Britisch Kurzhaar (BKH)

  • Themenstarter Ela
  • Beginndatum
  • Stichworte
    bkh fellpflege kopf
A.L.L. Cats

A.L.L. Cats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Dezember 2008
Beiträge
545
Ort
Bremen
  • #41
Ich kann euch auch noch eine meiner " Blauen Briten" zeigen.
Das besondere an Alley ist, dass sie im Februar als Notfellchen mit ihrem Baby zu uns kam.
Sie hatte nicht mal 2 KG auf den Rippen:

Heute, nach 9 Monaten ist sie ein richtiger "Wonneproppen".
Obwohl nur 4,3 KG schwer, bekomme ich auch oft zu hören:
Die ist aber moppelig....:D
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
  • #42
Mich interessiert das, weil wenn es echte Fettmasse ist, die bei den Briten vermehrt ist, könnte das doch schädlich für die Gesundheit sein?
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
  • #43
Mich interessiert das, weil wenn es echte Fettmasse ist, die bei den Briten vermehrt ist, könnte das doch schädlich für die Gesundheit sein?
DAS habe ich ich mich auch schon gefragt, denn auf Aufstellungen erblickte ich oft schockierend dicke BKh's , welche gar nicht in mein Bild von der Rasse passten, denn die BKH's zb einer Freundin sind dagegen Hungerhaken ...

Mittlerweile meide ich Ausstellungen lieber .....
 
Werbung:
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
  • #44
Und dann wäre noch interessant, ist die Fettmasse genetisch angezüchtet, oder werden die Katzen "gemästet"? Und macht es da einen Unterschied, was die Gesundheit betrifft?
 
dacobi

dacobi

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2007
Beiträge
1.955
  • #45
Mich interessiert das, weil wenn es echte Fettmasse ist, die bei den Briten vermehrt ist, könnte das doch schädlich für die Gesundheit sein?
Ja, darüber habe ich auch schon oft nachgedacht. Ich möchte ja auch nicht, daß sie Diabetes, oder so bekommt...

Als ich Bijou noch nicht lange hatte, habe ich auch versucht sie zum abnehmen zu bringen. Hat auch erstmal geklappt, aber nach kurzer Zeit war alles wieder drauf. Das geht bei ihr wirklich sehr schnell. :(

Sie bringt mich aber auch immer wieder zum staunen, weil sie trotzdem sehr "sportlich" ist. Sie ist viel beweglicher als Coco. Klettern, springen und rennen kann sie trotzdem super. Das meint man bei ihr gar nicht. Sie ist eine kleine Sportskanone. :) Also an der mangelnden Bewegung liegt es bei ihr auch nicht.
 
Wincelot

Wincelot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 November 2009
Beiträge
905
Ort
Ruhrgebiet
  • #46
Sie sind alle wunderschön! :)

Sehr viel fressen tut unser Kater nicht unbedingt, aber er ist einfach stinkfaul und bewegt sich so gut wie kaum. Zum spielen bekommt man ihn auch nicht unbedingt animiert. Die Senses Spielschlange funktioniert z.B. sogar besonders gut im liegen^^.
Mache mir auch auch schon ganz schön Gedanken über seine Gelenke und das Herz.


Das Fell ist ja auch so schön puschelig bei den Briten, vllt. sehen sie deshalb für alle so pummelig aus ?!

LG
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
  • #47
Sehr viel fressen tut unser Kater nicht unbedingt, aber er ist einfach stinkfaul und bewegt sich so gut wie kaum.
Wieviel frißt er denn? Zum Vergleich mal mein Perser: Bewegt sich auch nur wenig, wiegt 4,xkg, frißt 200g Nafu am Tag (will auch nicht mehr). Zu Trofuzeiten wog er 5,xkg und war an der Grenze zum Übergewicht. Er ist auch nicht unbedingt klein, sondern größer als alle Katzen, die wir bisher haben/hatten.
 
Wincelot

Wincelot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 November 2009
Beiträge
905
Ort
Ruhrgebiet
  • #48
Im Moment bekommt er 60g Diättrofu. Hab ja hier auch schon oft gelesen, das Trockenfutter wohl nicht so gut ist. Früher gab es nass und trocken, aber seit ca. einem 3/4 - 1 Jahr nur noch Trockenfutter. Das verträgt er am besten, früher hatten wir oft kleine köttel weichen Stuhl in der Wohnung verteilt. Seit es nur noch Trockenfutter gibt ist damit Schluss. Habe allerdings Heute ein bischen Nassfutter gekauft und werde vielleicht zwei mal die Woche eine Mahlzeit dadurch ersetzen.

LG
 
dacobi

dacobi

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2007
Beiträge
1.955
  • #49
Ich denke, dass es vor allem auch der "grobe" Knochenbau ist. Denn schau dir mal die kurzen, stämmigen Beinchen von einem Briten neben anderen Katzen.Beinen (in meinem Fall Norweger-Beinen) an. Da ist echt ein brutaler Unterschied. :eek:
Und auch die Schädelknochen sind ja viel massiger. Also "gezüchtetes" Fett ist das nicht. Fett wird wohl eher angefüttert. Aber ich habe schon von vielen Britenbesitzern gehört, dass es eben auch oft gute Esser sind.
Das kann ich so komplett unterschreiben, ja.

Hier ist auch mal ein Foto zum direkten Vergleich. Man muß dazu sagen, daß Coco (links) nun auch nicht wirklich so riesig ist, wie man meinen könnte. Das wirkt nur so neben dem Bijou Zwerg. :)

 
Wincelot

Wincelot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 November 2009
Beiträge
905
Ort
Ruhrgebiet
  • #51
Die passen wirklich gut zusammen, ein hübsches Paar :) Aber dick find ich sie wirklich nicht.


LG
 
Werbung:
dacobi

dacobi

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2007
Beiträge
1.955
  • #52
Die passen wirklich gut zusammen, ein hübsches Paar :) Aber dick find ich sie wirklich nicht.
Dankeschön. :) Nein, "dick" ist sie nicht unbedingt, aber auch nicht wirklich schlank. :D Ich finde sie ja auch knuffig so wie sie ist, nur sollte sie halt möglichst nicht weiter zunehmen. Das geht aber sehr schnell bei ihr, da muß ich wirklich immer aufpassen. Sie könnte rund um die Uhr fressen, ohne Pause. :D Und Futterneid gibt es auch vom feinsten. Da wird gedrängelt und geschubst. *lach*

Wie nennt man diese superschöne Fellzeichnung?
Bijou meinst Du? :) Die Farbe nennt sich seal-tabby point.
 
dacobi

dacobi

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2007
Beiträge
1.955
  • #53
J

Jonabo

Benutzer
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
54
Ort
Berlin
  • #54
Wow, wirklich ein wunderschönes Katzenmädchen :pink-heart:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #55
Hallo, hab mich mal aus Interesse hier etwas durchgelesen, mich würde mal interessieren (weil man das wirklich so oft sieht), dass viele Katzenkinder extrem schielen - zu Beginn auch bei der kleinen Weißen zu sehen. Wächst sich das dann raus und wieso ist das überhaupt so? Hab ich bei EHK noch nie gesehen (Zufall?).
 
charly070

charly070

Forenprofi
Mitglied seit
11 Februar 2009
Beiträge
4.934
Alter
51
Ort
Nähe Hannover
  • #56
Das kann ich so komplett unterschreiben, ja.

Hier ist auch mal ein Foto zum direkten Vergleich. Man muß dazu sagen, daß Coco (links) nun auch nicht wirklich so riesig ist, wie man meinen könnte. Das wirkt nur so neben dem Bijou Zwerg. :)

Süß die Beiden...:pink-heart:
 
charly070

charly070

Forenprofi
Mitglied seit
11 Februar 2009
Beiträge
4.934
Alter
51
Ort
Nähe Hannover
  • #57
Mir fällt auf, dass die BKH Dosis meist ein Coonie als Zweitkatze haben. Ich ja auch bald :oops::D

Was waren eure Beweggründe?
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
  • #58
Im Moment bekommt er 60g Diättrofu. Hab ja hier auch schon oft gelesen, das Trockenfutter wohl nicht so gut ist. Früher gab es nass und trocken, aber seit ca. einem 3/4 - 1 Jahr nur noch Trockenfutter. Das verträgt er am besten, früher hatten wir oft kleine köttel weichen Stuhl in der Wohnung verteilt. Seit es nur noch Trockenfutter gibt ist damit Schluss. Habe allerdings Heute ein bischen Nassfutter gekauft und werde vielleicht zwei mal die Woche eine Mahlzeit dadurch ersetzen.

LG
da gerade Kater zu Struvit usw neigen, würde ich seine Ernährung doch nochmal komplett überdenken, denn Dauerhaft könnte das doch gesundheitliche Probleme geben ...

Ansonsten würde ich den "faulen Kerl" antreiben, indem er sein Futter erarbeiten MUSS und ihm keinen gefültten Napf mehr servieren ;)
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #59
Je mehr ich mir die Fotos hier anschaue, denke ich, dass Othellos Papa tatsächlich ein BKH war. Der Körperbau kommt zumindest hin



 
E

Eumel

Gast
  • #60
Ich frag mich nur, ob die Briten nur dick WIRKEN, aber nicht wirklich mehr Fettmasse als Hauskatzen haben, oder ob das tatsächlich angezüchtet ist (bzw. Übergewicht erwünscht ist)?
Ich bin der Meinung, dass Briten einfach im ganzen "runder" wirken als andere Rassen; dass haben Viele, die meine Jungs zum ersten Mal sahen, spontan gesagt. Dazu muß man sagen, dass nicht ein einziger Mensch auf Anhieb die Rasse erkannt hat, da viele immer noch nur die Silver-Tabbies aus der Whiskas-Werbung bzw. blauen Briten als solche erkennen. Meine Pointies werden immer wieder für zu rund bzw. kurzhaarig geratene Birmas gehalten.

Dass sie mehr Fettmasse haben, als andere Rassen, wage ich aber zu bezweifeln; die Figur ist halt gedrungener als bei anderen Katzen.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben