Kitten....kennt bis jetzt nur Trockenfutter

  • Themenstarter Luena
  • Beginndatum
Luena

Luena

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2010
Beiträge
37
Ort
München
Ich habe seit gestern eine 12 Wochen alte Britisch Kurzhaar.
Der Züchter hat allen nur Trockenfutter gefüttert. Ich möchte sie aber eigentlich so nach und nach auf Nassfutter umstellen....
Gibt es einen Trick, der Kleinen das Nassfutter schmackhaft zu machen ?
Tatar möchte ich nicht verwenden, denn ich habe immer Angst, dass doch Schweinefleisch eingemischt wird, denn der Metzger reinigt die Maschine ja nicht nach jedem Stück Fleisch, welches er durchdreht....:verstummt:
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
Du kannst langsam, ganz langsam umstellen.

Einfach kleine Dosen oder Beutel Nafu kaufen und auf die Mahlzeiten verteilen.
Nafu in den Napf, etwas Trofu als "Garnierung" darüber und dann kommt es auf das Tier an.
Unser Sami mag es so, Nafu noch zusätzlich mit Wasser angereichert, so richtige Suppe, obenauf 5-6 Stückchen Vet-Concept.


LG laßt Euch Zeit, es muß nicht in einer Woche umgestellt sein.:smile:
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
versuche es dann vielleicht erstmal mit nassfutter das rein aus fleischfilets besteht wie cosma oder almo nature, das ist fleisch oder fisch pur und das mit bisschen trofu mischen.
Und dann nach und nach immer mal verschiedene nassfutter versuchen.
Am besten macht sich anfangs oft was mit fisch, da das recht stark riecht und kitten meiner erfahrung nach da eher rangehen.
OT: ich finde es immer wieder toll, wie die "züchter" an der ernährung und aufzucht der kitten sparen :mad::mad::mad:
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Aber Anja, wie kannst Du :eek: da wird doch nicht gespart, das kostet doch alles:(:( Ironie aus.


LG
 
Luena

Luena

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2010
Beiträge
37
Ort
München
War heute morgen im Fressnapf und habe da nach einem Tipp für die Umstellung auf Nassfutter gefragt....Originalton:::"warum wollen Sie überhaupt umstellen ? Da ist doch alles drin, was die Katze braucht....außerdem ist es viel gesünder fürs Gebiss der Katze..."

Das hat mich schon ein wenig verwirrt ? Ich dachte bis jetzt, dass Trockenfutter nicht so optimal ist und war immer froh, dass der Kater es nahezu verschmäht ! Mein alter Kater hatte Struvitsteine und da bestand der Verdacht, dass das vom Trockenfutter kam (und ich habe nie billiges Futter gefüttert)
Das mit dem Fisch ist eine gute Idee ! Heute Mittags gab es für Roméo Lachs (Almonature), da hat Giulietta schon ganz interessiert geschnuppert...:zufrieden:
 
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
Mit FN habe ich auch schon so meine Erfahrung gemacht...:eek:, bei wichtigen Fragen wendest du dich besser an "hier" oder den TA.
Viel Erfolg beim Umstellen!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wenn Dir Tatar oder Hackfleisch zu kritisch ist, dann probiers mal mit ganz dünnen Streifchen von gutem Rind- oder Putenfleisch. Vielleicht weiß die Kleine ja schon, wie man richtiges Fleisch kauen kann?

Zugvogel
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
War heute morgen im Fressnapf und habe da nach einem Tipp für die Umstellung auf Nassfutter gefragt....Originalton:::"warum wollen Sie überhaupt umstellen ? Da ist doch alles drin, was die Katze braucht....außerdem ist es viel gesünder fürs Gebiss der Katze..."

Das hat mich schon ein wenig verwirrt ? Ich dachte bis jetzt, dass Trockenfutter nicht so optimal ist und war immer froh, dass der Kater es nahezu verschmäht ! Mein alter Kater hatte Struvitsteine und da bestand der Verdacht, dass das vom Trockenfutter kam (und ich habe nie billiges Futter gefüttert)

Der Verkäufer hat keine Ahnung von Katzenernährung, so einfach ist das. Da sind zwar viele Dinge drin, die die Katze braucht, aber eben auch sehr viel, was die Katze nicht braucht und was ihr Körper nicht verwerten kann (Unmengen an Getreide zb) und die Konsistenz von Trofu ist einfach nix für Katzen. Und was das "gut fürs Gebiss angeht": Ob der Verkäufer sich die Zähne auch mit Chips und Keksen putzt? Ich weiß ja nicht :) Katzen sind Wüstentiere und eben nicht für die Ernährung mit Keksen gemacht. Das kann, wie du sagst, zu Struvitsteinen führen, weil Katzen den Mangel an Wasser nicht genügend ausgleichen.
Das Beste fürs Gebiss ist immernoch rohes Fleisch, was ordentlich gekaut und gerissen werden muß - da bleiben keine Krümel überall kleben.
Ich frag mich ja, wann Leute, die in solchen Geschäften arbeiten, sich auch mal mit der Materie auseinandersetzen und nicht so ne Stuss beraten :(

PS: Der Renner ist hier Hühnchen. Das mögen sie lieber als jedes andere Fleisch.
 
Luena

Luena

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2010
Beiträge
37
Ort
München
Ich habe Giulietta heute mit Makrele (von Almonature) gefüttert: daran war sie sofort interessiert und hat es auch gefressen ! Sogar der Teller wurde ganz saubergeschleckt und heute Mittag hat sie auch die Reste von Roméos Futter verputzt (auch Makrele) , als ich mal nicht aufgepasst habe (er hat es zum Glück nicht gesehen).
Habe das Gefühl, dass sie nun viel satter und damit auch zufriedener ist !
So nach und nach werde ich sie schon an Nassfutter heranführen....der Vorschlag mit dem Rindfleisch ist gut:smile:
 
Mondkatze

Mondkatze

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
5.966
Ort
Ostfriesland
  • #10
Gratuliere!
Als Kater zu uns kam, kannte er auch nur Trockenfutter und Katzenmilch. Wir haben es auch mit Mischen probiert, immer wieder kleine Portionen Nassfutter mit ein paar Trockenfutterbrocken obendrauf. Inzwischen frisst er hauptsächlich Nassfutter, auch gern die "Stinkesorten", am liebsten aber immer noch, wenn man ihm TroFu oben drauf streut - damit kriege ich ihn auch dazu, die Sorten zu fressen, die er sonst eher stehenlässt.
Putenfleisch findet mein Mäkelprinzchen auch klasse, heute mittag gab's für uns Pute und natürlich hat er was abbekommen. Dumm nur, dass er es immer durch die ganze Küche schleppt. *argh*
 
Luena

Luena

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2010
Beiträge
37
Ort
München
  • #11
:verschmitzt:Giulietta hat die Umstellung auf das Nassfutter super vertragen ! Inzwischen frisst sie sogar beim Kater mit und kann unglaubliche Mengen vertilgen....in der einen Woche, wo sie jetzt bei uns ist, ist sie unglaublich gewachsen. Hatte schon die Befürchtung, eine "Zwergkatze" und keine Brit. Kurzhaar erworben zu haben. Tja, mit dem richtigen Futter klappt es eben auch mit dem Wachstum !!!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
15
Aufrufe
2K
B
N
Antworten
58
Aufrufe
1K
Baluna20
Baluna20
J
Antworten
114
Aufrufe
9K
jessmyne
J
shar0x
Antworten
6
Aufrufe
526
shar0x
S
Antworten
1
Aufrufe
26K
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben