Cookie (6 Wochen) frisst ganz schlecht.

bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
  • #21
Aufzuchtsmilch ist in Auftrag und ab heute bekommt er die Aufzuchtsmilch dann so lange er will. Er trinkt ja sehr viel, aber eben Katzenmilch.

milch ist kein getränk sondern nahrung ... wenn er viel milch zu sich nimmt hat er automatisch weniger hunger

gib ihm auf jedenfall auch wasser
 
Werbung:
boehserengel

boehserengel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
107
Ort
Weimar
  • #22
milch ist kein getränk sondern nahrung ... wenn er viel milch zu sich nimmt hat er automatisch weniger hunger

gib ihm auf jedenfall auch wasser

Das steht ja immer da, schon wegen dem Großen, aber er würdigt es keines Blickes. Kann ihn ja nicht zwingen. :rolleyes:
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
  • #23
Das steht ja immer da, schon wegen dem Großen, aber er würdigt es keines Blickes. Kann ihn ja nicht zwingen. :rolleyes:


gib weniger milch oder verdünne sie mehr mit wasser
das der kleine wurm auch mal hungrig wird und ans futter geht dann kommt auch wasser schlabbern alleine ... musst du ihm anfangs natürlich zeigen
 
willy1o

willy1o

Forenprofi
Mitglied seit
10. Mai 2010
Beiträge
2.058
Ort
Hellersdorf -Berlin
  • #24
Was auch gut hilft sind Babygläschen von Hipp Fleisch pur Rind und Geflügel.
 
boehserengel

boehserengel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
107
Ort
Weimar
  • #25
gib weniger milch oder verdünne sie mehr mit wasser
das der kleine wurm auch mal hungrig wird und ans futter geht dann kommt auch wasser schlabbern alleine ... musst du ihm anfangs natürlich zeigen

:confused: Weiß grade nicht was du meinst. Bis jetzt kriegt er ja noch Katzenmilch und die wird 1:1 verdünnt. Also hatte er bis jetzt garantiert keine Flüssigkeitsprobleme bei über nem Napf voll an Tag. Ob er dann ran geht, wenn er wieder Aufzuchtsmilch kriegt kann ich dir ja jetzt nocht nicht sagen.

Und das mit dem Zeigen versteh ich auch nicht ganz. Wie bei einem Baby zuerst selber probieren? :grin:
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
  • #26
Und das mit dem Zeigen versteh ich auch nicht ganz. Wie bei einem Baby zuerst selber probieren? :grin:

Nein, ich denke, gemeint ist, dass du ihn immer mal wieer an den Wassernapf o.ä. setzen sollst, damit er irgendwann merkt, dass er das trinken soll...^^
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #27
ich würde da gar nix machen... die trinken ganz von alleine wenn sie durst haben...
hatte hier Kitten die haben bis zur 12 Woche null gar nix getrunken, also Wasser... die hatten alleine durchs Nafu und Barf mit Wasser genügend Flüssigkeit aufgenommen. Die Katze hat erst angefangen zu trinken als es im neuen Zuhause auch mal Trofu gab...
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
  • #28
:confused: Weiß grade nicht was du meinst. Bis jetzt kriegt er ja noch Katzenmilch und die wird 1:1 verdünnt. Also hatte er bis jetzt garantiert keine Flüssigkeitsprobleme bei über nem Napf voll an Tag. Ob er dann ran geht, wenn er wieder Aufzuchtsmilch kriegt kann ich dir ja jetzt nocht nicht sagen.

Und das mit dem Zeigen versteh ich auch nicht ganz. Wie bei einem Baby zuerst selber probieren? :grin:

du sollst auch NICHT NUR aufzuchtmilch geben sondern auch feste nahrung fleisch oder nassfutter

wenn es die milche alleine schlabbert dann kanns das auch mit wasser dann brauchst du nur zeigen wo es ist
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
  • #29
Es gibt Katzen, die Katzenmilch (nicht Aufzuchtmilch) genauso wenig vertragen wie normale Kuhmilch. Ich habe auch 2-3 Kandidaten, die auf Katzenmilch und auch laktosefreie Milch (im Prinzip nichts anderes) mit weichem Stuhlgang reagieren. Diese Katzenmilch bringt deinem Kätzchen rein gar nichts, also lass das einfach komplett weg. Es ist auch wahrscheinlich, daß er davon Bauchweh bekommt und deshalb nicht so viel fressen möchte. Aufzuchtmilch gibt ihm alle Nährstoffe die er braucht und die würde ich bis mindestens 10 Wochen geben. Manche Kitten trinken auch mit 16 Wochen noch bei der Mutter. Also wenn er die Aufzuchtmilch noch länger trinken möchte, biete sie ihm ruhig neben dem Nassfutter mit an.

Mammilac, KMR etc. ist selbstverständlich weitaus besser zusammengesetzt als die Gimpet Milch. Aber da der Zwerg schon 6 Wochen alt ist und ja auch schon Nassfutter anrührt, benötigt er nicht mehr zwingend eine so hochwertige Aufzuchtmilch. Wenn du also vor Ostern nicht an Mammilac rankommst, dann hol einfach die Gimpet Milch beim Fressnapf.

Der Tip von Willy mit den Hipp Gläschen ist auch sehr gut! Rohes Rinderhack würde ich nun nicht geben, solange er einen 'nervösen' Darm zeigt. Wenn, dann sollte es zumindest kurz mit kochendem Wasser überbrüht werden.
 
boehserengel

boehserengel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
107
Ort
Weimar
  • #30
du sollst auch NICHT NUR aufzuchtmilch geben sondern auch feste nahrung fleisch oder nassfutter

Wer hat das nun schonwieder gesagt? ^^ Sorry aber klar geb ich ihm Nassfutter ich kann ihn doch aber zu nichts zwingen.


Hab jetzt Gimpet milch und der Kleine hat auch gleich getrunken. Auch viel weniger als bei der Katzenmilch :rolleyes: braucht ja auch viel weniger, damit er mal ein bisschen seine Nährstoffe deckt.
Fleisch kriegt mein Großer ja auch immer, da bekommt der Kleine dann auch was ab.
Das mit den Hipp Gläschen klingt gut, muss ich meinem Neffe welche klauen. Hihi.

Ich werd das schon schaffen mit dem Kleinen, ist ja nicht meine erste Katze und meinem Großen gehts auch gut. :)

Vielen lieben Dank für eure ganze Hilfe. Wenn es euch nicht gäbe, müsste man sich auf Tierarztaussagen verlassen :rolleyes: :grin:
 

Ähnliche Themen

Eispfote
Antworten
3
Aufrufe
2K
gisisami
G
silviana
Antworten
3
Aufrufe
3K
Starfairy
S
ocean gipsy
Antworten
23
Aufrufe
16K
ocean gipsy
ocean gipsy
Nadine78
Antworten
4
Aufrufe
4K
Nadine78
Mariann
Antworten
33
Aufrufe
12K
EagleEye
EagleEye

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben