Die kleinen machen was sie wollen....

N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6 Januar 2014
Beiträge
76
Hallo meine lieben, ich bin neu hier.

Ich habe folgendes Problem: Ich habe meinen Freund endlich überreden können, das wir uns 2 Katzen (Mina &' Merlin -> europ. Kurzhaar + irgendeinen Mix) holen. Ich habe mich bewusst für 2 entschieden, da wir beide berufstätig sind.

Die beiden sind am 07.09.2013 geboren, wir haben die süßen aber schon sehr früh bekommen (in der 6 Woche). Ok. Ich wusste das es zu früh ist, aber ich habe gedacht, besser wir - als jemand der sich absolut nicht mit den samtpfötchen auskennt.

Nunja, obwohl beide (!!) schon stubenrein waren, fing es nachts nun immer wieder an nass im Bett zu werden und siehe da, Merlin pinkelt ins Bett. Ok - es war/ist noch ein Baby. Ich habe ihn dann anschließend hochgenommen und in sein Katzenklo gesetzt, wo er mich dann mit seinen Kulleraugen nur angesehen hat und siehe da, der Lütte muss nochmal pinkeln.

Es hat sich leider bei ihm bis heute nicht geändert! :eek: Ich habe keine Ahnung mehr. Er geht IMMER wenn er muss auf die Toilette, in das Wohnzimmer pinkelt er ja auch nicht. Bevor ich schlafen gehe - da er immer sofort mitkommt ins Bett - setze ich ihn auch nochmal auf das Klo, wo er dann auch pinkelt.

Doch in der Nacht, pinkelt er dann wieder ins Bett.

Ich habe ALLES wirklich ALLES versucht... ich habe gelauert und mit ihn dann wenn er mal wieder ins Bett gemacht hat mit der Sprühflasche besprüht,

ihm klar und deutlich "Nein" gesagt und ihn dabei ins Katzenklo gesetzt,

beide aus dem Schlafzimmer ausgesperrt,

Waschmittel und Weichspühler + Bettwäsche gewechselt...

hilft alles nichts.

Zudem hat er neuerdings die Idee, dauernd an Kabeln knabbern zu müssen. Die Kabel sind mir dabei egal - ich will aber nicht das ihm dabei was passiert.

Habt ihr noch ideen? Mein Freund ist schon am durchdrehen und ich kann ihn leider nicht NOCHMAL 1000x sagen, dass es noch Babys sind und das es bald aufhört.

Sry ist echt lang geworden :D
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Füll bitte mal den Fragebogen im unterthema unsauberkeit aus und stell den hier rein.

Was mir als erstes einfällt:
- urinprobe zum Tierarzt und auf Blasenentzündung untersuchen lassen
- in jedem Raum ein katzenklo (Babys wird der weg schnell zu weit)
- Glückwunsch zu zwei viel zu jungen vermehrer-kitten denen die komplette Sauberkeitserziehung seitens der Mutter fehlt. Von Sozialisation und vermutlich auch noch Muttermilch ganz zu schweigen!
 
Eligos

Eligos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2013
Beiträge
206
Ort
Bayer
Wie viel kaklos habt ihr und wo stehen die? Macht er garnicht ins Klo ?
Du sagst ja viel zu früh, vielleicht muss der kleine und schaffst nicht mehr zum Klo? Schläft er im Bett?
Es gibt Sprays weis leider nicht wie die heißen, da noch nicht benötigt, die kannst drauf sprühen die sollen davon abhalten und den Geruch nehmen, alleine waschen nimmt den Geruch des Urins nicht weg.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Zum reinigen brauchst du einen enzymreiniger wie zB biodor animal (amazon). Waschen reicht nicht.
Die decke riecht für ihn noch nach Klo.

Bitte keine fernhaltesprays! Das ist für Katzen in ihrem Revier so angenehm wie für dich ein Eimer Gülle im Wohnzimmer. Und bringt dazu noch nicht mal was.
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6 Januar 2014
Beiträge
76
Hallo, danke für die schnellen Antworten.

Also 1) viel zu jung gewesen - ja! Aber beide (!!!) sind wie gesagt von Anfang an stubenrein gewesen bzw. sind stubenrein. Die beiden gehen immer aufs Klo, ausser er halt in der Nacht wenn er mit im Bett schläft.

Wir haben ein Katzenklo mit Haube. Was wir jeden Tag komplett auswechseln und reinigen. Falls es interessant ist, wir nehmen das Holzstreu von Budni, das stinkt nicht so sehr, hält länger und kann man ins Klo schütten.

Beide sind kerngesund. Ich war mit beiden beim TA am Tag an dem wir sie geholt haben.

Er ist seit 1 Woche kastriert (knapp 3 Monate sind sie jetzt alt) weil er frühreif wurde und angefangen hat seine Schwester zu besteigen und ihr in den Nacken zu beißen.

Türen sind natürlich immer auf damit sie zum Klo kommen. Die kleine steht normal in der Nacht auf, geht aufs Klo und legt sich wieder zu mir ins Bett. Nur er macht es halt nicht immer bzw. selten. Er ist ja noch so nett und versucht den Geruch anschließend durch "schaben" an der Decke zu überdecken.
 
Eligos

Eligos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2013
Beiträge
206
Ort
Bayer
1 Kaklo ist definitiv zu wenig du solltest immer eins mehr haben als du Katzen hast.
Reinige dein Bett und Stelle ein offenes Kaklo in dein
Schlafzimmer damit er immer wenn er muss schnell hin kann.
Katzen gehen nicht gerne in einen geschlossenen Bereich um ihr Geschäft zu machen, auch wenn sich viele damit abfinden (meine machen immer die Klappen ksputt^^)
Ich frage nochmal, schlaft er im Bett?


Sorry Havannah kenne mich damit nicht so gut aus(wegen den Sprays) weil die nicht gebraucht werden.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Kein Problem :D ich musste so einem Reiniger zum Glück sich noch nie anwenden.
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6 Januar 2014
Beiträge
76
Die Katze:
- Name: Merlin, Mina
- Geschlecht: männlich, weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: 20.12.2013
- Alter: fast 4 Monate
- im Haushalt seit: ca. 17.10.2013
- Gewicht (ca.): keine Ahnung (laut TA perfekt)
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): heranwachsende Katzen

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 20.12.2013
- letzte Urinprobenuntersuchung: 20.12.2013
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Milben in den Ohren, als wir sie bekamen (behandelt mit Tropfen)
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 6 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 1-2 Stunden, am WE mehr
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): kloppen sich, schmusen zusammen, machen sich gegenseitig sauber

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube (Klappe abgenommen)
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: jeden Tag komplett erneuert
- welche Streu wird verwendet: Holzstreu (Budni)
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: viertel
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): im Gästezimmer, an der Wand
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: neben dem Katzenklo

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: ab dem 1. Tag bei beiden, nach 1 Woche nur noch bei ihm
- wie oft wird die Katze unsauber: mind. jede 2-3 Nacht
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin im Bett
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Bettdecke
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): NUR im Bett und auch NUR wenn wir schlafen - Bettdecke
- was wurde bisher dagegen unternommen: Wasserpistole, ins Katzenklo setzen, ausperren aus dem Schlafzimmer....
 
Eligos

Eligos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2013
Beiträge
206
Ort
Bayer
Wenn ich das jetzt richtig rausgelesen habe fütterst du deine Katzen neben ihrem klo?
Äh.... Möchtest du neben deinem Klo essen?

Essen, Futter, Wasser - trennen!
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6 Januar 2014
Beiträge
76
  • #10
- Ja er schläft bzw. beide schlafen jede Nacht bei uns im Bett. Er immer auf meiner Brust.

- Klumpstreu kommt nicht in Frage für mich, es stinkt sehr und staubt.
(seit 19 Jahren nehme ich/ nehmen wir Holzstreu)


Was mich am meisten irritiert an der Geschichte:

Wir haben 3 Zimmer: Schlafzimmer, dann kommt der lange Flur, dann Gästezimmer (Katzenklo ist da drinne) und direkt daneben das Schlafzimmer.

Wenn er bei mir im weit "entfernten" Wohnzimmer schläft steht er auch auf zwischendurch und geht aufs Katzenklo. Wenn das Schlafzimmer auf ist, liegt er auch auf dem Bett und schläft und geht aber auch normal auf das Klo.

Liegen mein Freund und ich in der Nacht aber drin und schlafen, dann pinkelt der ins Bett.

Wisst ihr was ich meine? Das ergibt doch keinen Sinn. Er pinkelt ausschlließlich NUR in der Nacht und auch NUR wenn wir dann schlafen.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #11
Warum steht das Futter gleich neben dem Klo?
Bitte stell die Näpfe in einen anderen räum und trenne Wasser und Futter Napf etwa 2-3 m voneinander.

Und viel mehr offenen Toiletten!
 
Werbung:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #12
6 Wochen alte Katzenbabys sind niemals stubenrein! Die fangen gerade damit an, es zu lernen. Und das Ergebnis siehtst du ja. Und für dich ist es natürlich viel schwieriger, ihnen das beizubringen.

Bei so winzigen Katzen muß in ziemlich jedem Raum ein Klo stehen. Die kannst du später reduzieren, aber für ein Baby geht es nicht, wenn es da durch die ganze Wohnung laufen muß.
Aber eines wird immer zuwenig sein.

Und auch wenn auf der Packung steht, das die Streu in der Toilette entsorgt werden kann, rate ich dir dringend dazu, hierzu mal ein wenig zu suchen. Es gibt genügend Katzenbesitzer, die da recht unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurden.
Jedes Streu baut sich mit der Zeit in den Rohren auf, und dann mußt du die Reinigung, evt. mit Aufreißen von Wänden ect. bezahlen. Außerdem frag mal bei deinen Entsorgungswerken nach, es ist normalerweise verboten, Katzenstreu über die Toiletten zu entsorgen.

Also viiiieeeele Toiletten aufstellen, feine Klumpstreu rein (wobei bei mir die gröbere Streu auch problemlos angenommen wird), schön hoch einfüllen, damit das Buddeln Spaß macht. Und dann Geduld haben.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #13
Es ist Nacht, er ist verschlafen und müde, das Bett riecht nach Toilette --> er ist ein Baby und ihm wird der weg einfach zu weit also nimmt er den nächstliegenden Ort.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
  • #14
Du schreibst ihr kennt euch mit Katzen aus, machst aber grundlegende Fehler!

Kauf Biodor Animal, wasch damit die verschmutzen Decken und die Wäsche.

Besorg dringend noch mindestens zwei Katzenklos und zwar ohne Haube!

Kauf ein feines Bentonitstreu, z.B. Premiere sensitive vom Fressnapf.
Füll es hoch (mindestens 10 cm) in die Klos ein.

Hör auf eine Katze die es nicht besser gelernt hat mit dem Wassestrahl zu besprühen.

Stell das Futter so weit es geht vom Klo entfernt hin.

Edit: Klumpstreu stinkt nicht! Wenn Du nicht bereit bist ein feines Bentonitstreu ohne Duft zu kaufen, wird die Unsauberkeit bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6 Januar 2014
Beiträge
76
  • #15
Fühl mich ehrlich gesagt ein bischen missverstanden. Ich habe jetzt von jedem gehört "Mehr Katzenklos" Okay,... hab ich verstanden ;) aber ich hätte gerne auch eine Antwort auf meine Letzte Frage. :D

Warum pinkelt er NUR Nachts ins Bett und auch NUR wenn wir drin liegen und schlafen?

Er schläft auch tagsüber im Bett aber geht dann komischerweise normal ins Katzenklo :D
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #16
Willst du Hilfe oder nur "ich mache das seit 593 Jahren so, ich weiß es besser " loswerden?

Einer meiner Katzen lehnt Holzstreu seit er ein Kitten ist ab, der würde immer und immer wieder in die Wohnung machen, wenn man ihn zwingen will, da drauf zu gehen > so ist jedes Tier eben anders.
Du scheinst ja sogar diese Hozpellets zu haben, ansonsten würdest du ja nicht jeden Tag komplett erneuern, die werden zusätzlich von vielen Katzen abgelehnt.

Stell bei solchen Minikitten mindestens 2-3 weitere Behelfklos auf, besser noch mehr.

Versuch bitte nicht, irgendwelche Muster zu erkennen, meist bildet man sich das nur ein. Versuche die Gegebenheiten ins Positive zu verändern.

Ich kann dir auch nur raten, wird deine Matratze weg, die wird jetzt schon so nach Katzenurin stinken, das bekommst du nie wieder raus.Neue kaufen und eine Inkontinenzauflage drauflegen.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #17
Eligos

Eligos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2013
Beiträge
206
Ort
Bayer
  • #18
Das kann was mit die und deinen Freund zusammenhängen das kann man aber durchs Internet nicht wirklich beurteilen und halte ich eig auch sehr für unwahrscheinlich.

Eine Katze die auf ihre Besitzer uriniert hat Probleme!
Außer euer Verhältnis IST nicht gerade das beste, aber wie gesagt das kann ich nicht beurteilen.

Stell die Futterplätze um, kauf mehr Klos, anderes streu (kannst ja ausprobieren welches am liebsten genommen wird) bentonitsreus sind nicht gleich schlecht! Außer du machst ein auf gunstig, aber da ist jedes streu nicht gut.
Und wasch dein Bett!

Wenn das nichts bringt tA.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
  • #19
Warum pinkelt er NUR Nachts ins Bett und auch NUR wenn wir drin liegen und schlafen?

Weil er völlig verpennt ist. Der Weg zum Klo ist zu weit und es riecht nach Klo.
Vielleicht ist das Klo nachts auch zu voll, weil es ja nur eins gibt.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #20
Fühl mich ehrlich gesagt ein bischen missverstanden. Ich habe jetzt von jedem gehört "Mehr Katzenklos" Okay,... hab ich verstanden ;) aber ich hätte gerne auch eine Antwort auf meine Letzte Frage. :D

Warum pinkelt er NUR Nachts ins Bett und auch NUR wenn wir drin liegen und schlafen?

Er schläft auch tagsüber im Bett aber geht dann komischerweise normal ins Katzenklo :D

Der Kater ist müde, der Weg zum Klo weit. Euer Bett stinkt für ihn sowieso schon nach Pisse, halb verschlafen signalisiert ihm das "oh super, hier ist ein Klo". Und schon läufts.
Er "weiß" sicherlich schon, dass er auf das Streuklo gehen soll und so gibt es viele Katzen, die nur unsauber werden, wenn sie sich vom Menschen unbeobachtet fühlen.

Was frisst er denn, wie oft geht er am Tag? Da da richtige Seen in deinem Bett zu sein scheinen, hält er den Urin scheinbar ein (vlt eben, weil er das Klo nicht leiden kann) und uriniert deshalb "unbeobachtet" in euer Bett.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
18
Aufrufe
3K
doublecat
doublecat
Antworten
17
Aufrufe
6K
U
Antworten
17
Aufrufe
2K
Rya
Antworten
20
Aufrufe
3K
Sandm@n64
S
Antworten
21
Aufrufe
2K
kristall
K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben