Dauerrollig

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

amigo

Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2010
Beiträge
36
Ort
im Ruhrpott
  • #41
Super ,also Daumen drücken am Montag:aetschbaetsch2:
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #42
;) machen wir gerne!:aetschbaetsch2:

LG
 
A

amigo

Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2010
Beiträge
36
Ort
im Ruhrpott
  • #43
Ich denke, es ist wichtiger, während der Kastra-Narkose zu tätowieren, denn das geht nur unter Betäubung. Chippen ist auch ohne Sedierung möglich.

Zugvogel

Ich habs geahnt ! Kein Tierliebhaber würde seine Tiere ohne Narkose chippen lassen Sorry Meine Meinung und da sie ja in Narkose liegt ein Abwasch
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #44
Ich habs geahnt ! Kein Tierliebhaber würde seine Tiere ohne Narkose chippen lassen Sorry Meine Meinung und da sie ja in Narkose liegt ein Abwasch
Das verstehe ich jetzt nicht ganz :confused:

Meine Katze wurde erst mit ca 13 Jahren gechipt, weil sie keinerlei Kennzeichnung hatte, als sie zu uns kam. Das ging schnell und unproblematisch mit der Injektion.
Tätowierung hat sie nicht, weil sie bisher noch keine tiefe Narkose gebraucht hatte.

Hältst Du chippen ohne Betäubung für zu belastend? :confused:
Hormone zu geben, halte ich für wesentlich belastender!


Zugvogel
 
A

amigo

Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2010
Beiträge
36
Ort
im Ruhrpott
  • #45
Nein , ich denke jeder Gang zum Tierarzt ist belastent , daher mach ich alles in einem Kastra und chippen
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #46
Hältst Du chippen ohne Betäubung für zu belastend?

Ehrlich gesagt, seit ich weiß wie groß der Chip ist, wie dick die Nadel,
finde ich es weniger schmerzvoll für ein Tier, wenn es sowieso in Narkose liegt - dann auch den Chip zu setzen.
5958833.jpg


Klar machen es fast alle TA's ohne Narkose. Laut deren Aussage ist es nur ein kurzer Schmerz.
Frage mich aber gerade, woher wissen die das? Kein TA hat einen.;);)


LG
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.675
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #47
Hi,

Ich habs geahnt ! Kein Tierliebhaber würde seine Tiere ohne Narkose chippen lassen Sorry Meine Meinung und da sie ja in Narkose liegt ein Abwasch

Das glaube ich jetzt nicht! Man kann sein Tier jederzeit chippen lassen, unsere Zwerge werden alle mit 14 Wochen gechippt, da brauchte noch nie eins eine Narkose.
Ansonsten kann man das natürlich mit der Kastra machen lassen, dann spart man einen TA-Besuch.

LG, Kordula
 
A

amigo

Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2010
Beiträge
36
Ort
im Ruhrpott
  • #48
Ehrlich gesagt, seit ich weiß wie groß der Chip ist, wie dick die Nadel,
finde ich es weniger schmerzvoll für ein Tier, wenn es sowieso in Narkose liegt - dann auch den Chip zu setzen.
5958833.jpg


Klar machen es fast alle TA's ohne Narkose. Laut deren Aussage ist es nur ein kurzer Schmerz.
Frage mich aber gerade, woher wissen die das? Kein TA hat einen.;);)


LG

Danke für deine Worte das meinte ich
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #49
Ich habs geahnt ! Kein Tierliebhaber würde seine Tiere ohne Narkose chippen lassen Sorry Meine Meinung und da sie ja in Narkose liegt ein Abwasch

ach du Schei**e..... lässt du deine Katzen zum Impfen auch in Narkose legen?:eek:
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.675
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #50
Klar machen es fast alle TA's ohne Narkose. Laut deren Aussage ist es nur ein kurzer Schmerz.
Frage mich aber gerade, woher wissen die das? Kein TA hat einen.;);)


LG

Weil sich auch schon TAs selbst gestochen haben (meiner meint seine TW-Impfen wären ausreichend)

Danke für deine Worte das meinte ich

Scheint wirklich nicht weh zu tun, da wir die Kätzchen kaum festhalten müssen. Da gibt es eher bei brennenden Injektionen Schwierigkeiten;)

LG, Kordula
 
A

amigo

Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2010
Beiträge
36
Ort
im Ruhrpott
  • #51
OH man geht das jetzt wieder los ? Das ist doch Blödsinn ! Man kann auch extra alles falsch verstehen ,oder ?
 
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #52
OH man geht das jetzt wieder los ? Das ist doch Blödsinn ! Man kann auch extra alles falsch verstehen ,oder ?

Naja,wenn du indirekt jeden,der sein Tier OHNE NARKOSE chippen lässt, als Tierquäler bezeichnest..... :rolleyes:
 
A

amigo

Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2010
Beiträge
36
Ort
im Ruhrpott
  • #54
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #57
Mein gott ist ja schlimmer als vor Gericht, brauch ich ein Anwalt? Dreh mir nicht die Worte um und dann ist doch gut

Ich kann nicht erkennen, wo dir hier die "Worte im Mund verdreht" wurden.

Mit diesem Posting

Ich habs geahnt ! Kein Tierliebhaber würde seine Tiere ohne Narkose chippen lassen

sprichst du jedem verantwortungsvollen Tierhalter, der seinen Tieren eine völlig überflüssig Narkose erspart, ab, seine Tiere zu lieben.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #58
Nein , ich denke jeder Gang zum Tierarzt ist belastent , daher mach ich alles in einem Kastra und chippen
DAS ist sozusagen der Idealfall. Doch meine Kleine brauchte keine Narkose, war aber sowieso beim TA - also wurde dann gleich gechipt.

Zugvogel
 
A

amigo

Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2010
Beiträge
36
Ort
im Ruhrpott
  • #59
Gute Nacht!
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #60
Ich denke, Du hast mein Post nicht richtig gelesen. Ich habe ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Receptal nicht für Katzen entwickelt wurde (soweit zu 1. und 4.) und die Katze in der Zeit natürlich vom Kater getrennt sein sollte (soweit zu 3.). Und ich gehe schwer davon aus, dass hier niemand einfach so ein Medikament in Eigendosierung verabreicht und der Tierarzt, der es verabreicht, sich vorher kundig macht (soweit zu 2. und 4.).

Letztlich ist es eine praktizierte Alternative zur Pille. Und als solche habe ich das Produkt vorgestellt. Mehr nicht.

Die AUSSCHLIEßLICH in die Hände von FACHLEUTEN gehört,und in einem Liebhaberforum ABSOLUT nichts zu suchen hat!

Solche Methoden kannst du per PN ansprechen,aber keinesfalls offen in einem Forum, in dem JEDER von aussen mitlesen kann, ohne sich anzumelden.
Im Übrigen kann ich nur sagen; schön,.daß DU davon ausgehst,daß niemand, der dein verantwortungsloses Posting liest, seine Katze in Eigendosierung damit behandelt und die TÄs , die es verabreichen sollen, sich darüber kundig machen. Die Realität sieht leider anders aus! und offiziell DARF ein TA dieses Präparat einer Katze garnicht spritzen, weil es nicht für Katzen zugelassen ist und er durch die Injektion seine Zulassung verlieren könnte.

Erst denken, dann schreiben :mad:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
13
Aufrufe
11K
Buttterblume
Buttterblume
A
Antworten
5
Aufrufe
2K
A
M
Antworten
3
Aufrufe
2K
MäuschenK.
MäuschenK.
G
Antworten
6
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie
Zwiggl
Antworten
6
Aufrufe
3K
Zwiggl

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben