K
Antworten
21
Aufrufe
2K
kristall
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben